1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Userumfrage: Suspenderausrichtung entscheidend?

Dieses Thema im Forum "Umfragen" wurde erstellt von dietel, 15. Dezember 2014.

?

Ist die Suspender-Ausrichtung entscheidend?

  1. Ja!

    35 Stimme(n)
    30,2%
  2. Da glaube ich nicht dran.

    33 Stimme(n)
    28,4%
  3. Habe ich noch nie drüber nachgedacht.

    48 Stimme(n)
    41,4%
  1. dietel

    dietel Barsch-Joda Mitarbeiter Administrator

    Registriert seit:
    18. Oktober 2002
    Themen:
    403
    Beiträge:
    3.528
    Likes erhalten:
    790
    Ort:
    Berlin, Germany
    Es gibt Suspender, die ganz sauber im Waser liegen und andere, die mit dem Kopf nach unten zeigen. Bei anderen schaut der Kopf in der Schwebephase nach oben. Ist die Ausrichtung für euch wichtig?
     
  2. Beasthunter

    Beasthunter Schusshecht-Dompteur

    Registriert seit:
    11. Juni 2010
    Themen:
    7
    Beiträge:
    35
    Likes erhalten:
    0
    Liegt das nur an dem Köder oder spielt da auch die Wassertemperatur bzw die Dichte eine Rolle!?
     
  3. dietel

    dietel Barsch-Joda Mitarbeiter Administrator

    Registriert seit:
    18. Oktober 2002
    Themen:
    403
    Beiträge:
    3.528
    Likes erhalten:
    790
    Ort:
    Berlin, Germany
    Die Dichte spielt sicher auch eine Rolle, die hat aber mehr Einfluss daruaf, ob der Köder schwebt, sinkt oder schwimmt. Die Ausrichtung ist schon eher konstruktionsbedingt.
     
  4. FishinTom

    FishinTom Bigfish-Magnet

    Registriert seit:
    17. September 2006
    Themen:
    74
    Beiträge:
    1.552
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Kleinmachnow
    Klar macht das was aus. Wir achten ja auch drauf, dass unsere Einhänger nicht zu schwer werden und die Köder so laufen, wie sie sollen. Mit leichter Kopflastigkeit fange ich aber auch. Jetzt im Winter kann man den Lauf im klaren Wasser gut sehen.
     
  5. Cocun

    Cocun Twitch-Titan

    Registriert seit:
    20. Februar 2011
    Themen:
    6
    Beiträge:
    89
    Likes erhalten:
    3
    Ort:
    Görlitz
    Ich denke das es immer auf den suspender ankommt, ein leicht steigender köder sollte köpfchen hoch halten während die ultra langsam sinkenden besser ein ganz wenig nach unten "schauen" sollten. denn ganz schwebend sind die dinger ja fast nie ;)
     
  6. Perch2711

    Perch2711 Bigfish-Magnet

    Registriert seit:
    5. August 2012
    Themen:
    30
    Beiträge:
    1.565
    Likes erhalten:
    22
    Ort:
    MV
    Also ich denke, dass es vollkommen egal ist, wie der Wobbler im Wasser steht. Klar für uns Menschen sieht es besser aus wenn er dies waagerecht tut, aber den Fischen wird das nicht die Bohne interessieren.
     
  7. Beasthunter

    Beasthunter Schusshecht-Dompteur

    Registriert seit:
    11. Juni 2010
    Themen:
    7
    Beiträge:
    35
    Likes erhalten:
    0
    Das einfachste wäre es doch einfach auszuprobieren. Zwei man ans Wasser mit zwei gleichen ködern und einen kopflastig machen schauen was passiert.
     
  8. joerg

    joerg Gummipapst

    Registriert seit:
    27. Dezember 2007
    Themen:
    7
    Beiträge:
    998
    Likes erhalten:
    5
    Ort:
    Schwalm-Eder
    Aus meiner Erfahrung ist das an meinen Gewässern völlig egal.
    Ich kann für mich behaupten das ich fast alle Bisse auf Suspender in Bewegung bekam.
    Das die Fische sehr oft im Schwebezustand die Köder attackieren, konnte ich an meinen Gewässern nicht feststellen.
    Wenn es natürlich Gewässer gibt wo die Fische den Köder im Stillstand nehmen, kann die Ausrichtung evtl doch entscheidend sein.
     
  9. bobbykron

    bobbykron Echo-Orakel

    Registriert seit:
    17. Oktober 2013
    Themen:
    1
    Beiträge:
    239
    Likes erhalten:
    1
    "Ich hab noch nicht drüber nachgedacht"
    Ich hab das natürlich bemerkt, dass sich die Suspender in der Phase des Spinnstops unterschiedlichen verhalten.
    Was ich aber nicht bemerkt habe ist, ob die Fische auf diese Unterschiede anders reagieren.

    Beim Rapala Xrap ist mir zB aufgefallen, dass die "Körperhaltung" auch abhängig davon ist, wo sich die Balancekugeln (die für die guten Wurfeigenschaften sorgen) im Köder befinden. Das kann beim Twitchen schon mal unterschiedlich sein und mal eine waagerechte, mal aber auch eine hecklastige Haltung bewirken.
     
  10. Basti0584

    Basti0584 Twitch-Titan

    Registriert seit:
    18. März 2014
    Themen:
    1
    Beiträge:
    56
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Kassel
    Ich glaube da schon dran das die ausrichtung was ausmacht... Zb. der Slick Stick von Fox liegt kerzengerade im Wasser während der Schwebephase wohingegen der Squad Minnow von Illex leicht nach unten schaut.
    Auf beide Köder hab ich Bisse aber in der Schwebephase deutlich mehr auf den Squad Minnow. Kann ein Aberglaube von mir sein aber in der Natur gibt es auch keine Perfekt geraden Linien daher würde ich immer etwas vorziehen was nicht ganz perfekt ist......
     

Diese Seite empfehlen