1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Street Fishing Berlin

Dieses Thema im Forum "Berlin & Brandenburg" wurde erstellt von angelkrankpati, 20. Dezember 2011.

  1. angelkrankpati

    angelkrankpati Master-Caster

    Registriert seit:
    5. Januar 2009
    Themen:
    8
    Beiträge:
    660
    Likes erhalten:
    1
    Ort:
    Berlin
    na da bin ich ja gespannt!!! man ist sich sicherlich schon übern weg gelaufen beziehungsweise ich bin vorbei gefahren!! :eek:

    gruß Pati
     
  2. dietel

    dietel Barsch-Joda Mitarbeiter Administrator

    Registriert seit:
    18. Oktober 2002
    Themen:
    403
    Beiträge:
    3.528
    Likes erhalten:
    791
    Ort:
    Berlin, Germany
    cool! über solche vorhaen freue ich mich sehr! wäre toll, wenn das mal schule macht.

    ab demnächst hat jeder user übrigens die möglichkeit, einen blog für sich anzulegen. ich denke, das wird dann noch schöner (und praktischer für die autoren) als die berichterstattung im forum. mit dem blog-feature könnt ihr im januar rechnen...
     
  3. FishHunterBln

    FishHunterBln Finesse-Fux

    Registriert seit:
    20. November 2011
    Themen:
    39
    Beiträge:
    1.224
    Likes erhalten:
    0
    Cool... Ich freue mich... Ich habe vor Videos in 3D zu präsentieren.
     
  4. FishHunterBln

    FishHunterBln Finesse-Fux

    Registriert seit:
    20. November 2011
    Themen:
    39
    Beiträge:
    1.224
    Likes erhalten:
    0
    Unser Anliegen ist es hier Anfängern und Jugendlichen die Möglichkeit zu geben sich in der berliner Angelszene ein wenig zu orientieren.

    Für mich als Anfänger war es sehr schwer hier in Berlin anglerisch Fuß zu fassen, mir hat der Barsch_Meister da wirklich gut unter die Arme gegriffen, hat mir ein paar interessante Stellen gezeigt und bei der Auswahl der Köder ein wenig zur Seite gestanden.

    Dieses möchten wir nun zum Anlass nehmen, hier ein wenig zu schreiben, zu zeigen und zum mitmachen zu animieren.
    Wir würden uns wünschen, dass in/an den berlinern Gewässern noch pfleglicher mit Fisch und Natur umgegangen wird und all dies genauso respektiert und behandelt wird wie man selbst das Respekt anderer verlangt.

    Ich möchte mit der Vorstellung meines Tackles zum leichten Spinnfischen beginnen.

    Die Rute:
    Meine Rute ist eine Mitchell Elite Spin Light mit einem Wurfgewicht von 2-8 Gramm. Mit welchen Wobblern ich an dieser Rute bereits erfolgreich war folgt im der nächsten "Episode".
    Die Rute ist 1,96 Meter lang und hat ein Gewicht von 99 Gramm besteht aus zwei Teilen bei einer Transportlänge von 1,05 Meter.
    Bestückt ist die Rute mit SIC Ringen. Laut Hersteller ist der Blank aus T-30 Carbon aber auf der Rute ist deutlich der Schriftzug "IM7 Carbon" erkennbar.
    (Angaben des Herstellers)

    [​IMG]


    Die Rolle
    Als Rolle verwende ich eine Shimano Sienna 1000FD mit einer 0,10er Berkley-Nanofil Schnur in weiß. Die Rolle hat (für meine Begriffe) eine sehr fein justierbare Bremse. Eine schöne Weitwurfspule aus Leichtmetall ist in der Grundaustattung dieser Rolle enthalten. Die Rolle dreht sich mit 4 hochleistungs Kugellagern welche zudem aus rostfreien Materialien gefertigt sind. Das ganze System wiegt ca. 210 Gramm
    (Angaben des Herstellers)

    [​IMG]


