1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Talent-Schmiede richtiges Foto

Dieses Thema im Forum "Talent-Schmiede" wurde erstellt von Dimebag, 31. Mai 2014.

  1. Dimebag

    Dimebag Angellateinschüler

    Registriert seit:
    11. September 2013
    Themen:
    4
    Beiträge:
    13
    Likes erhalten:
    0
    :lol::lol: das gemecker über Fotos nervt an fast jeden foto gibt es was zu meckern !!
    Meine Frage wie sieht das optimale Foto aus? So das hier keiner sich beschwert der arme Fisch!
    Hier hat man keine Lust Fotos rein zu stellen.
     
  2. tstdick

    tstdick Forellen-Zoologe

    Registriert seit:
    30. April 2014
    Themen:
    4
    Beiträge:
    26
    Likes erhalten:
    0
    Genau, würde mich auch interessieren!
     
  3. Dimebag

    Dimebag Angellateinschüler

    Registriert seit:
    11. September 2013
    Themen:
    4
    Beiträge:
    13
    Likes erhalten:
    0
    traut sich keiner von den Meckerfritzen was dazu zu schreiben :lol::lol::lol:
     
  4. kaulbass

    kaulbass Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    31. Januar 2014
    Themen:
    2
    Beiträge:
    488
    Likes erhalten:
    129
    Ort:
    kauldorf
    Eine wahre Augenweide kann zum Beispiel ein schön im Sand gewendeter Laichzander sein. Das wichtigste an dem Bild ist aber eine dezente Inszenierung des exklusiven Fanggerätes um den Zander herum, am besten farblich mit dem Laichausschlag abgestimmt. Wenn nun noch der Köder gut sichtbar ans Maul drapiert wird, steht einem guten Bild eigentlich nichts mehr im Wege.

    Schön ist übrigens auch, wenn der abgeschnittene Kopf nachträglich für das Foto nochmal an den Körper herangeschoben wird um den Fisch in seiner vollständigen Schönheit zu zeigen. Aber gute Effekte erzielt man auch, indem man den entnommenen Fisch bis zum Shooting noch eine Weile lagert. Die Möglichkeiten sind eigentlich endlos, am besten ihr probiert es selbst aus. Einfach mal anfangen, gute Ideen kommen dann wie von allein.
     
    Zuletzt bearbeitet: 2. Juni 2014
  5. Mozartkugel

    Mozartkugel Gummipapst

    Registriert seit:
    1. Januar 2014
    Themen:
    103
    Beiträge:
    884
    Likes erhalten:
    74
    also ich meckere nicht über andere Fotos aber zum Thema...

    > Fisch lebend
    > schonende Haltung des Fisches (Stichwort: großer Barsch quer gehalten ohne zu stützen)
    > Angler und Hintergrund sollten mMn auch zu sehen sein (gehört zur Bildkomposition dazu)
    > im besten Fall inkl. Köder

    Was ich nicht so ganz nachvollziehen kann, sind Bilder mit verunstaltetem Hintergrund. Mir ist schon klar warum das gemacht wird, aber warum überhaupt ein Bild veröffentlichen wenn man so große Angst hat um "seinen" Angelplatz?

    EDIT: Aktuelles und positives Beispiel... http://www.barsch-alarm.de/attachment.php?attachmentid=18383&d=1401730170
     
    Zuletzt bearbeitet: 2. Juni 2014
  6. makomatic

    makomatic Bigfish-Magnet Moderator im Ruhestand

    Registriert seit:
    9. November 2007
    Themen:
    17
    Beiträge:
    1.640
    Likes erhalten:
    1
    Ort:
    Bei Bremen
    Weil man stolz ist und den Fisch zeigen will ;)
     
