1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Trailer an Rubberjig

Dieses Thema im Forum "Barsch-Alarm-Werkstatt" wurde erstellt von reneb, 2. Oktober 2014.

  1. reneb

    reneb Keschergehilfe

    Registriert seit:
    13. August 2013
    Themen:
    6
    Beiträge:
    17
    Likes erhalten:
    0
    Hallo Leute,

    ich hab mal eine Frage in Bezug auf Rubberjigs.
    Ich habe mir ein paar bei Tackle Dealer gekauft, da ist so ein Krautschutz dran.
    Wie bekommt man da vernünftig einen Trailer drauf?

    Ich habe die Dinger weggeschnitten, das ist ja bestimmt nicht Sinn der Sache.

    Gruß reneb
     
  2. donak

    donak Master-Caster

    Registriert seit:
    27. Oktober 2012
    Themen:
    4
    Beiträge:
    585
    Likes erhalten:
    242
    Ort:
    Zetel
    Der Krautschutz ist doch flexibel, also ich habe keine Probleme, da nen Bait Breath Bys Flappin´Chunk oder ne Bys Craw drauf zu bekommen, oder sind das keine Trailer?

    Den Krautschutz abzuschneiden, macht ja nicht wirklich Sinn.

    Gruß
     
  3. Camaro

    Camaro Finesse-Fux

    Registriert seit:
    15. April 2010
    Themen:
    16
    Beiträge:
    1.457
    Likes erhalten:
    139
    Ort:
    Kaiserstuhl
    Würde zuerstmal den Krautschutz etwas ausdünnen dann geht die sache auch etwas einfacher ;-)
     
  4. eggerm

    eggerm Master-Caster

    Registriert seit:
    11. Februar 2013
    Themen:
    35
    Beiträge:
    651
    Likes erhalten:
    360
    Ort:
    hoffentlich am Wasser
  5. reneb

    reneb Keschergehilfe

    Registriert seit:
    13. August 2013
    Themen:
    6
    Beiträge:
    17
    Likes erhalten:
    0
    Hallo nochmal,
    also de Krautschutzhaare von Tackle Dealer waren übelst steif,
    glaube nicht, das die von einem Barsch abgeknickt worden wären.
    Werde mal welche von Keitech oder Tiemco probieren.
    Video ist hilfreich, Danke an alle für die Antworten.

    reneb
     
  6. Camaro

    Camaro Finesse-Fux

    Registriert seit:
    15. April 2010
    Themen:
    16
    Beiträge:
    1.457
    Likes erhalten:
    139
    Ort:
    Kaiserstuhl
    Ist bei jeder Firma gleich einfach den Büchel auf 2-3 Borsten reduzieren und die Barschen
    haben keine probleme zuzubeißen ;-)
     
  7. NorbertF

    NorbertF Master of Desaster Mitarbeiter Moderator

    Registriert seit:
    21. August 2006
    Themen:
    91
    Beiträge:
    6.961
    Likes erhalten:
    884
    Ort:
    Am See
    Die haben auch mit nicht ausgedünnten Borsten keine Probleme.
    Ich kürze die immer nur ein, weil sie meist viel zu weit über die Hakenspitze hinausragen. Etwas mehr als gleiche Höhe reicht aus.
    Ausdünnen ist unnötig und verhindert nur die vernünftige Funktion im Gemüse.
     
  8. Camaro

    Camaro Finesse-Fux

    Registriert seit:
    15. April 2010
    Themen:
    16
    Beiträge:
    1.457
    Likes erhalten:
    139
    Ort:
    Kaiserstuhl
    Also bei manchen muß man es schon machen wenn man sie kaum mit dem Finger runter bekommt hagelt es unter garantie fehlbisse.
     
