1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Suche vernünftiges Aluboot mit Trailer 5-6 PS

Dieses Thema im Forum "(Belly-)Boote" wurde erstellt von Kent, 8. Dezember 2010.

  1. Kent

    Kent Twitch-Titan

    Registriert seit:
    5. März 2010
    Themen:
    22
    Beiträge:
    91
    Likes erhalten:
    0
    Suche ein Aluboot mit C Zulassung also auch Ostsee und Bodden. Motor sollte 5-6 Ps haben führerscheinfrei natürlich. Ein trailer wäre auch nicht schlecht dazu. Was kann man da empfehlen? Vielleicht kann mir auch jemand was anbieten sollte nicht zu teuer sein das ganze.
     
  2. angelkrankpati

    angelkrankpati Master-Caster

    Registriert seit:
    5. Januar 2009
    Themen:
    8
    Beiträge:
    660
    Likes erhalten:
    1
    Ort:
    Berlin
    mhhhhh da wirste wohl nichts finden !

    aluboote will keiner Loswerden dann noch kategorie C mhhhh

    da ist wohl nen neukauf nur möglich

    ich such auch nen 5m plus mit <30Ps und mehr

    Hoch im Kurs die teile....

    gruß´Pati
     
  3. MorrisL

    MorrisL Barsch Vader

    Registriert seit:
    13. Februar 2008
    Themen:
    34
    Beiträge:
    2.163
    Likes erhalten:
    147
    Ort:
    Berlin
    Lorsby 4,80 ..verschweißen lassen vielleicht....Motor dran fertig. Wenn du das Verschweißen weglässt , kannst du den den Trailer sparen. Sie sind zerlegbar. Googel mal.. . Viel Glück !

    Grüße Morris
     
  4. Jan333

    Jan333 Twitch-Titan

    Registriert seit:
    21. Dezember 2008
    Themen:
    17
    Beiträge:
    60
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Koblenz
    Stand vor dem selben Problem.
    Wie meine Vorredner ja auch schon geschrieben haben ist das ein schwieriges Unterfangen. Bodden und Ostsee sind ja auch Gewässer die nicht zu unterschätzen sind. Da sollte Sicherheit an erster Stelle stehen und 5-6 Ps sind da einfach nicht ausreichend.

    Mein Tipp mach einen Führerschein und spar auf was Richtiges.
    Unter 25 Ps würde ich da gar nicht erst anfangen.

    Allein schon mal wegen dem Spassfaktor :) !
     
  5. Andi-H

    Andi-H Angellateinschüler

    Registriert seit:
    22. November 2007
    Themen:
    1
    Beiträge:
    10
    Likes erhalten:
    0
    Mit einem Lorsby auf die Bodden oder Ostsee? Na dann gute Nacht ...
    Und auch 5Ps sind für diese Gewässer zu wenig. Ich kann mich da Jan333 nur anschließen.
     
  6. Angel-matze

    Angel-matze Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    20. November 2008
    Themen:
    10
    Beiträge:
    454
    Likes erhalten:
    0
    Hier die "Klassen" CE-Kategorien für Boote:

    A: Hochsee
    Ausgelegt für ausgedehnte Fahrten, bei denen Wetterverhältnisse mit einer Windstärke über 8 (Beaufort-Skala) und signifikanten Wellenhöhen über 4 m auftreten können und die diese Boote weitgehend aus eigener Kraft bestehen können; extreme Wetterverhältnisse wie Hurrikane sind davon jedoch ausgenommen.

    B: Ausserhalb von Küstengewässer
    Ausgelegt für Fahrten außerhalb von Küstengewässer, bei denen Wetterverhältnisse mit einer Windstärke bis einschließlich 8 Beaufort und Wellenhöhen bis einschließlich 4 m auftreten können.

    C: Küstennahe Gewässer
    Ausgelegt für Fahrten in Küstennahen Gewässern, großen Buchten, Flußmündungen, Seen und Flüssen, bei denen Wetterverhältnisse mit einer Windstärke bis einschließlich 6 Beaufort und Wellenhöhen bis einschließlich 2 m auftreten können.

