1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Tipp zur Schnurstärke?

Dieses Thema im Forum "Schnüre" wurde erstellt von froxter, 27. März 2013.

  1. froxter

    froxter Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    11. Januar 2011
    Themen:
    22
    Beiträge:
    268
    Likes erhalten:
    3
    Ort:
    Unterfranken
    Hallo,

    ich bastel mir gerade eine neue Combo zum leichten jerken und wobbeln und stehe nun vor der Schnurfrage. Gefischt werden sollen Baits von 18 bis max. 38g, vornehmlich Wobbler und größere Twitchbaits.

    Rolle ist eine BC, die Quantum Code LH.

    Da ich mittlerweile wieder recht gerne Mono fische würde ich gerne die Shimano Technium Spinnig verwenden. Die 25er ist mit einer Tragkraft von 6,75kg (etwa 14,8 lbs) angegeben. Ausreichend? Steinpackung, Heavy Cover etc. ist kein Thema!

    Was meint ihr?
     
  2. Krüppelschuster

    Krüppelschuster Gummipapst

    Registriert seit:
    12. Dezember 2008
    Themen:
    9
    Beiträge:
    977
    Likes erhalten:
    384
    Ort:
    Berlin
    Was hältst du von einem fc? Ich denke eins in der Stärke 10-12 Pfund reicht definitiv aus. Empfehlen kann ich das Tatsu in 10 Pfund. Super geschmeidig und extrem haltbar. Nachteil ist vielleicht der Preis aber dafür hast Du dann genug von dem zeug auf einer spule.
     
  3. froxter

    froxter Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    11. Januar 2011
    Themen:
    22
    Beiträge:
    268
    Likes erhalten:
    3
    Ort:
    Unterfranken
    Nö. Die Technium Spinning hab ich bereits in dünneren Stärken im Gebrauch und bin mehr als zufrieden. Aber danke für deine Antwort, denke die 25er reicht für meine Zwecke;-)
     
  4. MaFu

    MaFu Finesse-Fux Moderator im Ruhestand

    Registriert seit:
    10. November 2010
    Themen:
    44
    Beiträge:
    1.334
    Likes erhalten:
    1
    Ich gehe mal davon aus, dass dein Zielfisch der Hecht ist, oder?
    Es kommt halt ganz darauf an, ob dir die 6 Kilo reichen - wenn kein Cover und Steinpackungen da sind, und keine Monster-Hecht, dann sollte das passen!
    Aber einen 1,20er Hecht an ner 6 Kilo Schnur ist schon sportlich...
     
  5. Toarm

    Toarm Gummipapst

    Registriert seit:
    26. März 2009
    Themen:
    26
    Beiträge:
    826
    Likes erhalten:
    3
    Ort:
    Meine
    Wenn keine Monster zu erwarten sind und Du auch in "freiem" Wasser fischst, sollte das ausreichen!
     
  6. janfischt

    janfischt Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    4. Oktober 2008
    Themen:
    4
    Beiträge:
    262
    Likes erhalten:
    1
    Bis vor kurzem hatte ich ne Shimano Bluewing ähnlichen Kalibers auf der Rolle, 12lb, und es kam vor, daß Köder jenseits der 30g, nach Vogelnestern auf der Rolle, schnurbefreit als Geschoß im gegenüberliegenden Ufer einschlugen. Aber ob das nun an der zu geringen Schnurstärke lag, bzw, wie stark eine Schnur gewählt werden müßte, um sowas zu verhindern, kann ich nicht sagen.
    Jedenfalls würde ich unter den geschilderten Bedingungen auch nicht höher gehen mit der Schnurstärke.

