1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

STL-FLUORO-CARBON von Jackson ( Stollenwerk Katalog 2006)

Dieses Thema im Forum "Schnüre" wurde erstellt von clausborn, 31. Januar 2006.

  1. clausborn

    clausborn Gummipapst

    Registriert seit:
    16. November 2004
    Themen:
    38
    Beiträge:
    931
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Ingelheim
    Gestern lag der neue Katalog von Stollenwerk im Briefkasten.
    Ziemlich überrascht bin ich über das "unsichtbare Raubfisch-Vorfach" von Jackson aus Fluoro-Carbon. Soll auch bei Hecht anwendbar sein. Ich dachte das geht bei diesen Typ nicht. (sondern nur Hardmono das aber nicht diesen Lichtbrechungsindex von Wasser hat)

    Allerdings gibt es einen Hinweis: "Die Vorfächer sind dicker als viele Stahlvorfächer"

    Hat schon jemand damit Erfahrungen gesammelt ?
     
  2. oerkel

    oerkel Twitch-Titan

    Registriert seit:
    4. Oktober 2004
    Themen:
    1
    Beiträge:
    76
    Likes erhalten:
    0
    Re: STL-FLUORO-CARBON von Jackson ( Stollenwerk Katalog 200

    Ne..Do.

    Ich fische nicht mehr mit so ein Hardmonoverschnitt. Auch wenn Fluocarbon oder nicht. Letztes Jahr hatt eich aus Verzweiflung zu diesem Material gegriffen, da kein Wire mehr am Mann war und siehe da.....
    zwei Hechtmamas verloren..... :cry:

    Desterwegen bei mir nich :!:
     
  3. Meridian

    Meridian BA Guru Moderator im Ruhestand

    Registriert seit:
    31. August 2005
    Themen:
    189
    Beiträge:
    6.007
    Likes erhalten:
    421
    Ort:
    LaNd Of SaNd
    Re: STL-FLUORO-CARBON von Jackson ( Stollenwerk Katalog 200

    Moin Claus !

    Fische eigentlich fast ausschließlich mit HM.
    Seltener nehme ich reines Stahl .. & wenn dann nur Flexonit.
    Habe noch keinen Abriss auf HM zu verzeichnen .. kann mich auch bei meinen Freunden nicht an einen solchen Vorfall erinnern.

    Benutzen stets das CLIMAX HM in 13,6kg oder 9,1kg.
    Klemmen tue ich mir die Vorfächer selber .. die Vorfächer fische ich oftmals ewig ... zumeist sind die Snaps vorher nicht mehr ganz vertrauenswürdig .. bevor das HM unzuverlässige Spuren zeigt.
    Das gute am HM ist .. ists mal verkringelt wenn Du es zu klein in die Vorfachtasche gepackt hast, einfach mit der linken & rechten Hand straffen & es ist wieder glatt, lang & fest.

    Zum Jackson Fluo-Vorfach kann ich nichts sagen ... ich kann auf jeden Fall über diese Vermarktungsstrategie nur abfeiern .. JACKSON->JACKALL
    alleine wenn ich mir den Schakal-Kopf von Jackson anshcaue, fall ich fast vom Stuhl vor Lachen :mrgreen:

    THE ONE AND ONLY ! :wink:

    [align=center][​IMG][/align]

    basti
     
  4. clausborn

    clausborn Gummipapst

    Registriert seit:
    16. November 2004
    Themen:
    38
    Beiträge:
    931
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Ingelheim
    Re: STL-FLUORO-CARBON von Jackson ( Stollenwerk Katalog 200

    Hi Basti,

    ich bin ja glaube ich einer der älteren bei BA, habe also schon geangelt als diese Hi-Tech Sachen noch nicht gab. Anfang der 80er gab es ganz "schlimme" Stahlvorfächer, im Vergleich zu heute: sehr dick und strack!

    Irgendwann kam ich auf die Idee ganznormales 0.60 Nylon (Hardmono gab es da noch nicht) als Vorfach beim Spinfischen zu benutzen.
    Ich verlor nicht einen Fisch! Aber nachdem Drill eines Hechtes wurde das Vorfach ausgetauscht.

    Jetzt fische ich mit Hardmono oder Stahl, mit Fluoro... habe ich noch nicht gefischt, habe es aber für die neue Saison vor.

    Ich denke mindestens 0.55/0.60 muß man aber nehmen.

    Diese Marketingstrategie finde ich auch lustig.