    Persönliches Fazit:
    Die Combo wirkt sehr fein und grazil.
    Im montierten Zustand ist diese Combo etwas kopflastig, was aber (m)einen Angelspass von sechs oder mehr Stunden nicht negativ beeinflusst. Bei einem Gesammtgewicht von rund 300 Gramm ist es (für mich) möglich den ganzen Tag über mit einem ermüdungsfreien Arm fischen zu können. Dabei wurden alle möglich Köderführungsstyle versucht.
    Vom "crancken" über das "leichten Drop Shotten" bis hin zum "twitchen" lässt diese Combo für mich (als Wiedereinsteiger und Student) keine Wünsche offen.
    Ein Budget von 60 Euro wurde (durch "Schnäppchensucherei) nicht überschritten.
    Trotzdem sich die Rute am unteren Preissegment orientiert (je nach Anbieter zischen 35 und 60 Euro) konnte ich lediglich nur kleinere Einschlüsse im Lack feststellen, was man mit viel Pingelligkeit als Verarbeitungsmangel durchgehen lassen kann.
    Die Wicklungen der Ringe sind gut anlackiert und weisen keine Risse etc. auf. Im zusammengebauten Zustand ist die Verbindung der beiden Blankteile stabil und weisst keinerlei Spiel auf wenn man mit der Rute ind die Luft "schlägt".
    Ein kleiner Wehrmustropfen bleibt jedoch die Ersatzspule der Rolle bzw.deren Beschaffung.
    Diese ist leider in der Grundausstattung nicht enthalten.
    Eine Nachbestellung der Weitwurfspule steht preislich in keinem Verhältnis zum Neupreis der Rolle (zwischen 20 und 30 Euro je nach Anbieter)

    Da wir als "autolose" Street Fisher auf die öffentlichen Verkehrsmittel angewiesen sind, erwies sich die geringe Transportlänge der Combo (1,05 Meter) als besoders praktikabel und wenig störend auch in überfüllten Bussen oder Bahnen. Ihr geringes Gewicht trägt ebenfalss dazu bei,dass der Transport der Combo als unkompliziert (von mir) empfunden wird.

    Ich möchte darauf hinweisen, dass diese Angaben nach dem persönlichen Empfinden stattgefunden haben und somit nicht zu verallgemeinern sind, dennoch sollen sie einer Orientierung dienen!

    Fragen und sinnvolle Kritik sind ausdrücklich erwünscht!



    In der nächsten "Episode" möchte ich Euch meine Köder im einzelnen vorstellen.
    So long stay tuned, sagt Sascha
     
  5. Barsch_meister

    Barsch_meister Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    8. August 2011
    Themen:
    18
    Beiträge:
    279
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Berlin
    den Beitrag bitte löschen
     
  6. Barsch_meister

    Barsch_meister Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    8. August 2011
    Themen:
    18
    Beiträge:
    279
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Berlin
    den Beitrag bitte löschen
     
  7. Barsch_meister

    Barsch_meister Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    8. August 2011
    Themen:
    18
    Beiträge:
    279
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Berlin
    den Beitrag bitte löschen
     
  8. FishHunterBln

    FishHunterBln Finesse-Fux

    Registriert seit:
    20. November 2011
    Themen:
    39
    Beiträge:
    1.224
    Likes erhalten:
    0
    Wie ich sehe sind wir bereits bei den Ködern angekommen.
    Der Augenblick scheint passend ebenfalls mit meiner "Köderepisode" nach zu ziehen.

    Die Köder:
    [​IMG]

    Hardbaits
    Nr.1:
    Wohl eher schon ein Klassiker eigentlich bedarf es hier keiner Vorstellung mehr aber der Vollständigkeit halber mache ich es trotzdem.

    Der Squirrel 61(mm) der Firma Illex in der Farbe "Shirasu" ist ein suspendender (schwebender) Wobbler. Er taucht, bei einem Eigengewicht von 4,5 Gramm, ca. 1 Meter tief und hat bei mir schon so manchen Barsch um den Verstand gebracht.
    Mit leichten twitches und viel Gefühl aus dem Handgelenk lässt sich dieser Wobbler sehr schön animieren, aber auch beim einfachen "crancken" lassen sich Fische fangen.

    Nr.2:
    Die kleinen Twitchbaits des Team Cormoran haben es mir besonders angetan. Der Mini-Wobbler HIROKO MINNOW DR, 5.0cm/3.1g in "Shartreuse Shiner" läuft bei mir besonders gut an dunklen Tagen bzw. trübem Wasser. Auch dieser Wobbler bricht bei kleinen gefühlvollen Twitches seitlich aus und flankt sehr schön im Wasser.

