1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

welche gufis für zander&barsch im kanal

Dieses Thema im Forum "Köder" wurde erstellt von zander-craker, 17. März 2008.

  1. zander-craker

    zander-craker Angellateinschüler

    Registriert seit:
    17. März 2008
    Themen:
    5
    Beiträge:
    8
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    hamburg
    hi leutz
    ich fische eigendlich nur wobbler sowie illex megabass und co.
    doch jetz will ich mich mal der herrausfoderung stelln mit gufis auf zander und barsch loszugehen.
    als Rute habe ich mir die skeletor(2) 2,7m mit max.40 wg zugelegt
    nun ist meine frage mit welchen gufis auf zander gehen soll
    ich habe ein bischen gegooglt und hir und da geguckt.
    Da ist mir aufgefallen das die stinte mit der faulenzermethode sehr gut sein soll,habt ihr vllt. erfahrung mit den stinten von der-angler.de? :?:
    oder kennt ihr andere gufis die sich als fängig bewähren?
    danke im vorraus
    gruß zander-cracker
     
  2. michael2005

    michael2005 Master-Caster

    Registriert seit:
    5. Mai 2006
    Themen:
    14
    Beiträge:
    546
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    indifferent
    Hallo,

    also du fischst im Kanal - bedeutet wenig Strömung. Da passen die 40g an WG schonmal. Bedeutet auch, dass du mit 10 - 15g Köpfen auskommen solltest.
    Nun gibt es viele "StandardGuFis"....
    Wie schaut denn die Wassertrübung aus? In den meusten Fällen sind Gedeckte Farben immer gut - auch noch bei recht trübem Wasser. Wenn es Erbsensuppe hat, dann eher mal gelb oder grell Chartreuse etc.
    Zu den Stinten: Kommen denn welche dort vor? Es ist meistens ganz gut, die natürliche Nahrung zu imitieren.
    Bei den Modellen reichen ein paar Modelle in zwei, drei Farben aus. Bei einer Grösse zwischen 8 und 12cm liegst du i. d. R. ganz gut. Bei den Farben kannst du mal Motoroil, oder Smelt (Stint) schwarz / weiss, grüntöne und alles, was in die Richtung geht testen. Ein oder zewei Modelle in gold / glitter oder silber / glitter können auch ganz gut passen.
    Bei den Herstellern bleibst du am besten bei den "Standards", wie dem Kopyto von Relax oder dem Fin-S von Lunker City oder evtl. der Sea Shad bzw. Walleye Assassin von Bass Assassin. Das sollte am Anfang reichen.
    Viel Spass beim Zanderln mit GuFi.

    Gruss
    Michael
     
  3. michael2005

    michael2005 Master-Caster

    Registriert seit:
    5. Mai 2006
    Themen:
    14
    Beiträge:
    546
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    indifferent
    Hallo,

    Nachtrag: du meintest eher das Modell "Stint"... Es muss nicht unbedingt dieses sein. Der wird sicher nicht schlecht fangen, aber auch nicht besser als andere.
    Das Faulenzen ist am Anfang vieleicht bisl einfacher - nicht zwangsläufig effektiver. Ich persönlich jigge lieber, vor allem wenn grössere Steinbrocken herumliegen. Da kommt es beim Faulenzen dann doch ein bisl öfter zu Hängern.

    Gruss
    Michael
     
  4. ObiWan75

    ObiWan75 Gummipapst

    Registriert seit:
    20. Dezember 2007
    Themen:
    19
    Beiträge:
    821
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Rendsburg
    Glaube das michael2005 es ziemlich gut beschrieben hat! Verfall jetzt bloss nicht in ´nen Kaufrausch und entscheide dich zwischen den oben genannten 5-6 Typen. 3x Kopyto , 3x Fin-S-Fish -> das sollte vorerst ausreichen. Viel Spass :wink:
     
  5. Attracktor_90

    Attracktor_90 Gummipapst

    Registriert seit:
    23. November 2007
    Themen:
    40
    Beiträge:
    986
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Köln
    Ich denke auch das du erstmal langsam anfangen solltest.

    Ich empfehle dir ganz klar die Attrac(k)tor und Turbos von Profiblinker,Kopytos,Saltshaker und für die Spate der No-Action Shads die Fin-S.Ich denke wenn du dir von jedem Köder eine Packung,bzw.2-3 einzelne holst ist das ein guter Anfang.

    Du solltest nur unterschiedliche Farben nehmen,also nicht NUR Shockfarben und nicht NUR natürliche,hol von beidem :wink:

    Viel Erfolg mit den Ködern!
     
  6. zander-craker

    zander-craker Angellateinschüler

    Registriert seit:
    17. März 2008
    Themen:
    5
    Beiträge:
    8
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    hamburg
    danke für die guten antworten
    wie viel gr. und welche hakengröße müsste ich bei einem 8cm und wie viel bei einem 11cm langen kopyto in einem kanal der kein strömung hat nehmen??
    gruß Zander-craker
     
  7. baheza

    baheza Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    4. Oktober 2004
    Themen:
    25
    Beiträge:
    498
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Uckermark
    bei 8cm langt ein 3/0 Haken,beim 11 cm ein 4/0.gewicht richtet sich auch ein wenig nach der tiefe.aber da du keine strömung hast sollten mx 10 gr ausreichen.
     
  8. michael2005

    michael2005 Master-Caster

    Registriert seit:
    5. Mai 2006
    Themen:
    14
    Beiträge:
    546
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    indifferent
    Hallo,

    bei den Gewichten reichen dir wohl 10g, wenn es tiefer als 4-5m ist, dann evtl. auch 15g. Das musst du bisl austesten und auch ein Gefühl dafür bekommen.
    Bei den Hakengrössen liegt baheza schon gut.
    Ich tendiere sogar dazu eher nur 3/0er Köpfe zu nehmen und dann einen Angstdrilling / Stinger einzusetzen, der dann in der 6er Grösse vollkommen ausreichend ist.
    Den zusätzlichen Drilling solltest du eh montieren, auch bei 4/0er Köpfen.
    Dadurch wirst du eine bessere Bissausbeute haben bzw. überhaupt erst so manchen Biss verwerten können.
    Sollten die GuFis inhaliert werden, dann kannst du den Stinger immer noch weglassen. Da ist halt auch bisl experimentieren angesagt.

    Gruss
    Michael
     

Diese Seite empfehlen