1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

twin power malaysia vs. japan/usa

Dieses Thema im Forum "Stationärrollen" wurde erstellt von MyKey, 19. Dezember 2007.

  1. MyKey

    MyKey Gummipapst

    Registriert seit:
    29. Juni 2007
    Themen:
    14
    Beiträge:
    829
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Berlin
    hallo freunde,

    ich kaufe mir definitiv eine twin power 1000 fb nach weihnachten.
    nun haben die händler ja nur noch malaysia modelle.
    ich weiß, dass die qualität darunter leiden soll, aber ich weiß nicht wie sehr..
    daher wollte ich mal nachfragen, ob es erfahrungen in dieser hinsicht gibt und mir jemand davon abrät eine twin power malaysia zu holen..


    grüße, mike
     
  2. Obti

    Obti Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    29. März 2007
    Themen:
    23
    Beiträge:
    476
    Likes erhalten:
    1
    Ort:
    Berlin
    wo hast du denn her dass die quali da leiden soll?
    meiner meinung nach sind die Malaysia Produkte sogar besser als die Japanmodelle!
    hab gerade die Fireblood inner hand gehabt die in Japan hergestellt wird und durfte das ekelhafte Spiel vom Rollenknauf bewundern.Und das bei dem Preis 8O 8O 8O
     
  3. MyKey

    MyKey Gummipapst

    Registriert seit:
    29. Juni 2007
    Themen:
    14
    Beiträge:
    829
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Berlin
    hab das schon von mehreren leuten gehört. der fachhändler selbst meinte, dass die malaysiarolle im gegensatz zu nem japan- oder usa-modell mehr spiel hat. am wasser hab ich letzten sonntag mit jemanden gesprochen, der mir davon abgeraten hat eine malaysiarolle zu holen. ich solle unbedingt darauf achten...

    er selbst mit aspire und stradic unterwegs gewesen..
    dachte schon, dass er ahnung hat :p

    mike
     
  4. schroe

    schroe Echo-Orakel

    Registriert seit:
    21. März 2005
    Themen:
    0
    Beiträge:
    147
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Rinteln/Nds.
    Dein Fachhändler ist ehrlich und gut informiert.
     
  5. nordenrockt

    nordenrockt Gummipapst

    Registriert seit:
    21. Januar 2006
    Themen:
    19
    Beiträge:
    858
    Likes erhalten:
    13
    ich habe eine 1000er tp aus malaysia und sie läuft butterweich und es wackelt nichts. habe aber noch keine japan tp gefischt, also kann ich nicht sagen, ob sie sich unterscheiden.
     
  6. hlat

    hlat Gummipapst

    Registriert seit:
    15. Oktober 2004
    Themen:
    22
    Beiträge:
    770
    Likes erhalten:
    1
    Ort:
    München
    also an meiner malaysia-stradic ist auch nichts auszusetzen. nur weil in malaysia billig produziert werden kann heißt das nicht unbedingt das die qualität auch leidet. es kommt drauf an womit und wie der hersteller es produzieren lässt nicht wo es her kommt. das ist vielen aber leider noch nicht bewusst und daher kommen viele solcher kommentare.
    ich konnte ehrlich gesagt bisher an keinem der malaysia produkte schlechtere qualität feststellen.
     
  7. schroe

    schroe Echo-Orakel

    Registriert seit:
    21. März 2005
    Themen:
    0
    Beiträge:
    147
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Rinteln/Nds.
    Meine Stradic ist ungefischt und hat dasselbe heftige Spiel im Kurbelarm, wenn man den Rotor leicht festhält, wie alle anderen Rollen aus der aktuellen Serie, inkl. der TwinPower.
    Meine alte Stradic hat das nicht, meine TP FAs und F´s auch nicht.
     
  8. schroe

    schroe Echo-Orakel

    Registriert seit:
    21. März 2005
    Themen:
    0
    Beiträge:
    147
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Rinteln/Nds.
    Ach ja.
    Die JP TP hat eine ganz andere Kurbelbefestigung als die FA/FB. Nämlich die der F´s. Also genauso, wie die der Fireblood hier in Deutschland.
    Wenns einem was sagt.

    Das heißt nicht, dass man die hiesigen Modelle nicht fischen kann.
    Ebenfalls muß man bedenken, das es bei einem Japanmodell schwierig und teuer werden könnte, möchte man Garantieansprüche geltend machen.
    Desweiteren liegt in der Regel keine Ersatzspule bei. Bei der TP ein Neopren Rollentäschchen.
    Zoll und Einfuhrumsatzsteuer sind ebenfalls zu entrichten.
     