  9. Twitchbait Svenni

    Twitchbait Svenni Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    10. September 2013
    Themen:
    10
    Beiträge:
    364
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Berlin
    Bin wenns um Rubbers geht mittlerweile zu 100 % bei "Tiemco PDL Rubbers" hängen geblieben.
    Der Sprengring zwischen Offsethaken und Jighead ermöglicht uneingeschränktes Austauschen der Haken und das freie Spiel des Baits hat mir im Vergleich zum Standart Rubber Jig, "gefühlt" schon eine deutlich höhere Bissausbeute beschert.
    Mann spart sich den Weedguard und dank der perfekt platzierten Ösen am Jighead, ist es schon ziemlich schwer Kraut mitzuschleifen.
    Die Abstehenden Ösen sind oftmals ein Garant für lästige Krautreste am Jig.
    Ansonsten die Weedguards deutlich ausdünnen, auch wenn ich Norberts Ratschläge immer für sehr hilfreich ansehe, kann ich Ihm in dem Punkt nicht zustimmen.
    Die Weedguards wie sie z.B an den Nories Footballs Rubbers dran sind, werden von den wenigsten Fischen "geknackt" mMn.
    Wenn doch, hängen vor allem Barsche meisten milimeter genau am Rand des Mauls fest (was ja theortisch wünschenswert ist), jedoch sind eine Menge Fehlattacken garantiert.
    Die PDL Offset Rubbers gibts bei CAMO in allen erdenklichen Gewichtsklassen, der größte Vorteil liegt aber darin seine eigenen Lieblingshaken benutzen zu können.
    Grüße!
     
  10. Krüppelschuster

    Krüppelschuster Gummipapst

    Registriert seit:
    12. Dezember 2008
    Themen:
    9
    Beiträge:
    977
    Likes erhalten:
    384
    Ort:
    Berlin
    Moin

    In meinen Augen macht ausdünnen kaum Sinn bzw brauch man es nicht. Nen ordentlicher Anhieb und ein wenig einsaugen lassen reicht bei mir jedenfalls aus. Ich würde sagen so 8/10 bissen zu verwandeln. Ich habe es auch mit ausdünnen und kürzen probiert aber keinen Unterschied bzgl der Hakrate gemacht. Die Dinger bleiben nur mehr hängen in Holz und kraut. Was wesentlich mehr bringt ist das Einkürzen vom Skirt. Hat bei mir Wunder gewirkt.
     
  11. Twitchbait Svenni

    Twitchbait Svenni Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    10. September 2013
    Themen:
    10
    Beiträge:
    364
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Berlin
    Skirt kürzen ist auf Jeden Fall der beste Tipp und das auch nichtmal zu knapp!
    Ich fische viel mit Skirts und das vor allem in Coverzonen. Hauptptoblem ist es oft einen sauberen Anhieb zu setzen, da vor allem die Punks gerne das Teil beim Absinken schnappen und direkt quer durchs Cover ziehen, der Anhieb kommt oftmals eher indirekt, da sich Seerosen Gestripp etc dazwischen befinden.
    Kommt glaube ich sehr auf die Umstände an. So hat jeder seine Erfahrungen und daraus resultierende Vorlieben.
    Grüße!
     
  12. perchpersuit

    perchpersuit Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    27. Januar 2012
    Themen:
    5
    Beiträge:
    261
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Berlin
    Also, bislang haben mich die skirted Jigs nicht so übermäßig beeindruckt. Trotz Bearbeitung des Weedguards (zugegeben: hab's eher mit Kürzen als mit Ausdünnen probiert) hab ich ne Menge Fehlbisse zu verzeichnen gehabt. Das Fransenspiel unter Wasser hat auch eher dem Angler als dem Fisch gefallen. Deswegen bin ich doch wieder zu beschwerten Softjerks mit Offset-Haken oder T- und C-Rigs zurückgekehrt.

    Die empfohlenen Tiemco-Jigs will ich aber mal ausprobieren. Das hört sich überzeugend an...
     