  7. Zanderlui

    Zanderlui BA Guru Gesperrt

    Registriert seit:
    8. September 2008
    Themen:
    59
    Beiträge:
    4.403
    Likes erhalten:
    219
    Ort:
    30419 im Herzen 17207
    Also ich würde es so zusammenfaseen: Auf Bildern wo kan schon sieht das zig Sachen inzeniert wurden damits geil aussiehtsind schlechte Bilder....
    Denn der Fisch musste drunter leiden nur damit der Fänger im Netz damit prahlen kann (so kommtes nämlich das die Fische im Dreck landen, völlig kurios gehalten werden und so weiter....)
    Für mich ist ein gutes Bild nicht unbedingt das wo der Fänger in der Mitte steht und der Horizont gerade ist, sondern das wo man erkennt das es einfach schnell "nebenher" gemacht wurde...
     
  8. mikesch

    mikesch Twitch-Titan

    Registriert seit:
    15. Juli 2003
    Themen:
    2
    Beiträge:
    56
    Likes erhalten:
    2
    Ort:
    Trt/Chiemgau
    Wusste gar nicht. dass Zander Laichausschlag haben. Dachte immer es wäre ein Privileg der Weißfische so etwas zu haben.
     
  9. ranseier

    ranseier Echo-Orakel

    Registriert seit:
    6. Mai 2014
    Themen:
    2
    Beiträge:
    136
    Likes erhalten:
    60
    Ort:
    München
    Zander haben definitv keinen Laichausschlag, jedoch haben nicht nur Weißfische einen, sondern beispielsweise auch Salmoniden.

    ranseier
     
  10. kaulbass

    kaulbass Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    31. Januar 2014
    Themen:
    2
    Beiträge:
    488
    Likes erhalten:
    129
    Ort:
    kauldorf
    Danke für das aufmerksame Korrekturlesen! Übrigens nicht nur Weißfisch!
     
    Zuletzt bearbeitet: 2. Juni 2014
  11. kaulbass

    kaulbass Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    31. Januar 2014
    Themen:
    2
    Beiträge:
    488
    Likes erhalten:
    129
    Ort:
    kauldorf
    noch was zum Ausschlag: hab' mal Uli Beyer gesehen wie er Zander geküsst hat
     
  12. Randy_65

    Randy_65 Echo-Orakel

    Registriert seit:
    1. April 2013
    Themen:
    2
    Beiträge:
    146
    Likes erhalten:
    1
    Das optimale Foto ?
    mMn zeigt das den lebenden Fisch in seinem Element. Mir persönlich egal ob im Kescher, den Händen oder sonstwie, Hauptsache im Wasser und nicht 5 min irgendwo abgelegt bis das Stativ aufgebaut ist...
    Ich meckere aber auch nicht, weils jeder mit sich selbst ausmachen muss wie er es macht.
     
  13. Dimebag

    Dimebag Angellateinschüler

    Registriert seit:
    11. September 2013
    Themen:
    4
    Beiträge:
    13
    Likes erhalten:
    0
    danke für die antworten das hilft mir schon mal weiter
     
  14. MarvinG

    MarvinG Forellen-Zoologe

    Registriert seit:
    1. Juli 2014
    Themen:
    8
    Beiträge:
    29
    Likes erhalten:
    0
    Also zum fotografieren bzw. zum richtigen Foto kann ich dir ein paar Sachen sagen:

    1. Fotogegebenheiten
    - Alles sollte auf dem Foto drauf sein d.h. der ganze Fisch und der ganze Fänger (keine abgeschnittenen Flossen oder Köpfe vom Fänger). Natürlich müssen nicht die Beine vom Fänger drauf sein, aber der Kopf inkl. Hände sollten zu sehen sein.
    - Der Fisch sollte, zumindestens meiner Meinung nach, lebendig und nicht von Blut überströmt oder bereits bretthart nach der Kühlung fotografiert werden. Auch der klassische blasse Farbton von bereits länger abgeschlagenen Fischen sieht einfach nicht aus.
    - Dieser Punkt ist ziemlich subjektiv, aber ich finde diesen wichtig: Fotos mit Ballermann-Hut, weißem T-Shirt etc. finde ich nicht wirklich ansprechend. Entsprechende Angelkleidung, stylische Streetwear wirken einfach viel angenehmer.
    - Der Fisch sollte definitiv nicht "paniert" sein und/oder auf dem Boden gelegt werden. Ist nicht waidgerecht und sieht auch nicht gut aus. Natürlich kann ein Barsch mal auf dem Rasen fotografiert werden (sieht man nicht selten), aber ich für meinen Geschmack finde das einfach nicht schön.