  9. Wolf

    Wolf Barsch Vader Moderator im Ruhestand

    Registriert seit:
    3. April 2005
    Themen:
    61
    Beiträge:
    2.471
    Likes erhalten:
    87
    Ort:
    Auf Dienstreise
    Von welchen Größenordnungen sprechen wir hier beim Spiel? Ich habe 'ne US-Stradic, die ja auch aus Malaysia stammt. Ich persönlich - aber das kann auch an meiner Grobmotorik liegen - kann kein Spiel feststellen, das über ein Maß hinaus geht, das nicht sein sollte/dürfte. Ganz anders bei der schrottigen Nexave (auch Malaysia), da ist eindeutig zu viel Spiel. Eigentlich ist da nur Spiel...

    Wenn ich meine älteren Japan-Shimanos damit vergleiche, dann haben die auf jeden Fall erheblich mehr Spiel als die Stradic. Die alten haben noch diese Sechskantkurbeln zum Durchstecken und Kontern, genauso wie die Nexave. Die US-Stradic hat die Kurbel zum direkten Einschrauben. Ich glaube allerdings nur eingeschränkt, dass das Spiel an der Kurbelbefestigung liegt.

    Nach diesen Erfahrungen habe ich eher den Eindruck, dass es mehr eine Frage des Preises denn des Herstellungslandes ist, was die Rolle taugt.

    Gruß,

    Wolf
     
  10. leoseven

    leoseven BA Guru Moderator im Ruhestand

    Registriert seit:
    27. November 2004
    Themen:
    71
    Beiträge:
    2.682
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Berlin
    schnell kurbeln und einfach mal beobachten..
     
  11. schroe

    schroe Echo-Orakel

    Registriert seit:
    21. März 2005
    Themen:
    0
    Beiträge:
    147
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Rinteln/Nds.
    Ja Wolf,
    genau so ist es bei der JP TP auch.
    Bei der TP FB und FA wird die Kurbel durch die gegenüberliegende Rändelschraube, mit einer Gewindestange gesichert.
    An der Verschraubung wird es nicht liegen. Die FA sind ja unverdächtig, bei gleichem Konzept.

    Es reicht, wenn man vor und dann gegen die Rücklaufsperre kurbelt. Dann fällt das Spiel auf. Am Kurbelknauf gemessen, sind das etwa 10mm (geschätzt).
     
  12. DozeydragoN

    DozeydragoN Finesse-Fux Moderator im Ruhestand

    Registriert seit:
    24. November 2003
    Themen:
    51
    Beiträge:
    1.428
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Lunkerville
    Hm, bei meiner 4oooer TP FB ist es höchstens 1mm ... Zieh die Konterschraube doch mal fest! :lol:

    dD
     
  13. nordenrockt

    nordenrockt Gummipapst

    Registriert seit:
    21. Januar 2006
    Themen:
    19
    Beiträge:
    858
    Likes erhalten:
    13
    bei meiner 2500er technium ist auch ein riesen spiel. alle rollen, vor allem die multis sind fest und wackelfrei, wenn ich dann mal wieder mit der technium fische ist es ein total beschissenes gefühl!!!!!!!
    scheiss prinzip!
     
  14. schroe

    schroe Echo-Orakel

    Registriert seit:
    21. März 2005
    Themen:
    0
    Beiträge:
    147
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Rinteln/Nds.
    Es gibt vielleicht verschiedene Qualitäten innerhalb einer Modellreihe.

    Bei meinem Händler habe ich alle TPs FB, auch die 4000er darauf hin beäugt. Ident.
    Die 2500er eines Kumpels ist keinen Deut anders.
    Die Stradic ebenfalls nicht
     
  15. Wolf

    Wolf Barsch Vader Moderator im Ruhestand

    Registriert seit:
    3. April 2005
    Themen:
    61
    Beiträge:
    2.471
    Likes erhalten:
    87
    Ort:
    Auf Dienstreise
    Moinsen,

    ich habe mir eben mal aus Interesse die Nexave mit dem Durchsteck-Vierkant angesehen, also auseinander gebaut. Dabei musste ich feststellen, dass das Spiel im Getriebe eigentlich sehr klein ist. Min. 90% stammen alleine aus dem Kurbelgelenk, bei dem ja nur so eine dünne Nietung die Achse bildet. Die "Backen", die den Vierkant umschließen und für Festigkeit sorgen sollen, sind nicht passgenau oder schon verschlissen. Genauso sieht das bei einer alten Japan-Shimano aus, ebenfalls dickes Spiel im Kurbelgelenk. Bei der Stradic ist das ganze wesentlich stärker dimensioniert, sowohl von der Achse (hier passt das Wort Achse dann auch schon) als auch vom Gesamtgelenk her.

    Ich kann daraus natürlich nichts über die TP ableiten, allerdings lassen sich Mutmaßungen über die Frage anstellen, welche Rolle das Herstellungsland und welches die Rolle bzw. die Rollenkonstruktion spielt. Da dieses starke Spiel im Kurbelgelenk auch bei den älteren Japanrollen mit der selben Konstruktion auftritt, stelle ich für mich fest, dass die Konstruktion des Gelenks scheiße ist. Die Malaysia Stradic hat das Problem nicht, dort ist aber auch das Kurbelgelenk vollkommen anders.

