1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Tubes am jig

Dieses Thema im Forum "Köder" wurde erstellt von BlackMaster, 13. November 2011.

  1. BlackMaster

    BlackMaster Echo-Orakel

    Registriert seit:
    26. Juli 2011
    Themen:
    37
    Beiträge:
    249
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    48565 Steinfurt
    Ich habe mir gestern von Fox Rage die Baby tubes geholt ,könnt ihr mir helfen wie ich sie am besten presentiere, und wo ich sie Fische
     
  2. Toni17

    Toni17 Master-Caster

    Registriert seit:
    4. Februar 2006
    Themen:
    28
    Beiträge:
    558
    Likes erhalten:
    2
    In der neuen fisch und fang "so fängt man barsch" wird das tube fischen auf barsch bestens erklärt und gezeigt. ^^

    Und zwar wurde der tube über grund gezupft, und hat gut barsche gefangen und sogar nen hecht, wenn ich mich recht erinnern kann. man kann ihn mit dem mitgelieferten jig wohl fischen. oder wie im video gezeigt, ohne jig. dazu nimmt man nen kleinen tungsten gewicht (gewicht nach bedarf) und steckt das in den hohlkörper. nun nimmt mein einen verhältnismäßig großen einzelhaken und fixiert den am ende des tubes kurz bevor die fransen anfangen.
    gefischt habe ich das selber noch nicht, aber es sah aber ganz gut aus! ^^ vielleicht konnte ich dir trotzdem helfen.
     
  3. BlackMaster

    BlackMaster Echo-Orakel

    Registriert seit:
    26. Juli 2011
    Themen:
    37
    Beiträge:
    249
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    48565 Steinfurt
    Ja, auf jeden Fall ich werde mir die Fisch und fang mal holen und mir alles angucken
     
  4. Farmer6

    Farmer6 Forellen-Zoologe

    Registriert seit:
    20. November 2011
    Themen:
    6
    Beiträge:
    28
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    St. Valentin / Austria
    Also bezüglich Tubes kann ich dir weiter helfen.

    Ich beziehe die Dinger schon seit 3 Jahren aus der USA.

    Es gibt bei uns die von Fox. Da müsste der Jighaben schon drinnen sein.
    Ansonsten gibt es die Tube Jigs in a paar verschiedene Formen bei den Amis im eBay.
    Aber unbedingt die mit den brünierten Haken nehmen die Roten sind a Klump!!

    Dann den Jig von hinten in den Tube stecken und vorne nur die Öse rausdrücken. Der Jig muss im Tube ganz verschwinden sonst funktioniert der Tube nicht.

    Durch die Form und das innenliegende Blei bekommt der Tube einen ganz besonderen Bewegungsstil.

    Die Fürung erfolg über absinken lassen bis zum Grund dann 2mal kräftig Jiggen wobei der 2. Schlag in die erschlaffte Schnur erfolgt!

    So saust der Tube einmal stark links und dann gleich nach rechts!! Dann kommt wieder die Absinkfase!!

    Man kann sich das vorstellen wie die Führung von einem Jerkbait.

    Ich fange damit Barsch, Zander, und Hecht.

    Meist verwende ich den Tube wenn die Fische einen besonderen Reiz brauchen.

    Gruß Farmer6
     
  5. barschlove

    barschlove Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    24. August 2006
    Themen:
    11
    Beiträge:
    329
    Likes erhalten:
    0
    Warum funktioniert die dann nicht? Ist das nicht egal ob der Jigkopf außen oder innen ist? Ist doch vom Prinzip her dasselbe. Ich habe eine an nem einfachen runden Jigkopf und finde das irgendwie nicht so prall, die Fransen plustern sich nicht so schön auf, wenn sie auf den Gewässerboden aufditscht. Wollte mir jetzt aber nicht noch extra Köppe für die Dinger kaufen oder sollte ich das echt tun. Macht das son Unterschied?
     
  6. Tillamook

    Tillamook Finesse-Fux

    Registriert seit:
    18. Oktober 2011
    Themen:
    60
    Beiträge:
    1.301
    Likes erhalten:
    42
    Du veränderst dadurch aber die Balance bzw. Kopflastigkeit des Köders.
     
