1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Twinkle-Tube-Streamer

Dieses Thema im Forum "Fliegenfischen" wurde erstellt von Lunatic, 24. März 2008.

  1. Lunatic

    Lunatic Master-Caster

    Registriert seit:
    9. September 2007
    Themen:
    12
    Beiträge:
    572
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Abenden
    Hallo, Fliegenbinder,

    ich bin auf der Suche nach einer gut verständlichen Bindeanleitung für Streamer, welche mit "Twinkle-Tube", einem flachen Geflechtschlauch, gebunden werden. Den Schlauch gibts in mehreren Durchmessern, passend dazu gibts auch die flachen Werkzeuge, welche wie Stieleis-Stiele aussehen, nur angespitzt sind. Hab beides, nur eine ordentliche Anleitung hab ich noch nicht gefunden. Kann mir da einer weiterhelfen? Wäre super. Möchte hauptsächlich Klein-/Brutfischimitate damit binden.

    Sollten dann so oder so ähnlich aussehen wie der hier von www.efftcom.com ,wo es aber (noch) keine Anleitung gibt.

    [​IMG]
     
  2. Lunatic

    Lunatic Master-Caster

    Registriert seit:
    9. September 2007
    Themen:
    12
    Beiträge:
    572
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Abenden
    Hmm, scheint ja ganz so auszusehen, als obs keine Fliegenfischer mehr gibt.....schade.
     
  3. Zippel

    Zippel Echo-Orakel Gesperrt

    Registriert seit:
    1. April 2008
    Themen:
    9
    Beiträge:
    233
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Dessau-Roßlau
    Sorry Fliege?,

    was ist das(scherz)bei mir kommt hauptsächlich nur Gummi ran.
     
  4. Wolf

    Wolf Barsch Vader Moderator im Ruhestand

    Registriert seit:
    3. April 2005
    Themen:
    61
    Beiträge:
    2.471
    Likes erhalten:
    87
    Ort:
    Auf Dienstreise
    Moinsen,

    nicht dass ich der Meinung wäre, dass man für so 'nen simplen Streamer eine Bindeanleitung bräuchte - denn hey, selbst ich kann so ein Ding binden - aber hier ist das angerissen: Link

    Englisch sollte rudimentär machbar sein.

    Grüße,

    Wolf
     
  5. Lunatic

    Lunatic Master-Caster

    Registriert seit:
    9. September 2007
    Themen:
    12
    Beiträge:
    572
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Abenden
    @Wolf: hey, danke für den Link, hab schon gedacht, da kommt nix mehr. Das Material ist leider KEIN Mylarschlauch, sondern ein flacher Geflechtschlauch, welchen ich in 3 Durchmessern habe. Dazu gibts die passenden Werkzeuge zum öffnen bzw. aufweiten des Schlauchs, welche wie die Stiele von einem Stieleis ausssehen, wie schon beschrieben.
    Ansonsten werd ich wohl etwas experimentieren müssen.
     
  6. Wolf

    Wolf Barsch Vader Moderator im Ruhestand

    Registriert seit:
    3. April 2005
    Themen:
    61
    Beiträge:
    2.471
    Likes erhalten:
    87
    Ort:
    Auf Dienstreise
    Ja, es ist nicht 1:1 das was Du suchst, das habe ich gesehen. Der Schlauch, den ich für so einen Streamer verwende, wie Du ihn abgebildet hast, ist auch kein Mylar. Mylar verwende ich eigentlich auch nur für Sandaalimitationen oder die klassische Juletrae. Die Verarbeitung ist aber zumindest bei mir im Grunde die selbe, natürlich bis auf dieses bei "unserem" voluminöseren Schlauch nicht notwendige Umschlagen des des Schlauches.

    Übrigens haben diese Schlauchstreamer auch ein kleines Problem: im Schlauch hält sich Luft relativ gut, weshalb die schwer auf Tiefe zu bekommen sind. Entweder muss man sie beschweren, was aber auch blöd ist, da sie letztlich zu schnell sinken, wenn die luft erst mal raus ist ;-) Oder man bindet erstmal einen Körper aus z.B. Nymph-Dubbing, bevor man den Schlauch drüber schiebt und fixiert. Das hilft auch, die gewünschte Fischform zu modellieren.

    Aber Du bindest doch eh so schicke Streamer, da wird das doch keine Hürde für Dich sein.

    Grüße,

    Wolf
     
  7. Lunatic

    Lunatic Master-Caster

    Registriert seit:
    9. September 2007
    Themen:
    12
    Beiträge:
    572
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Abenden
    Jo, danke erst mal fürs Lob. Hab eben noch keine (so gute) Erfahrung mit dem TwinkleTube-Schlauch, werd mich da auch mal weiter umhören. Hab auch schon welche gesehen und gefischt, welche den Unterkörper aus ner Art Metallfolie geformt und auf den Haken aufgeklebt hatten, darüber denn den Schlauch gezogen, mit epoxi überzogen und dann lackiert.
     
  8. Wolf

    Wolf Barsch Vader Moderator im Ruhestand

    Registriert seit:
    3. April 2005
    Themen:
    61
    Beiträge:
    2.471
    Likes erhalten:
    87
    Ort:
    Auf Dienstreise
    Ok, aber wenn Du eh Epoxi nimmst, kannst Du Dir den Schlauch auch sparen :wink: Gut, er gibt ein wenig einen Schuppeneffekt...

    Aber Du hast natürlich Recht, dass das viel so machen. Ich nehme den Schlauch aber ohne Epoxy und "binde" Epoxy-Streamer ohne Schlauch :wink: Evtl. sollte ich es auch mal kombiniert versuchen, sieht ja ganz nett aus, was man bei google unter Epoxy-Streamer so geliefert bekommt. :D

    Grüße,

    Wolf
     

Diese Seite empfehlen