1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

warum hab ich immer aussteiger?

Dieses Thema im Forum "Barsch" wurde erstellt von mypanic, 25. Juni 2007.

  1. mypanic

    mypanic Master-Caster

    Registriert seit:
    13. Februar 2007
    Themen:
    77
    Beiträge:
    574
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Sömmerda
    also ich angele mit kleinen kopytos ganz normal am jigkopf!wenn jetzt aber die bisse kommen steigen 70% der barsche nach vielleicht 3 sekunden wieder aus!warum ist das so und was mache ich falsch?
     
  2. FishinTom

    FishinTom Bigfish-Magnet

    Registriert seit:
    17. September 2006
    Themen:
    74
    Beiträge:
    1.552
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Kleinmachnow
    Das kann viele Ursachen haben: Haken zu groß, zu klein oder zu stumpf. Köder zu groß für den Fisch. Anhieb zu schlapp (Haken nicht fest), Anhieb zu fest (Lippe schlitzt aus).
     
  3. Clausen

    Clausen Dr. Jerkl & Mr. Bait Moderator im Ruhestand

    Registriert seit:
    5. Mai 2005
    Themen:
    9
    Beiträge:
    400
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Berlin
    Gerade Barsche haben ein empfindliches Maul, da schlitzt der Haken beim Drill gerne mal aus. Deswegen lieber eine weichere Rute nehmen und/oder ein nicht zu kurzes Mono-Vorfach als Puffer nutzen... Aber eine 70% Quote ist schon derb!
    Gruß Claus
     
  4. Firefreckle

    Firefreckle Master-Caster

    Registriert seit:
    19. Juli 2005
    Themen:
    35
    Beiträge:
    691
    Likes erhalten:
    1
    Achte vielleicht auch darauf, das der Haken weit genug aus dem Gummi schaut und auch lang genug ist.

    Gruß Fire
     
  5. kLeInErAnGeLfReAk

    kLeInErAnGeLfReAk Echo-Orakel

    Registriert seit:
    11. November 2006
    Themen:
    14
    Beiträge:
    163
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Saarland
    es kann aber auch sein wie schon gesagt das deine rute zu steif is wieviel wurfgewicht hat sie denn?
     
  6. mypanic

    mypanic Master-Caster

    Registriert seit:
    13. Februar 2007
    Themen:
    77
    Beiträge:
    574
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Sömmerda
    ich wusste das ihr das jetzt alles ansprecht...aber ich hab ne gute weiche rute.daran liegts auf keinen fall!der haken sitzt super im gummifisch und ich glaube das die 3,5er u 5er kopytos auf keinen fall zu groß für barsche sind!aber ganz ehrlich am anhieb liegts echt nich!da hab ich schon alles ausprobiert!und jetzt wirds lustig....ich war am we angeln!barsch ungefähr 40-45 nach längeren drill ab als er zur oberfläche gekommen ist und hecht 90+ genauso an der oberfläche ab gegangen!
     
  7. dorschfischer

    dorschfischer Echo-Orakel

    Registriert seit:
    3. März 2007
    Themen:
    15
    Beiträge:
    118
    Likes erhalten:
    0
    Das ist ja echt pech!!!vllt. liegt es daran das du zu schnell kurbelst???


    mfg df
     
  8. MSH

    MSH Master-Caster

    Registriert seit:
    23. Mai 2005
    Themen:
    35
    Beiträge:
    654
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    52°28'N 13°30'E
    Scheint, als würdest Du zu lasch drillen !!

    Ich war auch am So draußen und mein Beiangler :mrgreen: hatte auch viele Austeiger an einer relativ leichten Rute mit schneller Spitze und guten Reserven. Er fischt ne Mono. So
    Ich denke nämlich, dass Du zuwenig ZUG während des Drills drauf lässt. Um das vorwegzunehmen: ich meine JEDE Phase des Drills - ganz besonders aber den Anfang & Ende !! Das sind nämlich die kritischen Phasen, bei der zu geringer Druck oftmals entweder zu LANGSAM aufgebaut oder zu SCHNELL wieder abgelassen wird.
    Wenn ich mit so winzigen Ködern fische, versuche ich immer, den Fisch so schnell wie möglich ranzuholen...allerdings haste bei so kleinen Haken IMMER Aussteiger - wo soll denn das dünne Ding auch fassen ? Da kannste noch so'n Großbarsch-Maul haben - der Haken wird nie die Lippe penetrieren sondern immer irgendwo in der Haut stecken.
    Demnach ist das also ne ganz schöne Gradwanderung und widerspricht sich auch mit dem, was ich oben geschrieben habe...meiner Meinung nach ist das Beste, was man machen kann, einen schnellen, KRÄFTIGEN Anhieb setzen, sofort Spannung aufbauen und den Fisch (noch isser desillusioniert ;) ) so schnell wie möglich ranholen und in EINEM Schwung rein in de Kahn. Klappt eigentlich immer bis knapp 30cm. Alles was darübergeht, sollte man vielleicht etwas sachter im Drill angehen (also in der Mittelphase während des Ranholens), aber besonders am Ende keine Kompromisse machen: unter hoher Spannnung (unbedingt auf Schnurwinkel achten!!!) ans Boot holen und gleich rein ins Netz oder mit ner schnellen, gezielten Handlandung raus, bevor der Fisch die Möglichkeit hat, zu realisieren, dass es jetzt gleich aufwärts geht.


    Sorry für den Roman...is aber auch'n komplexes Thema und schwer zu beurteilen, wenn man nicht mit aufm Wasser ist.



    Grüße,
    Sebastian
     
  9. mypanic

    mypanic Master-Caster

    Registriert seit:
    13. Februar 2007
    Themen:
    77
    Beiträge:
    574
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Sömmerda
    nein find ich gut...danke!ich achte da jetzt mal drauf!und wenn ihr wollt berichte ich dann mal wies beim nächsten mal is!auf jeden fall danke für die vielen antworten
     
  10. dorschfischer

    dorschfischer Echo-Orakel

    Registriert seit:
    3. März 2007
    Themen:
    15
    Beiträge:
    118
    Likes erhalten:
    0
    keine ursache!
     

Diese Seite empfehlen