1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

UltraLight Rolle für Reins AjiRinger (Rarenium vs Mag Pro L)

Dieses Thema im Forum "Ultralight-Sektion" wurde erstellt von Mannheimer, 25. Februar 2013.

  1. Mannheimer

    Mannheimer Echo-Orakel

    Registriert seit:
    30. August 2012
    Themen:
    19
    Beiträge:
    175
    Likes erhalten:
    1
    Hallo liebe Anglerkollegen,

    ich suche gerade eine passende Rolle für meine 7,6" lange Reins AjiRinger.
    Bisher stehe ich zwischen der Shimano Rarenium, bei deren Größe ich mir noch nicht ganz sicher bin, und der Mitchell Mag Pro Lite 500.

    Die Rarenium liegt bei 130€, während die Mitchell für 120€ zu erhalten ist.
    Preislich liegen beide Rollen also nah beieinander, was mir die Entscheidung nicht einfacher macht.

    Die Frage ist nun, welche Rolle den tendentiell besser ist?
    Wie "groß" ist denn die 500er Mitchell im vergleich zu den Shimano Modellen?
    Gibt es andere Rollen in diesem Preisbereich die besser sind? (Ich kenn keine)

    Ich würde mich über eure Hilfe, Erfahrungen und Tipps sehr freuen.

    Liebe Grüße,
    Chris
     
  2. twisty

    twisty Echo-Orakel

    Registriert seit:
    21. Juni 2007
    Themen:
    9
    Beiträge:
    107
    Likes erhalten:
    0
    Die Mag Pro Lite 500 ist größer als die Rarenium, würde von der Größe so zwischen einer 1000er und 2500er Shimano stehen. Sie ist jedoch auch noch 30 gramm schwerer als die Rarenium 1000.
    Außerdem ist die Übersetzung der Mag Pro Lite höher, da müsstest du dir Gedanken machen, was du willst. Rarenium läuft dafür eben weicher (meine Meinung). Was mich jedoch noch an der Rarenium stört ist der wesentlich dünnere Schnurfangbügel.
     
  3. Rocke

    Rocke Gummipapst

    Registriert seit:
    9. Oktober 2012
    Themen:
    11
    Beiträge:
    796
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Bamberg
    Also ich persönlich würde dir wenn Mitchell zu nem 1000 Model raten, denn die 500 find ich für meine Handwerker Hände bisschen klein..

    Natürlich kommt es dann auch wieder an was du fischen willst.. den die Übersetzungen wie twisty schon gesagt hat sind sehr Unterschiedlich.

    Falls du ne höhere Übersetzung bevorzugst kannst du auch bei den Shimano Modellen auf die Stradic Ci4 kucken ist ähnlich der Mitchell.
     
  4. paulmeyers

    paulmeyers Echo-Orakel

    Registriert seit:
    30. Oktober 2011
    Themen:
    10
    Beiträge:
    235
    Likes erhalten:
    1
    Ort:
    Bremen
    Wie groß sind denn die Unterschiede zwischen der Lite, Advanced und Extreme?
     
  5. Benny

    Benny Bigfish-Magnet

    Registriert seit:
    26. Juni 2005
    Themen:
    60
    Beiträge:
    1.537
    Likes erhalten:
    1
    Ort:
    PLZ48
    meinst du groessenunterschiede oder uebersetzungen...?
     
  6. paulmeyers

    paulmeyers Echo-Orakel

    Registriert seit:
    30. Oktober 2011
    Themen:
    10
    Beiträge:
    235
    Likes erhalten:
    1
    Ort:
    Bremen
    Eher die Qualität :)
     
  7. Benny

    Benny Bigfish-Magnet

    Registriert seit:
    26. Juni 2005
    Themen:
    60
    Beiträge:
    1.537
    Likes erhalten:
    1
    Ort:
    PLZ48
    Re: UltraLight Rolle für Reins AjiRinger (Rarenium vs Mag P

    Von der Quali?! Ganz ehrlich? Die Lite reicht als "light"-Version voellig aus. Ich bin kein Mitchellgegner... wuerde jedoch wirklich zur Rarenium greifen. Aber sry. Bei der Frage waren wir ja gerade nicht mehr
     
  8. edersee

    edersee Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    26. Oktober 2012
    Themen:
    2
    Beiträge:
    431
    Likes erhalten:
    72
    wo hast du die ajiringer bezogen?
     