    Gruß
     
  7. NorbertF

    NorbertF Master of Desaster Mitarbeiter Moderator

    Registriert seit:
    21. August 2006
    Themen:
    91
    Beiträge:
    6.961
    Likes erhalten:
    884
    Ort:
    Am See
    Für die angesprochenen Köder nehm ich ein 0,35er Nylon (Stroft GTM). Aber nur weil ich an der Kombo auch noch dickere Köder fische, sonst würde ich evtl. nur ein 0,30er nehmen. Dünner aber eher nicht. Sonst knallt mir das zu oft durch beim Auswerfen (wo rohe Kräfte sinnlos walten).
     
  8. Bertus

    Bertus Echo-Orakel

    Registriert seit:
    8. Juli 2007
    Themen:
    2
    Beiträge:
    243
    Likes erhalten:
    10
    Moin, Moin,

    nichts ist so ärgerlich und frustrierend, wie den Fisch des Lebens wegen Materialmängel oder sonstiger Lässigkeitgen zu verlieren.

    Leider ist mir diese fiese Erfahrung in jungen Jahren nicht erspart geblieben. Seither wird beim Material weniger, aber dafür hochwertiger gekauft (Schnur, Wirbel, Haken etc.). :cry:

    Ich gehe da immer etwas auf Sicherheit und fische auf Hecht mit Mono und FC gerne Schnüre mit ca. 8-10 kg Tragkraft von Stroft oder Profi Blinker.

    In letzter Zeit habe ich das FC sehr schätzen gelernt und bin bereit dafür auch die leichten Nachteile, zumindest bei der Hechtfischerei, in kauf zu nehmen.

    Petri Bertus
     
  9. MorrisL

    MorrisL Barsch Vader

    Registriert seit:
    13. Februar 2008
    Themen:
    34
    Beiträge:
    2.165
    Likes erhalten:
    161
    Ort:
    Berlin
    Servus , sorry das ich so dazwischen funke:

    @ Bertus , könntest du deine Erfahrungen bezüglich FC und Methoden etwas näher beleuchten. Ich stehe gerade auch mit ner Combo in den Startlöchern und möchte zunächst Spinnerbaits an FC oder Nylon angeln. Was geht noch damit ganz passabel ? Wo ist nach wie vor Braid unersetzlich. Im Barschsektor (bei Verwendung einer BC) scheint mir jedenfalls der Thron neu besetzt. Im Zuge dessen will ich mehr Versuche unternehmen , Geflecht von den Rollen zu bekommen , natürlich sollte es Sinn machen...

    Schöne Ostern Euch...Grüße Morris
     
  10. Bertus

    Bertus Echo-Orakel

    Registriert seit:
    8. Juli 2007
    Themen:
    2
    Beiträge:
    243
    Likes erhalten:
    10
    Moin, Moin

    @morris
    meine Erfahrungen. Das ist pauschal nicht so ganz kurz zu beantworten. Hier mein Versuch einer Darstellung meiner, sicher sehr subjektiven Eindrücke.

    1.Ich bin im laufe der Zeit dazu gekommen, mein Gerät nach dem Motto "Keep it simple" aufzubauen
    und neige wenig zum extremen Experimentieren. Muss auch nicht das aller Neuste haben und schon gar nicht farblich abgestimmtes Geschirr.

    War nie ganz weg von monofiler Schnur. Daher war die Gewöhnung bei der Verwendung von FC als Hauptschnur eher weniger gravierend als bei anderen.
    Zumal sich das Problem mit der Dehnung durch die modernen, schnellen Ruten für mich schon ausreichend relativiert hat.

    An Mono hat mich immer die UV-Empfindlichkeit gestört. Bei Geflochtenen die Geräuschentwicklung (möglicherweise auch Unterwasser) und böse Erfahrungen mit Produktionsfehlern einer Schnur, deren Namen ich hier nicht nochmal hervorheben will.
    Nachdem die FC's immer geschmeidiger wurden und ich hier über die guten Erfahrungen mit FC als Hauptschnur gelesen habe, wurde einfach mal probiert.
    Konsequenz daraus, ich habe mich wo immer machbar, wenn neue Schnur fällig wurde, für FC als Hauptschnur entschieden, weil leise, UV-Resistent und wenig sichtbar und ausreichend bis gut handhabbar.

