1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

suche hilfe gegen fehlbisse

Dieses Thema im Forum "Barsch" wurde erstellt von barschfischer, 17. September 2008.

  1. barschfischer

    barschfischer Forellen-Zoologe

    Registriert seit:
    6. Juni 2008
    Themen:
    2
    Beiträge:
    25
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Hamburg/Barmbeksüd
    Hi

    Ich angle seit längerem mit Ds rig

    Aber ich habe ein Problem ,denn wen ich einen Biss habe senke ich die Rute und haue erst nach 3 sekunden an aber ich habe keinen erfolg damit.

    Das hat mich dazu gebracht einzelhaken an das gummi zu machen.

    Dies bringt auch weniger fehl bisse aber es ist mir 1. zu teuer und 2. zu umstendlich und 3. bewegt sich der köder dann nicht mehr so gut.

    Also muss es auch anders gehen!

    Und das ist meine frage.

    Mein gerät ist einfach:

    Rute: Catana 1,80 wg: 5-15g
    Rolle: Daiwa Jubiläums rolle
    vorvach material : vluorcarbon
    Köder: Jörg strehlow gummis,fin s fisch und Hellgies
    Haken: stand up haken der größe 4

    Ich hoffe ihr könnt mir helfen.
     
  2. Klausi

    Klausi Bigfish-Magnet

    Registriert seit:
    10. Dezember 2002
    Themen:
    5
    Beiträge:
    1.979
    Likes erhalten:
    150
    Ort:
    Potsdam
    .... vielleicht solltest Du einfach nur zwischen einer halben und einer Sekunde warten undnicht eine Ewigkeit. So ein Barsch reißt sein Maul in einer knapen tausendstel Sekunde auf. Damit wird der Köder regelrecht ins Maul gerissen. Knapp später weiß er eigentlich bereits, ob er´s auch fressen kann - und wenn nicht, kan er´s auch genau so schnell wieder ausspucken. Schließlich hängt in dieser, seiner Welt das Überleben davon ab. Vielleicht brauchst Du einfach auch noch etwas Zeit und viel Übung, den Bogen richtig raus zu haben - ich zB. schlage gerne viel zu früh an, weil eben jahrzehntelang nur Spinnangler.... Noch´n Tipp: Gummiköder nicht voll auf den Haken ziehen, und evtl. größeren Haken verwenden.
    Gruß und tight lines
    Klausi, der alte Barschzocker
     
  3. Benny

    Benny Bigfish-Magnet

    Registriert seit:
    26. Juni 2005
    Themen:
    60
    Beiträge:
    1.537
    Likes erhalten:
    1
    Ort:
    PLZ48
    Materialzusammenstellung ist i.O.
    (mir persönlich wären die 1,80m zu wenig, gewässerabhängig... Geschmacksache)
    Klausi hat alles gesagt... ansonsten... weiter probieren und mit der Technik tüfteln. Mache ich auch jeden Tag...
     
  4. barschfischer

    barschfischer Forellen-Zoologe

    Registriert seit:
    6. Juni 2008
    Themen:
    2
    Beiträge:
    25
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Hamburg/Barmbeksüd
    Danke für eure antworten

    Ich werde es heute mal versuchen
     
  5. raubfischpolizei

    raubfischpolizei Finesse-Fux Gesperrt

    Registriert seit:
    2. September 2007
    Themen:
    21
    Beiträge:
    1.372
    Likes erhalten:
    1
    Hi barschfischer,
    Was oft gut bei vorsichtigen Barsch funktioniert ist, wenn du beim DS einen zum Köder passenden Butthaken per Palomarknoten montierst und den Köder aufziehst. Kleine FIN-S oder Hellgies sind dafür bestens geeignet. Wenn du richtig Barsch gefunden hast, ist diese Montage außerdem wesentlich materialschonender als Lipp-Köderung.
     

Diese Seite empfehlen