1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

USDM Spezialisten

Dieses Thema im Forum "Ruten" wurde erstellt von TinAleX, 21. Februar 2013.

  1. TinAleX

    TinAleX Master-Caster

    Registriert seit:
    16. Januar 2009
    Themen:
    68
    Beiträge:
    686
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Honolulu
    Servus Leute,

    Der JDM-Wahn hält ja auch hier im Forum weiter fleisig um sich. Gibt es jedoch auch Leute die USDM Ruten bevorzugen? Ich persönlich bin nämlich sehr angetan vom USDM.
    Mich interessiert einfach: Fischt jemand Dobyns, G Loomis, Kistler, Powell und wie sie alle heißen?
    Wieso ist JDM im Moment populärer als USDM?Ich kenn mich auf dem JDM kaum aus. Sind die Ruten dort wirklich so gut?
     
  2. NorbertF

    NorbertF Master of Desaster Mitarbeiter Moderator

    Registriert seit:
    21. August 2006
    Themen:
    91
    Beiträge:
    6.963
    Likes erhalten:
    885
    Ort:
    Am See
    Zum Großhechtfischen mi Bigbaits bist Du mit USDM wohl besser beraten. Da ists in Japan sehr dünn.
    Ich hab ne St Croix Slingblade zum Fischen mit Pro Dawgs und Konsorten und eine Loomis Jerkbaitrute.
    Ansonsten nur JDM.
    Der Unterschied JDM zu USDM ist so wie Zahnarztbohrer zu Hilti :)

    Die US Ruten sind alle recht grobschlächtig, auch die Bassruten. Die JDM Ruten alle extrem penibel gefertigt und auch sehr verspielt was die Komponenten betrifft. Lackierte Rollenhalter zB wirst du bei US Ruten vergeblich suchen.
    Bei den Japanern wirst Du keine Rute mit 20cm langem Foregrip finden dagegen :) (Achtung running gag). Und auch keine die wirklich 300g wirft.
    Die US Ruten fallen bei gleichen Angaben (Ködergewicht, Power) meist viel stärker aus als die Japaner.
     
  3. TinAleX

    TinAleX Master-Caster

    Registriert seit:
    16. Januar 2009
    Themen:
    68
    Beiträge:
    686
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Honolulu
    hmm der JDM trend ist ja auch in den USA schon zu beobachten...man muss sich nur mal die neuen phenix ruten ansehen...!
    Ich hab bisher nur eine hochklassige JDM rute gefischt und das war eine Deps Booms Slang...da war das wg übrigens auch deutlich untertrieben....vll sollt ich mich doch mal in den JDM markt einlesen...
    kann es sein das Spinning ruten aber auf dem JDM noch weniger verbreitet sind als auf dem USDM?Ich bin Spinning freund...auch einige aufenthalte in den staaten konnten mich nicht umstimmen....bisher ;)
     
  4. monkeyman

    monkeyman Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    9. Dezember 2002
    Themen:
    5
    Beiträge:
    485
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Waren
    Zum Barschangeln habe ich unter anderem Ruten von Kistler, 2 Stück nicht aus den aktuellen Serien, beides Spinnings (für Barsch grundsätzlich Spinnruten). Eine Helium LTA (älteres Modell,) und eine Magnesium. Gerade die Helium ist echt gut, sehr leicht (gewogene 94 g bei 6'6") und eine tolle Aktion für Softjerks, Lippless Cranks und Drop Shot.
    Im Hechtbereich eine Tackle Industries, eine Bulldawg und bald noch eine St. Croix Mojo. Wie Norbert schon sagt, Musky-Ruten bieten die Japaner einfach nicht an.
    Ich habe (da ich nur eine JDM-Rute von Graphiteleader (Vigore, also schon nicht das schlechteste Modell) besitze) jetzt nicht so den Vergleich, denke aber, dass die Ami-Ruten oft nicht schlechter sind (vom Blank und den Eigenschaften). Verarbeitung und Optik sind (oder waren?) dagegen eher zweitrangig. Kommt mir entgegen, mir ist es völlig egal ob die Rute schwarz, weiß oder meinetwegen rosa geringelt ist, solange ich damit "arbeiten" kann.
    Zudem halte ich mich für so grobmotorisch, dass mir die sicher vorhandenen Unterschiede zwischen solider amerikanischer Mittelklasse und High End JDM wahrscheinlich gar nicht auffallen würden und daher mir das Geld nicht wert sind.
     
  5. NorbertF

    NorbertF Master of Desaster Mitarbeiter Moderator

    Registriert seit:
    21. August 2006
    Themen:
    91
    Beiträge:
    6.963
    Likes erhalten:
    885
    Ort:
    Am See
    Deps ist ein Spezialfall. Für JDM Verhältnisse sind das Knüppel :) Fast schon USA style. Sind ja auch ziemlich schwer. Sind gute Ruten zum Hechtfischen. Hatte selbst auch eine Weile eine Dom Driver, aber habe sie wieder abgegeben.
     

Diese Seite empfehlen