1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Warum ist Gaff und Lipgripper in Bayern erlaubt und ein Echolot nicht?

Dieses Thema im Forum "Süddeutschland" wurde erstellt von pataman225, 6. Februar 2014.

  1. pataman225

    pataman225 Echo-Orakel

    Registriert seit:
    29. August 2013
    Themen:
    12
    Beiträge:
    141
    Likes erhalten:
    7
    Ort:
    Oberpfalz
    Hallo Kollegen,
    Versteh die Fischerei Politik in Bayern einfach nicht!
    Wieso darf man kein Echolot benützen hat das einen tieferen Sinn den ich nicht verstehe?
    Oder sind die Gesetze einfach veraltet?
    An manchen Gewässern bei uns werden einem die Tageskarten entzogen, wenn jemand mitbekommt, dass man einen maßig gefangen
    Fisch wieder die Freiheit schenkt! Hatte deswegen schon Probleme und hätte um Haares breite keine Tageskarten mehr für den Verein bekommen! Die sollten doch eigentlich froh sein?
    Manchmal fängt man auf die ersten paar Würfe nen 55 cm Hecht, den müsste ich dann theoretisch umbringen und mein Angeltag der 10 Euro gekostet hat ist vorbei? :-x
    Für mich als Catch & Release Angler halt ziemlich schlecht, deswegen gleiten die Fische mir immer wieder aus den Händen.:wink:
    Ich darf Fische mit dem Gaff landen und darf Lipgripper benützen, seh sowas auch immer wieder... :-x
    Würde sowas den Fischen nie antun...
    Aber kein Echolot!
    Zudem kommt ziemlich viele Vereine in meiner Umgebung sperren die Gewässer fast das ganze Jahr auf Raubfisch, manche gehen sogar soweit, dass sie das Raubfischangeln nur in vier Monaten im Jahr erlauben. ( Juni bis September)
    Wollte mich deswegen mal bei einigen Vorständen schlau machen und die schilderten mir, dass sie jedes Jahr setzten und setzen und trotzdem keinen Hecht an die Angel bekommen... :grin:
    Das finde ich lustig, weil wenn ich an eines dieser besagten Gewässer gehe fange ich einen Hecht nach den anderen (zwar meistens Schusshechten),
    aber der Bestand ist meiner Meinung nach super!
    Also kam ich zu dem Entschluss, dass sie von ihrem eigenen Unvermögen auf den Bestand schließen...
    Erzählen lassen sich die veralteten Vorstände sowieso nix :-x
    Dann der nächste große Punkt ist die Besatz und Entnahmegesetze der Vereine.
    Sie setzen Karpfen im Forellenstücken nur weil sie dort mitn Auto besser hin kommen und Karpfen angeln wollen! höchstens Gumpen von einen halben Meter tiefe, voll klare kleine Flüsschen die ziemlich rasant unterwegs sind...
    Oder fast für das ganze Besatzgeld Regenbogenforelllen in Stauseen, die nach spätestens zwei Wochen Hechtfutter wurden oder raus gefangen wurden? Vorallem sind die doch nicht heimisch? Nur weil sie selber diese am schnellsten in ihren Aufzuchtbecken groß bekommen und das Geld dann selber verdienen
    könnte ewig so weiter machen, aber genau diese Leute sind dann die jenigen die alles verbieten
    vom Boot bis Echolot, Kunstköder, Futterboote alles...
    Finde die Gesetzte so Sinnfrei, aber der Freistaat Bayern gibt den Vereinen zu viel Spielraum...
    Was meint ihr dazu?
     
  2. NorbertF

    NorbertF Master of Desaster Mitarbeiter Moderator

    Registriert seit:
    21. August 2006
    Themen:
    91
    Beiträge:
    6.950
    Likes erhalten:
    872
    Ort:
    Am See
    Macht doch komplett Sinn diese Regel:
    - man muss alles mitnehmen, denn Tiere schützen kann man nur wenn man sie tötet (angeblich).
    - man darf keine Echolote verwenden, sonst würde man ja glatt was fangen, was wegen Regel 1 zu einer Ausrottung der Bestände führen würde.
    Du siehst, es macht Sinn. Wenn auch nen perversen. Aber logisch stimmig.
     