  13. NorbertF

    NorbertF Master of Desaster Mitarbeiter Moderator

    Registriert seit:
    21. August 2006
    Themen:
    91
    Beiträge:
    6.961
    Likes erhalten:
    884
    Ort:
    Am See
    Vielleicht fischt ihr zu schmächtige Ruten für die richtigen (nicht Finesse) Rubberjigs. Ich nehm immer ne 1oz Rute und hab keinerlei Probleme mit Fehlbissen, im Gegenteil. Die sitzen immer ganz prächtig. Und man fängt kaum mal nen kleinen Barsch, fast nur große bis sehr große. Und Hecht und Zander natürlich.
     
  14. Fr33

    Fr33 Barsch Vader

    Registriert seit:
    1. Juni 2007
    Themen:
    70
    Beiträge:
    2.057
    Likes erhalten:
    213
    Ort:
    63303 Dreieich
    Hallo Norbert,

    Große Barsche, die nen 3,5" oder 4" Köder am Rubber rein würgen muss man aber erstmal finden.....
    Ich sehe das alles ein wenig differenzierter..... im Grunde ist fast alles was nicht gerade Finesse ist, für Bass usw. gedacht. Und die hauen sich auch ohne weiteres nen 5" Trailer am Rubber weg. Aber komplett....

    Kann man mit unseren Barschen die im Schnitt. 20-25cm haben nicht vergleichen. Die saugen zwar auch die Jigs ein, aber in der Futterluke ist weniger Platz als im Bass Maul.... da KANN ein Weedguard schon zuviel sein....
     
  15. NorbertF

    NorbertF Master of Desaster Mitarbeiter Moderator

    Registriert seit:
    21. August 2006
    Themen:
    91
    Beiträge:
    6.961
    Likes erhalten:
    884
    Ort:
    Am See
    Völlig richtig, ich spreche von großen Barschen, ich fische auch 4“ Trailer. Finesse Jigs ist ne andere Geschichte. Da nehme ich dann auch keine 1oz Rute. Im Maul eines 40+ verschwinden die dicken Jigs und großen Trailer ohne Probleme. Dawürden auch drei davon reinpassen.
     
  16. Krüppelschuster

    Krüppelschuster Gummipapst

    Registriert seit:
    12. Dezember 2008
    Themen:
    9
    Beiträge:
    977
    Likes erhalten:
    384
    Ort:
    Berlin
    Ich wurde dieses Jahr eines besseren belehrt beim pitchen. Es gab barsche die waren 20-25cm und wollten Jigs mit 5" craws drauf. Die hämmern da so drauf! Man traut sich einfach zu wenig.
     
  17. MorrisL

    MorrisL Barsch Vader

    Registriert seit:
    13. Februar 2008
    Themen:
    34
    Beiträge:
    2.165
    Likes erhalten:
    161
    Ort:
    Berlin
    Jetzt bin ich unsicher....25er ...40(+)er....egal ? Einfach druff....?
     
  18. Krüppelschuster

    Krüppelschuster Gummipapst

    Registriert seit:
    12. Dezember 2008
    Themen:
    9
    Beiträge:
    977
    Likes erhalten:
    384
    Ort:
    Berlin
    Ich habe es selbst bezweifelt aber dann wurde ich eines besseren belehrt. Kleine trailer fingen weniger. Hier mal ein filmchen von meinem Kumpel, wo man es sieht

    http://youtu.be/789tgot53Wk
     
  19. Fr33

    Fr33 Barsch Vader

    Registriert seit:
    1. Juni 2007
    Themen:
    70
    Beiträge:
    2.057
    Likes erhalten:
    213
    Ort:
    63303 Dreieich
    Servus,

    naja für solche Barsche braucht man auch Gewässer die so welche beherbergen..... im Rhein würde ich da im Jahr wohl aus 1-2 Barsche kommen.... :)
     
  20. Krüppelschuster

    Krüppelschuster Gummipapst

    Registriert seit:
    12. Dezember 2008
    Themen:
    9
    Beiträge:
    977
    Likes erhalten:
    384
    Ort:
    Berlin
    Wie gesagt, viele barsche sind keine 30cm. Die habe eben ne ordentliche Luke mit viel Platz für große Köder.
     

Diese Seite empfehlen