1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

>Wann wechselt ihr eure Schnur?

Dieses Thema im Forum "Schnüre" wurde erstellt von Soulman, 17. Juni 2010.

  1. Soulman

    Soulman Twitch-Titan

    Registriert seit:
    25. Mai 2010
    Themen:
    2
    Beiträge:
    50
    Likes erhalten:
    0
    Habe mir gerade mal so durch den Kopf gehen lassen, wie lange ich jetzt schon manche Schnüre fische...


    :oops:


    und da ist mir aufgefallen, dass manche schon mehr als 3 Jahre auf dem Buckel haben und ich den nicht mehr so richtig über den Weg traue,
    was sagt ihr denn da zum Thema Knotenfestigkeit und allgemeine Tragkraft der Schnur die in die Jahre gekommen ist?

    Ab wann sollte man die Schnur wechseln und wie lang sollte die Line auf der Rolle sein, ich meine UV Strahlen,
    Hitze und Wasser tun ja auch ihr übriges... :?

    Freue mich über eure Antworten und Anregungen,


    Grüße

    Soulman
     
  2. Fetzi Fetzinger

    Fetzi Fetzinger Master-Caster

    Registriert seit:
    9. Dezember 2009
    Themen:
    12
    Beiträge:
    597
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Aalen
    hmm... also ich könnt meine jetzt schonwieder wechseln, hab ma so ne spider-wire draufgmacht in flamegreen... die fisch ich jetzt vielleicht so ne woche... und die farbe is einfach weg... nur noch so hässlich weiß, welches sich aber jetzt schon vom see ins bräunliche verfärbt... sprich die sichtigkeit is jetzt schon fürn a.

    allerdings kann ich dir vom karpfenfischen her sagen, spätestens nach nem jahr hab ich alle schnüre runtergerissen... wobei die geflochtene auch nach einem jahr noch sehr gut war... aber sicher ist sicher... und wenn ich mir überleg wieviel geld man für so tacklescheiß rausballert, hab ich die 30€ für eine spulenfüllung am ende vom jahr dann auch noch ^^ weil wenn ma der mutterfisch einsteigt und dann macht die schnur schlapp, würd ich glaub echt so richtig abkotzen...

    gruß
     
  3. MSH

    MSH Master-Caster

    Registriert seit:
    23. Mai 2005
    Themen:
    35
    Beiträge:
    654
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    52°28'N 13°30'E
    Schönes Thema!

    Kommt auf die Art der Schnur an. Geflochtene lasse länger drauf, wobei man das so nicht verallgemeinern kann, da die Gebrauchsspuren von vielen Faktoren abhängen, v.a. von
    - Gebrauch (Dauer als auch Abrieb an Hindernissen)
    - Marke

    Bei den Geflochtenen fische ich Stren, die färbt nur ganz langsam ab und ist auch sehr abriebfest. Ich angel nicht so oft (dieses Jahr war ich bisher zweimal draußen...) und habe auf einigen Spulen daher noch Schnur von vor drei Jahren drauf, die superfrisch ist. Wenn die Schnur auf einer Seite nicht mehr so frisch ist, drehe ich die Schnur auf der Spule um ;)
    Bei Fluorocarbon fehlt's mir an Erfahrung, da ich in den letzten zwei Jahren fast nur Geflochtene fischte. Ich benutzte damals XPS und Stren und habe die Schnur nach einem Jahr gewechselt; FC ist eben etwas anfälliger für UV-Licht, Perücken und andere Beanspruchung.

    Sebastian


    edit:
    ich habe mir zur besseren Übersichtlichkeit eine kleine Excel-Tabelle gebastelt, wo ich auf den Monat genau reinschreibe, auf welche Spule ich wann welche Schnur gespult habe ;)
     
  4. Fetzi Fetzinger

    Fetzi Fetzinger Master-Caster

    Registriert seit:
    9. Dezember 2009
    Themen:
    12
    Beiträge:
    597
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Aalen
    jo... richtig... das sind faktoren die man definitiv berücksichtigen muss... wie hindernisreich ist das gewässer, wie oft wird über die bremse gedrillt, weil das verursacht eben schnurdrall ohne ende... weiß jetzt nicht wie extrem das bei geflochtenen is, bei mono schnüren kanns ziemlich schell ziemlich heftig werden...
    aber am wichtigsten bei der beurteilung, wann muss die leine runter ist definitv das: wie oft wird gefischt und wo wird gefischt und mit welcher schnur wird gefischt... bin jetzt mal von ner geflochtenen ausgegangen... hatte zum karpfenfischen ne 0.14er spider wire... und die hat ein jahr weggesteckt... wär bestimmt auch noch länger gegangen, war nur nicht so oft im einsatz wie die leine beim spinnfischen... deswegen werd ich spätestens nach einem jahr die schnur runterreißen...

    oder wenn die abwurfkante mal so groß wird, das das werfen nich mehr funktioniert... also durch abrisse, köderwechsel, rumgeknote usw... weil auf zusammenknoten von schnüren steh ich mal gar ned

    gruß
     
  5. Klausi

    Klausi Bigfish-Magnet

    Registriert seit:
    10. Dezember 2002
    Themen:
    5
    Beiträge:
    1.979
    Likes erhalten:
    150
    Ort:
    Potsdam
    Interessantes Thema. Kommt doch in erster Linie darauf an, wie oft sie gefischt wird und wie der Untergrund beschaffen ist (Steine, Muscheln...)
    Demzufolge schaue ich mir meine immer wieder an - ich fische fast ausschließlich Geflochtene - und nehme notfalls auch mal die ersten 5-10 m verfusselte von vorne weg.... Bevor ich sie jedoch umtausche, werden sie nochmal andersrum wieder aufgezogen - wär´sonst schade um´s Geld....
     
