1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Wallerholz

Dieses Thema im Forum "Waller & Konsorten" wurde erstellt von hoschte24, 24. Juli 2007.

  1. hoschte24

    hoschte24 Forellen-Zoologe

    Registriert seit:
    24. Februar 2007
    Themen:
    6
    Beiträge:
    28
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Bernau
    hallo leute!
    hat jemand erfahrung mit dem wallerholz gemacht?
    ist es sinnvoll,totaler blödsinn oder nur geldschneiderei?
    ich wäre für ein paar info`s sehr dankbar!!!

    mfg der Hoschte
     
  2. blueba

    blueba Master-Caster

    Registriert seit:
    25. Oktober 2006
    Themen:
    21
    Beiträge:
    509
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Seligenstadt
    bei uns im see zb ist ein wallerholz sinvoll da sie bei uns auf geräuche reagieren.

    am besten en echolot genommen irgend wo ein wallerholz geliehen und geschaut was die burschen machen wenn mann damit umgeht... aber mann brauch viel übung sagen se alle ich hab es leider noch nicht eingesetzt aber ein vereinskollege und er fängt seitdem auch große bei uns
     
  3. Rapapapala

    Rapapapala Echo-Orakel

    Registriert seit:
    27. August 2006
    Themen:
    16
    Beiträge:
    188
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Zürich /Schweiz
    @hoschte

    Blödsinn oder Geldschneiderei wohl kaum, wenn man bedenkt, dass:

    - der Wels ein 'Gehörfisch' ist (extrem empfindlicher Druckempfänger)

    - das Wallerholz schon seit Jahrhunderten (wenn nicht Jahrtausenden) eingesetzt wird - früher auch von Leuten, die zwingend auf die Nahrung 'Waller' angewiesen waren

    Petri!

    Ray
     
  4. hoschte24

    hoschte24 Forellen-Zoologe

    Registriert seit:
    24. Februar 2007
    Themen:
    6
    Beiträge:
    28
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Bernau
    na vielleicht sollte man sich ja so ein teil doch mal zulegen!!!
    gibt es da "bestimmtes" zu beachten?????
    grösse,hersteller,........,preis???


    mfg der Hoschte
     
  5. Rapapapala

    Rapapapala Echo-Orakel

    Registriert seit:
    27. August 2006
    Themen:
    16
    Beiträge:
    188
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Zürich /Schweiz
    Keine Ahnung, Waller interessieren mich eigentlich nicht. :)

    Petri!

    Ray
     
  6. hoschte24

    hoschte24 Forellen-Zoologe

    Registriert seit:
    24. Februar 2007
    Themen:
    6
    Beiträge:
    28
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Bernau
    hey,
    Man(n) muss flexibel sein!habe meinen ersten und einzigen Wels auch
    unverhofft gefangen!
    "Dann heisst es "drillen bis der arzt kommt!!"
    das gleiche wünsche ich dir auch mal!!

    mfg der hoschte
     
  7. Verticalchamp

    Verticalchamp Belly Burner

    Registriert seit:
    13. März 2006
    Themen:
    2
    Beiträge:
    43
    Likes erhalten:
    0
    Hallo Hoschte,

    Waller kann man sehr wohl mit nen Holz anlocken bzw. zum Anbiss verlocken. man muss aber beachten das in dem jeweiligen Gewässer nicht zu viel mit dem Holz gefischt wird, da die lockwirkung dann sehr schnell nach lässt.
    wenn man klopfen geht unbedingt drauf achten das man nicht wie wird drauf loshämmert, das ist sehr kontraproduktiv, lieber alle 20-30 sec. ein bis zwei schläge, das reicht völlig!!!
    Wie vorab beschrieben ist ein Echolot von großem Vorteil, so kann man viel versprechende Bereiche aufsuchen und man sieht die steigenden Waller und man kann gut reagieren wenn der Kollege wieder absinkt... dann nochmals einen Klong nachsetzten...oft steigen die Burschen dann nochmals.

    GANZ WICHTIG ist das passende Holz zu benutzen... kommst sehr stark auf die Gewässertiefe an. Bis zu einer Tiefe von 6m würde ich zu einem Holz greifen welches einen kleinen Teller aufweist, wenn die Wassertiefe über 6m geht würde ich zu einem größeren Teller greifen (Unter 4m macht garkeinen Sinn zu klopfen).

    Die Tellerform ist, meines erachtens, nicht so wichtig...ist eher Geschmacksache, obwohl schon große Tonunterschiede den einzelnen Tellerformen zuzuordenen sind und Probieren steht da ganz oben aus der Tagesordnung was die Viecher gerade mögen.

    Aber grundsätzlich gilt... Probier es erstmal zuhause aus den richtigen Ton zu treffen...ist nicht ganz so einfach. Am besten testest Du das in ner Badewanne vorher aus, denn falsches Klopfen vergrämt die Waller eher als das sie angelockt werden.

    Ich hoffe ich konnte Dir ein wenig helfen.

