1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Waller - Altnernativköder zu lebendigen Ködern!

Dieses Thema im Forum "Waller & Konsorten" wurde erstellt von Rheinkiesel, 26. Februar 2015.

  1. Rheinkiesel

    Rheinkiesel Echo-Orakel

    Registriert seit:
    17. Februar 2015
    Themen:
    3
    Beiträge:
    133
    Likes erhalten:
    10
    Ort:
    DLE
    halli hallo meine liebe BA gemeinde!

    ganz kurz ein vorwort:

    ich schreibe in den letzten wochen grundsätzlich nur in kleinschreibung, da ich einen krankheitsrückfall hatte, und somit mit meinem rechten arm kaum arbeiten kann. angeln ist aber gerade noch drinnen, auch wenn nicht besonderst oft.
    und noch etwas: es gab ja schon einige artikel in zeitschriften dazu, aber nie ging es um meine frage.
    also los gehts!

    ich habe mir diesen monat eine grauvell "collossus" 12000 zum ansitzen und klopfen gekauft, dazu noch eine rute auch von grauvell mit 200-400 wg wurfgewicht.
    wie vielleicht einige schon mitbekommen habe, angele ich eiigentlich ausschliesslich mit kunsktködern - abgesehen vom big game fischen (auch da aber gerne kunsköder wie grosse popper, wobbber oder ähnliches).
    nur in den monaten wo die waller hier bei mir am rhein wirklich aktiv sind und die raubfischschonzeit (inklusive kunsktköderverbot (welches jetzt abgeschafft wurde, kunstköder sind das ganze jahr legal, nur bis die forelle auf macht müssen sie über 10 cm sein und danach dürfen nur noch köder unter 10 cm gefischt werden, ihr glaubt nicht was ich für freudenprünge gemacht habe!!).

    meisstens kombiniere ich den ansitz auf waller sowieso mit grund und spinnangeln, der grundköder bleibt auf der stelle am grund und riecht über viele meter verführerisch und der immer wieder reinplatschende blinker oder gummifisch lockt diese zusätzlich an. am rhein klappts immer öfters. :)

    nun aber zum haupt thema:

    ich lege also meine ansitzangel auf grund, u-pose und am haken tintenfisch. idealerweise würde ich jetzt noch ein bis zwei packungen tauwürmer auf den haken spiessen, aber das kann ich mit meinem gewissen nicht mehr vereinbaren. ein tier, egal ob weich- oder wirbeltier nur jämmerlich am haken verenden zu lassen kann ich einfach nicht mehr mit meinem gewissen vertreten, schon gar nicht, da ich ja die gefangen waller auch wieder in die freiheit entlasse. und um vielleicht einen schönen waller zu fangen will ich keine mehreren dutzend würmer auf dem gewissen haben (lacht mich aus wenn ihr wollt, für mich sind es trotzdem lebenwesen mit einem recht auf leben).

    nun kam mir die idee, sicher bin ich nicht der erste, z.B. die nightcrawler von berkeley an einen mit tintenfisch angeköderten haken zu stecken um in der strömung eine noch grössere reizwirkung zu erzielen. durch die strömung müssten diese ja genauso wie die tintenfischtentakel auch verführerisch in der strömung spielen, oder? was haltet ihr davon?

    hat es schon jemand probiert? und wenn ja: wie war die bissausbeute?

    petri heil

    ps: morgen gehts wieder an den altrhein auf waller und zander, ich liebe spinnfischen!
     
  2. lebowski

    lebowski Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    26. Juli 2012
    Themen:
    8
    Beiträge:
    262
    Likes erhalten:
    24
    Ort:
    Hamburg
    Die Tintenfische sind dann aber auch "umsonst" gestorben, oder?
     
  3. chrigar88

    chrigar88 Keschergehilfe

    Registriert seit:
    17. Februar 2015
    Themen:
    2
    Beiträge:
    18
    Likes erhalten:
    0
    Jupp. Sorry, aber deine Logik ist echt komisch. Wenn du Tintenfisch anköderst, der mit Sicherheit wesentlich rarer als gezüchtete Würmer ist, dann kannst du wohl auch die anködern. Würmer kann man wenigstens nachzüchten, Tintenfische nicht. Wobei dein Problem die moderne Gesellschaft widerspiegelt. Fleisch und Fisch aufm Teller, aber am besten nicht wie ein Tier aussehen, damit man ja nicht merkt, woher es kommt. Nur weil der Tintenfisch vorher schon tot war, ist der es wert angeködert zu werden und Würmer nicht? Schräg.
     
  4. Rheinkiesel

    Rheinkiesel Echo-Orakel

    Registriert seit:
    17. Februar 2015
    Themen:
    3
    Beiträge:
    133
    Likes erhalten:
    10
    Ort:
    DLE
    wohl habe ich mich falsch ausgedrückt:

    ich will keine lebenden köder benutzen, das ist mein anliegen. keine unnötige quälerei..

    klar sind tintenfische genauso lebewesen, aber sie müssen nicht lebend an einem angelhaken bis zum tode vegetieren. ich habe nichts gegen tote köder, fische ja auch gaaanz selten mal mit einem toten köderfisch(-fetzen) am meer oder auf wels. aber ich will eben keine lebenden tiere aufspiessen, die dann grauenvoll verenden, um zu fischen.

    hoffe ihr versteht mich nun. :)

    edit: und "hauptsache fleisch auf dem teller aber ja nicht wissen was es davor war (süüser hase, rind usw.) trifft nicht zu. habe schon mehrmals für mein fleisch auf dem teller geschlachtet.
     
