1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Um welche Uhrzeit beißen die Barsche am besten?

Dieses Thema im Forum "Barsch" wurde erstellt von Volker.T, 12. November 2011.

  1. Volker.T

    Volker.T Angellateinschüler

    Registriert seit:
    9. September 2011
    Themen:
    6
    Beiträge:
    12
    Likes erhalten:
    0
    Hallo,

    wie sind eure Erfahrungen was die Beißzeit der Barsche anbelangt, sprich um welche Uhrzeit beißen sie bei euch am besten.

    Hier bei uns an der Mosel (vom Ufer aus gefischt) ist meine Erfahrung, dass sie hauptsächlich im Zeitrahmen 8 - 10 Uhr und dann erst wieder ab ca. 15.00 Uhr beißen.

    Insgesamt sind es aber nur wenig Bisse und Schneidertage kommen relativ häufig vor.

    Egal ob man mit Gufi, Wobbler oder Wurm den Barschen nachstellt. Aktuell geht Wurm noch am besten.


    Gruß

    Volker
     
  2. Basshunter94

    Basshunter94 Master-Caster

    Registriert seit:
    14. Juni 2009
    Themen:
    19
    Beiträge:
    631
    Likes erhalten:
    15
    Ich hab festgestellt das letztes Jahr Unsere barsche in einem Kleinen Graben um punkt 4 Uhr angefangen haben zu beißen..und dann bis maximal 5.und das jeden tag so
     
  3. kanalhopper

    kanalhopper Twitch-Titan

    Registriert seit:
    22. März 2011
    Themen:
    2
    Beiträge:
    79
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Berlin, Germany
    Das ist doch natürlich Jahreszeitabhängig.Jetzt so um die Mittagszeitzeit,sind so Erfahrungen der letzten Tage.
     
  4. BlackBasshunter

    BlackBasshunter Echo-Orakel

    Registriert seit:
    7. Juni 2010
    Themen:
    1
    Beiträge:
    111
    Likes erhalten:
    1
    Ort:
    Stade
    Moin,
    das kann man gar nicht genau sagen.
    Das hängt immer vom Gewässer, Temperatur, Jahreszeit, Sonneneinstrahlung und so weiter ab.
    Ich persönlich konnte bei uns gar keine feste Uhrzeit feststellen.

    MFG
    David
     
    Machete gefällt das.
  5. Havelangler

    Havelangler Twitch-Titan

    Registriert seit:
    30. Oktober 2009
    Themen:
    6
    Beiträge:
    81
    Likes erhalten:
    0
    Je nach Lichtverhältnissen und Futterfischaktivität.
     
  6. TorbenT

    TorbenT Barsch Simpson

    Registriert seit:
    30. November 2011
    Themen:
    2
    Beiträge:
    7
    Likes erhalten:
    0
    Die meisten Barsche fange ich recht früh morgens und spät abends. Aber die dicken Moppel kommen bei mir total unregelmäßig. Keine Ahnung woran das liegt. Wenn ich Dicke fange dann immer dann, wenn ansonsten wenig beisst.

    Geht das euch auch so?
     
  7. SunCruiser26

    SunCruiser26 Schusshecht-Dompteur

    Registriert seit:
    24. November 2011
    Themen:
    5
    Beiträge:
    30
    Likes erhalten:
    0
    Zum "Dick-Barsch" unverhofft kommt oft. Oft es heiteren Himmel fang ich meine besseren Barsche. Die kleineren wiederum haben bei uns keine festen Beisszeiten und die großen kommen den wenn die kleinen gerade "bocken" (keine lust haben zu beißen). Doch zur Mittagszeit sind die Fische bei uns am aggressivsten.!
     
  8. Mastercaster

    Mastercaster Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    21. Februar 2009
    Themen:
    6
    Beiträge:
    266
    Likes erhalten:
    0
    bei uns kann man schon fast die uhr danach stellen um punkt vier fängt die beißerei an und um sechs is ende
    die dicken kommen übrigens später als die schniepel in reichweite
     
  9. Amarok

    Amarok Twitch-Titan

    Registriert seit:
    22. April 2017
    Themen:
    6
    Beiträge:
    99
    Likes erhalten:
    17
    Hallo zusammen,

    ich versuche diesen Thread mal wieder zu aktivieren. Vielleicht hat sich in den letzen Jahre da was geändert.

    Meine Frage wäre dort ähnlich. Habt Ihr die Erfahrung gemacht, dass die Barsch eher abhängig von dem Sonnenstand als von der Uhrzeit beißen. Das würde ja zumindest erklären, weshalb man im Sommer eher Morgens um vier was fängt.