    2. Bei den Monos habe ich die Stroft-GTM und die Mono von Profiblinker sowie von Shimaon die Technium im Einsatz. Die sind alle drei in Ordnung, die Technium ist etwas steifer.
    Beim FC nehme die FC2 von Stroft welche preislich für das gebotene noch in Ordnung ist, während mir die Entscheidung für die FC1 bisher noch schwerfällt.
    Genauso wie ein Test mit der geflochtenen Typ S. Habe mir auch die InvizX bestellt und komme damit ganz gut zurecht. Hat mehr Dehnung als die Stroft und ist ähnlich geschmeidig.

    Zu Knotenfestigkeit kann ich nichts negatives sagen. Bei mir hat's bisher gehalten. Die üblichen Regeln müssen natürlich eingehalten werden, beim FC natürlich besonders gut anfeuchten vor dem Zuziehen und nicht ganz so knapp abschneiden.

    3. Ich fische ausschließlich vom Boot und brauch nicht die weiten wie die Uferangler.
    Von daher ist mein Problem mit der Dehnung nicht so gravierend. Zum Jiggen fische ich etwas längere, schnelle Ruten so dass der Kontakt zum Köder, trotz Restdehnung ausreichend vorhanden ist. Bisserkennung ist für mich auch bisher keine Problem.

    Also
    -zum Brandungsangeln und im Meer in wirklichen Tiefen (Norwegen) nutze ich nach wie vor geflochtene Schnur. Das letzte Wort ist da noch nicht gesprochen, weil ich es nur selten dazu komme (macht mir auch nicht so den Spaß).

    -vom Boot in der Ostsee, Tiefen bis ca. 20 Meter, habe ich komplett auf FC umgestellt komme gut klar und fange gut damit. Ich kann ich auch am gravierendsten die bessere Haltbarkeit der FC erkennen.
    Der Köderkontakt auf Tiefe ist mit Geflochtener schon was besser. ist mir aber egal, kann damit leben und habe keine Lust noch mehr Geschirr mitzuschleppen und zu pflegen.

    -beim Friedfischen, wie eh und jeh Mono (Stroft GTM, Profiblinker und Shimano Technium), könnte demnächst aber FC werden. Es liegen aber noch etliche Meter Schnur im Keller die vorher verbraucht werden muss.
    -für die Barschfischerei habe ich immer noch feine Mono im Einsatz und bisher noch nicht mit FC getestet. Habe aber auch kaum Verluste durch Ausschlitzer.

    -für die Hechte habe ich nur noch FC am Start. Wie geschrieben InvizX und FC2 ohne Probleme mit Dehnung und Knotentragkraft. Die InvizX scheint mir etwas weniger geschmeidig,
    spielt aber in den Durchmessern nicht so die Rolle. Habe keine Probleme beim Schleppen oder Werfen mit der Multi. Auf den Stationären, habe ich FC erst auf einer Rolle, hatte mit neuer Schnur (InvizX) schon mal ein Kringelprobem, vermutlich aber auch zu voll gespult.
    Im Drill muss man vielleicht mehr etwas mehr darauf achten, den Druck auf den Fisch
    zu halten, weil der Haken in das harte Maulwerk nicht zu gut eindringt wie beim Angeln mit geflochtener Schnur.

    -bei den Finesse-Sachen bin ich eher Novize und enthalten mich einer Aussage bis ich länger damit unterwegs war und entsprechende Erfahrungen sammeln konnte.
    Ist mir ehrlich gesagt auch ein bisschen zu viel "Getüddel". :oops: Aber ich bin interessiert und werde am Ball bleiben.

    Damit das ganze nicht ganz "off Topic" läuft. Für die Spinnerbaits kann ich mir gut dehnungsarmes FC (z.B Stroft) in 0,27 - 0,35 vorstellen. Abhängig von der gewünschten Sicherheitsreserve (Knotentragkraft, Gewässer, Fischgröße etc.). Mono würde ich dafür heutzutage nicht mehr nehmen, dafür ist das FC-Zeugs mittlerweile zu gut geworden.

