1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Was tun gegen "Hecklastigkeit"?

Dieses Thema im Forum "Ruten" wurde erstellt von Promachos, 24. Februar 2012.

  1. Promachos

    Promachos Gummipapst

    Registriert seit:
    2. Dezember 2006
    Themen:
    43
    Beiträge:
    856
    Likes erhalten:
    249
    Ort:
    Bamberg
    Hallo!

    Man hört immer nur von Kopflastigkeit und was man dagegen tun kann. Wie sieht's eigentlich bei "Hecklastigkeit" aus? Tipps wie "leichtere Rolle benutzen" und "andere Griffhaltung" helfen mir nicht wirklich weiter :wink: . Kann man überhaupt was dagegen machen?

    Gruß & Dank
    Promachos
     
  2. Drop Shoter

    Drop Shoter Finesse-Fux

    Registriert seit:
    29. November 2010
    Themen:
    27
    Beiträge:
    1.132
    Likes erhalten:
    59
    Leichtere Rolle ist natürlich Müll.
    Wenn dann schwerere Rolle!
    Oder einfach Griff einkürzen ;)
     
  3. Promachos

    Promachos Gummipapst

    Registriert seit:
    2. Dezember 2006
    Themen:
    43
    Beiträge:
    856
    Likes erhalten:
    249
    Ort:
    Bamberg
    Wie??? Du verwirrst mich grade etwas...

    Mit hecklastig meine ich, dass die Rute "hinten" schwerer ist (also das Gegenteil von kopflastig). Da muss doch - wenn schon - eine leichtere Rolle drauf, um das auszugleichen.

    Gruß Promachos
     
  4. Drop Shoter

    Drop Shoter Finesse-Fux

    Registriert seit:
    29. November 2010
    Themen:
    27
    Beiträge:
    1.132
    Likes erhalten:
    59
    Ja klar, mein Fehler, das kann man so nicht pauschalisieren. Kommt natürlich darauf an, wie man die Rute hält.
     
  5. Fr33

    Fr33 Barsch Vader

    Registriert seit:
    1. Juni 2007
    Themen:
    70
    Beiträge:
    2.056
    Likes erhalten:
    213
    Ort:
    63303 Dreieich
    Auch noch ne Idee wäre zu schauen, was die Rute für ne Abschlusskappe hat.... Edelstalvarianten etc. sind schwerer als ne leichte Alu Kappe etc...
     
  6. Basshunter94

    Basshunter94 Master-Caster

    Registriert seit:
    14. Juni 2009
    Themen:
    19
    Beiträge:
    631
    Likes erhalten:
    15
    also ich hätte das jetzt genu wie Fr33 gemacht, wenn möglich abschlusskappe abschraueben, balancegewicht entweder absägen oder im Betrieb von nem netten kollegen runter drehen lassen und fertig.
     
  7. Chrizzi

    Chrizzi Echo-Orakel

    Registriert seit:
    30. Juli 2008
    Themen:
    0
    Beiträge:
    150
    Likes erhalten:
    0
    Das ist nicht ganz richtig. Wenn man als Ausgangspunkt für die Kopf/Hecklastigkeit den Rollenhalter nimmt, macht eine leicht oder schwere Rolle keinen Unterschied.

    Eine schwere Rolle hilft nur das Gesamtgewicht zu erhöhen, so dass eine gewisse Lastigkeit in eine Richtung weniger auffällt. D. h. eine schwere Rolle könnte auch hier etwas kaschieren - macht aber generell keinen Sinn.

    Die beste Möglichkeit ist entweder den Griff einzukürzen oder eventuelle Gewichte am/im Griff zu eliminieren.
     
  8. Fr33

    Fr33 Barsch Vader

    Registriert seit:
    1. Juni 2007
    Themen:
    70
    Beiträge:
    2.056
    Likes erhalten:
    213
    Ort:
    63303 Dreieich
    Das Problem ist halt - ne Rute vorne "leichter" zu machen ist einfacher - als anders herrum....

    was hast du denn für ne Rute überhaupt.. ich frage deshalb, ob sich der Aufwand und eventuelle Optische Beeinträchtigungen das ganze Wert ist -- bei ner Rute für 30-40€ würde ich wahrscheinlich nicht versuchen da zu sägen oder größere Umbauten zu machen....
     
  9. schlotterschätt

    schlotterschätt Barsch Vader

    Registriert seit:
    3. Juni 2007
    Themen:
    12
    Beiträge:
    2.081
    Likes erhalten:
    453
    Ort:
    Löwenberger Land / Ex-Berliner
    Die Ösis haben sich ooch schon den Kopp darüber zerbrochen ! :lol: KLICK MIR und hier nochmal. :wink:
     
  10. Promachos

    Promachos Gummipapst

    Registriert seit:
    2. Dezember 2006
    Themen:
    43
    Beiträge:
    856
    Likes erhalten:
    249
    Ort:
    Bamberg
    Danke erst mal - sehr hilfreich und interessant.

    Ich habe meine Combos umorganisiert und fische nun auf meiner Rocksweeper (nicht Nano) eine Daiwa Bradia 2506. Mit einer Infinity Q 2000 war das Duo perfekt, nun aber stört mich eine recht ausgeprägte Hecklastigkeit. Verschärfend kommt hinzu, dass ich die Rute mit der ganzen Hand am Vorgriff halte.Weiß jemand, ob die Rocksweeper von Haus aus irgendwelche Gewichte "eingebaut" hat? Die Abschlußkappe selbst fällt gewichtsmäßig nicht ins Gewicht. :wink:

    Gruß Promachos
     
  11. schlotterschätt

    schlotterschätt Barsch Vader

    Registriert seit:
    3. Juni 2007
    Themen:
    12
    Beiträge:
    2.081
    Likes erhalten:
    453
    Ort:
    Löwenberger Land / Ex-Berliner
    Yoh, im Blank muß vorne 'n halber Zentner Blei verbaut sein. :mrgreen:
    Also um 'ne 1002 MH (alte Version) in die Schwebe zu bringen, muß ick ihr beim Jebrauch von 'ner 4000er Stradic noch 100g Blei an den Hintern hängen. :wink:

    [​IMG]
     
  12. felix81

    felix81 Echo-Orakel

    Registriert seit:
    4. Januar 2010
    Themen:
    3
    Beiträge:
    202
    Likes erhalten:
    17
    Ort:
    Freiburg
    Ich fische auch ne Rocke und ich meine, dass sie keine Ausgleichsgewichte im Blank hat.
    Dass aber eine Rocke unangenehm Hecklastig wird, kann ich mir nur schwer vorstellen. Normalerweise ist eigentlich genau das Gegnteil der Fall.
    Muss ich im Keller mal testen.
     

Diese Seite empfehlen