1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Viele Fehlbisse beim angeln mit Texasrig

Dieses Thema im Forum "Tipps & Tricks" wurde erstellt von Neckarhecht, 27. August 2010.

  1. Neckarhecht

    Neckarhecht Nachläufer

    Registriert seit:
    4. August 2007
    Themen:
    5
    Beiträge:
    22
    Likes erhalten:
    0
    Hallo zusammen, ich angle seit einer Weile mit dem Texasrig was meiner meinung nach auch sehr gut funktioniert, doch leider kann ich die Bisse die ich bekomme nur selten verwerten oder habe dann Aussteiger im Drill.Das nächste Problem sind die Glasperlen die ich von 2 Herstellern habe aber beide sind zu scharfkantig und beschädigen das Monovorfach schon nach ein paar Würfen, dass dann zu enormen Tragkraftverlusten führt.Bin für jeden Tipp dankbar!
     
  2. NorbertF

    NorbertF Master of Desaster Mitarbeiter Moderator

    Registriert seit:
    21. August 2006
    Themen:
    91
    Beiträge:
    6.963
    Likes erhalten:
    882
    Ort:
    Am See
    Um das beantworten zu können braucht man eine Menge Infos mehr.

    Ich fang mit der leichteren Frage an:
    - Du kannst die Glasperle auch weglassen bis du andere gefunden hast (die von Camo machen keine Probleme). Bist du sicher dass es die Perle ist und nicht das Blei?

    Zu den Fehlbissen / Aussteigern:
    - Welche Rute fischst du?
    - Welche Hauptschnur?
    - Welche Hakenart und Hakengröße?

    Ohne diese Angaben kann man vielleicht folgendes sagen: Fehlbisse gibts wenn die Rute zu hart ist und der Köder nicht eingesaugt wird. Aber auch wenn die Rute zu weich ist und der Anhieb nicht durchkommt. Zweiteres ist aber sehr selten, die meisten fischen zu hart. Für die Schnur gilt das selbe.
    Ein zu schneller Anhieb kanns auch sein. Beim Zanderfischen hat mans ja so gelernt: sofort anhaun. Kann auf Barsch beim Riggen grad falsch sein.
    Aussteiger: nicht ordentlich gehakt (siehe vorherige Punkte) oder aber wieder Rute zu hart + geflochtene Schnur. Das drillt sich ungünstig dann mangels Pufferung.
     
  3. waldgeist

    waldgeist Gummipapst

    Registriert seit:
    16. Februar 2009
    Themen:
    33
    Beiträge:
    903
    Likes erhalten:
    72
    Ort:
    Berlin
    Bei der Glasperle: Die aus dem Bastelladen sind ja superhübsch - allerdings killen die das Vorfach! Ich habe das so gelöst: Anti Tangle Tube aus der Karpfenangelei einziehen und verkleben. Besser als jede Spezialperle!

    Zum Anhieb: Ich fische mittlerweile nur noch Geflecht mit einem knapp 2m langem Vorfach. Beim Biss gilt es definitiv zu warten, es sein denn, es gibt einen derben TOCK (jedenfalls meine Erfahrung). Beim Barscheln spürt man in der Regel diese Maschinengewehrbisse o.ä. Dann wird die Rute leicht gesenkt und die Schnur beobachtet. Zuckt sie weiter oder zieht sie zur Seite weg, strafft sie sich oder erschlafft sie ungewöhnlich schnell/stark: Rute noch ein wenig weiter senken und dann: Gib ihm! Vieleicht nicht so rabiat, wie es die Amis mit ihren Schwarzen halten, aber dennoch entschieden.

    [youtube]http://www.youtube.com/watch?v=31iBbVqnaJY[/youtube]

    Gleich am Anfang kann man es ganz gut sehen. Aber das in Worte zu fassen ist schwierig.

    Am besten, Du gehst oft üben, in und um Berlin zum Beispiel gibt es viele Kanäle mit einem enormen Kleinbarschbestand. 100 Fische pro Tag sind nicht selten - allerding alles Spritzer bis max. 15cm. Hierbei kann man super neue Techniken ausprobieren.