    Nr.3:
    Der Deep Baby Shad / 4,0 cm / 2,5 g in Ghost Perch ist ebenfalls ein kleine Twitchbait des Team Cormoran. Er ist besonders fängig an hellen Tagen bzw. sichtigem Wasser. Dieser Wobbler hat mir schon schöne Tiere in jeglichen Größen bis gut 30 cm gebracht. Eine echte Empfehlung für Tage an denen andere Wobbler einfach nicht fangen (so mein Eindruck)

    Fazit zum Thema Hardbaits:
    Trotz einbrechender Temperaturen möchte man meinen, dass gerade die hier vorgestellten Flachläufer in die Köderkiste gehören und Gummifische, Deep Diver und Cranckbaits erste Köderwahl sein sollten, da man die Fische relative weit draußen in tieferen Wasserschichten vermuten würde. Auch wir waren dem Gedanken verfallen,letztendlich stellte sich aber heraus, dass diese Köder (jedenfalls bei der letzten Tour) getrost vernachlässigt werden konnten. Mal schauen wie es weiter geht...

    Gummifische
    Nichts desto trotz waren in Vergangenheit die Gummifische auch immer wieder erfolgreich. Am fängigsten erwisen sich bei mir Kopyto Gummifische in 3,5 cm Länge an kleinen 5 Gramm Jigs in folgenden Farben:
    [​IMG]

    so long und stay tuned, es geht weiter...
     
  9. FishHunterBln

    FishHunterBln Finesse-Fux

    Registriert seit:
    20. November 2011
    Themen:
    39
    Beiträge:
    1.224
    Likes erhalten:
    0
    Street Fishing Action am 29.12.2011


    Die Street Fisher waren heute zusammen das letzte Mal in diesem Jahr unterwegs um noch einmal die Gewässer in und um Köpenick unsicher zu machen...

    Treffpunkt war um zehn Uhr.
    Gemeinsam zogen wir los und erhofften uns alle vielleicht den "Stadtvierziger" in diesem Jahr doch noch verhaften zu können.

    Gesagt getan, Angelruten montiert, Köder "eingeclipst" und schon hörte man das peitschen der Ruten.
    Die ersten zehn Minuten ging gar nichts, dann konnten wir mir diesem "rund zwanziger" eröffnen... Es folgten immer wieder ein paar "Schniepels".

    [​IMG]

    Nachdem das Tier in sein nasses Element entlassen wurde, ging es weiter. Kurze Zeit später "rappelte" es wieder in der Rute und dieser knapp 25er fand den Weg ans Band und schließlich aus dem Wasser vor die Kamera...

    [​IMG]

    Heute klappte es beim "franz" nicht ganz so gut und er entschloss sich kurzerhand die Kamera bzw.mein Handy zu übernehmen um Fotos oder Videos machen zu können.

    Als hätten die Barsche nur darauf gewartet abgelichtet zu werden gab es aus der "Ecke" von Barsch_Meister ein Aufschrei "Schöner Barsch... Kamera ehhh nein Foto, Film oder beides", der Kameramann sprintete gerade zum Foto machen, als es auch bei mir in der Rute ordentlich rummste... Auch ich schrie nach der Kamera.
    Völlig verwirrt von diesem "Doppeldrill" gingen wir es ruhig an und landeten einen Fisch behutsam nach dem anderen.

    "Barsch_Meister" war ein schöner 30er ans Band gegangen...

    [​IMG]

    Auch mir war klar, dass es ein Ü30er sein musste, denn die Kopfschläge in der Rute waren deutlich zu spüren, dass ich aber allerdings heute meinen PB verbesser würde, damit hatte auch ich in diesem Moment nicht gerechnet... Es stellte sich heraus, dass ich um 6cm die magischen "40cm" verfehlte.

    [​IMG]

    Nach diesem "Gruppenbild" wurden die Fische in ihr nasses Element entlassen und der Spot gewechselt da sich dnach keine Bisse mehr einstellten!

    [​IMG]

    Zwischenzeitlich stürmte und regnete es sehr heftig. Trotzdem konnte unser "Franz" dann auch endlich zuschlagen. Am neuen Spot landete er einige schöne Barsche weit über 25cm, des Regens wegen waren wir uns einig hier auf die Fotos zu verzichten...

