1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Unterschiede bei Fluorocarbon

Dieses Thema im Forum "Schnüre" wurde erstellt von Spooner, 8. Februar 2008.

  1. Spooner

    Spooner Bibi Barschberg

    Registriert seit:
    5. Dezember 2007
    Themen:
    1
    Beiträge:
    2
    Likes erhalten:
    0
    Wollte mich mal erkundigen woher die großen Preisunterschiede zwischen dem Fluorocarbon von Berkley (Triline 100% Fluorocarbon) und den anderen Herstellern kommen (Sänger, etc.). Die Triline kostet bei 50 m genau das, was die anderen Hersteller für 20-25 Meter haben wollen. Gibt es hier Qualitätsunterschiede? Benutze die Schnur (bisher Sänger) als Vorfachmaterial zum Dropshotten. Danke für eure Hilfe.
     
  2. Amorrdeus

    Amorrdeus Nachläufer

    Registriert seit:
    15. Januar 2008
    Themen:
    0
    Beiträge:
    22
    Likes erhalten:
    0
    Hi, ich finde schon das es da Unterschiede gibt.
    z.B. finde ich die Berkley Vanish Transition sehr schlecht, da sehr geringe Knotenfestigkeit, und bei satrkem Zug spleisst sie sehr schnell.

    Ich nehem nun die Corastrong Fluos, sind recht teuer, aber sehr Hart und Knotenfest, deutlich besser !
     
  3. rheinfischer

    rheinfischer Echo-Orakel

    Registriert seit:
    4. Dezember 2005
    Themen:
    32
    Beiträge:
    132
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Worms
    Es gibt leider Riesenunterschiede!! Die Gretchenfrage ist wie stark die Schnur mit Copolymer gepanscht ist......bzw die Tagkraftangabe nicht stimmt......Die Japaner sind auch nur bedingt glaubwürdig ,wobei die Preise Topqualität suggerieren !!Mit Gamakatsu dürftest Du auf der sicheren Seite sein
     
  4. MLKNDS

    MLKNDS Angellateinschüler

    Registriert seit:
    20. September 2007
    Themen:
    2
    Beiträge:
    12
    Likes erhalten:
    0
    Moin!

    Ich habe bisher Orvis benutzt. Die ist echt super und hält ne Menge aus. 40 Meter kosten ca. 11 €

    Gruß

    Ralf
     
  5. Spooner

    Spooner Bibi Barschberg

    Registriert seit:
    5. Dezember 2007
    Themen:
    1
    Beiträge:
    2
    Likes erhalten:
    0
    Danke schon mal für die Auskünfte, aber so wie es aussieht gibt s auch nicht DIE Schnur sondern ich muss auch ein Bisschen rumprobieren bis ich eine gefunden habe, die mir gefällt.
     
  6. MyKey

    MyKey Gummipapst

    Registriert seit:
    29. Juni 2007
    Themen:
    14
    Beiträge:
    829
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Berlin
    ich empfehle äußerst gerne die normale vanish von berkley. die blaue !
    die goldene -transition - ist mies..

    ich fische die normale vanish in .18 und .23
    mit beiden stärken habe ich geniale erfahrungen gemacht und selbst kapitale äste herausgedrillt. fische fange ich generell nicht, daher kann ich nur sagen, dass hechte die vanish sofort weghauen, aber wie sich das ganze im drill kapitaler bzw. größerer zahnloser fische verhält, weiß ich nicht :p

    präsidkat: wertvoll !
     

Diese Seite empfehlen