1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

T-Rig und Gummiwürmer

Dieses Thema im Forum "Barsch" wurde erstellt von Fr33, 23. April 2012.

  1. Fr33

    Fr33 Barsch Vader

    Registriert seit:
    1. Juni 2007
    Themen:
    70
    Beiträge:
    2.054
    Likes erhalten:
    213
    Ort:
    63303 Dreieich
    Servus,

    inzwischen bin ich ein Fan vom T-Rig geworden und fische es sehr gerne. Es hat sich heraus gestellt, dass die Fische (Zander & Barsch) am besten auf V-Tail Shads, Pin Tail Shads und vorallem Gummiwürmer beissen.

    Mit Gummiwürmern meine ich solche hier:

    [​IMG]

    [​IMG]

    Also nicht all zu große und all zu dicke Köder. ich fische diese am Offset Haken und dabei Haken zw. Gr. 1 bis 2/0 ..... allerdings habe ich, egal was ich nehme auf die Würmer viele Fehlbisse.... Und das nicht von kleinbarschen sondern von Zandern ab 40cm und Barschen in Protionsgröße bis open end. Habt ihr da Erfahrungen was man dagegen machen könnte? Auf die schlanken Shads habe ich wesentlich weniger Fehlbisse....
     
  2. Phenom

    Phenom Belly Burner

    Registriert seit:
    7. April 2010
    Themen:
    4
    Beiträge:
    42
    Likes erhalten:
    0
    Moin!

    Weiß nicht wie lang die abgebildeten Curlywürmer sind, aber bis 10 cm Länge der Köder liegt es dann nicht am Köder, sondern an anderen Umständen. Sind sie länger, kann es passieren, dass der Zielpunkt der Fische nicht der ganze Wurm, sondern nur das Hinterteil ist - Fehlbiss! Also würde kürzen helfen.

    P.S. Viele Fehlbisse zu haben ist nicht immer ein schlechtens Zeichen ;-)

    Gruß und viel Erfolg

    Dustin
     
  3. immoralist

    immoralist Angellateinschüler

    Registriert seit:
    4. Januar 2011
    Themen:
    1
    Beiträge:
    11
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Mir fällt da nur ein Tipp ein: Gegen den natürlichen Anschlagreflex (den wir uns beim Gummifisch-Angeln alle mühsam angelernt haben) 1-2 Sekunden ankämpfen und erst dann anschlagen.
     
  4. NorbertF

    NorbertF Master of Desaster Mitarbeiter Moderator

    Registriert seit:
    21. August 2006
    Themen:
    91
    Beiträge:
    6.961
    Likes erhalten:
    884
    Ort:
    Am See
    Das wäre auch meine Antwort gewesen. Beim Jiggen behelfen wir uns ja damit dass wir hinten Drillinge an die Gufis basteln. Und dann wird sofort angehaun. Denn sonst ist der Fisch ja weg bei der geflochtenen Schnur die wir fischen.
    Dort wo das T-Rig herkommt ist das eher eine gemütlichere Geschichte, wo dem Fisch ein wenig Zeit gegeben wird den Köder richtig zu nehmen bevor angehaun wird. Fast wie beim Ansitzen.
     
  5. S.D.

    S.D. Twitch-Titan

    Registriert seit:
    26. Juni 2010
    Themen:
    5
    Beiträge:
    81
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Swisttal

    Hey Fr33,

    genau das wäre auch meine Antwort gewesen.

    Geb dem Fisch ein klein bisschen Zeit. Solltest du Köder nehmen, welche kein Aroma haben, dann verpasse denen was Aroma! Ich nehme fast nur noch Köder, welche nen leckeren Geschmack haben. Eigentlich halten die Fische den Köder länger, wenn der nach was schmeckt. Somit sollte ein erfolgreicher Anhieb nach knapp 2 Sekunden drin sein.

    Viele Grüße

    Sebastian
     
  6. Fr33

    Fr33 Barsch Vader

    Registriert seit:
    1. Juni 2007
    Themen:
    70
    Beiträge:
    2.054
    Likes erhalten:
    213
    Ort:
    63303 Dreieich
    Servus,

    danke schonmal für die Antworten. Also die Würmer sind zw 4" und 6". Teils denke ich meine Haken sind zu klein. Ich lese oft, dass Offsets zw. 2-1/0 für bis zu 6" Worms empfohlen werden. So sitzt der Haken aber oft im ersten fünftel oder viertel des Köders.

