1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Verbindung:Gefl.+Fc,Vorfachstärke

Dieses Thema im Forum "Barsch" wurde erstellt von Egli123, 15. Februar 2010.

  1. Egli123

    Egli123 Belly Burner

    Registriert seit:
    15. Februar 2010
    Themen:
    8
    Beiträge:
    49
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Dortmund Lichtendorf
    Hi Leute,
    Ich bin neu hier und hab direkt eine Frage:
    Ich benutze eine Stroft gtp in 4kg und möchte einen Squirell 61 fischen.Welche stärke sollte ich an Fluorocarbon verwenden (habe gelesen 0,20-0,30,aber was denn davon ) und wie soll ich es dann verbinden,besser mit einem Verbindungsknoten oder mit einem kleinen tönnchen,der Nachteil beim tönnchen ist ja das Gewicht ,da ich ja mit Suspender Wobblern fische und der Nachteil am Knoten ist ja der verbrauch der geflochtenen Hauptschnur
    Vielen Dank im Vorraus und Gruß,
    Jan
     
  2. Mepp´s

    Mepp´s Master-Caster

    Registriert seit:
    17. November 2007
    Themen:
    13
    Beiträge:
    742
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Was sich hier wieder für Fragen häufen... :roll:
    Probiers mal mit nem Chirugenknoten... der geht meistens ganz gut...
    0.18er-0.24er sollte an nem hechtfreien Gewässer passen...
     
  3. schlotterschätt

    schlotterschätt Barsch Vader

    Registriert seit:
    3. Juni 2007
    Themen:
    12
    Beiträge:
    2.082
    Likes erhalten:
    459
    Ort:
    Löwenberger Land / Ex-Berliner
    Kiekste mal HIER !!! By the Master himself. :wink:

    MfG Schlotterschätt
     
  4. walle3b

    walle3b Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    2. Juli 2008
    Themen:
    9
    Beiträge:
    255
    Likes erhalten:
    0
    Best Knot ever: slim beauty

    [youtube]http://www.youtube.com/watch?v=1YsH1gJJRLw[/youtube]
     
  5. MorrisL

    MorrisL Barsch Vader

    Registriert seit:
    13. Februar 2008
    Themen:
    34
    Beiträge:
    2.165
    Likes erhalten:
    161
    Ort:
    Berlin
    Cool , den kannt ich gar nicht ,scheint die auftretenden Kräfte gut zu verteilen.. .

    Gruß Morris
     
  6. Egli123

    Egli123 Belly Burner

    Registriert seit:
    15. Februar 2010
    Themen:
    8
    Beiträge:
    49
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Dortmund Lichtendorf
    Danke,aber hauptsächlich wollte ich wissen,welche Vorfachstärke ich für solche 6 cm Wobbler ohne Hechtgefahr nehmen sollte
    Gruß Jan
     
  7. lala

    lala Finesse-Fux

    Registriert seit:
    20. Juni 2008
    Themen:
    65
    Beiträge:
    1.122
    Likes erhalten:
    4
    Als Verbinder zur Öse/Snap ist das meine Wahl.

    [youtube]http://www.youtube.com/watch?v=tPeTEG1JAYQ&feature=related[/youtube]
     
  8. Egli123

    Egli123 Belly Burner

    Registriert seit:
    15. Februar 2010
    Themen:
    8
    Beiträge:
    49
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Dortmund Lichtendorf
    Ähmmm jaaaa... xDDD ich glaub der hat das auch schon einige male gemacht o_O
     
  9. Egli123

    Egli123 Belly Burner

    Registriert seit:
    15. Februar 2010
    Themen:
    8
    Beiträge:
    49
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Dortmund Lichtendorf
    Ahhh jetzt hab ich den gecheckt,geil danke der is ja hammer gut,zieht sich einfach nur super zusammen und hält bombastisch aber heißt der nicht noch irgendwie anders oder gibts den in ner anderen,langsamen form irgendwie erinnert der mich an den grinner oder sowas.
    Noch eine kurze Frage: ist ein 0,22ger Fluorocarbon als Vorfach gut für den sq61?
     
