1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Ultra leichte bis leichte Spinngerte!

Dieses Thema im Forum "Ruten" wurde erstellt von Arne, 13. Dezember 2004.

  1. Arne

    Arne Echo-Orakel

    Registriert seit:
    5. Dezember 2004
    Themen:
    8
    Beiträge:
    196
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    am Bodensee
    Hi zusammen!

    SUche eine Ultra-Light bis Light SPinnrute zum feinen Hechtfischen.Ich versprech mir mehr Spaß beim drillen der Halbstarken :wink:
    Wg sollte um die 2-20g liegen und mit ihr sollte man SPinner bis gr.3 und kleinere Wobbler bis 6-7cm werfen und fischen können.Länge sollte um die 2,40-2,70 betragen!

    Die Black Star CM Hyper Tec in Light von Cormoran wär das ideale "Vorbild", allerdings gibts die nur in Längen bis 2,10.

    Dank euch schon jetzt,
    Arne :D
     
  2. Timmey82

    Timmey82 Echo-Orakel

    Registriert seit:
    24. August 2004
    Themen:
    24
    Beiträge:
    179
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Norddeutschland
    Ist das dein Ernst...???... :roll: :roll: Da will sich wohl einer auf Schniepelhechte spezialisieren!???
     
  3. jackazz12

    jackazz12 Gummipapst Moderator im Ruhestand

    Registriert seit:
    21. Februar 2004
    Themen:
    63
    Beiträge:
    932
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Neubrandenburg
    :?: :? du willst ne 20g rute zum hechtfischen nehmen? will ma dein gesichtsehen wenn du n großen drann hast an deinem 3er spinner zuum hechtfischen! :wink:
     
  4. Arne

    Arne Echo-Orakel

    Registriert seit:
    5. Dezember 2004
    Themen:
    8
    Beiträge:
    196
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    am Bodensee
    An einem unser Vereinsgewäser sind nur fast nur 60er Hechte drin, vielleicht mal en 80er, was bringt des mir die mit starkem Gerät zu beangeln, mit leichtem macht des doch viel mehr Spaß!

    Gruß Arne :D
     
  5. Raeuberschreck

    Raeuberschreck Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    5. Februar 2004
    Themen:
    17
    Beiträge:
    365
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Ich würde sofort das Gewässer wechseln anstatt mit "Spielzeug" zu angeln... :wink:
     
  6. Arne

    Arne Echo-Orakel

    Registriert seit:
    5. Dezember 2004
    Themen:
    8
    Beiträge:
    196
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    am Bodensee
    Also nochmal, ich suche eine FEINE Rute zum FEINEN Hechtangeln weil das bestimmt saumäßig Spaß macht kämpferische Fische wie Hechte an der feinen Rute zu bändigen! :wink:
     
  7. thomas

    thomas Master-Caster

    Registriert seit:
    26. Januar 2004
    Themen:
    22
    Beiträge:
    641
    Likes erhalten:
    22
    Ort:
    Löhnberg/Hessen
    Finde zwar auch, daß es nicht sinnvoll ist, gezielt auf Hechte mit so feinem Zeug zu angeln, aber fürs feine Spinnfischen habe ich eine Berkley Skeletor Series One in 2.70, WG glaube ich 7-28 gramm, fische damit mit kleinen Wobblern (Salmo Hornet) unter den Lahnwehren auf Forelle, Barsch und Döbel und habe in der starken Strömung schon mehrere Hechte von um die 80 cm als Beifang problemlos landen können, trotz 0.20er Mono. Allerdings habe ich auch beim feinen fischen wegen der Hechtgefahr immer ein dünnes Stahlvorfach vorgeschaltet!
     
  8. Arne

    Arne Echo-Orakel

    Registriert seit:
    5. Dezember 2004
    Themen:
    8
    Beiträge:
    196
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    am Bodensee
    Dank dir Thomas!So eine hab ich gesucht!Was kostet die denn?

    Was habt ihr den gegen das feine Fischen auf (kleine ca.60cm)Hechte?Wenn die zupacken kann ich mich auf meine Kampfbremse und die 0,10er Dynemma verlassen!Ausserdem ist des doch Funfaktor hoch 10!

    DAnke nochmal für die ANtworten,
    Arne :D
     
  9. jackazz12

    jackazz12 Gummipapst Moderator im Ruhestand

    Registriert seit:
    21. Februar 2004
    Themen:
    63
    Beiträge:
    932
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Neubrandenburg
    :D hab nix dagegen! is blos blöd wennd der (erste) meter dadurch verlorenm geht und du kein druck machen kannst weil er ins Kraut will....wär schade drum!
     
  10. thomas

    thomas Master-Caster

    Registriert seit:
    26. Januar 2004
    Themen:
    22
    Beiträge:
    641
    Likes erhalten:
    22
    Ort:
    Löhnberg/Hessen
    Wegen dem Preis mußt du mal stöbern, ich hatte die damals vor ca. 2 Jahren nach der Anspo bei meinem Händler um die Ecke gekauft, da hab ich 119 oder 129 Euro bezahlt, mittlerweile gibt es die bestimmt günstiger.
    Aber jackazz12 hat schon irgendwo recht, ich konnte die auch nur halten, weil ich eh mit Wathosen im Wasser war und hinterherlaufen konnte.
     