    Die Nexave bleibt aber trotzdem auch insgesamt 'ne nicht so tolle Rolle. Aber jetzt wo sie mal wieder offen ist, muss ich mal sehen, ob ich da nicht was drehen kann, dass die wenigstens benutzbar ist.

    Grüße,

    Wolf
     
  16. MyKey

    MyKey Gummipapst

    Registriert seit:
    29. Juni 2007
    Themen:
    14
    Beiträge:
    829
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Berlin
    ich versteh das nicht so ganz. wenn ich schon 10mm spiel höre, dann wird mir schlecht. bin sehr skeptisch mir die 1000er TP FB zuzulegen. Kostet immerhin ein Vermögen (für einen Studenten) und wenn sie dann nichtmal perfekt ist (wenigstens in den ersten monaten), dann lohnt sich so eine investition vllt nicht.

    grüße, mike
     
  17. schroe

    schroe Echo-Orakel

    Registriert seit:
    21. März 2005
    Themen:
    0
    Beiträge:
    147
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Rinteln/Nds.
    Hi MyKey,
    ignorier einfach meine Posts und geh zum Händler.
    Untersuch dort die Begehrte, nach der Massgabe deines Anspruchs.
    Wenn sie dir dann gefällt, nimm sie dir mit.

    Wenn du sie über das I-Net bestellst, kannst du sie nach in Augenscheinnahme und Nichtgefallen innerhalb 14 Tagen (waren es 14 Tage?) wieder zurücksenden.

    Ich scheine ja zu irren, wenn es bei anderen vernachlässigbare, ca. 1mm sind.
     
  18. Wolf

    Wolf Barsch Vader Moderator im Ruhestand

    Registriert seit:
    3. April 2005
    Themen:
    61
    Beiträge:
    2.471
    Likes erhalten:
    87
    Ort:
    Auf Dienstreise
    Hey Schroe,

    keiner sagt, dass Du Dich irrst. Genauso wenig, wie leo sich irrt, wenn er mangelnde Auswuchtung moniert.

    Ich habe aber eben zwei verschiedene (vor allem auch preislich!) Malaysia-Shimanos. Die eine (billige) ist echter Schrott. Die andere teurere ist eine hervorragende Rolle. Da ist mir das eben etwas zu einfach, zu behauten, alles aus Malaysia sei minderwertig und mit Mängeln behaftet. Mehr wollte ich nicht sagen.

    Ich würde auch dazu raten, zum Händler zu gehen und dort die Qualität mit den eigenen Händen einzuschätzen.

    Grüße,

    Wolf
     
  19. MyKey

    MyKey Gummipapst

    Registriert seit:
    29. Juni 2007
    Themen:
    14
    Beiträge:
    829
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Berlin
    hallo,

    ich war vor 3 tagen beim händler und hatte sie in der hand.
    habe ein leichtes, aber wirklich derbe minimales spiel spüren können, aber das kommt nicht an 1mm ran (gemessen am kurbelende, da wo man halt anfässt :p) heute war ich wieder da, da ich mir eine hab zurücklegen lassen. gab nämlich nur noch zwei.

    heute hatte ich dann die neue in der hand und die hatte noch weniger spiel, sodass ich die sofort genommen habe. das bisschen spiel ist zu vernachlässigen. glaube kaum, dass eine stella besser ist, aber würde mich gern des besserren belehren lassen.

    das baby ist nun also in guten händen und wartet auf den ersten einsatz zwischen weihnachten und silvester.

    beste grüße und frohes fest, mike
     
  20. schroe

    schroe Echo-Orakel

    Registriert seit:
    21. März 2005
    Themen:
    0
    Beiträge:
    147
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Rinteln/Nds.
    Hi MyKey,
    das ist schön zu hören. Die TPs, die ich in der Hand hatte, haben mich ehrlich gesagt verzweifeln lassen. Denn eigentlich bin ich in den Laden um eine davon zu kaufen.
    Danach war ich wirklich etwas desillusioniert/deprimiert.
    Jetzt werde ich nochmal umschauen, vielleicht war es ein Chargenproblem.

    @Wolf,
    "Irren" war eigentlich auch der falsche Begriff. Das Kurbelspiel habe ich mir ja nicht eingebildet.
    Die Stradic liegt ja hier. Die TP4000FB verhielt sich zu 100% identisch, die 2500FBer von einem Kumpel ebenfalls.
    Der Produktionsort ist mir pers. vollkommen gleich. Die Wege, die die Einzelteile von manchen Produkten gehen, sind eh nicht immer nachvollziehbar und am Ende findet nur ein Ländername hinter dem "Made in" Platz.
    Hauptsache, die Quali. stimmt mich zufrieden. Dann passts.

    Viele Grüße,
    Schroe.
     

Diese Seite empfehlen