  3. coreboat

    coreboat Master-Caster

    Registriert seit:
    20. Mai 2008
    Themen:
    9
    Beiträge:
    502
    Likes erhalten:
    12
    Ort:
    Tittmoning
    Um nur die Überschrift zu beantworten:
    Gaff und Lippgrip sind wohl - per Gesetz oder Verordnung - in keinem Bundesland verboten. Für das Echolot trifft dies zumindest für Bayern seit der letzten Änderung der AVFiG ebenfalls nicht mehr zu. Diese Änderung, in der unter anderem das Echolotverbot aufgehoben wurde, ist seit 01.01.2005 gültig.

    Man muss nicht alles verstehen: In nahezu allen österreichischen Bundesländern besteht ein Echolotverbot!

    Zum Thema 'releasen schützt Bestände' könnte man auch sagen: Gar nicht fischen verhindert zudem noch die Mortalität bei releaseden Fischen ;)

    Um nur ein Beispiel zu nennen: in Gewässern mit starkem Hechtbandwurmbefall macht eine generelle Entnahme sehr wohl Sinn, denn nur durch eine Dezimierung der Zwischenwirte Hecht lässt sich dieser Parasit einigermaßen bekämpfen. Dies ist die Erkenntnis aus umfangreichen Studien, die in Schweizer Gewässern durchgeführt wurden.
    In den 60er Jahren war hier ein massives Problem mit der Tollwut bei Füchsen. Die Füchse wurden stark dezimiert und als Folge nahm die Ansteckung sehr stark ab. Das Ende vom Lied ist, dass inzwischen die Tollwut kein Thema mehr ist und dass es wieder einen gesunden Fuchsbestand gibt. Vergleichbare, ebenso positive Ergebnisse wurden auch an bayerischen Renkenseen erzielt.
     
    Zuletzt bearbeitet: 6. Februar 2014
  4. NorbertF

    NorbertF Master of Desaster Mitarbeiter Moderator

    Registriert seit:
    21. August 2006
    Themen:
    91
    Beiträge:
    6.950
    Likes erhalten:
    872
    Ort:
    Am See
    Das könnte man nicht nur sagen, das ist auch so.
    Einfach in Ländern nachsehen, wo kaum gefischt wird. Kanada, Neuseeland. Alles voll Fisch.
    Angeln verbieten erachte ich als sinnvoller als eine Entnahmepflicht. Für mich halte ich das bereits so: in Gewässern mit Entnahmepflicht angle ich nicht.
    Gottseidank gibt es die in Frankreich nicht, lediglich in der Form wie: Hechte aus Forellenbächen müssen entnommen werden. Ansonsten gibts meist Releasepflicht.
    "Verseuchte" Bestände als Argument anzuführen lasse ich auch nicht gelten, das sind Ausnahmen, nicht die Regel.
    Was ich gelten lasse sind bestimmte Gewässer, die aufgrund menschlicher Eingriffe überdüngt sind und Überbestände haben. Dort und nur dort halte ich eine generelle Entnahmepflicht für sinnvoll. Allerdings kenne ich in meiner Gegend keine solchen Gewässer. Unsere sind bereits alle gähnend leer.
     
    Zuletzt bearbeitet: 6. Februar 2014
  5. Zanderlui

    Zanderlui BA Guru Gesperrt

    Registriert seit:
    8. September 2008
    Themen:
    59
    Beiträge:
    4.403
    Likes erhalten:
    219
    Ort:
    30419 im Herzen 17207
    Warum du dies und jenes darfst und anderes eben nicht in BAYERN-ganz einfach im Ausland sind die Regeln nun mal anders als in Deutschland!!!
     
  6. NorbertF

    NorbertF Master of Desaster Mitarbeiter Moderator

    Registriert seit:
    21. August 2006
    Themen:
    91
    Beiträge:
    6.950
    Likes erhalten:
    872
    Ort:
    Am See
    Lui: die DDR gibts nicht mehr. Nur als Hinweis :p:grin:

    Oder anders ausgedrückt: Saupreiss damischer! :razz::twisted::grin:
     
    Zuletzt bearbeitet: 6. Februar 2014
  7. pataman225

    pataman225 Echo-Orakel

    Registriert seit:
    29. August 2013
    Themen:
    12
    Beiträge:
    141
    Likes erhalten:
    7
    Ort:
    Oberpfalz
    Kannst mir da mal den Gesetzestext schicken bitte, weil wenn ich im bayrischen Fischergesetz nachlese steht da immer noch drin
    § irgendwas : Geräte zur Ortung von fischen sind verboten!