  11. Basti

    Basti Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    16. Dezember 2003
    Themen:
    26
    Beiträge:
    370
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Lingen (Ems)
    Ich habe eine "Balzer Magna Majesty" in 2,7m und mit einem WG von 5-25gr. Wurfgewicht. Die hat einem 55er Zander prima stangehalten. An alle die jetzt was falsches denken: Ich war auf Barsche aus ;)

    Preis:
    Soweit ich weis um die 60€.
     
  12. jackazz12

    jackazz12 Gummipapst Moderator im Ruhestand

    Registriert seit:
    21. Februar 2004
    Themen:
    63
    Beiträge:
    932
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Neubrandenburg
  13. dietel

    dietel Barsch-Joda Mitarbeiter Administrator

    Registriert seit:
    18. Oktober 2002
    Themen:
    397
    Beiträge:
    3.486
    Likes erhalten:
    538
    Ort:
    Berlin, Germany
    ich steh auch auf die berkley series one skeletor. allerdings in 2,4 m. die ist super fürs feine fischen und hält richtig was aus. ist etwas steifer als die 2,7 m lange variante. bei etwas geringerem wg. is aber teuer. aber den vorgänger gibts vielerorts verbilligt... zum barschangeln das maximum, was ich bis jetzt gefischt hab.
     
  14. Arne

    Arne Echo-Orakel

    Registriert seit:
    5. Dezember 2004
    Themen:
    8
    Beiträge:
    196
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    am Bodensee
    Stimmt, das mit dem Meter wäre schade... :roll:
    Erkundige mich grad mal nach den Preisen... :wink:
    Bis denne Arne :D
     
  15. Arne

    Arne Echo-Orakel

    Registriert seit:
    5. Dezember 2004
    Themen:
    8
    Beiträge:
    196
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    am Bodensee
    Irgendwie find ich die grad net. :? :?:
    @Thomas:Ist die Chance realativ hoch die halbstarken zu landen, weil du schriebst das du sie nur halten konntest weil du im Wasser standst, oder würdest du mit dem Wg Kompromisse machen auf 10-30g, weil ich will nicht dass ich die dann nicht halten kann und die dann mit Köder und Schnurrest zu Grunde gehen... :(
     
  16. shady

    shady Echo-Orakel

    Registriert seit:
    25. Mai 2004
    Themen:
    28
    Beiträge:
    190
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Rheinbach bei Bonn
    hi zusammen

    ich hab zwar keinen tipp für dich arne aber ich finde auch das ja das gleiche raus kommt ob ich nun mit ner dicken schnur, rute und köder große fische fange oder mit ner feinen schnur, rute und köder kleine fische!!

    wenn ich n großen dranhab versuch halt etwas vorsichtiger zu drillen

    außerdem kann ich auch beim barschangeln unverhofft nen großen hecht dranbekommen :?

    aber mit ner 20er wär mir das auch noch zu fein
     
  17. jackazz12

    jackazz12 Gummipapst Moderator im Ruhestand

    Registriert seit:
    21. Februar 2004
    Themen:
    63
    Beiträge:
    932
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Neubrandenburg
    was willst du vorschichtig drillen wenn die 20er von der rolle gezogen wird un dder hecht ins unterholz zieht?
     
  18. CatchAndReleaseIt

    CatchAndReleaseIt Barsch Vader Gesperrt

    Registriert seit:
    18. November 2003
    Themen:
    43
    Beiträge:
    2.044
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Berlin
    Also die Gerätestärke hängt wohl mehr vom Gewässertyp ab und erst dann von den zu erwartenden Fischen ...
    Grundsätzlich gilt bei mir immer:
    So leicht wie möglich, aber so schwer wie nötig ... damits nicht, wie von Jack beschrieben, ungebremst im Unterholz endet :wink:
     
  19. thomas

    thomas Master-Caster

    Registriert seit:
    26. Januar 2004
    Themen:
    22
    Beiträge:
    641
    Likes erhalten:
    22
    Ort:
    Löhnberg/Hessen
    Halbstarke Hechte kann man dann problemlos landen, wenn man freies Wasser hat. Wenn da aber ne Menge an Seerosen oder Holz oder ähnliche Hindernisse im Wasser sind, wirds schon schwerer.
    Aber kannst ja auch ne dünne geflochtene nehmen, die hält dann schon ein bißchen mehr aus.
    Ich gehe ja auch nicht mit dem Tackle gezielt auf Hechte, nur kommt es halt regelmäßig vor, daß die sich die Miniwobbler reinziehen.
    Ne dickere Schnur als die 0.20er Mono ist halt für die kleinen Köder nicht so vorteilhaft und kostet ne Menge an Wurfweite.
     
  20. shady

    shady Echo-Orakel

    Registriert seit:
    25. Mai 2004
    Themen:
    28
    Beiträge:
    190
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Rheinbach bei Bonn
    nix mono und auch keine 20er
    du hast recht das ist war. deswegen benutze ich auch dünne geflochtene un natürlich stahl

    und wie C&Rit schon gesagt hat es kommt auf die situation am gewässer ab
     

Diese Seite empfehlen