    D: Geschützte Gewässer
    Ausgelegt für Fahrten in geschlossenen Küstengewässern, kleinen Buchten, auf kleinen Seen, schmalen Flüssen und Kanälen, bei denen Wetterverhältnisse mit einer Windstärke bis einschließlich 4 und signifikanten maximalen Wellenhöhen bis einschließlich 0,5 m auftreten können.


    Ich würde aber keinem raten, zu Testen ob ein mit "C" klassifiziertes Boot das tatsächlich aushält.
     
  7. MorrisL

    MorrisL Barsch Vader

    Registriert seit:
    13. Februar 2008
    Themen:
    34
    Beiträge:
    2.163
    Likes erhalten:
    147
    Ort:
    Berlin
    Na gut dann zwei Lorsby übereinander :wink: .. Habt ihr recht...daran dachte ich nicht... :oops: ... Viel Glück bei der Suche..

    Grüße Morris
     
  8. Kent

    Kent Twitch-Titan

    Registriert seit:
    5. März 2010
    Themen:
    22
    Beiträge:
    91
    Likes erhalten:
    0
    Aber warum sollten 5 PS bei einen Aluboot nicht reichen? Wenn ich bedenke das man sonst auch nur schwere 5 ps boote leihen kann auf der ostsee/ bodden wenn man keinen führerschein hat. Und ein 75 kg Aluboot sollte doch dann locker aus dem knick kommen auch bei schlechten Wetter.

    Und ich weiss nicht ob ich mit einen grossen Boot und 25 Ps noch auf den Krakower etc. kann oder ob dort nur 5 ps erlaubt sind. Bzw. brauche ich dann wieder Versicherungen und Zulassung was glaube ich bei 5 ps entfällt oder?

    Hmmm ist jetzt ech blöd weil eigentlich dachte ich an ein 4,10-4,30 meter boot mit dem man auch mal rudern kann auf kleinen seen wo motoren verboten sind. Und sonst wollte ich damit halt an die Ostsee auf Meerforelle und im Bodden auf Hecht. Und ihr meint bei Unwetter was ja doch schnell da ist im Herbst/ Winter komme ich mit sowas nicht mehr klar und mit 5 Ps nicht mehr vom Fleck? Auch nicht alleine oder zu 2 weil mehr als 1 Person nehme ich nicht mit beim angeln. Danke für die Hilfe.
     
  9. Kent

    Kent Twitch-Titan

    Registriert seit:
    5. März 2010
    Themen:
    22
    Beiträge:
    91
    Likes erhalten:
    0
    Also momentan überlege ich das Linder Fishing 410 oder 430 zu kaufen dazu einen Honda 8 PS Motor natürlich gedrosselt auf 5 Ps wäre das nicht ok?
     
  10. Wolf

    Wolf Barsch Vader Moderator im Ruhestand

    Registriert seit:
    3. April 2005
    Themen:
    61
    Beiträge:
    2.471
    Likes erhalten:
    87
    Ort:
    Auf Dienstreise
    5 PS reichen natürlich aus. Du bist damit eben nicht richtig schnell, aber bei der von Dir gewünschten Bootsgröße auch nicht langsam. Was Du beschreibst, ist ja im Grunde die eierlegende Wollmilchsau, die es bekanntlich nicht gibt. Du wirst also ein paar Abstriche machen müssen. Ich würde das bei der Rauhwassertauglichkeit tun, da man bei bestimmten Bedingungen dann sowieso nicht mehr raus fährt und sich insgesamt mit so einem Boot und dieser Motorisierung ohnehin eher küstennah bewegt. Womit man bei sich ändernden Wetterbedingungen immer die Möglichkeit hat, ans Ufer zu fahren. Ein Klasse C Boot kannst Du nicht mehr vergnüglich rudern, Bootsbreiten jenseits der 170 cm sind auch allgemein nicht mehr schön zu rudern. Mit einem Klasse D Boot kannst Du aber bis 3 Bft i.d.R. noch küstennah auf die Ostsee.

    Ich würde mich daher mal nach einem Linder, einem Quicksilver oder einem Megalodon umsehen. Und dabei darauf achten, dass auch Hülsen für Dollen vorhanden sind :wink:

    Nebenbei möchte ich anmerken, dass Du bis 5 PS zwar keinen Führerschein brauchst, das Boot aber regisitriert sein und eine Nummer haben muss - zumindest auf Binnenwasserstraßen. Ob das mit der Drosselung zulässig ist, hängt vom Motormodell ab und kann auf den Seiten des BSH nachgelesen werden.

