1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Welche Combo für Hecht?

Dieses Thema im Forum "Hecht" wurde erstellt von storcky, 7. Dezember 2010.

  1. storcky

    storcky Echo-Orakel

    Registriert seit:
    6. Oktober 2010
    Themen:
    12
    Beiträge:
    111
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    48565 Steinfurt
    Hallo,
    ich habe mir überlegt eine Rute und Rolle zum Hechtangeln zuzulegen. Nun stelle ich mir schon die ganze Zeit die Frage ob nun eine Baitcast mit dazugehöriger Rute oder eine stationäre Rolle mit dazugehöriger Rute kaufen soll?
    Gibt es irgendwelche nachteile/vorteile oder kann man bestimmte Köderarten einfach nicht mit einer von den beiden Combos führen?
    Ich denke ich werde mehr Gummifische und ab und an mal Wobbler oder Jerks führen.
    danke schonmal im Vorraus an alle die mir helfen.
     
  2. NorbertF

    NorbertF Master of Desaster Mitarbeiter Moderator

    Registriert seit:
    21. August 2006
    Themen:
    91
    Beiträge:
    6.963
    Likes erhalten:
    882
    Ort:
    Am See
    Kauf dir lieber eine Stationärkombo.

    Mit Castingkombos kriegst du das nicht hin. Jerks brauchen kurze Ruten, Gummis lange Ruten. Was verstehst du unter "Wobbler"? Cranks vermutlich?
    Brauchen lange weiche Ruten. Gummifische brauchen lange harte Ruten.
    Sprich: 3 Kombos.

    Vielleicht ist das im Stationärbereich anders, da fischen ja viele alles mögliche an einer Rute.
     
  3. helmi-tr

    helmi-tr Echo-Orakel

    Registriert seit:
    6. Februar 2008
    Themen:
    8
    Beiträge:
    135
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Nbg bei Bbg bei Md
    hängt wohl schwer vom gewicht der angestrebten Köder ab ...
    und noch viel mehr von den Vorlieben :D
    Das ist doch fast ne Glaubensfrage ob nur Stationär oder Multi.
    Ich persönlich halte eine Stationär-Kombo in den meisten Fällen für geeigneter und vielseitiger ..... ausssser
    Wenn das Material aussergewöhnlich belastet wird .. wie zum Beispiel beim Jerken.
    Hier macht die "Anatomie" einer Multi diese einfach robuster.

    Ansonsten sehe ich fürs herkömmliche Köderspektrum, sagen wir mal für Hecht (15-23cm) eine Stationär-ausrüstung als sinnvoller an.
    Gehts dann an die "richtigen" Big-Baits, mag sich das nochmal ändern, aber ansonsten ..

    Aber wie gesagt, glaubensfrage :)

    Wennste mich fragst ..
    Kauf dir ne vernünftige, straffe 270ger Rute mit so 40-100g WG, dazu ne 4000er Rolle und du kannst ganz prima auf Hecht fischen
     
  4. storcky

    storcky Echo-Orakel

    Registriert seit:
    6. Oktober 2010
    Themen:
    12
    Beiträge:
    111
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    48565 Steinfurt
    Danke, ich glaube das mache ich auch so. Auch weil ich bis jetzt nur mit Statios gefischt habe und das dann nicht so eine umstellung ist.
     
  5. helmi-tr

    helmi-tr Echo-Orakel

    Registriert seit:
    6. Februar 2008
    Themen:
    8
    Beiträge:
    135
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Nbg bei Bbg bei Md
    naja, Multi ist halt "cooler"
    :D
     
  6. storcky

    storcky Echo-Orakel

    Registriert seit:
    6. Oktober 2010
    Themen:
    12
    Beiträge:
    111
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    48565 Steinfurt
    Aber nur wegen der coolnes kaufe ich mir keine multi :)
     
  7. helmi-tr

    helmi-tr Echo-Orakel

    Registriert seit:
    6. Februar 2008
    Themen:
    8
    Beiträge:
    135
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Nbg bei Bbg bei Md
    :D
    Jo, mir gehts genauso ;)

    Gute statio-kombos gibts viele für deine Zwecke..
    Ich fische für sowas:
    SpeedmasterXH/Red-Arc
    und
    Daiwa-Silvercreek 120g / RedArc
     

Diese Seite empfehlen