1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Vorfachmaterial

Dieses Thema im Forum "Barsch" wurde erstellt von BornBarschFisher, 23. März 2011.

  1. BornBarschFisher

    BornBarschFisher Echo-Orakel

    Registriert seit:
    26. November 2010
    Themen:
    29
    Beiträge:
    153
    Likes erhalten:
    1
    also ich wollte mal wissen mit was ihr auf Barsch fischt.
    fischt ihr mit stahl oder FC?
    ich fisch nur mit Stahl weil bei mir immer die "Gefahr" eines droht.
    Barsche fang ich trotzdem viele.

    Die suchfunktion ergab nicht gerade gute Ergebnisse deshalb mach ich des Thema mal auf.
     
  2. Klausi

    Klausi Bigfish-Magnet

    Registriert seit:
    10. Dezember 2002
    Themen:
    5
    Beiträge:
    1.979
    Likes erhalten:
    150
    Ort:
    Potsdam
    Mach ich ebenso. Und ist, wo auch nur eine Hechtflosse in der Nähe ist, wohl richtig. Wobei ich seit einigen Jahren auf Titan umgestiegen bin. Ist zwar teurer, hält aber länger und kringelt nicht nach einem Hänger....
     
  3. buebue

    buebue Gummipapst

    Registriert seit:
    5. Februar 2009
    Themen:
    21
    Beiträge:
    911
    Likes erhalten:
    0
    Wenn ich hier in den Alpenvorseen fische, dann muss stahl sein, da hier echt so wahnsinnig viele Hechte vorkommen.
    Die größeren "Baumstämme" sind zwar im Freiwasser unterwegs, aber in Ufernähe sind so viele Fritten unterwegs, dass FC echt mist ist...
    Einzige Ausnahme sind Mikro-Gummis á la 3,5cm Kopyto, denn darauf fange ich keine Hechte...
    Deswegen hier immer mit Stahl, auch wenn ich in dem klaren Wasser dann auf einen Teil der Bisse verzichten muss
     
  4. Willow

    Willow Twitch-Titan

    Registriert seit:
    15. Dezember 2007
    Themen:
    2
    Beiträge:
    98
    Likes erhalten:
    0
    Beim wimmelt es von halbstarken Hechten ,ich habe sonst immer mit feinen Stahl gefischt werde es dieses Jahr aber mal mit Titan versuchen(15lbs).Bin mir nur noch nicht sicher welcher Hersteller es wird Tips und Anregungen sind willkommen.
     
  5. MorrisL

    MorrisL Barsch Vader

    Registriert seit:
    13. Februar 2008
    Themen:
    34
    Beiträge:
    2.165
    Likes erhalten:
    161
    Ort:
    Berlin
    Meine Erfahrung sagt das es bei leichten Gummis ruhig Titan sein darf , bei Twitchbaits jedoch rate ich zu Stahlspitzen. Selbst bei bester Verarbeitung einer Titanspitze egal ob geklemmt oder geknotet , ist es mir schon einige Male passiert , daß die Titanspitze plötzlich riss. Die Materialermüdung ist leider nicht zu sehen und kostet gerade bei Hardbaits richtig Geld im Verlustfall . So toll Titan ist , die Schockwirkung durch aprupte Beschleunigungsimpulse scheint es nicht sonderlich gut zu verkraften. Stahl kringelt zwar und muß häufiger getauscht werden , einen Köder hab ich damit aber noch nicht verloren. Was sich mehr rechnet für mich hatte ich schnell raus. 4,5kg Flexonit als Bissspitze hat sich bisher bravourös geschlagen. Dickeres Titan wie es zum Jerken oder ähnlichem verwendet wird ist aber beinahe ewig haltbar und schlägt jedes Material um Längen. Vielleicht liegt es auch am Führungsstil eines jeden selbst . Mein Stil jedenfalls macht dünnem Titan spätestens nach einem Angeltag den Garaus. Wer softer fischt , mag da anderes erfahren haben..!


