1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

viele Verluste

Dieses Thema im Forum "Barsch" wurde erstellt von Jibbi, 23. Juli 2014.

  1. Jibbi

    Jibbi Echo-Orakel

    Registriert seit:
    10. September 2009
    Themen:
    21
    Beiträge:
    127
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    26506 Norden
    Hallo zusammen,

    hab da mal ne Frage:

    gestern war ich an einem Kanal, wo es von kleinen Barschen nur so wimmelte.

    Gefischt habe ich mit einer Greys-Lure-Spin 2,13m 5 bis 15g WG, 2500er Shimano Technium, 10er Power-Pro, davor knapp einen Meter 030er Fluocarbon.
    Köder: Wobbler Daiwa Tournament Baby-Crank und Cormoran Belly Diver (oder s.ä.), also kleine Barsch-Wobler mit relativ kleinen aber sauscharfen Drillingen.

    Nun zu meinem Problem:
    Fast jeder Wurf wurde hart attackiert, aber nur jeder 7 bis 10 saß. Die Barsche waren alle um die 18 bis 23cm, also relativ klein.

    Trotzdem haben mich die vielen Fehlbisse genervt. Musste mir dauernd vorstellen, dass mein Traumbarsch zu den Verlusten zählt.
    Oder kann es sein, dass die barsche einfach zu klein waren, Die meisten gelandeten waren im Außenbereich des Maules gehakt....

    Gruß
    Eric
     
  2. grobi62

    grobi62 Master-Caster

    Registriert seit:
    7. Oktober 2006
    Themen:
    23
    Beiträge:
    536
    Likes erhalten:
    36
    Ort:
    Ruhrpott
    Moin. Ich kenne die Rute nicht, aber vielleicht ist sie ja zu hart, so das die kleinen Barsche ausschlitzen. Ich nutze mittlerweile eine relativ weiche Rute für die leichte Barschangelei. Seitdem habe ich eine deutlich bessere Bissausbeute. Mal eine andere Frage: Warum fischt du 30er FC für diese feine Angelei? Gruß Bernd
     
  3. kommfischi

    kommfischi Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    27. Juni 2014
    Themen:
    2
    Beiträge:
    360
    Likes erhalten:
    7
    Ort:
    Nordhesse
    Ich war gestern auch angeln, viele kleine Barsche, aber eher mit gummi.
    Bei den wobblern die ich meist twitche ist das haken wesentl. schwieriger bzw. unschöner, da sitzt der Haken oft nicht so gut im Maul.
    Denke die bekommen die wobbler samt haken einfach nicht so gut mit einem mal eingesogen.
    Da ist viel Gefühl nötig.
    Meine Rute ist auch recht straff aber das passt schon.
    Aber Angst um den verpassten Traumbarsch musst du nicht haben, die nehmen das ding meist mit schmackes!
     
  4. Twitchbait Svenni

    Twitchbait Svenni Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    10. September 2013
    Themen:
    10
    Beiträge:
    364
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Berlin
    Denke auch, das problem könnte an der geflochtenen und derm zu dicken/steifen FC liegen!
    Bin eigentlich 90 % meiner Zeit UL auf Barsch unterwegs!
    Gestern war ich mal auf Hecht los seit langem, dementsprechend stärkere Rute/ Leine dran.
    Abends sahen wir einen rieseigen Barschschwarm rauben und ich entschloss mich kurz mal das stahl wegzulassen und nen kleinen chubby Minnow ranzuhängen.
    War genau der Effekt der bei dir auftritt, obwohl ich ein sehr geübter UL angler bin, konnte ich mit dem schweren Gerät bei gut 20 Attacken KEINE einzige verwerten.
    Die kleinen Zupfer und Anschläge mit der steifen Rute und dem doch deutlich dehnungsärmeren Geflecht schlitzen die Kollegen entweder aus oder die zaghaften Bisse wurden durch die Steife Ruckartige Aktion vereitelt!
    Probiers doch mal mit Mono/FC Kombo oder gehe ganz auf FC beim Barscheln, dann aber bitte Durchmesser im Bereich 17- 22 Maximal!
    Vielleicht hilfts!