    Den letzten Fisch des Tages landete ebenfalls Franz.
    [​IMG]

    Nicht das wir das Angeln aufhören mussten, nein wir hatten uns an diesem Tag vorgenommen ein paar neue Spots zu erkunden und wenn möglich aus zu fischen.
    So richtig gelang uns dieses Vorhaben nicht, da nun mittlerweile die Dunkelheit einbrach.

    Alles in Allem hatten wir heute zusammen rund 40 Barsche, davon einige Schniepels, ein paar schöne Ü20er und mehrere Ü30er bis hin zu meinem 34er.

    Wie es mit den Street Fishern weiter geht, erfahrt ihr hier.
    wir hoffen, wir konnten mit dieser kleinen Doku Euren Geschmack treffen, für Kritik und Lob sind wir natürlich stets offen...

    stay tuned, so long

    Eure Street Fisher aus Bärlin :wink:
     
  10. Zweilochmieze

    Zweilochmieze Twitch-Titan

    Registriert seit:
    26. Juni 2011
    Themen:
    8
    Beiträge:
    71
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Potsdam
    Sehr gut Jungs! Coole Fotos, kurz und knackig kommentiert...nice!
     
  11. FishHunterBln

    FishHunterBln Finesse-Fux

    Registriert seit:
    20. November 2011
    Themen:
    39
    Beiträge:
    1.224
    Likes erhalten:
    0
    @ Zweilochmieze, vielen Dank für Dein Lob! Zu unserem Bedauern hat es heute mit dem Video leider nicht geklappt :-(
     
  12. FishHunterBln

    FishHunterBln Finesse-Fux

    Registriert seit:
    20. November 2011
    Themen:
    39
    Beiträge:
    1.224
    Likes erhalten:
    0
    Sorry für den Doppelpost, aber in einem Post herumfudeln finde ich immer schlimm!

    In manchen Foren werden die "Street Fisher" verspottet, da scheinbar schon die Namesgebung zum Nachdenken anregt und nicht wirklich Sinvolles verheißt.

    "Wie kann man denn auf Straßen angeln", wird sich sicher der ein oder andere fragen, wo doch schon die beiden Begriffe "Straße" und "Angeln" im extremen Gegensatz zueinander stehen.
    Fernab von unberührter Natur und ruhigen Plätzchen sind auch wir Berliner und/oder gerade solche ohne eigenes Automobil auf die Angelstellen in der Hauptstadt angewiesen, möchte man doch seinem Hobby uneingeschrenkt fröhnen.
    Ja ja was haben wir schon erlebt, was wurden wir schon kritisch beäugt wenn mir mit unseren Angelruten und Ködertaschen in die Straßenbahn stolperten, immer im Gedanken daran nicht gleich dem nächsten Fahrgast die Spitze der Angelrute ins Auge zu piecksen.

    Nein mal Hand aufs Herz, wir sind verantwortungsvolle "Street Fisher". Bevor es in die Tram oder den Bus geht wird alles gut verstaut um ja niemanden zu verletzen.
    Dennoch, ein mulmiges Gefühl bleibt trotzdem!

    Ich hoffe diese kleine "literarische" Karekatur hat ein wenig Spass gemacht, kommen wir nun zu weiteren Ködervorstellungen.

    Zwischen den Feiertagen des vergangenen Jahres, habe ich mir weiteres Tackle gekauft. So zum Beispiel die folgenden Köder:

    [​IMG]

    Nr.1
    :
    Der BIRDY Wobbler aus der Dietel Kollektion.
    Länge: 6,5 cm
    Gewicht: 7,0 Gramm
    Tauchtiefe: bis 2,5 Meter

    Der Wobbler lässt sich für meine Begriffe sehr gut werfen. Twitchen und auch normales "einleiern" ist mit diesem Wobbler möglich.

    Nr.2
    :
    Ein alter Bekannter der Illex Squirrel 61 in "Ayu", hat mir den schönen Barsch aus unserem ersten Bericht gebracht.