    2. Fotogestaltung
    - Das Foto sollte definitiv SCHARF sein. Unscharfe Fotos sehen einfach nicht ansprechend aus und zeigen anderen einfach nicht was gezeigt werden könnte.
    - Das Foto sollte NICHT zu stark bearbeitet werden. Das schlimmste für MICH sind Fotos an denen zuviel an der Sättigung gedreht wurde bzw. der Hintergrund verwaschen wurde. Wer nicht zeigen will wo er war, der soll die Fotos einfach sein lassen, oder?
    - Ein verblitztes Foto bei Nacht finde ich auch nicht wirklich schön. Die Ausnahme sind natürlich professionelle Aufsteckblitze, mit denen lassen sich auch Nachts ansprechende Fotos machen. Der interne Kamerablitz und/oder Handyfotos mit Blitz sind einfach gruselig.
    - Um mal tiefer in die Materie einzugehen sei noch folgendes gesagt: Wenn Jemand mit System/DSLR fotografiert dann kann ich nur zu lichtstarken Linsen ggf. Festbrennweiten raten. Ein schönes Foto mit ordentlich Freistellung im Hintergrund überzeugt.

    Jetzt wollte ich gar nicht soviel schreiben und habe es doch getan, ich hoffe das ich irgendwem damit weiterhelfen konnte.

    Gruß Marvin :)
     
  15. Zanderlui

    Zanderlui BA Guru Gesperrt

    Registriert seit:
    8. September 2008
    Themen:
    59
    Beiträge:
    4.403
    Likes erhalten:
    219
    Ort:
    30419 im Herzen 17207
    Ich stelle mir gerade einen bei 5Grad Außentemperatur, Wind mit 6 Bft. aus Ost und ab und an Regen-Schneeschauer vor wie der in seiner coolen Streetwear dann aufm Foto aussieht, da kannst alles richtig machen der Typ wird einfach nur scheisse fertig und halb tot aussehen....haha



     
  16. devild0g

    devild0g Belly Burner

    Registriert seit:
    3. Juni 2014
    Themen:
    3
    Beiträge:
    40
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Ratingen
    Musste gerade auch herzlich lachen bei dem Gedanken, wie der Stylo ne Stunde vor dem Spiegel steht, um sich dann später mit nem 40er Zander ablichten zu lassen. Rein zur Optik kann ich deine Anmerkungen aber gut verstehen. Mir persönlich gefallen Schnappschüsse aber am besten, weil der Fisch in der Regel nicht minutenlang an der Luft war, bis die Frisur saß, die Rute schön sichtbar positioniert war und der Fisch so ausgerichtet wurde, dass er möglichst groß aussieht ;) Ich hasse diese "Schwanzflosse nach vorne" Fotos. Dennoch...jeder wie er mag. Hauptsache es geht nicht auf Kosten des Tieres.
     
  17. blankmaster

    blankmaster Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    9. Juli 2007
    Themen:
    10
    Beiträge:
    259
    Likes erhalten:
    176
    Einge weitere Dinge sollten bei der Komposition unbedingt beachtet werden:

    - Im Umfeld des Fisches sollte sein Lebensraum mit einbezogen werden - dazu eignen sich besonders:
    Einbauküche
    blühender Strauch im Garten
    Mauer eines Kuhstalles

    -Kleidung des Sportfischers
    Das Wort "Sport" sagt eigentlich alles. Sinnvollerweise muss als Bekleidungsstück für den Fänger ein Trainingsanzug gefordert werden. Zur Not tut es auch eine Jogginghose oder eine Hose aus Ballonseide. Schleim- oder Essensflecken auf der Kleidung sind akzeptiert unterstreichen die Authenzität der Aufnahme.

