1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Welche der beiden Ruten ist besser geeignet für mich?

Dieses Thema im Forum "Ruten" wurde erstellt von Mucho, 2. April 2016.

  1. Mucho

    Mucho Nachläufer

    Registriert seit:
    27. März 2016
    Themen:
    2
    Beiträge:
    23
    Likes erhalten:
    0
    Hallo zusammen,

    ich bin neu hier im Forum, streife seit geraumer Zeit durchs Netz auf der Suche nach Infos zu Baitcaster Combos und bin so auf dieses Forum gestoßen, bin absoluter Neuling was Baitcaster angeht.
    Ich möchte mit der Baitcaster hauptsächlich am Rhein bei Düsseldorf angeln, Köder sind GuFi von 8 cm bis 15 cm, ich denke so 10g bis 40g. Verwenden möchte ich diverse Rigs und Jigköpfe. Geangelt wird hauptsächlich an den Buhnen, aber ich möchte es zwischendurch auch mal in Häfen probieren, der Plan ist auch bissl im Pott rumzufahren und zwischendurch mal die Angel ins Wasser zu halten.
    Zielfische sind Zander und Barsche, aber zwischendurch auch mal gerne an nen See für Hechte.

    Die Rolle ist eine Daiwa Tatula 100HSL, jedoch bin ich bei den Ruten sehr unsicher.

    Ich befürchte eh, daß ich irgendwann ne zweite Rute brauchen werde, aber für den Anfang will ich erstmal eine gute Rute haben und irgendwann, wenn ich das ganze dann bissl besser drauf habe, ne zweite kaufen.

    Habe mich für dieses Modell entschieden, jedoch weiss ich wirklich nicht welches WG ich nehmen soll.

    Savage Gear Butch Light XLNT Länge 2,05

    http://www.gerlinger.de/savage-gear...lnt?___store=default&nosto=nosto-page-search1


    Diese Rute gibts einmal in 10g bis 30g und in 15g bis 60g.
    Ich habe mir so gedacht die 15g bis 60g Rute würde da so am besten in mein Spektrum passen, nach oben hin gibts genug Luft und mit 10g wird sie sich bestimmt auch werfen lassen können.

    Jetzt habe ich natürlich auch bissl im Netz nachgeforscht und bin hier im Forum auf einen Thread gestoßen der mich ein wenig verunsichert:

    http://www.barsch-alarm.de/showthre...tch-Light-XLNT&p=252998&viewfull=1#post252998

    Hier wird gesagt, die 10g bis 30g verträgt weit aus mehr nach oben und die 15g bis 60g verträgt um die 80g.

    Wäre die 10 bis 30 da nicht optimaler für mich? So hätte ich nach unten hin die 10g drinnen und könnte sie aber trotzdem noch mit 40g bis 50g belasten?

    Was würdet ihr mir raten? Kann ich davon ausgehen, dass man die 15g bis 60g Rute im unteren Bereich gut werfen kann oder wird sie bretthart sein?

    Welche Rute würdet ihr an meiner Stelle wählen?

    Schonmal vielen Dank für eure Hilfe!
     
    Zuletzt bearbeitet: 2. April 2016
  2. scorpion1

    scorpion1 BA Guru

    Registriert seit:
    27. Februar 2010
    Themen:
    57
    Beiträge:
    3.065
    Likes erhalten:
    224
    Ort:
    Cottbus
    Ersteinmal ein kleines Lob, wenn sich die meisten mal ein Beispiel an deinem ganzen Beitrag nehmen würden würden sich einige hier oft das berüchtigte "benutz die Suche" verkneifen weil man an deinem Beitrag sieht das du dir wirklich schon im Vorraus einen Kopf gemacht hast und dich informiert hast. Ausserdem hast du dir die Mühe gemacht wirklich alles zu nennen was wichtig ist . Da muss man wirklich mal ein Lob aussprechen :)

    Zu deiner Frage 8 - 15cm Gummis PLUS 10-40gr Jig oder ist das das gewicht komplett ? Du musst einberechnen das ein 6Inch Gummi mal ohne weiteres 20gr und mehr wiegt ! das wären dann mit deinen 40gr schon 60gr Gesamtgewicht.