    Noch erwähnen möchte ich, dass es einige Leute gibt, die mit Lorsby-Booten auf die Ostsee fahren. Mein Ding wäre es nicht :wink:

    http://barsch-alarm.de/coppermine/displayimage/album=6/pid=16553.html
     
  11. marco/Hb

    marco/Hb Echo-Orakel

    Registriert seit:
    8. Juli 2010
    Themen:
    12
    Beiträge:
    243
    Likes erhalten:
    43
  12. Pike-Eye

    Pike-Eye Echo-Orakel

    Registriert seit:
    13. November 2007
    Themen:
    8
    Beiträge:
    215
    Likes erhalten:
    0
    Das Linder Fishing 410 und 430 sind absolut Boddenuntauglich! Die Dinger sind so kippelig, dass du dich darin kaum vernünftig bewegen kannst. Zusammen mit einem Kumpel habe ich mal vom kleineren Modell aus auf dem Möhnesee gefischt. Rudern konnte man das Teil zwar super, dafür hat es ganz schön gewackelt, wenn man sich bewegt hat. Wir hatten an dem Tag ruhiges Wetter. Wenn es windig und wellig wird wirst du damit noch weniger Spaß haben.
     
  13. Wolf

    Wolf Barsch Vader Moderator im Ruhestand

    Registriert seit:
    3. April 2005
    Themen:
    61
    Beiträge:
    2.471
    Likes erhalten:
    87
    Ort:
    Auf Dienstreise
    Zum Turnen sicherlich untauglich. Ich hatte die in Schweden mehrfach als Mietboote, sowohl mit Rudern als auch mit kleinen Motoren. Wir waren meist zu zweit. Ich hatte keine Probleme. Und die Gewässer waren größenmäßig mit den Bodden vergleichbar :wink: Ich sehe das daher vollkommen anders als Pike-Eye.
     
  14. Kent

    Kent Twitch-Titan

    Registriert seit:
    5. März 2010
    Themen:
    22
    Beiträge:
    91
    Likes erhalten:
    0
    @ wolf hast du denn mit dem linder auch mal einen richtigen schlechtwettertag gehabt also mit ein paar schönen wellen? Ist es machbar die Hechte ordentlich an Bord zu heben ohne das es zu stark kippt im wasser.
     
  15. Desperados

    Desperados Bigfish-Magnet Mitarbeiter Moderator

    Registriert seit:
    8. Januar 2003
    Themen:
    70
    Beiträge:
    1.747
    Likes erhalten:
    135
    Ort:
    luxemburg
    Also ich selbst habe das sportsmen 400 mit 6 ps suzuki.
    Finde das ganze eigentlich recht stabil würde es trotzdem nicht unbedingt mit auf die Bodden nehmen (wenn ich dann mal hin käme) ich setze es bei uns in der Mosel ein also eher ein langsam fliessender fluss der im sommer viel von sportbooten befahren wird und da machen einige von wellen die deutlich mehr als einen meter haben und bis jetzt habe ich mich noch zu keinem moment unsicher gefühlt. Allerdings würde das angeln in DEM Boot bei dauerhaftem wellengang der stärke wohl keinen Spaas mehr machen.
    Ich bin zu 90% mit nem Kumpel unterwegs und selbst zu 2 recht kompfortabel und man kann sich auch noch ruhigen gewissens bewegen wenn der nebenman gerade über die Bordwand strullert. so stabil ist es allemal.
    Der einzige störfaktor sind die 6 ps. allein nicht wirklich schnell zu 2 dauerts dann doch schon bisschen bis man ein paar kilometer runter hat. also ich werde jedenfall nächstes jahr den schein machen und mir dann einen 9,9 oder 15 ps motor zulegen obwohl ich denke das 9,9ps ausreichen da das boot eh nur bis maximal 15 ps motorisiert werden darf und zwischen dem 15er und 9,9er doch ein paar kilo unterschied sind denke ich das der kleinere doch besser zu händeln ist.

