1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Texas vs. Carolina

Dieses Thema im Forum "Tipps & Tricks" wurde erstellt von lala, 30. Mai 2009.

  1. lala

    lala Finesse-Fux

    Registriert seit:
    20. Juni 2008
    Themen:
    65
    Beiträge:
    1.122
    Likes erhalten:
    4
    Mit welchem Rig , Rig´t ihr am Liebsten?

    Texas oder Carolina... ähnlich aber nicht dasselbe!

    Während beim " T " das Blei und die Perle direkt an den Haken stossen ,
    wird beim " C " ein Wirbel + Vorfach zwichen geschaltet.

    Bin eigendlich der T-Typ , aber warum...
    ...vieleicht weil über´s T-Rig mehr Geschrieben und dadurch Gelesen
    und wiederum mehr meinungen vorhanden sind ?

    Aber ich bin offen für alles , also schreibt mal
    wann ihr welches beforzugt oder gar gänzlich ablehnt.


    mfg lala
     
  2. Viper5684

    Viper5684 Gummipapst

    Registriert seit:
    29. Dezember 2008
    Themen:
    25
    Beiträge:
    827
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Berlin
    das ist wieder mal so eine frage die man doch garnich pauschal beantworten kann....das sind zwei verschiedene angelmethoden, auch wenn diese von der montage her ähnlichkeiten aufweisen.
    sind die fische träge und nicht wirklich aktiv nehme ich das c-rig, damit der köder eine viel längere absinkphase hat und somit eine wirklich leichte beute darstellt.
    beim t-rig sieht das doch völlig anders aus, der köder wird viel schneller zum grund gezogen. somit nutze ich diese montage wenns wärmer wird.

    lg
    martin
     
  3. lala

    lala Finesse-Fux

    Registriert seit:
    20. Juni 2008
    Themen:
    65
    Beiträge:
    1.122
    Likes erhalten:
    4
    @ Viper
    Also 2. verschiedene Angelmethoden...
    ... naja...
    ...Variationen Ok.
    Wir reden ja nicht über Apfel und Bananen ,
    sondern über Boskop und Pink Lady!

    Aber dafür das man die Frage nicht Pauschal beantworten kann ...
    ... finde ich deine garnicht so schlecht.

    Es ging ehr um die Situation , wann setzt ihr welche ein !

    -Beißverhalten
    -Gewässer ( See , Fluß , Kanal )
    -Hänger Risiko
    -Zielfisch
    -Jahreszeit
    -Ködergröße


    mfg lala
     
  4. Viper5684

    Viper5684 Gummipapst

    Registriert seit:
    29. Dezember 2008
    Themen:
    25
    Beiträge:
    827
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Berlin
    also zum beißverhalten und jahreszeit hab ich mich schon geäußert. die gewässer finde ich spielen da keine rolle. würde beides ind flüssen sowie seen angeln. kommt halt wie besagt aufs beißverhalten der fische drauf an.
    zum hängerrisiko.
    beides wird ja mit offset haken gefischt, somit ist das hängerrisiko bei beiden methoden sehr gering.
    beim c-rig isses ggf noch geringer, da zum gößten teil nur das blei am grund ankommt, wenn man die montage ein klein wenig shcneller führt. würde aber jetzt nicht sagen, dass ich das t-rig nicht nutze, weil das hängerrisiko zu hoch is und ich deswegen aufs c-rig ausweiche.
    zielfische sind bei mir immer barsche+zander, egal welche montage. ködergröße+farbe richtet sich dann nach dem zielfisch und nicht nach der montage.
    beim c-rig ggf gesalzene köder verwenden, da diese noch länger absinken durch den auftrieb, welchen sie durch das salz erhalten. somit is das c-rig eigentlich ne gute methode für die kalte jahreszeit. aber halt nicht ausschließlich, denn es gibt auch an warmen tagen beißfaule räuber

    lg
    martin
     
  5. rumtreiber

    rumtreiber Forellen-Zoologe

    Registriert seit:
    17. November 2008
    Themen:
    1
    Beiträge:
    28
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    berlin
    @Viper
    Wie lang hälst du das Vorfach? Hab mit dem C-Rig bisher noch keine Erfahrung.
    Auch, wann du welches Blei (gewicht) nimmst währe toll zu wissen!

    Danke schonmal Roland
     
  6. Viper5684

    Viper5684 Gummipapst

    Registriert seit:
    29. Dezember 2008
    Themen:
    25
    Beiträge:
    827
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Berlin
    das hängt doch wieder vom beißverhalten hab.
    stehen die fische weiter oben, nehme ich kleinere gewichte, wodurch der köder auch nochmals langsamer absinkt. stehen sie am grund, nehme ich größere gewichte.
    vorfachlänge 30-50cm..is halt geschmackssache....das is so wie beim drop-shot..kannste auch nich pauschal sagen, auf welcher höhe du dein blei einpendeln sollst
     
  7. makomatic

    makomatic Bigfish-Magnet Moderator im Ruhestand

    Registriert seit:
    9. November 2007
    Themen:
    17
    Beiträge:
    1.640
    Likes erhalten:
    1
    Ort:
    Bei Bremen
    Mehr als 40, 50cm ist aber alles andere als effektiv, weil die Fische sich den Köder reinschlürfen und wieder ausspucken können ohne dass du in der "Absinkphase" überhaupt irgendetwas mitbekommen hättest.
    Ich persönlich fische mitlerweile eher so zwischen 10 und 25 cm Länge.
     