  9. Rocke

    Rocke Gummipapst

    Registriert seit:
    9. Oktober 2012
    Themen:
    11
    Beiträge:
    796
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Bamberg
    Für was nutzt du den die Rolle.. ? Nur zu sagen nimm die Rarenium reicht halt net.. Falls du jiggen willst würde ich dir ne Stradic oder Mag pro empfehlen ansonsten zum Spinnern, Blinkern usw. eine niedrigere Übersetzung..
     
  10. Mannheimer

    Mannheimer Echo-Orakel

    Registriert seit:
    30. August 2012
    Themen:
    19
    Beiträge:
    175
    Likes erhalten:
    1
    Vielen Dank für eure bisherigen Antworten.

    Die Rarenium scheint wohl etwas beliebter als die Mitchell zu sein.

    Die Rute habe ich von Camo-Tackle, einfach anrufen und bestellen. Kostenpunkt für die 7.6" sind 199€ inklusive Versand. Die 7.2"Version ist 10€ günstiger.

    Bei der Reins Ajringer ist das Einsatzgebiet recht eng. Es ist alles ultra light mit Maximal 7gr gesamtgewicht.
    Es wird Dropshot, Carolina/Texas-Rig, sowie leichte Jigs und mini Wobbler gefischt.

    LG Chris
     
  11. Rocke

    Rocke Gummipapst

    Registriert seit:
    9. Oktober 2012
    Themen:
    11
    Beiträge:
    796
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Bamberg
    Dann nehm lieber die Rarenium, denn jiggen kannste mit einer langsameren Übersetzung auch :)

    Aber wenn du mit ner größeren Übersetzung Wobbler führen willst ist immer bisschen umständlicher da du langsamer Kurbeln musst, vorallem bei der Mag pro mit nem Schnureinzug von ca. 88 cm.
     
  12. Mannheimer

    Mannheimer Echo-Orakel

    Registriert seit:
    30. August 2012
    Themen:
    19
    Beiträge:
    175
    Likes erhalten:
    1
    Alles klar, dann wirds die Rarenium.
    Jetzt stellt sich nur die Frage welche Größe.

    Haben die 2500er und die 3000er den selben Body? Gewichtstechnisch sind diese nämlich identisch.

    Die 1000er sollte eigentlich reichen, ob eine 2500/3000er passend ist weiß ich nicht.

    Hat jemand mit der Rute und oben erwähnter Rollengrößen Erfahrung?

    Liebe Grüße Chris
     
  13. wienermelange

    wienermelange Echo-Orakel

    Registriert seit:
    10. Dezember 2009
    Themen:
    3
    Beiträge:
    112
    Likes erhalten:
    0
    Re: UltraLight Rolle für Reins AjiRinger (Rarenium vs Mag P

    ich empfehle die mitchell's u. habe alle rollen auch die shimano's schon gefischt.

    MAG-PRO LITE - (LOW RATIO)

    MAG-PRO - EXTREME

    auch eine sehr gute u. gerade günstig zu bekommen
    MAG PREMIER

    ich finde durch die schmale schnurführung beim schnurlaufröllchen der rarenium ci4 o. stradic ci4 nutzt sich die schnur schnell ab. und auch lauf-technisch sind die mitchell ala pflueger spitzenklasse :wink:

    grüße
     
  14. bassproshops

    bassproshops Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    14. Juni 2011
    Themen:
    6
    Beiträge:
    271
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    37133 friedland
    hey,

    also 2500 und 3000 haben das selbe Frame, Unterschied liegt in dem größeren Spulenkern der 300er = weniger Schnurfassung!

    Also ich persönlich bevorzuge eher Spinningreels, die etwas "zu groß" sind. An einer 2500er ist etwas mehr dran, stabiler und auch von der Wurfweite in meinen Augen vorteilhaft. Also ich habe an meiner Daiko Gallet Detour ne 2500er Shimano find ich besser, als die kleinere.
    Allerdings kenn ich die reins nicht, ich würd behaupten beide Rollen lassen sich daran fischen. Letztendlich entscheidest du.
     