    Ich sag dir ganz ehrlich am Ende wirst du nicht um den Kauf einer 2ten Rod herum kommen daher folgende Empfehlung ganz unabhängig vom Hersteller.

    Ich würde dir für die 8-10cm Gummis und 10-14gr Jigs eine MH (Medium Heavy) rated Rod raten die mit 1Oz angegeben ist, Taper Med-Fast bis Fast und Längenmäßig nach deinen Anforderungen .

    Als 2te Rod dann für die 12-15cm Gummis und 20-40gr Jigs eine Heavy Rod die mit 2Oz gerated ist bzw 2 1/2Oz und etwas länger hier würde ich dir schon zu 7ft raten einfach um die größeren Gewichte leichter auf Weite zu bringen .Taper wie bei erstgenannter.

    Allgemein bist du im unteren Preissegment bei Savage Gear gut aufgehoben !

    Also Rolle greife bei beiden zur Tatula Type R die kostet nicht viel mehr als die normale. Alternativ hat Shimano ein paar neue Low Budget BCs raus gebracht die einen guten Eindruck machen aber dazu müssen dann die Jungs was schreiben die sie haben.
     
  3. Mucho

    Mucho Nachläufer

    Registriert seit:
    27. März 2016
    Themen:
    2
    Beiträge:
    23
    Likes erhalten:
    0
    Danke für das Lob, ich für mich denke, wenn ich etwas machen möchte, dann sollte ich mich auch ordentlich mit der Materie auseinander setzen und das Internet mit seinen ganzen Foren bietet da genug Infos.

    Wie ich es befürchtet habe, werde ich nicht an zwei Ruten vorbei kommen. Ich bin was diese Angelei angeht absoluter Newbie, ich hab ab und an mal ne Discounter Rute mit ner Pose ins Wasser geworfen, das war es dann auch. Ich möchte jetzt nicht zu Beginn direkt so viel Geld raushauen und dann irgendwann feststellen, daß ich falsches Gerät gekauft habe. Ich bin ein Fan von Qualität, jedoch kostet die natürlich auch. Wenn ich dann ne zeitlang mit der Baitcaster unterwegs war und gefallen daran gefunden habe, was ich denke, dann bin ich auch gewillt mehr Geld zu investieren.

    Jetzt für den Anfang suche ich natürlich was im "Allround"-Bereich, ich weiß, das gibts bei Baitcastern eigentlich nicht, jedoch kommt mir da die 15g bis 60g Rute in der Hinsicht am idealsten vor.
    Unter 10g + Köder werde ich wohl nicht kommen. Da sollte die 15g bis 60g Rute reichen.
    Wenn ich merken sollte, das ich sie im unteren Bereich nicht ordentlich werfen kann, wird die zweite Rute dann diesen abdecken.

    Was die Rolle angeht, die habe ich schon da ich sie um 30€ günstiger bekommen habe. Wenn man sich dann irgendwann ne neue Rute anschafft, kann man sich auch direkt Gedanken über eine neue Rolle machen.
     
  4. MorrisL

    MorrisL Barsch Vader

    Registriert seit:
    13. Februar 2008
    Themen:
    34
    Beiträge:
    2.165
    Likes erhalten:
    151
    Ort:
    Berlin
    Wenn die Blanks immer noch so sind , dann kannst du alles um 20-30g verschieben. Mit der 10-30g (alter Blank) werfe ich noch Salmo Slider 12cm. Ohne Abstriche . Die 15-60 is schon n ganz schöner Besen , da sind eher -80g realistisch.. . Damit kannst du schon jerken im Zweifel. Allrounderin ist eher die 10-30 , denn die hat 10-50g etwa.... .Ich benutze daran den Zalt , der wiegt 40g etwa , da is noch nich Feierabend , ohne die Rute zu stark zu fordern.
     