    Wollte mir deswegen nur eins mit dsi kaufen!



    jo des mit Krankheiten lass ich mir schon eingehen aber ich schau mir ja die Fische an bevor ich die Release und sollten große fische wunden haben desinfiziere ich die,
    bei kleinen die noch als beutefisch zählen nicht, da lass ich der natur ihren freien lauf!


    Glaub einfach dass die Fangneid schieben und selbst zu geizig und zu faul sind das professionell anzugehen!"
    Deswegen kommen sie auch immer angerannt sobald se ne krumme Angel sehen :-?
    brauch eigentlich keine Hilfe beim landen!"

    jo geh auch nur noch an meinen Hausgewässer, da mach ich was ich für moralisch und ethnisch korrekt halte
     
  8. Zanderlui

    Zanderlui BA Guru Gesperrt

    Registriert seit:
    8. September 2008
    Themen:
    59
    Beiträge:
    4.403
    Likes erhalten:
    219
    Ort:
    30419 im Herzen 17207
    Das es die nicht mehr gibt weiß ich, habe zwar nix mitbekommen von da ich zu jung war aber ich bin ein DDRKind...
    Trotzdem ist Bayern Ausland, wer nicht zu Deutschland gehören will und sich für was besseres hält das man am besten immer extra Würste haben möchte, den zähle ich dann nicht zu uns, somit Ausland ganz einfach....
     
  9. pataman225

    pataman225 Echo-Orakel

    Registriert seit:
    29. August 2013
    Themen:
    12
    Beiträge:
    141
    Likes erhalten:
    7
    Ort:
    Oberpfalz
    jo stimmt scho manchmal komm ich mir hier auch vor als wäre ich im ausland!
    die müssen mit den Preisen und gesetzen hier immer noch eins drauf setzen
     
  10. strcat

    strcat Gast

    Echolote sind in Bayern nicht verboten; es steht auch nichts davon im BayFiGV, noch im AVBayFIG.
     
  11. NorbertF

    NorbertF Master of Desaster Mitarbeiter Moderator

    Registriert seit:
    21. August 2006
    Themen:
    91
    Beiträge:
    6.950
    Likes erhalten:
    872
    Ort:
    Am See
    Und sie reden auch so komisch :p
     
  12. Zanderlui

    Zanderlui BA Guru Gesperrt

    Registriert seit:
    8. September 2008
    Themen:
    59
    Beiträge:
    4.403
    Likes erhalten:
    219
    Ort:
    30419 im Herzen 17207
    Das kein Argument das tun die Sachsen auch:p
    Naja das es in den ganzen Bundesländern unterschiedlich mit den Regelungen ist muss man eh nicht erstehen, leben anscheinend überall andere Arten von Aal bis Zander in den Gewässern das die Mindestmaße sowie Schonzeiten so sehr abweichend sind....
    Landespolitik eben...
     
  13. lala

    lala Finesse-Fux

    Registriert seit:
    20. Juni 2008
    Themen:
    65
    Beiträge:
    1.122
    Likes erhalten:
    4
    Würde es Sie noch geben, gäbe es sicher einen Zulauf an kapitalistischen Sportfischern,
    mit einer 6 monatigen Warteliste auf die Einreiseerlaubnis!
    10 Euro im Jahr, Angeln wo man will und wie man will...
    So ändern sich die Zeiten.
    P.s.
    Weißwürste kann man auch mit Bautzner Senf lukullen, den gibts auch in "Sweet Flavor"! :wink:
     
  14. NorbertF

    NorbertF Master of Desaster Mitarbeiter Moderator

    Registriert seit:
    21. August 2006
    Themen:
    91
    Beiträge:
    6.950
    Likes erhalten:
    872
    Ort:
    Am See
    Das ist doch mal die richtige Einstellung. Jede Region hat etwas Gutes zu bieten. Man muss nur wollen :)
     
  15. lala

    lala Finesse-Fux

    Registriert seit:
    20. Juni 2008
    Themen:
    65
    Beiträge:
    1.122
    Likes erhalten:
    4
    Die KFZ's aus dem Bayerische Motoren Werke könnt ihr ruhig mitbringen! ;-)
     