    Grüße Morris
     
  6. molo9000

    molo9000 Angellateinschüler

    Registriert seit:
    18. März 2011
    Themen:
    3
    Beiträge:
    13
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    spenge
    ich angler statt stahl lieber mit Hardmono
    ist zwar nicht ganz so sicher aber da ich auf barsch
    fast nur in bächen ohne hecht angle
    und nur selten an kleinen flüssen oder seen mit hecht
    reicht mir hardmono auch
    es sind nämlich keinen alt so großen hechte
     
  7. Klausi

    Klausi Bigfish-Magnet

    Registriert seit:
    10. Dezember 2002
    Themen:
    5
    Beiträge:
    1.979
    Likes erhalten:
    150
    Ort:
    Potsdam
    @ MorrisL: Da müssen wir aber wirklich sehr unterschiedliche Stile fischen. Ich knote fast alle meine Titandrähte direkt in das Geflecht und fische sowohl Wobbels, als auch viel DS. Jigköpfe weniger, wegen Untergrund.
    Aber mein Titan ist zu 85 % beim Hänger mittendurch gerissen und nicht am Knoten. Und zwar jedes, das ich verwendet habe, unabhängig vom Hersteller. Letzendlich ist es auch egal. Wichtig ist lediglich, daß wir aufpassen, daß kein dusseliger Hecht wegen unserer Nachlässigkeit eventuell mit zugetackertem Maul elend eingehen muß....
     
  8. raubfischpolizei

    raubfischpolizei Finesse-Fux Gesperrt

    Registriert seit:
    2. September 2007
    Themen:
    21
    Beiträge:
    1.372
    Likes erhalten:
    1
    Habe auch gute Erfahrungen mit Titan, auch mit dem dünnsten BOA.

    Verbinde es mittels Fireline-Knoten mit der Hauptschnur und mittels des auf der BOA-Verpackung abgebildeten Knoten (keine Ahnung wie der heißt) am Snap. Beide Knoten sichere ich zusätzlich mit einem Tropfen UV-Kleber, welcher sich nach dem Aufragen noch mit den Fingern formen lässt, bevor er aushärtet.

    Dennoch reißt es bei mir, bei linearer Belastung, am Snap. Das finde ich auch gut nachvollziehbar - Materialermüdung durch das Knoten u bei Zug Einwirken des Snaps auf das Vorfach (am Knoten).
    85% Materialbruch in der Mittes des Vorfachs scheint mir nur logisch, wenn ein Gegenstand, zB ein Stein, an entsprechender Stelle auf das Vorfach einwirkt (Kerbwirkung).
    Oder eben, wenn an den Knoten keine entsprechenden Verluste auftreten?

    Was für einen Knoten verwendest Du am Snap, Klausi?
     
  9. molo9000

    molo9000 Angellateinschüler

    Registriert seit:
    18. März 2011
    Themen:
    3
    Beiträge:
    13
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    spenge
    Klausi bei mir geht es auch oft beim vorfach duch also 80 % vorfach
    und 20% knoten
    Aber am wichtigsten ist natürlich dass man auf den hecht aufpasst
     
  10. Klausi

    Klausi Bigfish-Magnet

    Registriert seit:
    10. Dezember 2002
    Themen:
    5
    Beiträge:
    1.979
    Likes erhalten:
    150
    Ort:
    Potsdam
    @ RP: Uni- oder Grinner. Bei Titan nur 2 Windungen und ganz vorsichtig zuziehen. Das Zeugs darf nicht knicken. In letzter Zeit kommt noch eine kleine Hülse aus Schrumpfschlach drauf.
    Bei der Hauptschnur dasselbe: Titan 2, Geflecht 9-11 Windungen. Knoten so zuziehen, daß das Geflecht noch gut durchziehbar ist.
     

    Anhänge:

  11. molo9000

    molo9000 Angellateinschüler

    Registriert seit:
    18. März 2011
    Themen:
    3
    Beiträge:
    13
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    spenge
    mein hardmono hat auf einer seite eine schalaufe
    und auf der anderen einen snap

    ich ziehe die hauptschnur einmal von vorne
    und von hinten durch die schlaufe dann 5 windungen und durch die
    entstandene schlaufe die schnur durchführen,und
    zuziehen .Danach noch nen einfachen Knoten und fertig
     
  12. raubfischpolizei

    raubfischpolizei Finesse-Fux Gesperrt

    Registriert seit:
    2. September 2007
    Themen:
    21
    Beiträge:
    1.372
    Likes erhalten:
    1
    Danke Dir, Klausi! Werde den Knoten am Snap mal testen. Bin recht zuversichtlich :)
     
  13. MorrisL

    MorrisL Barsch Vader

    Registriert seit:
    13. Februar 2008
    Themen:
    34
    Beiträge:
    2.165
    Likes erhalten:
    161
    Ort:
    Berlin
    @Klausi

    Bin leider nicht der einzige der seinem "Hacki-Style"(so haben wir ihn getauft...) so einigen Verlust an Hardbaits zu verdanken hat. War mit meinem Latein am Ende und habe den Vorzügen des Titans(Boa) zunächst abgeschworen und überrascht festgestellt , daß Flexonit dünn in 2,4 oder 4,5 kg auch prima funzt. Klaro pass ick auf unsere bezahnten Raketen auf , Selbstverständlichkeit. Vielleicht sollte ich noch einmal an meinen Knoten arbeiten , wer weiß wer weiß.... .