    -Respekt vor dem Fisch
    Das Bild soll das Tier nicht nur ablichten, es soll auch eine Aussage transportieren.
    Gerne wird die Aussage "soeben von mir getötet" " oder "sei froh, wenn du wieder ins Wasser darfst, in welchem Zustand auch immer" transportiert.
    Hier bietet sich die Panniermethode w.o. geschrieben an. Auch die Werkzeuge "Gras", "Blut" , und "unrunde, weite Pupillen" werden häufig , aber nicht
    immer gekonnt eingesetzt.

    Konsequente Bildgestalter kombinieren jedoch die Gestaltungselemente "Küche" (s.o.), Trainingsanzug (s.o.) und "gefroren" - die (wenn geschickt arrangiert) ein außerordentliches Spannungselement in das Bild bringen.

    Gesteigert wird die Dynamik dieses Bildes gelegentlich noch durch das Werkzeug "schlechter, zu dunkler Blitz und Augen trotzdem rot" gesteigert - eine Kombination, an die sich nur der Fortgeschrittene wagen sollte.

    Nicht vergessen werden darf ein Stilmittel der "jungen Wilden". Hier wird das Angelgerät -es scheint im Weg- in den Mund genommen. Genauer gesagt wird die Rute (vorsichtig !!) zwischen den Frontzähnen gehalten - es soll in etwa aussehen wie bei einem Welpen, dem ein zu großer Stock im Maul klemmt und der die Schnauze weder auf noch zu bekommt.

    Wer auf den Geschmack gekommen ist und sich im Bereich der ästhetischen Fischfotografie weiter qualifizieren möchte, findet in seiner aktuellen Vereinszeitschrift unter der Rubrik "Kapitale Fänge" sicherlich noch weitere Anregungen.

    Gruß

    BM
     
    Zuletzt bearbeitet: 1. Juli 2014
  18. Desperados

    Desperados Bigfish-Magnet Mitarbeiter Moderator

    Registriert seit:
    8. Januar 2003
    Themen:
    70
    Beiträge:
    1.748
    Likes erhalten:
    135
    Ort:
    luxemburg
    Böse :twisted::twisted::twisted:





























    Aber gut :razz:
     
  19. kaulbass

    kaulbass Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    31. Januar 2014
    Themen:
    2
    Beiträge:
    488
    Likes erhalten:
    129
    Ort:
    kauldorf
    danke blankmaster, du verstehst mich
     
  20. MarvinG

    MarvinG Forellen-Zoologe

    Registriert seit:
    1. Juli 2014
    Themen:
    8
    Beiträge:
    29
    Likes erhalten:
    0
    Hahaha, Mensch Leute, Ihr wisst wie es gemeint war. Wer von Euch war noch nicht schnell nach der Arbeit eine Runde werfen? Ich meine "Streetwear" d.h. das ich z.B. in Jeans und Hoodie mal schnell die Peitsche schwingen gehe und dann sehen die Fotos auch gut aus. Keiner redet von Haare machen etc.

    Was ich nur nicht sehen kann sind Leute im Adidas Anzug mit weißen Sportschuhen und weißem T-Shirt. Oder noch besser in Bundeswehrklamotten. Jedem das sein, aber bei solchen Fotos schaue ich erst gar nicht hin :razz:

    Eben, solange der Fisch nicht leidet ist alles in Ordnung. Aber ganz ehrlich, wie lange braucht man für ein gutes Foto? Selbst mit großen Karpfen brauchte ich unter 2-3min. für ein ordentliches Foto. Hecht raus, halten, Kamera einstellen, abdrücken und das alles locker unter einer Minute.

    Gruß Marvin
     

Diese Seite empfehlen