  16. coreboat

    coreboat Master-Caster

    Registriert seit:
    20. Mai 2008
    Themen:
    9
    Beiträge:
    502
    Likes erhalten:
    12
    Ort:
    Tittmoning
    @pata:
    Im Fischereigesetz stand das noch nie drin ;)
    Ausschlaggebend ist die Fischereiverordnung, AVBayFiG in der aktuellen Fassung ---> http://www.lfvbayern.de/media/files/AVBayFiG_200710.pdf

    Im Abschnitt II, § 15 AVBayFiG war das eben bis 2005 gestanden mit den Geräten zur Fischortung. Es gibt aber noch ein paar Gewässer, in deren Erlaubnisscheinen dies steht. In der Praxis werden es von Jahr zu Jahr mehr Gewässer, wo diese alten Zöpfe abgeschnitten werden und das Echolotverbot aufgehoben wird, meist auf Druck jüngerer Fischer. An sehr vielen Gewässern ist jedoch das Echolot mit dem Fall der gesetzlichen Beschränkung erlaubt worden.
     
  17. pataman225

    pataman225 Echo-Orakel

    Registriert seit:
    29. August 2013
    Themen:
    12
    Beiträge:
    141
    Likes erhalten:
    7
    Ort:
    Oberpfalz
    Wollte hier keine solche diskussion lol^^ Aber hört mal auf so zu denken! wir sind ein Deutschland und dass wir fleißige Leute sind, können wir auch nichts dafür. Ich glaub des ist einfach nur der Neid ein bisschen und ich hoffe dass diese Generation die so denkt endlich ausstirbt ehrliche gesagt. Ich mag alle die cool sind mir scheiß egal wo die her kommen! :smile:
    Du musst mal überlegen Zanderlui wie viel leuten aus deiner Heimat die Bayern arbeit geben? Wie viele bei uns ne gute Schulausbildung bekommen?
    Wie schlecht unsere Nationalmannschaft wäre ohne Bayern? :wink:
    komm mal runter und ich zeig dir dass in Bayern gastfreundschaft usw auch groß geschrieben wird... und dass wir eine gesellige leute sind mit denen man viel spaß haben kann! und gutes bier gibts auch!
    die so reden und die du meinst sind die großkopfigen Politiker von der Stammtischpartei ( CSU ) die ein bisschen aufmukken wollen um auch gehört zu werden. :grin:
    ein deutschland ein europa
     
  18. pataman225

    pataman225 Echo-Orakel

    Registriert seit:
    29. August 2013
    Themen:
    12
    Beiträge:
    141
    Likes erhalten:
    7
    Ort:
    Oberpfalz
    yeah cool danke coreboat, hast mir echt geholfen!
    jetzt muss ich nur noch eins finden dass ziemlich gut ist so zwischen 300-400 öken!
    Dann gibts schon mal nen Punkt weniger wo ich mich aufregen muss!
     
  19. pataman225

    pataman225 Echo-Orakel

    Registriert seit:
    29. August 2013
    Themen:
    12
    Beiträge:
    141
    Likes erhalten:
    7
    Ort:
    Oberpfalz
    So gut sind die auch net lol^^
    wird voll rumgepfuscht^^

    Bautzner Senf iss sogar ich als Bayer, weil da Hendelmaiers nen euro mehr kostet aber genaus so viel drin ist!
    und schmecken tut er auch!
    Wenn dann müssen wir unsere Brauereien mitbringen!
    und nen Obatzen!
     
  20. buebue

    buebue Gummipapst

    Registriert seit:
    5. Februar 2009
    Themen:
    21
    Beiträge:
    911
    Likes erhalten:
    0
    Wir haben hier (ja ich bin Bayer), teilweise nichtmal mehr ne Schonzeit für Hecht. Und Entnahmepflicht sowieso...

    Ich schäm mich nicht, mich da nicht dran zu halten... Ganz einfach. Ich hab auch vor den Augen von Kontrolleuren schon Fische zurückgesetzt. Wenn ich dafür ne Anzeige kriege oder Verbot an dem Gewässer, dann ist das halt so.

    Man muss sich manchmal gegen solchen Blödsinn auch wehren
     

Diese Seite empfehlen