    Da würen mich mal eure Erfahrungswerte interessieren.

    Das mit dem Anschlagen muss ich mal testen. Bisher dachte ich, dass ich es ähnlich wie bim Jiggen auch so machen müsse und eben gleich nen Anschlag setze....
     
  7. Fetzi Fetzinger

    Fetzi Fetzinger Master-Caster

    Registriert seit:
    9. Dezember 2009
    Themen:
    12
    Beiträge:
    597
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Aalen
    Das geht schon, mit der Hakengröße. Wenn es mir zu weit vorne "vorkommt" bzw. ich das Gefühl habe, der Haken sitzt nicht da im Wurm, wo er soll, dann zieh ich einfach den Wurm weiter auf das "Vorfach". Sagt ja keiner, das man den Haken im "Wurmkopf" platzieren muss? Oftmals hab ich ca. 2-4cm vom Wurm auf das "Vorfach" geschoben, bevor ich dann den Haken platziere. Ich hoff man versteht was ich mein ;-) Also alles um die 12cm an Gewürm fisch ich an Haken der Größe 1 (wobei die relativ klein ausfallen und eher in Richtung 2 gehen.) Funktioniert wunderbar =)

    Und wie gesagt, warten.... warten... warten.... dann klappt's schon!

    Außerdem würd ich's mal mit Flavour probiern. Ich fisch eigentlich gar nichts mehr ohne Geschmack ;-) ... funktioniert gleich nochmal besser.

    grüße
     
  8. Fr33

    Fr33 Barsch Vader

    Registriert seit:
    1. Juni 2007
    Themen:
    70
    Beiträge:
    2.054
    Likes erhalten:
    213
    Ort:
    63303 Dreieich
    Moin,

    die die ich daheim liegen habe sind leider ohne Geschmack..... okn dafür gabs die im 20er Pack auf für 3-4€....

    Nachträglich in irgendwas einzulegen wird schwierig oder? Die sind nämlich auch in so wiederverschl. Beuteln wie die Keitech und Reins Köder gelagert....
     
  9. NorbertF

    NorbertF Master of Desaster Mitarbeiter Moderator

    Registriert seit:
    21. August 2006
    Themen:
    91
    Beiträge:
    6.961
    Likes erhalten:
    884
    Ort:
    Am See
    Ja, versteht man! Mache ich genauso. Das hat auch den Vorteil dass man den Haken besser setzen kann, selbst wenn der Fisch Haken und Bullet im geschlossenen Maul hat.
    Dann hat man für den Anhieb wenigstens den Weg den der Haken im Wurm zurücklegen kann bevor er ans Blei andonnert.

    @Fr33: BioEdge oder MegaStrike funzt zB gut.
     
  10. Fetzi Fetzinger

    Fetzi Fetzinger Master-Caster

    Registriert seit:
    9. Dezember 2009
    Themen:
    12
    Beiträge:
    597
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Aalen
    Doch klar funktioniert das. BioEdge in flüssig hab ich dafür. Wenn die in so wiederverschließbaren Beuteln kommen ists gut, dann kannst die auch gleich da drin lassen. Wenn nicht, würd ich die einfach in so "Reisverschluss-Gefrierbeutel" packen. Die sind weichmacherresistent und schließen auch Luftdicht ab. Einfach die BioEdge-Soße mit reinkippen und gut is ;-)

    Außerdem passen die Gefrierbeutel (in der Breite) hervorragend in so ne Versus Soft-Box:

    [​IMG]

    Und wenn man die dann beschriftet hat, kann man einfach "durchblättern" ;-)
     
  11. Fr33

    Fr33 Barsch Vader

    Registriert seit:
    1. Juni 2007
    Themen:
    70
    Beiträge:
    2.054
    Likes erhalten:
    213
    Ort:
    63303 Dreieich
    ich habe die Tütchen momentan in ner art Tupperbox.... geht auch,

    BTW: Hat jmd mal nen Link etc. zu den flüssigen Lockstoffen... finde nur die Prittstifte ;)

    Danke...
     