  5. Mucho

    Mucho Nachläufer

    Registriert seit:
    27. März 2016
    Themen:
    2
    Beiträge:
    23
    Likes erhalten:
    0
    Danke, das nenne ich mal ne Aussage. Es gibt ja mittlerweile die XLNT2 Reihe, daher denke ich bei den XLNT wird es keine Neuauflage gegeben haben, die Blanks die gleichen sind wie bei dir und das es sich bei den Ruten von Gerlinger um Restbestände handelt.
    Dann werde ich mal auf deine Meinung vertrauen, du angelst die Rute ja auch immerhin und werde die 10g bis 30g Rute bestellen.
     
  6. Mucho

    Mucho Nachläufer

    Registriert seit:
    27. März 2016
    Themen:
    2
    Beiträge:
    23
    Likes erhalten:
    0
    @MorrisL
    Könntest du mir sagen wie sich die Spitzenaktion der 10-30g Butch Light verhält? Eher weich oder hart?
     
  7. B o r i s

    B o r i s Barsch Vader

    Registriert seit:
    24. April 2014
    Themen:
    13
    Beiträge:
    2.363
    Likes erhalten:
    1.465
    Ort:
    Berlin
    Ich würde sagen, dass die Spitzenaktion der XLNT gar keine Spitzenaktion ist. ;-)

    Ich habe die Butch Lights zwar seit mehreren Jahren nicht mehr in Gebrauch, aber was bei mir definitiv hängen geblieben ist, dass die XLNTs nicht zum Jiggen geeignet sind. Die alte Serie (ohne XLNT) kam zwar noch etwas straffer daher - aber auch die sind für mich eher für Hardbaits prädestiniert.
     
  8. MorrisL

    MorrisL Barsch Vader

    Registriert seit:
    13. Februar 2008
    Themen:
    34
    Beiträge:
    2.165
    Likes erhalten:
    151
    Ort:
    Berlin
    Würde ich auch so unterschreiben , allerdings ist das fürs erste und leichtere Gummifische leiern (auf Hecht) und /oder Faulenzen ja kein K.o Kriterium. Klassisches Jiggen ist vom Blank her in der Tat nicht das , was man intuitiv von diesen Blanks vermittelt bekommt. Aber !! , es gibt eigentlich nichts , was man damit nicht machen kann. Irgendwo macht man halt Abstriche , dir als Einsteiger in diese Materie wird daher nichts schlechtes an die Hand gegeben. Dein Material wird sich ohnehin vervielfältigen. Es wird wohl dann auch teurere Ruten geben . Ich hab immer noch die alte Butch Light(ohne xlnt bla bla) 10-30g mit ner alten STX für den Zalt(14er) im line up... . Ich hätte mir hundert mal was besseres kaufen können , wollte ich aber nie...is auch ne Aussage .....;-).
    Boris hat recht , insofern musst du deine Aussrichtung checken und dich ggf. nach anderen Blanks umschauen.
     
  9. Mucho

    Mucho Nachläufer

    Registriert seit:
    27. März 2016
    Themen:
    2
    Beiträge:
    23
    Likes erhalten:
    0
    Was sagt ihr zur Savage Gear Bushwacker XLNT?
    Die scheint in der Preisklasse auch sehr gut zu sein.

    Gibts als 10-30g und 15-42g?
    Die 15-42g könnte was sein.

    Edit: Ist keine Baitcaster, daher erledigt.
     
    Zuletzt bearbeitet: 3. April 2016
  10. mueslee

    mueslee Master-Caster

    Registriert seit:
    25. Juli 2012
    Themen:
    13
    Beiträge:
    675
    Likes erhalten:
    284
    Ort:
    Allgäu
    Hast du meine PN eigentlich gesehen? :)
     
  11. Finessfreund

    Finessfreund Echo-Orakel

    Registriert seit:
    10. Januar 2015
    Themen:
    7
    Beiträge:
    169
    Likes erhalten:
    13
    Ort:
    Bad Schmiedeberg, Germany
    Wie gesagt wurde sind 2 Ruten nötig...
    Zu der Savage Gear kann ich dir leider nichts sagen...ich fische die Bushwhacker in 20-60g als Spinning
    Aber eine mh wäre da ganz gut...eine Berkley Pulse wäre als Anfänger wohl ganz gut und die verträgt auch mehr...
     

Diese Seite empfehlen