    Nr.3
    :
    Der Jenzi Corrigator "Dragon Diver" ist ein sog. Cranckbait. Diese Wobblertypen erkennt man an ihrer stark bauchigen Form.
    "to crack" kommt aus dem englischen und heißt soviel wie "einkurbeln". Das Hauptaugenmerk dieses Wobblers liegt darin den Fisch im Wasser zu "lokalisieren" um dann diese Stelle geziel ausfischen zu können.
    Dabei soll der Wobbler hauptsächlich "gecranckt" werden, aber auch mit twitchen werde ich es versuchen.
    Ich habe mit diesem Crackbait noch keinen Fischkontakt gehabt, schien bis jetzt noch nicht so wirklich attraktiv genug zu sein :cry:

    Laut Insiderwissen, lässt die Firma Jenzi seine Wobbler im gleichen Werk wie Illex produzieren.
    Auch wir haben uns den Spass einmal gemacht und haben einen Chubby neben den "Dragon Diver" gehalten, haben den Lauf Beider verglichen... was soll ich Euch sagen... :wink:

    Nr.4
    :
    Auch hierbei handelt es sich um einen Wobbler, den ich bereits vorgestellt habe. Es ist der der Hiroko Minnow DR vom Team Cormoran, leider fehlt mir der Name zu der hier gezeigten Farbe. Sehr interessant finde ich das rote Auge, welches dem Raubfisch als "Target Point" also Zielpunkt für seine Attacken dienen soll.

    Ich hoffe Ihr hattet Spass... so long and sty tuned!

    In der nächsten "Ausgabe" werde ich meine neue Gürteltasche vom "Doyjo Concept" vorstellen, wirklich ein sehr schönes Teil um seine Köder für einen kurzen Tripp am Mann zu haben...
     
  13. Stichling09

    Stichling09 Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    14. Mai 2009
    Themen:
    8
    Beiträge:
    476
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Lübeck/ Hamburg
    ja nice wie hart ihr am Fisch seid..
    Weiter so!
     
  14. FishHunterBln

    FishHunterBln Finesse-Fux

    Registriert seit:
    20. November 2011
    Themen:
    39
    Beiträge:
    1.224
    Likes erhalten:
    0
    Ja danke für die Blumen, nur leider ist bei uns Schonzeit, sind alle ohne Auto. Wir müssen nun sehen welche Möglichkeiten wir haben diese zu überbrücken. Für mich ist es dieser Thread hier und eventuell ein oder zwei Touren nach Brandenburg mit der Bahn :-/

    Ich hoffe auch, dass ich Euch mit Tacklevorstellungen und kleinen Berichten begeistern kann in denen kein Fisch gezeigt wird :wink:
     
  15. jebby

    jebby Echo-Orakel

    Registriert seit:
    8. April 2011
    Themen:
    17
    Beiträge:
    182
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    13581 Berlin
    Auf auf ins schöne Brandenburg ... ;-)
     
  16. jebby

    jebby Echo-Orakel

    Registriert seit:
    8. April 2011
    Themen:
    17
    Beiträge:
    182
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    13581 Berlin
    Aber bitte Anschlussticket in der Bahn/Bus kaufen...mich hats selber letztens erwischt weil ich einfach nicht dran gedacht habe.. :roll: :lol:
     
  17. FishHunterBln

    FishHunterBln Finesse-Fux

    Registriert seit:
    20. November 2011
    Themen:
    39
    Beiträge:
    1.224
    Likes erhalten:
    0
    Ja danke, dass Du daran erinnerst.Ich bin auch so ein Kandidat der das einfach mal vertrödelt und nicht daran denkt 8)
     
  18. FishHunterBln

    FishHunterBln Finesse-Fux

    Registriert seit:
    20. November 2011
    Themen:
    39
    Beiträge:
    1.224
    Likes erhalten:
    0
    Mobilität ist das höchste Gut der Street Fisher. Dies gilt es zu bewahren!
    Da liegt es ziemlich nahe, dass man versucht so wenig Ausrüstung wie möglich mit sich herum zu schleppen.
    Dennoch bleibt ein Minimum an Grundausstattung die unabdingbar ist.
    Diese möglichst geschickt zu verstauen und griffbereit zu haben ist ohne spezielle Taschen fast nicht möglich.