  12. Stachelritter_16

    Stachelritter_16 Finesse-Fux

    Registriert seit:
    4. Dezember 2011
    Themen:
    91
    Beiträge:
    1.065
    Likes erhalten:
    0
    tolle Idee mit den Gefrierbeuteln Fetzi. Aber schöner ist das natürlich, wenn man noch die Originalverpackung der Köder hat.
     
  13. Fetzi Fetzinger

    Fetzi Fetzinger Master-Caster

    Registriert seit:
    9. Dezember 2009
    Themen:
    12
    Beiträge:
    597
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Aalen
    @ Stachelritter: Dann viel Spaß, wenn die Originalverpackung nicht wiederverschließbar ist und dir die BioEdge-Suppe im Rucksack rumläuft :roll: ... aber jeder wie er mag :) hauptsache die OVP is noch dran! *daumenhoch*

    @Fr33

    Hier beim Tacklemonkey gibts das BioEdge als Prittstift und als flüssiges Zeug...

    Hier das Flüssige:

    BioEdge in flüssiger Form
     
  14. Mastercaster

    Mastercaster Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    21. Februar 2009
    Themen:
    6
    Beiträge:
    266
    Likes erhalten:
    0
  15. Fetzi Fetzinger

    Fetzi Fetzinger Master-Caster

    Registriert seit:
    9. Dezember 2009
    Themen:
    12
    Beiträge:
    597
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Aalen
    ...dafür hab ich (bzw. wir) nen deutschen, "kleinen" Händler unterstützt :) ...der muss sich auch sein Brot von irgendwas kaufen 8)
     
  16. Mastercaster

    Mastercaster Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    21. Februar 2009
    Themen:
    6
    Beiträge:
    266
    Likes erhalten:
    0
    schon gut ich wollte nurmal darauf hingewiesen haben, sry für meine twh werbung^^
     
  17. Fr33

    Fr33 Barsch Vader

    Registriert seit:
    1. Juni 2007
    Themen:
    70
    Beiträge:
    2.054
    Likes erhalten:
    213
    Ort:
    63303 Dreieich
    Hmmm... merci.

    Sagt mal - ich habe vom Kaprfenangeln noch so Stinkezeugs (Squid und Monstecrab) über - könnte sowas auch auf Zander und Barsch klappen?!

    Nur aus reiner Neugier?!
     
  18. Mastercaster

    Mastercaster Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    21. Februar 2009
    Themen:
    6
    Beiträge:
    266
    Likes erhalten:
    0
    warum nicht???
    versuch macht kluch, wa!
    mhm ich werde auch mal in meinen carryalls rumkramen und das zeug diese saison mal testen ;)
     
  19. markus_bass

    markus_bass Echo-Orakel

    Registriert seit:
    9. März 2012
    Themen:
    14
    Beiträge:
    121
    Likes erhalten:
    0
    Also ich hatte 2009, als ich noch in USA lebte, mit 6" und 10" Powerbait worms von Berkley geanglet (Exclusive power bait formula - Geruch war zu ertragen). Geangelt habe ich an einem Widegap Sortiment von etwa 3/0 bis 5/0 - also fast überdimensioniert für den 10" aber es gab viele schöne 40cm bass. Da war dann auch Ende - in den 2 Jahren als ich dort war hatte ich an meinem Haus und Hofgewässer (10km Talsperre) keine größeren gefangen. Aber auch kleinere haben sich an dem großen widegap und dem 10" Wurm vergriffen (teilweise sogar Bluegills - die waren aber dann schon 20cm und für die Bratpfanne).
     
  20. Fr33

    Fr33 Barsch Vader

    Registriert seit:
    1. Juni 2007
    Themen:
    70
    Beiträge:
    2.054
    Likes erhalten:
    213
    Ort:
    63303 Dreieich
    So,

    war heute mal kurz am See und habe sogar mit T-Rig und den Würmern was erwischen können....

    Der kleine hatte wohl Lust auf nen fetten Wurmhappen und schwimmt nat. wieder ;)

    http://imageshack.us/photo/my-images/10/cimg1384d.jpg

    http://imageshack.us/photo/my-images/710/cimg1385g.jpg

    Anbei mal meine Montage... darum gings mir eher... meint ihr der Haken ist zu klein für den "riesen" Wurm ?

    http://imageshack.us/photo/my-images/580/cimg1388o.jpg

    http://imageshack.us/photo/my-images/88/cimg1387r.jpg
     

Diese Seite empfehlen