  15. Benny

    Benny Bigfish-Magnet

    Registriert seit:
    26. Juni 2005
    Themen:
    60
    Beiträge:
    1.537
    Likes erhalten:
    1
    Ort:
    PLZ48
    @Mannheimer: ...der Thread läuft genau daraufhin hinaus, was ich auch geraten hätte... etwas "größere" Rolle- so die Rarenium in 2500 bzw. 3000 (nur von der Schnurmenge auf der Spule unterschiedlich, die 3000er hat die "flache" Spule, wo logischerweise weniger "Pelle" drauf muss)
    Wenn dir das mal vor Augen führst; die 2500er/3000er wiegt 200g.! Ich bin ein bekannter Gewichtssfanatiker... möchte nicht zu schwere Parts- die Rarenium ist ein absolutes Leichtgewicht ohne dabei an Technik, Laufruhe und Preis-/Leistung... einzubüßen. Tipptopp mMn. und kein "Spielzeug" wie eine 500er oder 1000er Mitchell. An einer wahren UL-L-Peitsche prima.
    Die 500er und 1000er Rollen haben sicherlich viele Anhänger und finden viel Geschmack. Wirklich "was Feines" zum bequemen Jiggen (auch wenn du das ja nicht nur tun möchtest, wie beschrieben...) sind die nicht! Nicht mal für klitzekleine Händchen.
    P.S.: Die Ajiringer kenne ich, lange im Laden begriffelt, habe ich aber nie gefischt... denke aber doch, das da eine 2500er/3000er Rolle gut draufpasst. 170g-Rarenium hört sich natürlich schmackhafter an...ABER siehe oben... :lol: :wink:
     
  16. lcs123

    lcs123 Twitch-Titan

    Registriert seit:
    13. Dezember 2012
    Themen:
    6
    Beiträge:
    87
    Likes erhalten:
    0
    du suchst ne UL Rolle und guckst nach 2500er Größen? Hmm...
    Also ich fische 3 Rareniums, eine 1000er, eine 2500er und eine 4000er. Bin sehr zufrieden mit den!
     
  17. chrix

    chrix Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    18. Juli 2011
    Themen:
    65
    Beiträge:
    417
    Likes erhalten:
    113
    Ort:
    Freiburg
    Re: UltraLight Rolle für Reins AjiRinger (Rarenium vs Mag P

    Hi,

    würde Dir auch zur Rarenium raten, Größe ist Dir überlassen.

    Hab die 500er Mitchell selbst und bin überhaupt nicht zufrieden damit!

    Da Du ja Ul fischen willst, geh ich von aus das es sich um Schnüre zwischen 0,06 und 0,08 handeln wird?
    Und genau da seh ich das Problem der MItchell. Hab nun schon die zweite von denen( die erste war nen Garantiefall nach 4 Monaten) und bei beiden verklemmt sich die Schnur im Laufröllchen, sobald den Bügel klappst und kurbelst.
    Hat mich schon etliche Meter Schnur und einige Baits gekostet.

    Desweiteren scheinen die unter Belastung nichts auszuhalten. Extremes schleifen ist die Folge, was auch der Grund für die Garantie war.

    Bei mir hält sie nun zum Köfis fangen her, damit kommt se klar :lol:
     
  18. Benny

    Benny Bigfish-Magnet

    Registriert seit:
    26. Juni 2005
    Themen:
    60
    Beiträge:
    1.537
    Likes erhalten:
    1
    Ort:
    PLZ48
    ...er schaut nicht nach 2500er Größen- bekommt lediglich Meinungen zu 500er/1000er und 2500er Größen
     
  19. Mannheimer

    Mannheimer Echo-Orakel

    Registriert seit:
    30. August 2012
    Themen:
    19
    Beiträge:
    175
    Likes erhalten:
    1
    @Benny Ich hab dir schon geglaubt und insgeheim hab ich mich schon in die Rarenium verliebt.
    Wären die Meinungen aber deutlich zur Mitchell gegangen hätte ich meine Meinung wohl noch geändert.

    Es geht mir gar nicht so sehr ums Gewicht, wobei ich sagen muss, dass 30g nicht die Welt sind und sogar eine 4000er Rarenium leichter als meine aktuelle 1000er Shimano wäre.

    Wenn der Body gleich ist, wäre die 3000er etwas interessanter, da ich beim Ultra-Light einfach keine 250m Schnur brauch.

    Die optische Komponente, also wie passt die Rollengröße zu dieser megafeinen Rute, ist viel wichtiger für mich.

    Da bleibt nur die Rollen selbst mal in die Hand zu nehmen oder auf Bilder hoffen/vertrauen.

    Ich danke jedenfalls allen beteiligten für Ihre Meinung.

    Liebe Grüße

    Chris
     
  20. Benny

    Benny Bigfish-Magnet

    Registriert seit:
    26. Juni 2005
    Themen:
    60
    Beiträge:
    1.537
    Likes erhalten:
    1
    Ort:
    PLZ48
    Re: UltraLight Rolle für Reins AjiRinger (Rarenium vs Mag P

    Habe gerne meinen Senf dazu gegeben! :wink:
    So´ne Rarenium ist auch einfach die bessere Rolle- basta! :mrgreen:
     

Diese Seite empfehlen