    Habe mir für dieses Jahr mal vorgenommen die feineren FC-Kaliber auf Multi und Spinning zu probieren. Es bleibt also spannend, es gibt viel zu tun, lassen wir's liegen!

    Soweit meine Meinung und Erfahrung dazu.
    Boha wat ein langer Post. Hoffentlich lacht sich keiner Tot, aber so sieht' s bei mir aus und so funktioniert es für mich recht stresslos.

    Petri Bertus
     
  11. MorrisL

    MorrisL Barsch Vader

    Registriert seit:
    13. Februar 2008
    Themen:
    34
    Beiträge:
    2.165
    Likes erhalten:
    161
    Ort:
    Berlin
    @Bertus , danke für deine ausführliche aber übersichtliche Antwort. Ich habe , Aufgrund der Sink-Eigenschaften von FC und einiger Recherche , mich zunächst für Stroft ABR entschieden , 0,30er dabei. Ich hab auch keine Ahnung ob es nicht auch mit FC genausogut gehen wird , grundsätzlich ist wohl aber bei Verwendung von Spinnerbaits eine schwimmende Schnur geeigneter . Ich bin eigentlich auch schwerpunktmäßig mit dem Boot auf Achse , die Gewässer sind zudem auch klar und die Insassen gut geschult.

    Im Finessebereich hat mich FC bisher auf der BC fürs Texasrig echt überzeugt , ich erhoffe mir durch FC/Mono schon den ein oder anderen Biss mehr , mal sehen obs klappt.

    Wenn es nicht die häufigen Aussteiger mit Nylon oder FC gibt wie oft befürchtet wird , dann denk ich bin ich wohl auch auf dem richtigen Weg !
    Den Unterschied mit FC speziell an Spinnerbaits werde ich noch beleuchten , erstmal muß ich mich da rantasten und reinfühlen , so insgesamt... :wink:

    Aber eine Sache noch : Jerkst du auch mit FC ? Davon träum ich ja schon lange ....


    Grüße Morris
     
  12. Bertus

    Bertus Echo-Orakel

    Registriert seit:
    8. Juli 2007
    Themen:
    2
    Beiträge:
    243
    Likes erhalten:
    10
    @morrisL
    ja, wenn die sehr flach laufen sollen könnte es möglicherweise einen kleinen Unterschied geben.

    Die ABR ist evtl. eine günstige Alternative zur FC.
    Habe ich selber noch nicht gehabt. Würde mich interessieren wie geschmeidig die Schnur ist.
    Ist vielleicht etwas sichtiger und nicht ganz so UV-Fest wie 'ne FC. Bin auf deine Erfahrung gespannt.

    Mit FC jerke ich nicht. Liegt eher daran das ich das auch nicht mehr so intensiv mache. Dabei haben schon einige
    Jerks Flügel bekommen und der red (zornige) Bull war ich, ob des versenkten Geldes. Hab mich mehr aufs twitchen verlegt und das kriege ich mit FC ganz gut hin.

    Beim Hecht, die Haken scharf, etwas gescheit anschlagen darf sein und im Drill den Druck halten, dann ist die Longlinerelease-Rate auch nicht schlechter als sonst auch.