  7. NorbertF

    NorbertF Master of Desaster Mitarbeiter Moderator

    Registriert seit:
    21. August 2006
    Themen:
    91
    Beiträge:
    6.963
    Likes erhalten:
    884
    Ort:
    Am See
    Die Monster Tubes von Red October Baits sind einer der besten Hechtköder in meiner Box. Ich verwende die Version mit den zwei Einzelhaken und dem etwas schwereren Bleigewicht.

    Selbst in klarem Wasser (wirklich klar) nehmen die Hechte den Köder sehr heftig. Hat mich wirklich überrascht. Spaß machen sie auch die Köder. Ich führe die mit so einem Mittelding zwischen jerken und jiggen die meiste Zeit über. Das erratische Ausbrechen und die Gleitphasen scheinen die Hechte besonders zu lieben.
    Tolle Köder die Tubes!
     
  8. bullmod

    bullmod Gummipapst

    Registriert seit:
    23. November 2006
    Themen:
    29
    Beiträge:
    764
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Giengen/Brenz
    ich fische die großen Red-Octobers auch gern nachts.
    Ich lasse sie dann in mittelgroßen Sprüngen (10-50cm) über den Grund hüpfen.
    Meist tausche ich den Bleikopf(10-15 Gramm), damit sie langsamer abtrudeln und nicht ins Kraut einsinken.
    Funktioniert sehr gut- im angehängten Filmchen hatte ich einen 112er und eine Woche später einen 108er- beides selbe Stelle, selbe Tube ;-)

    http://www.die-gastangler.de/2010/09/03/nachts-sind-alle-hechte-gros-video-vom-nachtspinnfischen/
     
  9. Tillamook

    Tillamook Finesse-Fux

    Registriert seit:
    18. Oktober 2011
    Themen:
    60
    Beiträge:
    1.301
    Likes erhalten:
    42
    Nicht schlecht Herr Specht, werd ich dann wohl nächste Woche in SWE auch mal testen.
     
  10. barschlove

    barschlove Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    24. August 2006
    Themen:
    11
    Beiträge:
    329
    Likes erhalten:
    0
    Hmm ja, kann ich mir vorstellen. Aber was kann die Tube dann besser wenn der Bleikopf innen ist?
     
  11. twisty

    twisty Echo-Orakel

    Registriert seit:
    21. Juni 2007
    Themen:
    9
    Beiträge:
    107
    Likes erhalten:
    0
    Also ich fische auch sehr gerne kleinere Tubes auf Forellen und Barsch und das zumindest letztes Jahr auch mit Erfolg. Hab die probewiese auch mal andersrum montiert um zu gucken, ob die Fransen dann bessr spielen. War von der Fängigkeit her aber gleich.
     
  12. Tillamook

    Tillamook Finesse-Fux

    Registriert seit:
    18. Oktober 2011
    Themen:
    60
    Beiträge:
    1.301
    Likes erhalten:
    42
    Mit flachem Bleikopf innen steht er mehr waagerecht und nicht so kopflastig, das ist für das fischen ohne Bodenkontakt wahrscheinlich besser.
     
  13. MSH

    MSH Master-Caster

    Registriert seit:
    23. Mai 2005
    Themen:
    35
    Beiträge:
    654
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    52°28'N 13°30'E
    Was eine Tube so besonders macht ist ihr spiralförmiger Fall. Denn bekommt sie jedoch erst dann - und NUR dann - wenn der Jigkopf in der Tube versteckt ist.
    Dafür bedarf es zum Einstieg keiner speziellen Tubeköpfe, ein normaler Jigkopf geht auch. Tubeköpfe haben die Eigenschaft, dass sich deren Gewicht auf größere Länge verteilt. Dadurch kann man sie leichter in die Tube schieben, und sie verleihen der Tube auch einen anderen Fall. Dieser wird vor allem durch (die Verteilung) des Gewichts sowie den Austrittspunkt des Hakens bestimmt: je weiter hinten desto enger die Spirale. Man kann Tubes auch wie Gummifische einfach von vorne aufziehen, dann spielen sie jedoch nicht mehr so schön (was aber auch seine reize haben kann). Der Austrittswinkel der Öse (Jigkopf = 90°, Tubekopf meist 60°) beeinflusst das Ganze auch nochmal.
    Die Fransen spielen am besten, je vertikaler eine Tube prsäentiert wird. Das erreicht man am besten durch leichtes Wackeln in die lose (!) Schnur. Besonders einfach ist das natürlich auf kurze Entfernung, wo auch das Gewicht des Kopfes eine geringe Rolle spielt. Bei größeren Entfernungen dann am besten das Kopf-Gewicht reduzieren, damit die Tube langsamer fällt und besser auf das Wacklen reagiert.
     