    [​IMG]

    [​IMG]
     
  16. Wolf

    Wolf Barsch Vader Moderator im Ruhestand

    Registriert seit:
    3. April 2005
    Themen:
    61
    Beiträge:
    2.471
    Likes erhalten:
    87
    Ort:
    Auf Dienstreise
    Ich schrieb ja oben schon, dass das Boot Abstriche bei der Rauwassertauglichkeit erfordert. Da jetzt wesentlich mehr zu zu schreiben, wäre Unsinn, weil da zu viele Faktoren eine Rolle spielen. Bei ablandigem Wind hätte ich z.B. auch bei 4 (evtl. bis 5) Bft. keine Probleme auf der Ostsee damit. Man käme gut vom Strand weg und wieder rauf, die großen Wellen sind draußen dann meist schon lang und die kurzen nicht hoch. Anders auf dem Bodden, wo schon bei 3 Bft. mal eine kurze und dann recht hohe Welle entsteht. Kurz: es hängt einfach von den Bedingungen und nicht nur vom "absoluten" Wetter ab. Bei jigfanatics sind einige Linder-Umbauten. Versuch doch mal, Dich bei denen noch etwas schlauer zu machen.

    @Desperados: die 8 PS, 10 PS und 15 PS Motore sind i.d.R. bis auf Kleinigkeiten identisch (meist der Vergaser, seltener der Hubraum). Daher haben sie in der Regel das gleiche Gewicht. So als Hinweis bei der Kaufentscheidung.
     
  17. shopkes

    shopkes Gummipapst

    Registriert seit:
    16. September 2004
    Themen:
    41
    Beiträge:
    892
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Leer ostfriesland
    Stimmt nicht ganz. Zumindest nicht für die Motoren über 10 PS.


    In der Regel sind die Motoren über 10 PS schon mit mehr Hubraum gesegnet.
    z.B: Mercury Motoren da ist der Sprung von 10PS mit ca 200ccm auf 15ps mit ca 350ccm schon gewaltig. Was auch gleich nen guten Gewichtsunterschied mitbringt. Allerdings muss man schon sagen das auch der Gewichts/Leistungs-Verleich da mithält. Aber ich denke da bringen die 5 PS mehr im Vergleich schon etwas. Ist halt wie beim Auto. Der Motor muss zum Gesamten passen. 101 PS im Suzuki Swift sind gut. 120 in ner C-Klasse sind n Witz.
     
  18. Desperados

    Desperados Bigfish-Magnet Mitarbeiter Moderator

    Registriert seit:
    8. Januar 2003
    Themen:
    70
    Beiträge:
    1.747
    Likes erhalten:
    135
    Ort:
    luxemburg
    @Wolf, danke für den tip bei den neuen Honda's sinds echt nur 6kg unterschied von 10 auf 15 ps beim tohatsu sinds allerdings schon 15 kg bei mercury 14kg unterschied.
    Weiss eigentlich jemand op ich bei meinem 6ps suzuki baujahr 2010 die leistung nicht iergendwie steigern kann. und wie sich das auf meinen motor auswirken würde ??
     
  19. Wolf

    Wolf Barsch Vader Moderator im Ruhestand

    Registriert seit:
    3. April 2005
    Themen:
    61
    Beiträge:
    2.471
    Likes erhalten:
    87
    Ort:
    Auf Dienstreise
    Ok, es scheint dann doch sehr vom Hersteller abzuhängen, an welcher Reihe der 15 PSer angehängt ist, also an der 10 PS oder der 20 PS-Reihe. Sieht man gut bei Honda und Suzuki, wo es die 10 PSer sind - und an Yamaha und Mercury, wo es die 20 PSer sind.

    Ich würde nicht drauf wetten, aber wenn Du den 1-Zylinder hast, werden mehr als 6 PS nicht drin sein (unverhältnismäßig aufwendige Dinge mal außen vor gelassen).
     
  20. shopkes

    shopkes Gummipapst

    Registriert seit:
    16. September 2004
    Themen:
    41
    Beiträge:
    892
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Leer ostfriesland
    Eben 1 Zylinder-Tuning ist wie beim Mofa früher.
    Mehr Drehzahl=weniger Drehmoment und andersherum.
    Vllt würde sich mit ner anderen Schraube n bissl was rausholen lassen, aber wirklich lohnen tut sich das sicher nicht.
     

Diese Seite empfehlen