1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Vierwaldstättersee

Dieses Thema im Forum "Süßwasser im Ausland" wurde erstellt von karpfi, 25. Mai 2008.

  1. karpfi

    karpfi Echo-Orakel

    Registriert seit:
    11. Dezember 2006
    Themen:
    13
    Beiträge:
    198
    Likes erhalten:
    16
    Ort:
    Langenfeld / Aachen
    Oben genanntes Gewässer ist Sommerurlaubsziel dieses Jahr.
    Habe das (http://www.fisch-hitparade.de/angeln.php?p=56945) hier schon gefunden, das reicht mir aber nicht.
    Also, kann ich da meinen ersten Bass fangen???
    Wenn ja, womit? :D
    Was brauch ich an Angelscheinen etc.?

    Danke im Voraus!

    Karpfi
     
  2. karpfi

    karpfi Echo-Orakel

    Registriert seit:
    11. Dezember 2006
    Themen:
    13
    Beiträge:
    198
    Likes erhalten:
    16
    Ort:
    Langenfeld / Aachen
    HALLO???

    Hat Niemand Erfahrungen mit dem Gewässer?
     
  3. chm1974

    chm1974 Keschergehilfe

    Registriert seit:
    12. September 2008
    Themen:
    2
    Beiträge:
    16
    Likes erhalten:
    0
    Hi

    Bin gerade auf diesen thread gestossen und möchte euch einige Informationen zum Vierwaldstättersee geben.

    Bekannte Spots um auf Grossbarsche zu Angeln sind die am See gelegenen Orte Brunnen, Weggis, Buochs und Hergiswil. Insbesondere bei den Dampfschiffanlegestellen und in den diversen Segelhäfen tummeln sich immer wieder prächtige Barsche bis zu 50cm Länge. Da es sich um einen ziemlich kalten und sehr tiefen (214m) Voralpensee handelt, verziehen sich die Barsche zwischen Ende Oktober und Ende April ins tiefe Wasser und sind vom Ufer aus fast nicht mehr zu fangen. Twitchen mit Squirrels o.ä. funktioniert bestens, da die Technik bei den meisten einheimischen Anglern nocht nicht wirklich angekommen ist. In den frühen Morgenstunden sind die Erfolgsaussichten am besten.
    Tageskarten gibts in den lokalen Angelgeschäften zu kaufen, sind jedoch verhältnismässig teuer (20 EUR+). Alternativ bietet sich das Dropshotten an, welches im Freiangelrecht enthalten sein müsste. Kontrolliert wird höchst selten, besonders beim Barschangeln wo man sowieso ständig in Bewegung ist.

    Wenn ihr mal in der Gegend seid, dann schickt mir ne PN. Wenn ich Zeit hab zeig ich euch n paar Spots :)
     

Diese Seite empfehlen