    Ich habe die Überlegung gehabt das mal um diese Zeit zu probieren. Aktuell bin ich meist in den Abendstunden unterwegs. So ab 21:00 Uhr.

    @dietel hatte es auch in seinem letzten Bericht zum OHK-Treffen bereits angesprochen. Morgens um vier ist es halt schon am Dämmern. Was natürlich ein absoluter Plus-Punkt ist, dass man so früh am Morgen seine Ruhe hat.

    Würde mich interessieren wie es bei Euch aussieht.

    Petri :)
     
  10. Shelly

    Shelly Twitch-Titan

    Registriert seit:
    27. September 2016
    Themen:
    2
    Beiträge:
    57
    Likes erhalten:
    53
    Habe mir für dieses Jahr ein Gewässer ausgesucht, an dem ich die Chance habe im Schnitt etwas bessere Barsche und vor Allem auch noch schöne Zander zu fangen. Bisher war es immer so, dass sich die kompletten Abendstunden als ganz schwache Zeit entpuppt haben und ich schon garkeine Lust mehr habe dort Abends (19-22 bzw Dunkelheit) meine Zeit zu "verschwenden". Morgens ging dort bisher eigentlich konstant etwas, mal mehr mal weniger. Abends teilweise sogar geschneidert. Für mich ist die Uhrzeit dort sehr entscheidend. Fische dort tatsächlich - wenn auch mit Zähneknirschen - nur noch (zumindest vorwiegend) die Morgenstunden (4-9). Letztes Jahr habe ich ein anderes Gewässer befischt, da habe ich zwar meinen besten Barsch von 45 direkt morgens gefangen aber in der Summe ließen sich eigentlich egal zu welcher Zeit Fische jeder Größe fangen. Vor n paar Tagen aus Langeweile dort nochmal kurz für 2 Stunden hin und bei voller Hitze nen Barsch von glatt 40 gefangen.Da ist die Uhrzeit entsprechen scheiss ega. Also für die meisten Gewässer und auch egal welche Fischart (gehe parallel viel Feedern und auch ab und an auf Karpfen) sind die Morgenstunden dennoch Trumpf. Mache das allerdings auch alles zusätzlich von Parametern von Jahreszeit und Wetter abhängig. In der Summe hilft mal wieder nichts außer das bekannte Spiel von "trial and error"
     
  11. Maasspinner

    Maasspinner Gummipapst Gesperrt

    Registriert seit:
    25. Februar 2017
    Themen:
    5
    Beiträge:
    779
    Likes erhalten:
    905
    Ort:
    Holland, gleich an einem der Maasseen
    Hi,
    das ist alles abhängig vom Gewässer, Jahreszeit und Wassertemperatur.
    Sicher gibt es Beißfenster, aber die verschieben sich ständig, wobei es am frühen Morgen und am Abend übers Jahr gesehen am erfolgreichsten sein wird.
    Wobei ich die meisten Barsche, wenn auch nicht die größten, den Sommer über oft auch Mittags fange wenn sie bei Sonnenschein die Brut im Uferbereich jagen.
     
    ChristianO und Madselecta gefällt das.
  12. Amarok

    Amarok Twitch-Titan

    Registriert seit:
    22. April 2017
    Themen:
    6
    Beiträge:
    99
    Likes erhalten:
    17
    Genau so erging es mir im letzen Jahr dort auch. Deshalb wollte ich es dies Jahr mal Morgens versuchen. Zumindest kostet es einiges an Überwindung sich so früh aus dem Bett zu schälen. Dann wäre es natürlich super mit ein paar Fischen belohnt zu werden.
     
  13. sleepyweasel

    sleepyweasel Echo-Orakel

    Registriert seit:
    5. Mai 2016
    Themen:
    5
    Beiträge:
    192
    Likes erhalten:
    50
    Ich würde sagen so die Mischung aus Sonne, Jahreszeit, Temperatur und damit einhergehend lokalen Umstände macht es aus.
    An meinem Gewässer war es letztes Jahr so, dass speziell die (frühen) Morgenstunden meist recht gut gingen. Der Barsch "Hotspot" liegt allerdings in der Sonnenseite und an den wirklich schönen und warmen Tagen konnte es dann recht schnell vorbei sein. Am Abend gab es dann Spiel dann meist umgekehrt. Sobald sich die Sonne senkte ging die Bissfrequenz nach oben.
     
  14. Kpt. Brassmann

    Kpt. Brassmann Master-Caster

    Registriert seit:
    4. Juli 2011
    Themen:
    18
    Beiträge:
    646
    Likes erhalten:
    83
    Viertel vor drölf klappt es hier am besten.
     