    Gut Glück!

    Gruß, Basti
     
  4. cooky

    cooky Schusshecht-Dompteur

    Registriert seit:
    30. Dezember 2004
    Themen:
    4
    Beiträge:
    36
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Berlin
    Unabhängig von den vorherigen Anmerkungen kann ich dir trotzdem schon nen Direkttip geben!
    Du solltest deine Art des Anhiebs beim Fischen mit dem Texasrig leicht verändern. Und zwar in der Art, dass du zuerst die Rute aus der 45° Position in die Waagerechte brings und dann nen satten Anhieb setzt! Die Bewegung kannst du bei vielen von den Amerikanischen Pros sehen.
    Bei ihnen dient sie zwar hauptsächlich dazu den Anhieb noch härter zu setzen und die Barsche schon direkt mit dem Anhieb aus entsprechendem Cover zu ziehen. Die Bewegung hat aber auch den Vorteil, dass du den Fischen die nötige Zentelsekunde gibts den Köder besser einzusaugen!
    Damit sollten auch weniger Aussteiger einhergehen.
    Ist das nicht so, kommen wir wieder zu den Punkten von NorbertF zurück!

    Hoffe es hilft dir! Gruß Cooky
     
  5. cooky

    cooky Schusshecht-Dompteur

    Registriert seit:
    30. Dezember 2004
    Themen:
    4
    Beiträge:
    36
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Berlin
    Der vorige Beitrag kam während ich noch geschrieben hab! Also wenn zwei es sagen kanns wohl nicht ganz falsch sein!
     
  6. Neckarhecht

    Neckarhecht Nachläufer

    Registriert seit:
    4. August 2007
    Themen:
    5
    Beiträge:
    22
    Likes erhalten:
    0
    Danke für die Tipps und ich werde das mal mit dem verzögerten anschlagen beherzigen, denn ich bin wie schon beschrieben gewohnt den Anhieb sofort zu setzen .
     
  7. iltis

    iltis Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    12. August 2009
    Themen:
    49
    Beiträge:
    397
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    lampertheim
    Welche ruten im normalen preissegment bis ca.120€ sind dafür die besten dafür.

    Gruß
    iltis
     
  8. Scott

    Scott Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    24. Februar 2010
    Themen:
    5
    Beiträge:
    366
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    49509 Recke
    ich fische eine 2,70 m skeletor mit 9- 28 g WG (oder so)
    Is die wohl gut?
     
  9. Klausi

    Klausi Bigfish-Magnet

    Registriert seit:
    10. Dezember 2002
    Themen:
    5
    Beiträge:
    1.979
    Likes erhalten:
    150
    Ort:
    Potsdam
    Einfach üben. Wer angeln können will, muß angeln gehen. Hier gibt´s zwar die Tips, aber das Feeling können wir Dir nicht in die Fingerchen zaiubern.
    Hat bei mir auch ´ne Weile gedauert, das mit dem verzögerten Anhieb.
     
  10. Scott

    Scott Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    24. Februar 2010
    Themen:
    5
    Beiträge:
    366
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    49509 Recke
    Werde auf jeden Fall probieren.
     
  11. Buffi

    Buffi Echo-Orakel

    Registriert seit:
    30. Dezember 2009
    Themen:
    23
    Beiträge:
    133
    Likes erhalten:
    1
    Ort:
    Southern Germany
    und klappts denn jetzt besser ?
     
  12. Scott

    Scott Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    24. Februar 2010
    Themen:
    5
    Beiträge:
    366
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    49509 Recke
    Um ehrlich zu sein: Ich hab seit November nur wenig geriggt.
    War meistens mit Gufis am Bleikopf unterwegs.
    Ergänzung zur Rute: Besser geeignet ist wohl meine pm concept Streetfishing CML, mit 5-15 gr Wg.
    tl, und danke der Nachfrage, Scott
     

Diese Seite empfehlen