  14. barschlove

    barschlove Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    24. August 2006
    Themen:
    11
    Beiträge:
    329
    Likes erhalten:
    0
    Aha, das ist ja interessant. Ich muss mal gucken ob ich da einen normalen, runden Jigkopf rein krieg, ohne dass dat Dingen aufreißt. Wie macht Ihr das? Das Hakenöhr vom Jig dann vorne durch das Gummi piecksen. Reißt das mit der Zeit nicht weiter ein und macht die Tube kaputt?
     
  15. MSH

    MSH Master-Caster

    Registriert seit:
    23. Mai 2005
    Themen:
    35
    Beiträge:
    654
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    52°28'N 13°30'E
    So schnell gehen Tubes nicht kaputt. Natürlich hast Du - wie bei allen Gummiködern - auch hier Verschleiß, aber das hält sich in Grenzen. Ich finde sogar, dass Tubes wesentlich länger halten als andere Gummiköder, selbst Gummifische, wenn man bei diesen oft den Haken wechselt.
    Falls Du einen Jighaken nur schwer oder gar nicht reinbekommst und Dir keine Tubeköpfe kaufen willst, kannst Du den Jighaken ja mit 'nem Hammer flachklopfen ;-)
     
  16. MorrisL

    MorrisL Barsch Vader

    Registriert seit:
    13. Februar 2008
    Themen:
    34
    Beiträge:
    2.165
    Likes erhalten:
    161
    Ort:
    Berlin
    Meine Gummis halten am längsten , weil : Ick fang einfach nix mehr :( !
    Aber Tubes haben echt bei mir demnächst Konjunktur , nur mit den Köppen ist das dann wieder erstmal ne Anschaffung , die müßen echt genau passen hab ich heute festgestellt. Kein einziger wollte selbst als Notlösung heut herhalten . Na ja , muß ick eben in den Angelshop , wie ich das hasse !

    Ahoi , der verbrannte Morris :wink:
     
  17. barschlove

    barschlove Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    24. August 2006
    Themen:
    11
    Beiträge:
    329
    Likes erhalten:
    0

    Siehste und dit hab ick mir jedacht... Also doch spezielle Köpfe kaufen! Könnt ihr da vielleicht n Combo-Vorschlag machen... so wie DIE TUbe und DER Kopf.
     
  18. Promachos

    Promachos Gummipapst

    Registriert seit:
    2. Dezember 2006
    Themen:
    43
    Beiträge:
    856
    Likes erhalten:
    249
    Ort:
    Bamberg
    Hallo,

    ich verwende für die Tubes Bananenköpfe, das funktioniert sehr gut.

    Gruß Promachos
     
  19. MSH

    MSH Master-Caster

    Registriert seit:
    23. Mai 2005
    Themen:
    35
    Beiträge:
    654
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    52°28'N 13°30'E
    :idea:

    Ha, super Idee!
     
  20. joker

    joker Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    18. Dezember 2010
    Themen:
    9
    Beiträge:
    375
    Likes erhalten:
    136
    Mach ich genauso! Und wenn die Tube länger ist als der Haken ist es auch kein Problem! An der Stelle, an der der Haken aus der Tube treten würde reißt man ein kleines Loch und führt den Bananenjig durch selbiges nach vorne zum Kopf!
     

Diese Seite empfehlen