  5. bucmuller

    bucmuller Belly Burner

    Registriert seit:
    15. Oktober 2008
    Themen:
    5
    Beiträge:
    48
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    65462 Ginsheim/Hessen
    Funktioniert sehr gut die Kombi Tintenfisch / Würmer am Rhein (Montage /Drilling zum aufspießen der Köder unterhalb des Drillings den freien Einzelhaken montieren)dazu noch eine 15-20 Gramm U-Pose ohne Rassel Vorfach ca.1.60-1.80 Länge das klappt sehr gut!
    Ablegen der Köder 3-4 m vom Ufer sprich an der Kante wenn du kein Boot hast.

    Viele Infos hat da das....

    www.wallerforum.com

    oder auf youtube richtig gut.......Clan Silure die haben mehrere Tipps u. Anregungen

    https://www.youtube.com/watch?v=7fmQc5Z3T-8
     
    Zuletzt bearbeitet: 26. Februar 2015
  6. chrigar88

    chrigar88 Keschergehilfe

    Registriert seit:
    17. Februar 2015
    Themen:
    2
    Beiträge:
    18
    Likes erhalten:
    0
    Okay, dann entschuldige dies.
     
  7. X_Viper_X

    X_Viper_X Twitch-Titan

    Registriert seit:
    27. Mai 2012
    Themen:
    9
    Beiträge:
    79
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Neresheim
    Wäre es vielleicht eine Möglichkeit die Würmer vorher zu töten? So blöd es sich anhört, aber der Tintenfisch wird ja auch extra gefangen und getötet also... Warum nicht die Würmer in kochendes Wasser werfen... da sterben sie einen schnellen Tod und dann ran an Haken wenns gut läuft damit...
     
  8. Brutus

    Brutus Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    29. April 2013
    Themen:
    5
    Beiträge:
    409
    Likes erhalten:
    41
    Ort:
    Abensberg, Niederbayern
    Dann doch gleich tote KöFis. Hast Zugang zu Grundeln? Geben im Bündel an klasse Köder ab.
     
  9. dm3b6

    dm3b6 Twitch-Titan

    Registriert seit:
    20. November 2014
    Themen:
    4
    Beiträge:
    51
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    hüttenberg
    habe mal in einer doku im asiatischem raum oder wars in afrika weis jetzt nicht mehr genau welsartige fische
    mit seifenstücken beangelt wurden und auch gefangen
    bei uns hast du sogar auswahl an geschmacksstoffen :mrgreen:
    gruss carsten
     
  10. alexxx

    alexxx Echo-Orakel

    Registriert seit:
    1. Juli 2013
    Themen:
    4
    Beiträge:
    122
    Likes erhalten:
    1
    Ort:
    Düsseldorf
    ich hab mal gesehen, wie ein Angler an der Ruhr mit einer Schweineleber geangelt hat. ich dachte nur, es wird nichts, aber zum Abend hat er einen gelandet. Tja, so ist das manchmal
     
  11. Rheinkiesel

    Rheinkiesel Echo-Orakel

    Registriert seit:
    17. Februar 2015
    Themen:
    3
    Beiträge:
    133
    Likes erhalten:
    10
    Ort:
    DLE
    Das war in Afrika. Doku ist aber nett ausgedrückt. ;)

    X_Viper: Ne, lass mal. ;) Ich lass die langen wohl ganz weg, hat ja so auch schon prima geklappt. Hatte nur Hoffnung jemand hat das schon mit den Berkley Crawlern probiert.

    Brutus: Ein Grundelbündel funktioniert auch hier super. Und hier kann man sich innerhalb von ner Stunde nenn Jahresvorrat an Ködern zuppeln.^^

    Gibt hier einfach eine Stelle, bei der Bootsangeln einfach verboten ist. Bin aber schon mit meiner Nussschale drüber gepaddelt, habe dabei geklopft und wirklich enorm viele und sehr grosse Fische gesehen. Definitiv viele über zwei Meter. Das verzwickte ist nur, das man sich vom Ufer einen Ast abwirft, aber nie Kontakt bekommt. Weiss das auch von anderen.. Werde dieses Jahr wohl doch noch mal zum auslegen kommen, ich will die! ;D

    alexx: Jo Leber funktioniert, wäre aber nicht meine Wahl. Schon alleine weil zu weich. Tintenfisch riecht über weite Strecken, hebt super am Haken und ist hier sehr fängig - selbst wenn ich mit lebendem Köderfisch angeln dürfte oder es vom Gewissen her vereinbaren könnte, würde ich den inzwischen vorziehen. Klasse Köder. :)
     
  12. Brutus

    Brutus Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    29. April 2013
    Themen:
    5
    Beiträge:
    409
    Likes erhalten:
    41
    Ort:
    Abensberg, Niederbayern
    Des is oft die Kackemit dem Echolot – jetzt kurz offtopic aus dem Plauderkästchen – das kann dichecht verrückt machen. Wenn ich an letztes Jahr denke, was du oft an Monsterfisch-Steigernbekommst, die dir dann a Zeit hinterherschwimmen und sich wieder hinlegen…..kanneinen echt verrückt machen. „Jetzt muss es doch scheppern! Man wie geil, gleich…wiederhingelegt…blöde Drecksau!!!“
    Ist mir auch sogegangen, dass ich, bis auf einen, keinen Waller auf dem Echo gesehen hab, derschließlich gebissen hat. Die kamen alle aus dem „Nichts“.

    Jetzt wieder zurück.Clonk Teaser mit Kalamarifetzen. Jenzi hat doch da so an schönen neuenrausgebracht, der auch ein wenig akustische Unterstützung gibt. Find ich ganzgut als Zusatz, wenn du den „Wuselreiz“ nicht hast, sprich dass sich die Würmernicht mehr aufreizend bewegen.

     

Diese Seite empfehlen