  10. walle3b

    walle3b Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    2. Juli 2008
    Themen:
    9
    Beiträge:
    255
    Likes erhalten:
    0
    Meinst du mit "ohne Hechtgefahr" die Tatsache, dass das Vorfach einen Hechtbiß überleben soll? Wenn ja, dann rate ich zu 0,27 Flexonit. Es ist sehr flexibel, dünn und lässt sich wunderbar mit dem von mir beschriebenen Knoten an die Geflochtene knoten, dann noch einen Snap vorn mit dem Grinner anknoten. Fertig.

    Squirell 61 schwebt immer noch schön und die Barsche haben keine Angst vor dem dünnen Vorfach. Du verlierst keine Köder und die kleinen Hechte, die Flourocarbon aller Stärken wunderbar durchbeißen können, müssen nicht sterben.

    Ich spreche aus Erfahrung, habe auch auf alle "Profis" gehört, mit FC gefischt. Am ersten Tag gleich 2 Squirell's in den Hechtzähnen verloren.
    Dann ohne jede Probleme auf Flexo umgestiegen und neben 3 Hechten und einigen kleineren Barschen diesen 42er gefangen. Ich hoffe, Flexo ist auf dem Bild noch zu sehen.

    [​IMG]
     
  11. Egli123

    Egli123 Belly Burner

    Registriert seit:
    15. Februar 2010
    Themen:
    8
    Beiträge:
    49
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Dortmund Lichtendorf
    Hi,was hast du denn als Hauptschnur benutzt?hast du zwischen hauptschnur(falls geflochtene)noch was zwischengeschaltet?und eigentlich meinte ich ohne hechtgefahr,dass es wenig hechte gibt.
     
  12. Ben_Bomber

    Ben_Bomber Echo-Orakel

    Registriert seit:
    8. Oktober 2009
    Themen:
    22
    Beiträge:
    203
    Likes erhalten:
    0
    Benutzen könntest Du von Berkley Trilene 100% Fluorocarbon in der Stärke 0,21mm. (0,18mm geht auch,aber wirklich nur für Barsch und Forelle)
    andere Hersteller gehen natürlich auch ...
    Du solltest abeer auf jeden fall beachten das die Vorfachtragkraft nicht höher ist als die die deiner Hauptschnur... Das hast ja auch bei Deiner Prüfung gelernt...

    Wenn Du den doppelten Uni-Knoten knotest, machst Du als erstes eine Schlaufe ins Fluoro ca 8-10 Windungen, danach steckst Du die geflochtene Schnur durch und ziehts die Schlaufe zu! Anfeuchten nicht vergessen!
    Danach fährst Du wie in dem obrigen Link fort.
    Ist eigentlich ganz einfach.... Good Luck und taight lines!!! ;)
    Wenn noch fragen hast immer her damit!
     
  13. Egli123

    Egli123 Belly Burner

    Registriert seit:
    15. Februar 2010
    Themen:
    8
    Beiträge:
    49
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Dortmund Lichtendorf
    Danke,wenn ich mit der 0,21ger trilene maln 70ger Hecht aufn Squirell bekomme(welcher vorne gehakt ist und das fc nicht berührt)bekomme ich den dann auch raus?Wahrscheinlich schon oder?
    Kann ich mit der 0,21ger auch kleine 5cm Gummifische auf Barsch fischen?
    Danke im Vorraus
    Jan
     
  14. Ben_Bomber

    Ben_Bomber Echo-Orakel

    Registriert seit:
    8. Oktober 2009
    Themen:
    22
    Beiträge:
    203
    Likes erhalten:
    0
    also theoretisch ja, aber du solltest immer stahl beim wobbeln verwenden wenn hechte am start sind! wenn nur forellen oder barsche da sind kannst nur fluoro fischen!
     
