1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Trüber Baggersee

Dieses Thema im Forum "Hecht" wurde erstellt von Fabse11, 25. Mai 2015.

  1. Fabse11

    Fabse11 Barsch Simpson

    Registriert seit:
    8. Januar 2014
    Themen:
    2
    Beiträge:
    6
    Likes erhalten:
    0
    Hallo zusammen,

    ich habe ein Problem mit einem Baggersee. Er ist sehr trüb und hat keine beangelbaren Flachwasserbereiche. Der Hechtbestand soll ganz in Ordnung sein, habe auch ab und zu schon mal einen gefangen, würde dies aber ganz gerne öfter schaffen. Ich habe ein Boot zur Verfügung, aber weder Echolot, noch Motoren sind erlaubt. Hat jemand da eine Idee, wie ich das Gewässer angehen könnte? Der Zanderbestand ist zwar gut, aber ich will auch mal Hechte fangen :lol:. Die einzigen, die ich bisher gefangen habe, sind beim Zanderangeln an den Gummi am Grund gegangen. Aber das muss doch auch irgendwie gezielt gehen. Danke im Voraus.:wink:

    Gruß

    Fabian
     
  2. barschhunter2

    barschhunter2 Schusshecht-Dompteur

    Registriert seit:
    30. August 2009
    Themen:
    1
    Beiträge:
    31
    Likes erhalten:
    0
    Hallo Fabian,

    trübes Wasser ist für unseren Augenräuber natürlich nicht so ideal. Hier würde ich auf helle Farben z.B. Weißfischdekor oder grelle Farben z.B. Firetiger setzen. Wenn der See viel befischt wird solltest du mal Wobbler mit und ohne Geräuschkugeln verwenden. Auch ein Versuch mit einem großen Spinner (4er oder 5er) bzw. Spinnerbait helfen dir sicher weiter. Wenn du lieber auf Gummi setzt sind helle Köder mit einem großen Schwanzteller, welcher idealerweise 90° zum Körper steht auch ein Möglichkeit, weil diese Köder ebenfalls starke Druckwellen ausüben ggf Geräuschskapseln verwenden. Diese dann einfach mal durch das Mittelwasser leiern. Gibt es Totholz oder sonstige Bereiche wo sich die Hechte einstellen können? Hast du mal über einen Versuch mit einem größeren Köderfisch nachgedacht? Auch Hechte haben einen guten Geruchssinn. Welche Futterfische kommen am häufigsten vor?

    Gruß

    Thomas
     
  3. DeichAngler

    DeichAngler Twitch-Titan

    Registriert seit:
    15. April 2014
    Themen:
    5
    Beiträge:
    52
    Likes erhalten:
    0
    Du musst auf jeden Fall versuchen, dir das Gewässer mal zu erschließen, sprich wo stehen die Räuber üblicherweise? Dazu solltest du mal verschiedene Methoden (Schleppen, Cranks flott durchkurbeln) ausprobieren, mit denen du ordentlich Strecke machst!
     
  4. sandroca

    sandroca Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    2. Oktober 2006
    Themen:
    27
    Beiträge:
    374
    Likes erhalten:
    313
    Ort:
    Düsseldorf
    Ich würde auch einen großen Swimmbait wie Castaic oder Savage Gear nicht ignorieren. Den Druck den die Köder produzieren holt die Hechte über größere Distanzen an den Köder.

    Und ein geschleppter Rapala Super Shad Rap an den Kanten und auch im Sommer in Freiwasser bringt einem immer wieder Fische wenn man die Standorte nicht kennt.
     
  5. andre.mueller

    andre.mueller Forellen-Zoologe

    Registriert seit:
    24. August 2006
    Themen:
    3
    Beiträge:
    25
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Hofkirchen
    Ich würde es mal mit einem MC Rubber oder PIG Shad versuchen, den kannst du sehr variabel in allen Tiefen fischen, und sollte von der Größe eher Hecht als Zander ansprechen!
     

Diese Seite empfehlen