    Petri Bertus
     
  13. schlotterschätt

    schlotterschätt Barsch Vader

    Registriert seit:
    3. Juni 2007
    Themen:
    12
    Beiträge:
    2.081
    Likes erhalten:
    453
    Ort:
    Löwenberger Land / Ex-Berliner
    Wieso dit denn ??? 8O
    Dit war 'n sachlich jut ausjedrückter und fundierter eigener Erfahrungsbericht über 'n paar Strippen und FC der hier in den einschlägigen "Schnur-Threads" (ick habe mal jehört, jelesen, meen Onkel hat erzählt:" Der Tackledealer hat jesagt.....". :roll: ) seinesgleichen sucht. :lol:
    Haste jut jemacht, Bertus, Danke dafür und een's druff mit Mappe :!: [​IMG]
     
  14. Bertus

    Bertus Echo-Orakel

    Registriert seit:
    8. Juli 2007
    Themen:
    2
    Beiträge:
    243
    Likes erhalten:
    10
    Moin, Moin

    @schlotterschätt
    danke für die Blumen Schlotti :D .
    halte mich in letzter Zeit etwas für "old school" oder "altes Europa" oder noch schlimmer "altes Deutschland" was viele Dinge angeht.
    Versuche es z.B. noch immer mit Groß/Kleinschreibung und all so'n Scheiß aus der Vergangenheit.

    Da bekommt man mit der Zeit so ein Gefühl von vertrottelt, wenn man die Diskussionen hier so verfolgt und selber glaubt das der Wert der Fischerei ganz wesentlich im Natur- und waiderlebnis liegt und der ganze Geräte-Hype einem eher nicht ganz so aufregt.
    Brauchte irgendwie noch nie einen Tipp welche Rolle farblich zu meiner Rute passt so :oops: .

    Na, so wie dich hier kennen gelernt habe, weißt du wohl wie ich es meine :wink: .

    Petri Bertus
     
  15. MorrisL

    MorrisL Barsch Vader

    Registriert seit:
    13. Februar 2008
    Themen:
    34
    Beiträge:
    2.165
    Likes erhalten:
    161
    Ort:
    Berlin
    Also , obwohl ich schon ner gewissen Ästhetik in Sachen Combo was abgewinnen kann , meine ich auch noch nie das Äußere über innere Werte gestellt zu haben . Es gibt z.b kaum jemanden der ne Penn Slammer benutzt. Das Preis/Leistungsverhältnis dieser Rolle ist jedoch so außerordentlich , daß jede Malaysiaorgel dagegen abstinkt. Für keine 70.-€ etwas so haltbares zu bekommen hat schon was. Ich will sie trotz ihres etwas vestaubten 70er Jahre Erscheinungsbildes nicht mehr missen. Beim Geräte-Hype muß man vielleicht immer auch das Alter des Users und die "Frische" seiner "Infektion" berücksichtigen. Mit der Zeit kommt man ja dahinter , daß ne Steez bei der Suche nach der Liebe seines Lebens wesentlich weniger beitragen wird als zunächst vermutet... :wink:

    Jedenfalls sind mir pedante Funktionalisten auch lieber als Vertreter der Major Craft D. Bohlen Company...oder anders ausgedrückt...

    Menschen mit ner echten Passion lieber als Tackle-Affen.... :mrgreen:

    Grüße Euch , Morris...
     
  16. NorbertF

    NorbertF Master of Desaster Mitarbeiter Moderator

    Registriert seit:
    21. August 2006
    Themen:
    91
    Beiträge:
    6.961
    Likes erhalten:
    884
    Ort:
    Am See
    Das ist mir (wieder einmal) etwas zu pauschal.
    Woran liegt es, dass sich immer wieder an Leuten gerieben wird, die Wert auf ihr Tackle legen?
    Wieso heisst das man hat keine "echte Passion". Imho ist das genaue Gegenteil der Fall. Wenn man "echte Passion" hat, dann will man auch das bestmögliche Werkzeug. Ich zumindest.
     
  17. Bertus

    Bertus Echo-Orakel

    Registriert seit:
    8. Juli 2007
    Themen:
    2
    Beiträge:
    243
    Likes erhalten:
    10
    Moin, Moin,

    @NorbertF
    das geht jetzt gewaltig in Richtung Philosophie und völlig "off Topic" und ich fühle mich und bin es wohl auch, Schuld daran - Entschuldigung.

    Ja, du hast wohl Recht, aber eine gewisse Pauschalität wohnt diesen nicht wissenschaflichen Themen ja immer irgendwie inne.