    Grüße Morris
     
  14. BornBarschFisher

    BornBarschFisher Echo-Orakel

    Registriert seit:
    26. November 2010
    Themen:
    29
    Beiträge:
    153
    Likes erhalten:
    1
    @ all

    find ich gut das ihr des alle so seht denn die kleinen haben auch schon ganz viele zähne aber des brauch ich euch ja wohl nicht zu sag en oder ;D
     
  15. Spinnangler01

    Spinnangler01 Twitch-Titan

    Registriert seit:
    1. Dezember 2010
    Themen:
    10
    Beiträge:
    56
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Hallo

    Bei kleinen Ködern bis 5cm nehne ich Hardmono 8 Ilbs Tragkraft.
    Zwischen 5cm und 10cm nehne ich Flexonit von einer Tragkraft
    von 4 Kilo.

    Bis jetzt keine Probleme gehabt.

    Gruß
    Spinnangler01
     
  16. Havel-Barsch

    Havel-Barsch Master-Caster

    Registriert seit:
    17. April 2010
    Themen:
    35
    Beiträge:
    716
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Berlin-Spandau
    @Klausi
    Knotest du das Titanvorfach direkt an deine Pinke Fireline ohne Fluo/Mono "Vorfach" vor dem Titanvorfach ?!
    Ich meine die die Pinke Fireline direkt nach dem 20cm (ich weiss nicht wie lang es bei dir ist...) Titanvorfach verscheucht doch jeden Fisch :?
    Wenn du das Boa benutzt welches benutzt du davon?...4.5 Kg ?

    lg
     
  17. Klausi

    Klausi Bigfish-Magnet

    Registriert seit:
    10. Dezember 2002
    Themen:
    5
    Beiträge:
    1.979
    Likes erhalten:
    150
    Ort:
    Potsdam
    @ Havel-Barsch: Ich nehm´meist das dünnste, das ich kriegen kann und in der Regel kriege ich 12 oder 15 lbs-Draht. Der ist dünne genug.
    Zu Deinen Befürchtungen: Würden die Fische vor der Schnur scheuen, wären sie längst ausgestorben. Ich halte sie intellektuell nicht für fähig, einen Algenfaden, Grashalm, Zweig oder ähnliches bei der Verfolgung ihrer Beute von einer Schnur zu unterscheiden. Und davon schwimmt so viel im Wasser herum, daß sie sich in den 500 Millionen Jahren ihrer Existenz auf Erden garantiert daran gewöhnt habern...
    Weiterhin erscheint die Schnur aus dem Wasser heraus gegen den meist hellen Himmel, wenn schon, dann eher schwarz, wenigstens dunkel. Zudem ist Rot die Reflexion langwelligen Lichts - und die Farbe Rot verschindet als erste im Wasser betr. der Sichtbarkeit.
    Also ich habe keine Unterschiede bemerken können - und unsere Havel ist inzwischen im Herbst/Winter auch sehr klar geworden.
    Auch bei meinem diesjährigen Saison-Einsteiger war pinkfarbene Schnur
    direkt an ein 15-lbs-Titanvorfach geknüppert...
     

    Anhänge:

  18. Barschjäger-Mike

    Barschjäger-Mike Echo-Orakel

    Registriert seit:
    6. Januar 2011
    Themen:
    6
    Beiträge:
    229
    Likes erhalten:
    0
    Moin zusammen,
    erstmal herzlichen an Klausi...sehr schöner Hecht :)
    Das Thema ist sehr Interessant und ich denke ich werde das Titan auch mal ausprobieren...bis jetzt hatte ich immer entweder das Stahlgeflecht von VMC oder Fox in ganz dünn und an beiden seiten mit Quetschhülse...aber man kann ja mal was anderes testen :)

    Gruß und dicke Fische
     
  19. Boerschti

    Boerschti Twitch-Titan

    Registriert seit:
    6. April 2011
    Themen:
    1
    Beiträge:
    61
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Hessisch Lichtenau
    Ich fische seit einiger Zeit nur noch Titan ist zwar etwas teurer aber das Mat. ist so dünn das es kaum Scheuchwirkung hat.

    Gruß Basti
     
  20. Barschjäger-Mike

    Barschjäger-Mike Echo-Orakel

    Registriert seit:
    6. Januar 2011
    Themen:
    6
    Beiträge:
    229
    Likes erhalten:
    0
    Kann man da was spezielles empfehlen oder sind die alle ganz gut ?

    Danke schonmal für die Tipps
     

Diese Seite empfehlen