1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Suche passende Rolle zum Radreisesetup mit Shimano Exage Mini Tele 2,10m 10-30g

Dieses Thema im Forum "Stationärrollen" wurde erstellt von LuckyCatch, 30. April 2016.

  1. LuckyCatch

    LuckyCatch Keschergehilfe

    Registriert seit:
    26. Juni 2015
    Themen:
    5
    Beiträge:
    19
    Likes erhalten:
    0
    Hallo,

    Nach langem hin und her welche Rute die optimale für meine Reise ist, bin ich zu dem Schluss gekommen, dass nur ein Transport in der Tasche Sinn ergibt und habe mich daher für die Mini Tele Version entschieden. In 2,10m hat die ein Transportmaß von 36cm. Grenzwertige Alternative wäre das Modell in 2,40m, da ich ja viel vom Ufer arbeiten muss bin ich da noch am wanken. Das Gewicht beträgt 124g https://www.angelplatz.de/shimano-exage-bx-stc-mini-tele-2-10m-10-30g--ao1119 Ich glaube es gibt in der Transportgröße auch keine bessere Rute.

    Nun habe ich bloß noch eine neue Daiwa Pro Caster 3050x hier liegen, die mir etwas Brachial in Relation zu der Rute vorkommt. Versau ich mir dadurch ein gutes Handling und was wären gute Alternativen? Wollte keine Unsummen ausgeben...
    Eine Shimano Exage 1000 FD oder 2500 FD? Kosten so etwa 55€ und mehr möchte ich auch wirklich nicht dafür ausgeben. Hab Eh Panik, dass sie mal in der Tasche leidet.

    Als Schnur war ich bisher mit 15er PowerPro zufrieden und habe auch noch 200m da. Die würde ich verwenden.
     
  2. flax98

    flax98 Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    22. Dezember 2015
    Themen:
    5
    Beiträge:
    338
    Likes erhalten:
    132
    Ort:
    Bonn
    Mit der Exage 2500&3000 (nahezu identisch) machst du nix verkehrt. Sehr solide Rollen für das Geld.
    Alternativ die Spro Passion mal ansehen, günstig u ein Arbeitstier. Vorteil gegenüber der Exage ist der Dicke Rollenbügel, der verbiegt nicht so schnell.
     
  3. Andreas D

    Andreas D Angellateinschüler

    Registriert seit:
    3. April 2016
    Themen:
    1
    Beiträge:
    10
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Schwetzingen
    Moin LuckyCatch !
    Die Shimano Exage S.T.C. MTE in 2,10 Länge nehme ich momentan regelmäßig als "Reserve" mit ans Wasser.

    Ich habe auf dieser Rute eine Shimano Exage 1000 FD drauf - das ist vom Gewicht her eine ausgewogene Paarung. Meine 2500er Exage wäre mir persönlich für diese Rute zu schwer... und bei einer 0,15er Schnur hat auch die kleine 1000er Exage meiner Meinung nach ein meist ausreichendes Fassungsvermögen.

    Gruß,
    Andreas
     
    Zuletzt bearbeitet: 1. Mai 2016
  4. LuckyCatch

    LuckyCatch Keschergehilfe

    Registriert seit:
    26. Juni 2015
    Themen:
    5
    Beiträge:
    19
    Likes erhalten:
    0
    platzhalter für Ergebnisse ;)
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. Mai 2016
  5. LuckyCatch

    LuckyCatch Keschergehilfe

    Registriert seit:
    26. Juni 2015
    Themen:
    5
    Beiträge:
    19
    Likes erhalten:
    0
    So hier mal Bilder von der Kombo
    aus Shimano Exage 1000 FD und
    Shimano Exage BX STC Mini Tele 210 2,1m

    vielleicht helfen die Bilder ja dem einen oder anderen im Netz, der auch vergeblich nach Bildern gesucht hat. Also erstmal ist das Teil echt ein Platzwunder, entgegen der verschiedenen Angaben der Händler von 36 bis 40cm sind es genau 38cm und sie passt damit 1A in meine Fahrradtasche und natürlich in jeden Rucksack. Die Ausweitung für die Rolle hätte auch noch Platz für ein Etui mit dem nötigsten Angelequipment. Die Verarbeitung schaut sehr wertig aus, was bei dem Preis ja auch zu erwarten ist. Die 1000er Spule ist wie erwartet kein Platzwunder, aber es lassen sich problemfrei 100m geflochtene 0,15er PowerPro aufspulen. Auf dem Bild sind es etwa 125m, da ich noch genau so viel auf der Rolle hatte und testen wollte ob es dann schnell zu Perückenbildung kommt. Bei den zwanzig Testwürfen mit einem alten Blei auf dem Rasen gab es keinerlei Probleme abgesehen davon, dass es garnicht so einfach ist mit dem Blei weniger als 25m gemessene Meter zu werfen :-D Einzig die Drähte zu den Rücken sind sehr filigran gehalten und neigen dazu schnell zu verbiegen, lassen sich aber scheinbar auch gut mit der Hand zurückbiegen. Vielleicht ist biegen in dem Fall besser als brechen. Etwas fester hätten die Vermutlich bei einer Reiserute schon sein dürfen.

    Ich persönlich werde mit 100m sogar hinter dem Kanu etwas schleppen. Ich weiß dass anderen hier das zu wenig wäre aber die können ja einfach die 2500er FD nehmen. Damit sollten deutlich über 150m der geflochtenen möglich sein. 2016-05-10 14.42.08.jpg 2016-05-10 14.42.51.jpg
     

Diese Seite empfehlen