1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Talsperren Im Sauerland und Bergischen Land

Dieses Thema im Forum "Westdeutschland" wurde erstellt von Setjuk, 27. Oktober 2007.

  1. Setjuk

    Setjuk Echo-Orakel

    Registriert seit:
    12. Mai 2006
    Themen:
    21
    Beiträge:
    191
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Ruhrpott
    Hallo,

    wer fischt von Euch hier regelmäßig in unseren Talsperren der Region?
    Würde mich freuen wenn jemand hier ein paar allgemeine Tipps zum Fischen in Talperren wie Möhne, Lister, Bigge usw. geben könnte.
    Wo stehen die Fische im Herbst/ Winter?
    Welche Köder für Barsche/Hechte?
    Fangtiefen?
    Auf Hecht besser Schleppen (Wobbler oder Köfin an System)? oder Vertikal? oder mit Gufi?
    Schlepptiefen? Oberfläche? 5m? oder im richtig tiefen?
    Lohnt es im Herbst noch vom Ufer? Oder ist ein Boot unumgänglich um an die tieferen Stellen zu kommen?

    Ich bin wirklich für alle Tipps dankbar!! Ob speziell auf ein Gewässer bezogen oder allgemein!! Haut in die Tasten! :D

    Grüße

    Set
     
  2. snakehead

    snakehead Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    12. März 2004
    Themen:
    9
    Beiträge:
    292
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Schwelm
    Hallo Setjuk,

    in Sachen Barsch ist die Wuppertalsperre zu empfehlen. Als Jugendliche waren wir dort Hechtangeln. Auf jedenfall habe ich da so einen alten Herren gesehen der hatte die fettesten Barsche im Eimer die ich je gesehen habe. Kompakt und fett das die Augen schon fast rausguckten. Direkt unter der Krähwinkler Brücke war das glaube ich.

    Damals waren Gummifische ganz neu und der alte Kerl war ganz begeistert von " den Dingern ".

    Aber Nachteile: Den Ganzen Winter kein Raubfischangeln, teure Scheine. Wenn dein Enkel einen Jahresschein mit Bootsliegeplatz haben will melde ihn schonmal an. Aber wie gesagt die Info ist nicht mehr so ganz aktuell.

    Für Tips zur Möhne gibt es ein anderes wenn auch wenig komerzielleres Forum.

    Snakehead
     
  3. Timon

    Timon Belly Burner

    Registriert seit:
    2. Mai 2006
    Themen:
    1
    Beiträge:
    48
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Dortmund
    Hallo zusammen,

    mein Hausgewässer ist die Möhne. Ich bin habe dort zuletzt relativ viel versucht, mit Gummi zu fischen, klappt aber noch nicht so richtig mit den Barschen. Ich hatte viele Fehlbisse und Aussteiger. Ansonsten habe ich die letzten Jahre, mit mäßigem Erfolg mit Tiefläufern auf Hecht gefischt. Ich habe regelmäßig Fisch gefangen, jedoch fehlten die größeren. Gute Wobbler sind sicherlich die 25+ von Manns, wenn es richtig runter gehen soll. Die Tiefe ist aber auch abhängig, in welchem Bereich gefischt wird. Ich fische eher im oberen Bereich zwischen Stockumer Damm und Körbecker Brücke. Bis vor drei Wochen, als ich das letzte Mal mit meinem Boot draußen war, stand auch noch ausreichend Fisch in dem Bereich. Da es dort nicht so tief ist, kommt man auch gut mit Wobbler an die am Grund stehenden Hechte dran.

    Petri Heil

    Timon
     

Diese Seite empfehlen