  15. walle3b

    walle3b Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    2. Juli 2008
    Themen:
    9
    Beiträge:
    255
    Likes erhalten:
    0
    Als Hauptschnur benutze ich eine Spiderwire Ultracast Invisi-Braid 0,12mm.
    Damit bekommt man jeden Barsch raus, die Schnur ist schön dünn, und vor allem nicht so teuer. Zwischen der Hauptschnur und dem Vorfach ist nichts, nur die Slim Beauty von oben.

    Wenn die Hechtzähne dein Vorfach nicht berühren ist das natürlich kein Problem, aber wenn man das Beißverhalten der Hechte betrachtet, dann sieht man, dass die meisten die Beute quer nehmen. Wenn du dabei die Breite eines Hechtmauls dir ansiehst, dann wirst du feststellen, dass der 6cm SQ schon bei einem 40er Hecht locker komplett quer ins Maul passt. Wenn du es dir leisten kannst, bei jeder Angeltour einen SQ zu verlieren, dann ist FC das Richtige.

    Selbst wenn es wenig Hechte gibt, stehen sie auch meistens an den Hotspots neben den Barschen und die Hechte lieben den Squirell ;)
     
  16. Ben_Bomber

    Ben_Bomber Echo-Orakel

    Registriert seit:
    8. Oktober 2009
    Themen:
    22
    Beiträge:
    203
    Likes erhalten:
    0
    Also ich würde mal sagen in dem Fall scheiß auf den Squirrel, was viel schlimmer wäre ist das der Hecht zugrunde gehen würde, da der SQ ihm das Maul zugepierct hätte!
     
  17. Egli123

    Egli123 Belly Burner

    Registriert seit:
    15. Februar 2010
    Themen:
    8
    Beiträge:
    49
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Dortmund Lichtendorf
    Hmm..schwere Endscheidung...
    Noch was: knotest du das stahl ohne irgendwas an die gefl.Hs oder wie?!!
     
  18. Ben_Bomber

    Ben_Bomber Echo-Orakel

    Registriert seit:
    8. Oktober 2009
    Themen:
    22
    Beiträge:
    203
    Likes erhalten:
    0
    es gibt stahl das sehr dünn ist und auch knotbar, aber indem fall empfiehlt sich ein kleiner snapwirbel zum verbinden. geht halt nicht ohne wenn hecht da ist, ist ja auch vorschrift(haste ja auch gelernt nech ? ;) )
     
  19. Egli123

    Egli123 Belly Burner

    Registriert seit:
    15. Februar 2010
    Themen:
    8
    Beiträge:
    49
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Dortmund Lichtendorf
    Sicher sicher aber ich konzentrier mich wenn richtig auf meinen Lieblingsfisch,ich finds blöd,dass ein größerer raubfisch mir mit der ''Stahlvorfachregel'' meinen Lieblingsfisch vergrault.
    Also ihr sagt,dass ihr viele Hechte verliert,komisch ich hab meine 4 größten Hechte(waren zwar nicht groß,aber für mich schon ^^) mit 74 66 54 und 86 mit nem illex tiny fry 38,tiny fry 50 mepps größe 1 und nem illex chubby gefangen,die hatten alle ganz vorne,bis auf der mit dem illex tiny fry 50,der hatte an ner durchgehenden mono den wobbler bis 2 cm vorm schlund,also verdammt tief inhalliert,die schnur war nichtmal angerau.Hab hinterher noch ne 3,5kg Forelle problemlos ausgedrillt,mit der selben 0,20ger Mono die auch den hecht ausgehalten hat.Der hatte 86 cm.Komisch,ich hab also ganz andere Erfahrungen als ihr.
     
  20. Egli123

    Egli123 Belly Burner

    Registriert seit:
    15. Februar 2010
    Themen:
    8
    Beiträge:
    49
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Dortmund Lichtendorf
    Ps:der Hecht brauchte sogar 3 Handlandungsversuche,ist also 2 mal noch geflohen vom Rand,undzwar verdammt schnell.
     

Diese Seite empfehlen