  8. lala

    lala Finesse-Fux

    Registriert seit:
    20. Juni 2008
    Themen:
    65
    Beiträge:
    1.122
    Likes erhalten:
    4
    Ich bin der 20cm " Typ".
    8) 8) 8)


    mfg lala
     
  9. elig

    elig Twitch-Titan

    Registriert seit:
    30. Dezember 2006
    Themen:
    5
    Beiträge:
    71
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Rottweil
    Sry für das Offtopic...aber kann man für ein T- oder C-Rig auch ganz normale Rundbleie statt den Bullet weights benutzen? Oder statt der Glasperle eine Kunststoffperle?

    mfg elig :D
     
  10. lala

    lala Finesse-Fux

    Registriert seit:
    20. Juni 2008
    Themen:
    65
    Beiträge:
    1.122
    Likes erhalten:
    4
    Das mit der Perle wird wohl nicht funktionieren.
    Du brauchst das Klickklackgeräuch wenn Blei und Perle
    aufeinander treffen.

    Zu dem Rundblei werden viele sagen ..."Nö".
    Ist aber, denk ich, eine Alternative.


    mfg lala
     
  11. Perch-Hunter94

    Perch-Hunter94 Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    25. Dezember 2007
    Themen:
    28
    Beiträge:
    266
    Likes erhalten:
    0
    Man brauch das klacken nicht.
    denn dies ist ja nur zur anregung da......
    klar hat man einen vorteil aber
    ich hab früher auch nur mit ner plastikperle
    geangelt und es hat nur ein bisschen klack gemacht....
    bei mir hat es trotzdem gefunzt!
    mfg
     
  12. lala

    lala Finesse-Fux

    Registriert seit:
    20. Juni 2008
    Themen:
    65
    Beiträge:
    1.122
    Likes erhalten:
    4
    Müssen muss man Freilich nichts.
    Aber ich sehe Glas doch deutlich im vorteil.
    Um genau zu sein Rot , 6 mm , mit Facettenschliff.


    mfg lala
     
  13. Perch-Hunter94

    Perch-Hunter94 Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    25. Dezember 2007
    Themen:
    28
    Beiträge:
    266
    Likes erhalten:
    0
    ja hat n vorteil....
    aber beides is fängig ;-)
    mfg
     
  14. Pizza

    Pizza Echo-Orakel

    Registriert seit:
    2. November 2008
    Themen:
    13
    Beiträge:
    209
    Likes erhalten:
    0
    Gestern das erstemal ernsthaft mir T-Rig gefischt und 3 Barsche überlistet darunter sogar mein größter wie ich denke mit 20-25cm :lol: .

    Das beste war mit 4 Würfen hatte ich schon 3 Fische, danach war die stelle leider tot :? .
     
  15. Ritchi

    Ritchi Echo-Orakel

    Registriert seit:
    23. März 2007
    Themen:
    11
    Beiträge:
    109
    Likes erhalten:
    0
    Ich weis das das schon viel gefragt wurde aber was für Köder bevorzugt ihr bei welcher Führung und Methode?

    Ich Fische am liebsten das C-rig mit Den Shad-Impact und lasse sie ganz langsam tanzen!
    Das T-rig Fische ich mit kleinen fin-S usw. ich hacke sie nicht mittig sondern in der seite usw. damit sie schön spielen und führe sie schön schnell!

    Was meint ihr dazu?
     
  16. Pizza

    Pizza Echo-Orakel

    Registriert seit:
    2. November 2008
    Themen:
    13
    Beiträge:
    209
    Likes erhalten:
    0
    Schon was darauf gefangen?
     
  17. Ritchi

    Ritchi Echo-Orakel

    Registriert seit:
    23. März 2007
    Themen:
    11
    Beiträge:
    109
    Likes erhalten:
    0
    Ja mit dem T-rig such ich z.b. die barschschwärme um sie anschließend mit dem DS auszufischen!
    Mit dem C-rig hab ich sogar schon Zander geangen!
     
  18. barschfreak1992

    barschfreak1992 Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    19. November 2007
    Themen:
    14
    Beiträge:
    297
    Likes erhalten:
    0


    Oh doch funktioniert ! Ergibt nur en andderes Klackern ! mit Kunstoff gibts nur ne tiefere Frequenz
     
  19. makomatic

    makomatic Bigfish-Magnet Moderator im Ruhestand

    Registriert seit:
    9. November 2007
    Themen:
    17
    Beiträge:
    1.640
    Likes erhalten:
    1
    Ort:
    Bei Bremen
    Denke auch - außerdem fische ich persönlich beide Rigs so langsam am Grund dass ich kaum glaube dass es da überhaupt zu einem Klacken kommt - fangen tue ich gut. ;)
     
  20. Pizza

    Pizza Echo-Orakel

    Registriert seit:
    2. November 2008
    Themen:
    13
    Beiträge:
    209
    Likes erhalten:
    0
    Hab gestern nochmal das T-Rig ausprobiert, und ich muss sagen ich bin begeistert.
    Hab an dem See schon soviel ausprobiert, Blinker, Spinner, Spinnerbaits, Kopytos, Wobbler und konnte damit nur einen einzigen 30~er Hecht in zich Stunden überlisten.

    Und dann fische ich 2 Tage lang (Abends ein paar Stunden) mir dem Texas-Rig und fang gleich 4 Barsche (30cm war der größte :D soll anscheinend ne echte Rarität in dem See sein) und einen 50-60cm Hecht (was ein Spass an der 5-20g Pulse :lol: ).
    Was mich aber am meisten fasziniert hat war das ich viele bisse auf dem Liegenden Köder hatte (beim Barsch hab ich kurz mit nem Kumpel gequatscht und dann kam plötzlich der ruck in der Rute :) )
    Gefischt hab ich mit Keitech Ködern (Hog Impact und Live Impact) lag das an dem "Geschmack" oder werden auch "geschmacklose" Gummis ruhend am Grund genommen?
     

Diese Seite empfehlen