  6. Soulman

    Soulman Twitch-Titan

    Registriert seit:
    25. Mai 2010
    Themen:
    2
    Beiträge:
    50
    Likes erhalten:
    0
    also ich habe auf meiner alten Stradic eine Fireline in Pink drauf gehabt, die habe ich vom Fluss bis ins Meer auf alles angesetzt. Die hat jetzt auch so ihre 3 Jahre drauf, fühlt sich auch verdammt hart an, bin auch der Meinung, dass das Salzwasser ziemlich heftig für Schnüre ist.
    Ich erinnere mich auch an einen Biss den ich auf Sardinien kassierte, bei dem sofort die Schnur riss... Habe danach gesehen, dass Baracudas ihr unwesen dort trieben...
     
  7. Veit

    Veit Gummipapst

    Registriert seit:
    10. Januar 2005
    Themen:
    13
    Beiträge:
    867
    Likes erhalten:
    0
    Da ich so gut wie jeden Tag angeln gehe und das meist in Flüssen mit entsprechenden Steinpackungen ect. wende ich die Schnur nach spätestens einem Monat und dementsprechend kommt nach einem weiteren Monat neue drauf.
     
  8. Weicheiäquatorbezwinger

    Weicheiäquatorbezwinger Echo-Orakel

    Registriert seit:
    25. Juni 2008
    Themen:
    12
    Beiträge:
    122
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Fulda
    Jo - so mach ich das auch!

    ps. Berkley Schnüre haben sich bei mir auch immer recht schnell verfärbt und gefusselt - deshalb kommen die erst gar nicht mehr zum Einsatz, hatte ständig gelbe Ringe...
     
  9. AsvPatrick

    AsvPatrick Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    14. August 2009
    Themen:
    31
    Beiträge:
    270
    Likes erhalten:
    0
    Ich hab dieses Jahr meine Fireline auf der Spinnrute nicht gewechselt und unschöne Überraschungen gehabt zum Glück nicht beim Drill.


    mfg
    Patrick
     
  10. alexace

    alexace Bigfish-Magnet

    Registriert seit:
    6. Dezember 2006
    Themen:
    67
    Beiträge:
    1.935
    Likes erhalten:
    1
    Ort:
    :...:...:...:...:....:...:...:...:...:...:
    Du scheinst mit den Artikeln in den Zeitschriften ja richtig dolle Geld zu verdienen. ;-)

    Ich wende / wechsle meine Schnüre wenn ich meine, dass es Zeit dafür ist: starker Abrieb, besondere mechanische Belastungen, lange "Lagerzeit", erkannte Fehlstellen. Da kann's vorkommen, dass die eine, oder andere Schnur schon mal 4-5 Jahre ihre Dienste tun darf.

    Grüße
    Alex
     
  11. hechtjäger

    hechtjäger Gummipapst

    Registriert seit:
    22. Dezember 2005
    Themen:
    14
    Beiträge:
    966
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Berlin
    Auf meinen Karpfenrollen habe ich Schnur schon seit ca. 3 Jahren drauf. Und halten immer noch ihre 9 Kilo!
    Ab und an mal ein test mit einer normalen Waage und man kann einschätzen ob die Schnur noch ihren Dienst zuverlässig erledigt.

    Auf meinen Spinnruten halten meine Schnüre meist nur ein Halbes Jahr. Liegt aber auch daran, dass ich jeden 2. Tag am Wasser bin und viel im Cover fische. Bei der alten Fireline konnte ich die Sch*** alle 2 Monate wechseln. Jetzt fische ich allerdings die Sufix Performace Braid und die hält und hält. Klasse Schnur.
    Alle 3 Monate werden dann die Schnüre wie Klausi und MSH und geschrieben haben einfach umgedreht.

    Tight Lines
    Steven
     
  12. NorbertF

    NorbertF Master of Desaster Mitarbeiter Moderator

    Registriert seit:
    21. August 2006
    Themen:
    91
    Beiträge:
    6.963
    Likes erhalten:
    885
    Ort:
    Am See
    Nylon wechsle ich 2-5 mal pro Saison, je nachdem wie viel ich mit der jeweiligen Kombo fische.
    Fluorocarbon Hauptschnur ein klein wenig öfter. Der sieht man es gut an wenn sie fertig ist. Im Extremfall schon nach 2 Wochen.
    Geflecht bleibt mindestens eine Saison drauf, danach 1mal umdrehen und noch eine Saison :) Aber die ist auch nicht täglich im Einsatz.
     

Diese Seite empfehlen