1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Was o. wie wahr dein erstes Raubfisch erlebnis ?

Dieses Thema im Forum "Sonstiges" wurde erstellt von Zippel, 30. Oktober 2008.

  1. Zippel

    Zippel Echo-Orakel Gesperrt

    Registriert seit:
    1. April 2008
    Themen:
    9
    Beiträge:
    233
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Dessau-Roßlau
    Hallo zusammen

    Ich mach mal den Anfang.

    Ich wahr damals 13 (jetzt 23),da bin ich mit mein Opa angeln gefahren, es wahr Sommer und wir wollten auf Karpfen angeln, aber es wollte einfach nichts beissen, auf einmal fängt es vor uns an zu Rauben da sagt mein Opa zu mir den Kriegen wir, ich bastelte schnell meine Rute um, hing einen 5er Mepps dran den ich zuvor noch im Gras gefunden (glück a hoi) hatte und dann auch noch beim ersten wurf...............Boing, mein erster Hecht, glatte 55cm.
    Seit dem an hat mich das Raubfischfieber gepackt.
     
  2. Drobschotter

    Drobschotter Echo-Orakel

    Registriert seit:
    22. Februar 2007
    Themen:
    13
    Beiträge:
    140
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    berlin-prenzlberg
    Bei mir wars ein Aal. Der biß 12.00 Uhr, bei hellem Sonnenschein in 50cm Wassertiefe. Da war ich 14 und völlig aus dem Häuschen.
     
  3. Willow

    Willow Twitch-Titan

    Registriert seit:
    15. Dezember 2007
    Themen:
    2
    Beiträge:
    98
    Likes erhalten:
    0
    Bei mir begann es vor gut 20 Jahren wie es bei allen <Junganglern> beginnt:
    Beim Köderfische fangen von einem Steg hing plötzlich ein barsch an der Stippe und seit dem Tage nahm alles seinen Lauf .....
     
  4. strasse93

    strasse93 Master-Caster

    Registriert seit:
    16. Dezember 2007
    Themen:
    17
    Beiträge:
    635
    Likes erhalten:
    20
    Ort:
    Rosenheim
    vor 4 jahren da war ich 11 fischte ich fast jedes wochende mit meinen freund auf hecht haben aber noch nie einen gefangen.dann kaufte ich mir einen neuen köder einen mepps spinner mit gummifisch und da war der erste hecht mit satten 66 cm
     
  5. schneckenbarsch

    schneckenbarsch Echo-Orakel

    Registriert seit:
    22. Juli 2008
    Themen:
    13
    Beiträge:
    170
    Likes erhalten:
    7
    Ort:
    Wanne Eickel jetzt OWL
    Hallo,
    Es begab sich vor 35 Jahren, ich 8 Jahre alt Margarine Pott
    voll Rotwürmer ich glaube 1,50 lange Glasfieber Rute mit gebogenen
    Stahlfederringen, ich habe diese Rute geliebt!!
    Und ab an Teich den es heute nicht mehr gibt,
    was dann? Natürlich Barsche ohne Ende!!!
    Meist wurde der Angeltag begrenzt durch Köderaus!!
    Geile Zeit Gruss Frank :wink: :wink:
     
  6. alexace

    alexace Bigfish-Magnet

    Registriert seit:
    6. Dezember 2006
    Themen:
    67
    Beiträge:
    1.935
    Likes erhalten:
    1
    Ort:
    :...:...:...:...:....:...:...:...:...:...:
    Ich fing erst mit 14 Jahren an zu angeln (habe aber meinen ersten Fisch ohne Angel bereits eher gefangen ... ). Sauwetter in Schleswig-Holstein an der Treene. Wir machten regelmäßig dort Urlaub.
    Ich kannte daher den Sohn eines Raritäteninhabers: privates Fischereirecht an einem offenen Gewässer! Dazu hier noch im Bereich des Überganges der Forellenregion zur Brassenregion.

    Kurz ein Freund kam aus Berlin zu Besuch und bei 15°C sommerlicher Höchsttemperatur und täglich mehrstündigem Regen kratzte ich für eine beringte Stipprute etwas Taschengeld zusammen und wir legten zusätzlich mit einer Shakespeare-Kaufhaus-Kinderangel, die ich noch von "DIVI" (in Schleswig) hatte, erstmalig los. Tägliches Ergebnis: Rotaugen, Brassen und Aale.
    Mit so 'nem Gummiwabbelding am Bleikopfhaken wedelte ich mal im Wasser vor meinen Füssen an der Uferbepflanzung entlang und der erste Hecht war unerwartet geangelt (ca 40 cm). Ab da machte ich mich kundig, 'was es in der Treene noch so gibt ...
    Der eine, oder andere wird's wissen, denn zu Zeiten der DDR konnte man (ich) ja nicht zur Ostee und Silberlinge fangen.

    Alex
     
  7. Lunatic

    Lunatic Master-Caster

    Registriert seit:
    9. September 2007
    Themen:
    12
    Beiträge:
    572
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Abenden
    Hmm, mein erster Raubfisch, war ein 50er Hechtschniepel an der Fliegenrute, welche normalerweise eine Forellenrute ist (Klasse 5). Köder war ein eigener Streamer. Hab damit nicht wirklich gerechnet, zumal es sich anfühlte, als ob ich kurz vorm Ufer irgendwo drin hängen würde. Auf einmal ging der Hänger denn nach rechts, links und nochmal nach rechts, und da war der Hecht schon im Kescher. Vermessen und leider ohne Foto wieder zurückgesetzt. Das ganze war vor....mmh......lasst mich überlegen....3 oder 4 Jahren im Schlossteich. Da hab ich auch meine ersten beiden Zander, ebenfalls mit der gleichen Fliegenrute, gefangen. Und noch ein paar weitere kleine Hechte.
     

Diese Seite empfehlen