    Gruß Jörg
     
  8. hoschte24

    hoschte24 Forellen-Zoologe

    Registriert seit:
    24. Februar 2007
    Themen:
    6
    Beiträge:
    28
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Bernau
    Hallo verticalchamp,

    das ist doch eine antwort auf meine gestellte frage!!!!
    "wer lesen kann ist klar im vorteil",lach
    du meinst,unter 4m hat es gar keinen sinn?
    dort wo ich fische ist es durchschnittlich 3m tief,in einem anderen kanal
    eher so um die 1.70,dort jedoch sind auch sehr viele pflanzen im wasser!
    nachts bzw abends hört man das laute klatschen der welse,ich bin mir sicher
    das es welche sind!
    mit dem holz dachte ich könnte man versuchen sie anzulocken,um sie dann
    auch mal gezielt zu befischen!
    bekanntlich macht ja übung den meister,also,was meinst du?
    mfg
    der hoschte
     
  9. Verticalchamp

    Verticalchamp Belly Burner

    Registriert seit:
    13. März 2006
    Themen:
    2
    Beiträge:
    43
    Likes erhalten:
    0
    Hi Hoschte,

    in einem so flachen Gewässer würde ich nicht klopfen, Du würdest die Waller eher verscheuchen, denke ich.

    sehr oft wird mit dem Wallerholz die Standplätze lokalisiert um sie dann genau da zu befischen wo man Echos bekommen hat.

    Wenn Du die Standplätze doch schon kennst warum befischt Du nicht intensiv dieses Gebiet? Wenn es wirklich Waller sind, die Du meinst zu hören dann hol di Spinnrute mit großen Gummis und beacker diese Stellen intensiv. Am besten immer schön die gleiche Stelle anwerfen und nicht zu langsam den Köder führen, das mögen die Wallis nicht so gerne.

    Wenn die Waller aktiv sind bekommst Du auch schnell biss, versprochen.

    In Deinem Fall würd ich nicht zum Wallerholz greifen, ist meines erachtens zu flach!
     
  10. hoschte24

    hoschte24 Forellen-Zoologe

    Registriert seit:
    24. Februar 2007
    Themen:
    6
    Beiträge:
    28
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Bernau
    alles klar,so mache ich es!!!!
    und wenn es rappelt,dann bekommst du eine info!!!!

    dann schon mal vorab;PETRI!!!!!!!!!
     
  11. schlotterschätt

    schlotterschätt Barsch Vader

    Registriert seit:
    3. Juni 2007
    Themen:
    12
    Beiträge:
    2.053
    Likes erhalten:
    354
    Ort:
    Löwenberger Land / Ex-Berliner
    N' Abend Hoschte!

    Lass mich raten....Oder-Havel und Finow-Kanal ???
    Halte Dich an Verticalchamps' Tipps !
    Wenn Du mehr über Welse wissen willst, empfehle ich Dir mal, in die Bücher " Geheimnisvolle Giganten " von Oliver Portrat ( ISBN 3-86132-261-7 ) und " Das Wallerbuch " von Thomas Flauger zu schauen. Du sagtest ja gerade : " Wer lesen kann, ist klar im Vorteil ! " Da findest Du so ziemlich alles was man über die Schnurrbärte wissen sollte.Ersteres ist zwar ganz schön teuer aber es lohnt sich.

    MfG schlotterschätt
     
  12. hoschte24

    hoschte24 Forellen-Zoologe

    Registriert seit:
    24. Februar 2007
    Themen:
    6
    Beiträge:
    28
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Bernau
    guten morgen schlotterschätt,

    du weisst ja,angler sind manchmal komische menschen,lach!
    wir können ja auch mal zusammen fischen,dann zeige ich dir das gewässer :)
    aber wirklich echt nett für diesen tip,werde nachher gleich mal bei amazon
    schauen ob ich es bestellen kann!
    das finde ich an diesem forum toll,wenn du eine vernüpftige frage
    stellst,bekommmst du viele wertvolle tip`s!
    danke danke,

    mfg der hoschte
     
  13. Hechtchris

    Hechtchris Echo-Orakel

    Registriert seit:
    7. Mai 2007
    Themen:
    8
    Beiträge:
    107
    Likes erhalten:
    0
    Hallo

    sorry das ich den Thread einfach so hochkrame aber ich muss meinen Senf dazugeben !

    Wir ham das klopfen auch probiert boten unsere köder auf 3 - 4 m an ohne Echo in einer Tiefe von zirka 7 m dort hat es dann auch beim allerersten versuch sofort gerummst ! Einen Waller von 1,70 :)

    Schenkt der Methode ruhig vertrauen :)
     
  14. schlotterschätt

    schlotterschätt Barsch Vader

    Registriert seit:
    3. Juni 2007
    Themen:
    12
    Beiträge:
    2.053
    Likes erhalten:
    354
    Ort:
    Löwenberger Land / Ex-Berliner
    Glückwunsch zum Wels, Hechtchris. Die Methode ist wirklich gut aber inzwischen sind viele Gewässer regelrecht "verkloppt". Ich habe selbst schon erlebt, wie zwei Mann im Kahn mit ihren Hölzern gleichzeitig auf das Wasser eingeprügelt haben (schätze mal, die hatten hinterher 'ne Sehnenscheidenentzündung). In Kurzfassung hat es Verticalchamp wirklich auf den Punkt gebracht.
    Für Hoschtes Plan war es dort zu flach und bei Dir waren es ja schließlich 7 Meter.


    MfG Schlotterschätt
     

Diese Seite empfehlen