    Ein Rucksack ist zwar groß, aber eben passt auch sehr viel Kram rein, mit dem man ihn "zumüllen" kann.
    Die Konsequenz: Man muss ständig kramen,suchen und alles ein und wieder auspacken, ich weiss wovon ich rede :p

    Das wichtigste "Equipment" sind für uns wohl die Baits.
    Ein schneller Tausch macht es möglich sich schnell auf den Fisch ein zu stellen.

    Nach langer Suche habe ich die
    DOIYO BAGU I Bauchtasche von Sänger gefunden.

    [​IMG]

    Sie besteht aus 600D Nylon. Der Gurt dieser Bauchtasche ist einstellbar und kann auf ca. 150 cm ausgezogen werden.

    [​IMG]

    Das Hauptfach bietet für 24 Wobbler oder Köder bis 10 cm Länge platz...leider wird in der Katalogbeschreibung für Köder bis 12 cm Länge geworben, dies kann ich aber nicht bestätigen (siehe Bild)

    [​IMG]

    Das Material dieser "Wabenstruktur" ist meiner Meinung nach sehr widerstandsfähig. Wie Ihr auf den Bildern erkennen könnt, schieben sich die einzelnen Segmenete ineinander. Sehr pfiffig gelöst, wie ich finde!

    [​IMG]
    [​IMG]

    Nun werdet Ihr Euch sicherlich auch fragen, "wie bekomm ich die Wobbler da wieder heraus wenn diese reinfallen?"

    Diese Frage habe ich mir auch gestellt und bin mit gefüllter Tasche ein wenig hin und her gesprungen, habe ruckartige Bewegungen gemacht und so getan als würde ich rennen. Hätte man mich dabei gesehen, wäre ich wahrscheinlich abgeholt worden :p
    Zwei der sechs eingehängten Wobbler sind "ins Loch gefallen" waren allerdings auch wieder problemlos heraus zu bekommen. Ich denke für normales "walking" ist das bestens geeignet.

    Kommen wir nun zu den beiden Seitentaschen.
    [​IMG]

    Rechts und links ist jeweils eine kleine Tacklebox an der Bauchtasche angebracht, die in ihren Fächergrößen verstellbar sind.
    Ob die Boxen wirklich "twisterresistent" konnte ich noch keiner Beschreibung entnehmen, auch ist das Material dieser Boxen nicht gekennzeichnet.

    [​IMG]

    Die Tackleboxen haben eine größe von: HxBxT 40mm x 155mm x 95mm (alle Angaben auf runde Maße aufgerundet)

    Die Boxen werden mit einem Band mit Klettverschluß gesichert und machen einen stabilen Eindruck

    [​IMG]

    Fazit: Alles in allem gefällt mir die Gürteltasche sehr gut, macht einen stabilen und robusten Eindruck, aber der wirkliche Praxistest fehlt noch. Die Gürteltasche empfinde ich als nicht ein Wunder von Tragekomfort, dennoch ist sie nicht unbequem. Ein wenig störend wird sie, wenn man sich mit ihr bücken will.

    Alle Angaben hier sind nach meinem Empfinden entstanden und ich habe versucht möglichst neutral bei der Beurteilung zu bleiben...

    So long and stay tuned... es geht weiter, das nächste Mal stelle ich Euch die Angeltasche von LIDL vor!
     
  19. jens3003

    jens3003 Keschergehilfe

    Registriert seit:
    20. Dezember 2011
    Themen:
    1
    Beiträge:
    16
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Aldenhoven, Germany
    Hi FishHunterBln,

    Es sind echt schöne Beiträge die du/ihr hier schreibst.

    "Ein wenig störend wird sie, wenn man sich mit ihr bücken will."

    Dreh dir die Tasche vor dem Bücken auf dem Rücken, dann ist das Problem behoben :)

    Gruß jens3003
     
  20. FishHunterBln

    FishHunterBln Finesse-Fux

    Registriert seit:
    20. November 2011
    Themen:
    39
    Beiträge:
    1.224
    Likes erhalten:
    0
    Hallo Jens, freut mich, dass es hier scheinbar doch User gibt, denen unsere "Berichte" gefallen :wink:

    Ja, stimmt da hätte man auch selber drauf kommen könne :p

    Benutzt Du diese Gürteltasche auch?
     

Diese Seite empfehlen