1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Suche geeignete Schnur für eine Metanium Mg

Dieses Thema im Forum "Schnüre" wurde erstellt von Predator0611, 12. Mai 2008.

  1. Predator0611

    Predator0611 Twitch-Titan

    Registriert seit:
    19. März 2008
    Themen:
    4
    Beiträge:
    79
    Likes erhalten:
    0
    Hallo, hab mir jezt obrig genannte Rolle zugelegt,ich suche noch ne passende Schnur,ich dachte an ne Monofiele zwischen 0,25 und 0,30 mm für Wobbler zwischen 5 und 15 Gramm.Sie sollte natürlich recht dehnungsarm aber auch ein wenig knotenresistent sein.Ich würde mich über ein paar Empfehlungen von euch freuen.....Gruß Carsten
     
  2. Rhöde

    Rhöde Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    4. November 2007
    Themen:
    14
    Beiträge:
    418
    Likes erhalten:
    70
    Ort:
    Hansestadt
    hi predator0611,
    ist natürlich eine schwierige frage bei dem markt. es gibt ohne zweifel eine menge gute schnüre.
    es kann hier also nur jeder einzelne erfahrungswert zählen. die frage, welchen du nun annimmst, stell ich mir nicht leicht vor.
    für deine zwecke, aber auf grössere kaliber, nutze ich folgende schnur "super shinobi monofilament / 0,23 mm / tragkraft 4,9 kg" von daiwa. kosten leistungsverhältnis denke ich stimmt, bei einem preis von ca. 10 euro für 300 m. die dicke liegt zwar etwas unter deinen vorstellungen. ich bin jedoch mit der knotenfestigkeit voll zufrieden und die angegebene tragkraft reicht völlig aus. zusätzlich läuft sie spitzenmäßig von der rolle und die dehnung ist auch nicht zu stark.
    in der von dir angegebenen dicke gibt es sie natürlich auch.
    so, dann noch viel spass beim meinungen einholen, die hoffentlich noch zahlreich eingehen werden.
    informier dich aber nochmal zusätzlich. denn zu welchem zielfisch willst du die schnur eigentlich nutzen ? geflochtene wäre für deine köderangabe, meiner meinung nach, auch eine alternative. für wobbler zwischen 5 und 10 g ist z.b. eine dünnere mono oder auch geflochtene drinn. also du merkst neben der schnurfrage spielen noch ne menge faktoren mit rein, die deine anfrage eigentlich ohne zielfisch gar nicht so richtig beantworten lässt. evtll. kannst du ja deine frage nochmal etwas aufboren um es den anderen ein wenig leichter zu machen.
    auf dass du die richtige schnur findest.[​IMG]
    viel erfolg .
     
  3. Predator0611

    Predator0611 Twitch-Titan

    Registriert seit:
    19. März 2008
    Themen:
    4
    Beiträge:
    79
    Likes erhalten:
    0
    @Röhde
    Danke für Deinen Rat erst einmal.Geflochtene hatte vor kurtzem auf meine Revo Premier,0,14 Spiderwire Invisi Braid und die Bisse gingen deutlich zurück.Ich hab mir dann gestern docherstmal meine Berkley Sensithin Ultra draufgemacht und hab auch gleich ein 55 Hechtlein verhaften können.Ebenfalls hab ich nen 95ger Freddy in den Seerosen versenkt weil du bei der Berkley bei nem Knick in der Schnur gleich ne "Sollbruchstelle" hast,deswegen suche ich ne neue Mono, die nicht ganz so steif ist.Aufrgund vieler Hechte und noch mehr Hängern sollte die Schnur ca. 7 kg Tk haben.Ich finde auserdem das sich Mono mit ner kleinen Lowprofiele viel besser werfen läßt als Geflecht...
    Gruß Carsten
     
  4. hlat

    hlat Gummipapst

    Registriert seit:
    15. Oktober 2004
    Themen:
    22
    Beiträge:
    770
    Likes erhalten:
    1
    Ort:
    München
    Sunline Machinegun Cast, Toray Bawo, ...
     

Diese Seite empfehlen