1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Was für eine rute??????

Dieses Thema im Forum "Talent-Schmiede" wurde erstellt von posch84, 18. Dezember 2007.

  1. posch84

    posch84 Bibi Barschberg

    Registriert seit:
    18. Dezember 2007
    Themen:
    1
    Beiträge:
    1
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    tirol
    Hallo Leute !!!
    Bin neu im Forum :) !!!
    und wollte jetzt wissen was für eine rute und rolle am besten wäre um mit dem jerken anzufangen !! und alles zu einem erschwinglichen preis !!!
    Wäre sehr dankbar für ein paar vorschläge !!!
    DANKE :) :) :) :)
     
  2. twisterpaule

    twisterpaule Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    23. September 2007
    Themen:
    20
    Beiträge:
    335
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Götz.
    Jerkrute : Piketime , Jackson ... gibt viele da kann mann wirklich mal googlen
    Baitcaster : z.b. Viento von Daiwa ....
    Köder auf jeden fal von Piketime und ilex ....
    aber um diese zeit brauchst du nich mehr jerken
     
  3. Matze(S.F.Team)

    Matze(S.F.Team) Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    11. Oktober 2007
    Themen:
    9
    Beiträge:
    306
    Likes erhalten:
    0
    @paule

    ach nein?? schon mal an sinkende Jerks gedacht.
     
  4. CatchAndReleaseIt

    CatchAndReleaseIt Barsch Vader Gesperrt

    Registriert seit:
    18. November 2003
    Themen:
    43
    Beiträge:
    2.044
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Berlin
    so tief können die gar nicht sinken, es sei denn es sind superflache tümpel :wink:
     
  5. Basshunter666666

    Basshunter666666 Echo-Orakel

    Registriert seit:
    9. Mai 2007
    Themen:
    8
    Beiträge:
    112
    Likes erhalten:
    0
    oder poldern,
    ausserdem fang ich auch im winter oft meine hechte im flachen
     
  6. Basshunter666666

    Basshunter666666 Echo-Orakel

    Registriert seit:
    9. Mai 2007
    Themen:
    8
    Beiträge:
    112
    Likes erhalten:
    0
     
  7. michaausberlin

    michaausberlin Barsch Vader Moderator im Ruhestand

    Registriert seit:
    12. März 2005
    Themen:
    49
    Beiträge:
    2.373
    Likes erhalten:
    0
    hallo porsch 84!
    im bezug auf die rutenauswahl ist es immer schwierig nen ratschlag zu geben,dazu müsste man wissen was du für jerkbaits werfen willst!soll heissen,das man das gewicht der baits kennt und sich damit auf die suche nach einer geeigneten rute begibt!oder auch umgedreht,wobei das wurfgewicht der jerkruten schon ein grosses spektrum an unterschiedlichen ködern zulässt!
    bei der rolle sollte man schon um die 100€ ausgeben,um eine stabile und zuverlässige multi zu bekommen,die sich auch gut werfen lässt und mit der beanspruchung beim jerken klar kommt!
    meine beiden jerkcombos bestehen aus:
    sänger shakespeare spirit one jerk 1,80m wg15-60gramm mit einer einer shimano cardiff201a
    und für das leichte jerken und mittlere wobbler werfen:
    fenwick hmxt 54 mh länge 5´4´´und einen wg von 1/4-1oz und dazu ne daiwa viento!
    aber schaue dich doch auch mal in den foren um,da gibt es noch ne menge mehr anregungen auf deine frage!
    @twisterpaule:warum brauch man um die zeit nicht mehr jerken?
    habe erst letztes wochenende wieder erfolg gehabt beim jerken,trotz randeis und teilweise zugefrorenen rutenringen!der see ist richtig tief und hat einen guten maränenbestand,trotzdem habe ich meine hechte ,wie jedes jahr im winter,im recht flachen wasser gefangen(1,5-4meter)!natürlich sollte man die köder nicht so schnell durchs wasser prügeln wie im sommer,aber mit langsam sinkenden jerks und gemächlicher köderführung kommt man auch im winter an seine hechte mit jerkbaits! :wink:
    selber mal probieren und nicht immer nur das machen was du irgendwo liest und die fachpresse dir vorgibt!
    gruss micha
     

Diese Seite empfehlen