1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

viele Bisse kein Fisch?

Dieses Thema im Forum "Waller & Konsorten" wurde erstellt von jonasN., 16. Januar 2007.

  1. jonasN.

    jonasN. Forellen-Zoologe

    Registriert seit:
    20. September 2006
    Themen:
    4
    Beiträge:
    26
    Likes erhalten:
    0
    hallo leute,
    ich angle an einem klein bach mit spinnern auf forellen,doch ich hab tierisch viele fehlbisse oder verliere den fisch mitten im drill.Machmal zupt es drei mal an der selben stelle,doch sie will nich hängen bleiben :evil:
    Irgentwas mach ich falsch!aber was?
     
  2. RaoulDuke

    RaoulDuke Echo-Orakel

    Registriert seit:
    28. Oktober 2006
    Themen:
    20
    Beiträge:
    219
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Saarland
    da fällt mir einiges ein:
    -haken stumpf
    -zu schwacher anhieb
    -rute zu schwabbelig
    -zu schnelle köder führung (fehlbisse)

    könnte es an einem von den oben genannten punkten liegen?
     
  3. marco89

    marco89 Twitch-Titan

    Registriert seit:
    19. Dezember 2006
    Themen:
    6
    Beiträge:
    91
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Berlin
    beim drill die rute immer nach oben halten um die fluchten des fisches gut abzufedern und dann besser einmal mehr anschlagen ...leider habe ich im drill auch schon schöne fische im drill verloren...das kammt halt vor :x
     
  4. Firefreckle

    Firefreckle Master-Caster

    Registriert seit:
    19. Juli 2005
    Themen:
    35
    Beiträge:
    691
    Likes erhalten:
    1
    Ist der Spinner oder der Drilling vielleicht einen Tick zu groß?
     
  5. Wolf

    Wolf Barsch Vader Moderator im Ruhestand

    Registriert seit:
    3. April 2005
    Themen:
    61
    Beiträge:
    2.456
    Likes erhalten:
    66
    Ort:
    Auf Dienstreise
    Scroll Dich mal in diesem Unterforum ein bisschen durch, das Problem hatten schon andere.

    Meines Erachtens liegt es bei Forellen mittlerer Größe (also Fische bis 40cm) daran, dass es oft kein Angriff zur Nahrungsaufnahme, sondern eine Attacke zum Vertreiben von Reviereindringlingen handelt. Das macht es einfach schwer, den Fisch zu haken.

    Was nach meiner Erfahrung hilft, sind z.B. Wobbler, da man diese beim Kurbeln gegen die Strömung nicht so schnell führt bzw. diese nicht so an die Oberfläche gedrückt werden. Oder kleine Spinner, diese dann allerdings mit der Strömung einholen. Ist der Spinner klein, ist die Wahrscheinlichkeit, dass es ein Angriff zum Beutemachen wird größer, das Fischen stromab sorgt dafür, dass der Fisch den Köder etwas länger im Blick hat, bevor er zugreift. Braucht er nicht so viel Zielwasser zu trinken...

    Gruß,

    Wolf
     
  6. clausborn

    clausborn Gummipapst

    Registriert seit:
    16. November 2004
    Themen:
    38
    Beiträge:
    931
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Ingelheim
  7. schnappihecht

    schnappihecht Echo-Orakel

    Registriert seit:
    16. Januar 2007
    Themen:
    22
    Beiträge:
    186
    Likes erhalten:
    0
    Hi,

    gerade vergangenes Jahr fand ich das auch wie verhext.
    Extrem viel vorsichtige Anfasser beim Forellenspinnen aber keine hing am Haken, egal in welchem Bach ich angelte. :?
    Wenn ich gleich darauf auf Fliege oder Nymphe :idea: umwechselte, bekam ich den Fisch gehakt.
    Hab das dann auch auf Verteidigungsattacken zurückgeführt.
     
  8. jonasN.

    jonasN. Forellen-Zoologe

    Registriert seit:
    20. September 2006
    Themen:
    4
    Beiträge:
    26
    Likes erhalten:
    0
    Spinner dürten eigentlich nicht zu groß sein(3-max.6g).Mit der Fliegenrute hab ichs auch schon mal probiert bin aber blutiger Anfänger und der Bach hat einen starken Uferbewuchs, so dass man schlecht werfen kann!

    DauolDuke: das mit der zu schnellen Köderführung ist möglich, doch an den "guten" Stellen ist es meist relativ flach und um nicht hägen zu bleiben muss man etwas schnller einhohlen.
     
  9. skibb

    skibb Twitch-Titan

    Registriert seit:
    23. April 2006
    Themen:
    9
    Beiträge:
    85
    Likes erhalten:
    0
    die ausführungen vom herrn wolf sind zutreffend würde ich sagen ...
    die wollen deinen köder einfach nur vertreiben, oder sind net überzeugt vom köder, nippen nur mal.
    ich hab es auch schon öfter beobachten koennen, das die forellen meinen spinner im maul hatten, und mit dem dann in zugrichtung weitergeschwommen sind
    versuch mal deinen köder (1er,2er mepps am besten) sehr langsam zu führen. ausserdem sollten die drillinge extrem scharf sein (vll auch noch sprengring dazwischen)...

    wenn das nicht funktioniert probier es mal mit treibenden würmer, die nehmen die bei uns eigentlich ohne solche "anfasser"...
    man koennte auch mal gummiwürmer probieren, das muesste eigentlich auch funktionieren
     

Diese Seite empfehlen