    Alternativ versuchs doch mal "no sinker", Offsethaken 2 er und ein max 3 " Shad Impact oder ähnliches und schau ob die dann hängen bleiben oder es sich wirklich nur um 15 cm Kollegen handelt die oft Probleme haben beim attackieren von Wobblern hängen zu bleiben (glücklicher Weise)
    TL
     
    Zuletzt bearbeitet: 23. Juli 2014
  5. dendrobaten2000

    dendrobaten2000 Twitch-Titan

    Registriert seit:
    29. August 2010
    Themen:
    2
    Beiträge:
    90
    Likes erhalten:
    4
    Würde aber bei den Wobbler auf Einzelhaken umrüsten.....und auch eher Monofile Schnur fischen...
    gruss
    michael
     
  6. NorbertF

    NorbertF Master of Desaster Mitarbeiter Moderator

    Registriert seit:
    21. August 2006
    Themen:
    91
    Beiträge:
    6.963
    Likes erhalten:
    882
    Ort:
    Am See
    Das ist alles viel zu grob und hart für Barsche. Um es etwas abzumildern würde ich das Geflecht runtermachen und Nylon aufpsulen.
    Aber bitte keine 0,30er! 0,22 langt mehr als dicke. Ich fische oft sogar nur 0,16er.
    Dann ist das ganze weniger hart und es drillt sich besser. Wobei das Gerät immer noch reichlich grob ist. Aber sollte dann trotzdem etwas besser klappen.
    Das mit dem Aussenhaken ist natürlich unschön. Aber lässt sich durch Austauschen der Haken verbessern.
     
  7. Jibbi

    Jibbi Echo-Orakel

    Registriert seit:
    10. September 2009
    Themen:
    21
    Beiträge:
    127
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    26506 Norden
    oh, danke für die vielen Tips.
    So ähnlich hatte ich mir das schon gedacht.
    Habe auf der Espule 0,20er Mono. Und ne Mitchel Mag Prolite in 2 bis 8G hab ich auch.
    Hechte sind zwar relativ selten dort wo ich gestern war. Aber Zander sind recht häufig. Darum das relativ sichere 0,30er.
    Ich weiß, einige sagen das Fluo nie Hechtsicher ist. Aber ich dachte das wäre ein Kompromiss zwischen Stahl und gar nix.

    Nächste Woche bin ich wieder da. Dann nehm ich mal die andere Rute und die 20er Mono. Und ohne Vorfach. Bin jetzt schon gespannt.

    P.S.: aber hart ist die Greys nun auch nicht.
     
  8. Desperados

    Desperados Bigfish-Magnet Mitarbeiter Moderator

    Registriert seit:
    8. Januar 2003
    Themen:
    70
    Beiträge:
    1.749
    Likes erhalten:
    135
    Ort:
    luxemburg
    Nee du, 0.30 Fluo kannste immer noch zu "gar nix" zählen was Hecht betrifft.
     
  9. NorbertF

    NorbertF Master of Desaster Mitarbeiter Moderator

    Registriert seit:
    21. August 2006
    Themen:
    91
    Beiträge:
    6.963
    Likes erhalten:
    882
    Ort:
    Am See
    Stahl ist sowieso Pflicht beim Fischen mit Drillingen, wenn es Hechte gibt. Alles andere ist inakzeptabel.
    Ein dünnes 5kg Stahl funktioniert auf Barsch viel besser als ein dickes 0,30er Fluo. Gibt also keinen Grund das Stahl wegzulassen.
     
  10. Jibbi

    Jibbi Echo-Orakel

    Registriert seit:
    10. September 2009
    Themen:
    21
    Beiträge:
    127
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    26506 Norden
    werde es probieren. Danke.
     
  11. meiho

    meiho Nachläufer

    Registriert seit:
    3. Dezember 2013
    Themen:
    0
    Beiträge:
    23
    Likes erhalten:
    0
    Kann gut sein das es am tackle liegt, aber du kannst auch mal die führungstechnik ändern, z.B. Schneller twitchen und dan fallen lassen oder soo....
     
  12. KnusprigBackfisch

    KnusprigBackfisch Echo-Orakel

    Registriert seit:
    10. September 2014
    Themen:
    6
    Beiträge:
    176
    Likes erhalten:
    6
    Jup. Das Geld fürs Fluoro lieber in ein 0,21er oder 0,24er 1x7 Flexonit Vorfach investieren.
     

Diese Seite empfehlen