    Klar, ist nicht gegen gutes und bestes Geschirr einzuwenden. Geht mir da auch nicht anders als dir, brauche persönlich nur nicht alles was gerade frisch durchs Dorf getrieben wird.

    Ich sehe es so. Bei dem einen handelt es sich um eine Passion für Gerätschaften und bei dem andern um die Passion für die Fischwaid und beides kann, muss aber nicht zusammen laufen. Gelegentlich hat man den Eindruck, dass letzteres, häufiger zu weit in den Hintergrund gerät.
    Bitte, ich spreche hier bewusst ganz pauschal, um niemanden zu kränken.

    Persönlich halte ich es mit Friedrich II.
    "Jeder soll nach seiner Fasson glücklich werden".
    Trotzdem hat man ja, wie ich auch schon schrieb, seine sicher subjektiven Eindrücke.

    Für mich "over and out" und meinetwegen hier gerne wider zurück zum Titelthema.
    ZumThema FC/Mono kannst du (NorberF) sicher auch deutlich mehr erzählen als ich, denn durch deine guten postings bin ich selber erst angeregt worden es wieder mit FC als Hauptschnur zu versuchen - danke dafür.
    Hatte mich nämlich nach einem Versuch mit Berkley xxx (hab den Namen gerade vergessen) von dem Gedanken verabschiedet.

    Petri Bertus
     
  18. NorbertF

    NorbertF Master of Desaster Mitarbeiter Moderator

    Registriert seit:
    21. August 2006
    Themen:
    91
    Beiträge:
    6.961
    Likes erhalten:
    884
    Ort:
    Am See
    Danke dafür.

    Und sorry dass ich gerade in diesem Thread einhake. Mir stösst es schon lange sauer auf und ich hätte auch woanders was sagen können.
    Nicht zuletzt wegen diesem "Schlechtreden" poste ich schon lange nichts mehr in den Tackle-Abteilungen. Zu den oft diskutierten Ruten und Rollen kann ich nichts beitragen und meine Sachen mag ich nicht erwähnen.
    Gibt eh nur dumme Kommentare :) Habe gestern erst wieder eine neue Rute bekommen, würde ich hier im Forum mich nicht vorstellen trauen.
     
  19. Bertus

    Bertus Echo-Orakel

    Registriert seit:
    8. Juli 2007
    Themen:
    2
    Beiträge:
    243
    Likes erhalten:
    10
    @norbertF
    irgendwie geht da was in die falsche Richtung, oder?
    Es tut mir leid wenn bestimmtes Geblarre auf deine Posts dich runterzieht und gar deine Aktivitäten reduziert.

    Bin an den Erfahrungen und Berichten einiger User sehr interessiert, geradezu gierig. Deine gehören dazu!

    Was ich wirklich nicht kritisieren wollte, ist wenn jemand bereit ist für gutes Gerät viel Geld auszugeben.
    Da muss jeder für sich seine Grenze und Bedarf festlegen. Mir ging es um anlerische Scherzartikel, unwesentliches Pillepalle und die Schiet nach Geschmack sortiererei.
    Ich denke der MorrisL hat das auch in dem Sinn gemeint.

    Mein Tipp, stell ruhig vor was dir Freude macht, belebt das Forum und ignoriere die dämlichen Reaktionen und lass dich von den guten inspirieren.

    Wie gesagt, haben mich die Postings von einigen Kollegen hier schon gut inspiriert und vorangebracht, auch wenn ich das meistens nicht besonders poste.
    Sollte man vielleicht öfter mal tun.
     
  20. NorbertF

    NorbertF Master of Desaster Mitarbeiter Moderator

    Registriert seit:
    21. August 2006
    Themen:
    91
    Beiträge:
    6.961
    Likes erhalten:
    884
    Ort:
    Am See
    Kein Ding, ich höre schon auf mit offtopic :)
     

Diese Seite empfehlen