  15. Der-Rheinangler

    Der-Rheinangler Echo-Orakel

    Registriert seit:
    31. Mai 2008
    Themen:
    22
    Beiträge:
    215
    Likes erhalten:
    7
    generell finde ich dass Barsche hier die Species ist welche am schwersten einzuschätzen bzw immer gut für Überraschungen ist.
    Prinzipiell gehen bei mir die Dickeren eher in der Dämmerung an den Haken (sehr klares Wasser). Bis 35cm geht aber auch gut am Mittag.
    Morgens angele ich niemals!
     
  16. frischersfitze

    frischersfitze Twitch-Titan

    Registriert seit:
    6. Februar 2016
    Themen:
    9
    Beiträge:
    90
    Likes erhalten:
    1
    Ich habe vor allem die Erfahrung gemacht, dass es unterhalb einer bestimmten Helligkeit nichts mehr geht. Zur Zeit wäre die 2100 erreicht. Leider beißen hier bei uns so gut wie gar keine Barsche dieses Jahr.

    Gesendet von meinem SM-N9005 mit Tapatalk
     
  17. BastianR.

    BastianR. Keschergehilfe

    Registriert seit:
    6. März 2017
    Themen:
    2
    Beiträge:
    17
    Likes erhalten:
    40
    Hallo,

    prinzipiell ist der Barsch meiner Meinung nach ein Fisch der sich nicht primär an Uhrzeiten hält und generell immer gefangen werden kann.
    Dem Futterneid der Kollegen sei Dank, können selbst inaktive Barschtrupps mit ein paar Tricks oft noch zum Beißen animiert werden.
    Natürlich gibt es aber bessere und schlechtere Zeitfenster bei den Kollegen.
    Diese guten „Beißzeiten“, in denen die Barsche wirklich aktiv am Jagen sind, sind meiner Meinung nach von Faktoren wie Jahreszeiten, Futterfischvorkommen oder der Beschaffenheit des Gewässers abhängig.
    Einflußfaktoren wie Licht oder Windverhältnisse, halte ich persönlich für nicht so ausschlaggebend. (Extreme Wetterlagen wie Windstille, 35 Grad im Schatten und senkrecht stehende Sonne klammere ich bei der Aussage aber aus :yum:)

    Ich glaube außerdem, dass viele "schlechte" Zeitfenster von uns Anglern auch falsch interpretiert werden.

    Die gestreiften sind nämlich sehr oft und viel am umherstreifen. Keine Bisse zubekommen muss also nicht zwingend bedeuten, dass die Fische nicht beißen würden. Sie sind oft schlicht nicht am Platz...:smirk:

    Grüße

    Basti
     
    Machete und JFinesse gefällt das.
  18. Dennis Knoll

    Dennis Knoll Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    21. Juli 2014
    Themen:
    3
    Beiträge:
    354
    Likes erhalten:
    341
    Ort:
    Emsland
    Ich finde auch, dass es stark auf das Gewässer oder den Spot ankommt. Zusätzlich spielt die Jahreszeit da noch eine Rolle.
    In der warmen Jahreszeit ist es vollkommen egal um wie viel Uhr ich an meinen Spots bin. Meistens steigen ein oder zwei gute Barsche ein. Wenn nicht, dann ist es meist ein Hecht. Uhrzeit von früh morgens über den Tag bis spät Abends gab es keine Erkenntnis bei der Unterscheidung. Allerdings lief es eindeutig besser, wenn es hell ist und die Sonne strahlt.

    In einem anderem Flusssystem und einem See habe ich aber auch die Erfahrungen gesammelt, dass die Barsche in Richtung Dämmerung richtig auf Raubzug gehen und die Schwärme umher ziehen.
     
  19. KnusprigBackfisch

    KnusprigBackfisch Echo-Orakel

    Registriert seit:
    10. September 2014
    Themen:
    6
    Beiträge:
    176
    Likes erhalten:
    6
    Hab dieses Jahr noch GAR KEINE nennenswerten Barsch-Kontakte gehabt. Dafür viel Hecht. Sehr seltsam alles. Aber wie @BastianR. schon sagt: Vielleicht war ich auch immer am falschen Ort
     
  20. Machete

    Machete Gummipapst

    Registriert seit:
    7. August 2013
    Themen:
    8
    Beiträge:
    969
    Likes erhalten:
    317
    Volle Zustimmung. Dann heißt es entweder Strecke machen und die Barsche suchen oder auf gut Glück warten, bis sie wieder am Platz sind. Man wartet aber oft vergebens auf eine Rückkehr. Offensichtlich legen die Barsche je nach Tagesform recht große Strecken zurück.
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. Juni 2017

Diese Seite empfehlen