    Claus
     
  5. nordenrockt

    nordenrockt Gummipapst

    Registriert seit:
    21. Januar 2006
    Themen:
    19
    Beiträge:
    854
    Likes erhalten:
    7
    ich kann meridian nicht zustimmen. hatte mir mal hartmono gekauft um es zu testen und bin unzufrieden mit dem steifen zeugs, hab sie nämlich nicht entkringeln können.

    zur zeit fische ich die stahlvorfächer von rapala, die sind sehr dünn und geschmeidig. allerings tausche ich den mir zu groß geratenen wirbel aus.

    der köder spielt mit dünnen vorfächern viel besser wie ich finde.
     
  6. Meridian

    Meridian BA Guru Moderator im Ruhestand

    Registriert seit:
    31. August 2005
    Themen:
    189
    Beiträge:
    6.007
    Likes erhalten:
    421
    Ort:
    LaNd Of SaNd
    Das Material, also das Vorfachmaterial ist doch nicht der Grund, warum der Köder nicht seine wirklcihe Aktion entfaltet .. der wie von Dir besagte Wirbel + eventuelle Ösen am Köder sind von Relevanz.

    Das HardMono, welches übrigens mit D geschrieben wird ;) ... ist sauleicht zu entkringeln .. nur schlecht zu erklären ...

    linke Hand das eine Ende, rechte Hand das andere ... mit kräftigen Rucken zwischen den Händen spannen .. zack, glatt isses wieder. Eine der leichtesten Übungen.

    Das Rapala-Vorfach ist soweit ganz in Ordnung ... jedoch ein dickes Tau gegenüber anständigem Flexonit ;)

    mfg
    basti
     
  7. Perca

    Perca Barsch Simpson

    Registriert seit:
    20. Januar 2003
    Themen:
    0
    Beiträge:
    7
    Likes erhalten:
    0
    Re: STL-FLUORO-CARBON von Jackson ( Stollenwerk Katalog 200

    Das scheint ja bei Stollenwerk Methode zu sein - irgendeinen Köder importieren, Fantasienamen dazu und fertig. Hängt wohl mit der hauseigenen Tiefstpreis-Garantie zusammen, dass sich mit den Original Produktnamen schnell zum Fass ohne Boden entwickeln könnte. Nicht das ich sagen will, dass Stollenwerk sauteuer wäre... :wink:
     
  8. nordenrockt

    nordenrockt Gummipapst

    Registriert seit:
    21. Januar 2006
    Themen:
    19
    Beiträge:
    854
    Likes erhalten:
    7
    @meridian:
    danke für den rechtschreib- und den entkringelungstip.
    meiner meinung nach sind die vorfächer aus flexonit.(auf jeden fall aus einem sehr dünnen stahlgeflecht)... und natürlich beeinflusst die dicke des vorfachs die aktion. das vorfach wackelt schliesslich beim WOBBELN auch hin und her durchs wasser. ich hab festgestellt, je dünner das vorfach, desto weiter schlägt der wobbler aus. vielleicht hatten die vorfächer aber auch verschiedene wirbel :D
     
  9. clausborn

    clausborn Gummipapst

    Registriert seit:
    16. November 2004
    Themen:
    38
    Beiträge:
    931
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Ingelheim
    Re: STL-FLUORO-CARBON von Jackson ( Stollenwerk Katalog 200

    Am besten wobbelt der Wobbler wenn man ihn mit dem Rapalaknoten festbindet.
    Bei der Forellenjagdt mache ich das prinzipiell, auch wenn ich dadurch ständig am Knoten bin.
    Muß man aber mit Hechten rechnen geht das leider nicht.
    Aber zw. Hardmono und 7*7 kann ich bei der Wobbelaktion kein großen Unterschied feststellen. (bei gleichen Karabiner)
     
  10. oerkel

    oerkel Twitch-Titan

    Registriert seit:
    4. Oktober 2004
    Themen:
    1
    Beiträge:
    76
    Likes erhalten:
    0
    Re: STL-FLUORO-CARBON von Jackson ( Stollenwerk Katalog 200

    Nee,nee basti 8)

    Auch wenn es selbst noch einmal geklemmt wird, verlieren wir immer wieder Hechte. Nicht jetzt die Normalen. Gerade im Bodden und auf der Ostsee schaffen die Dicken Hechtdamen immer wieder diese zu sprengen.....
    Und son DephtRider kostet.....
     
  11. Meridian

    Meridian BA Guru Moderator im Ruhestand

    Registriert seit:
    31. August 2005
    Themen:
    189
    Beiträge:
    6.007
    Likes erhalten:
    421
    Ort:
    LaNd Of SaNd
    @ Perca ... hehhehe, da muss ich Dir Recht geben .. Stollenwerk scheint immer mehr altbewährte Angelutensilien zu "faken" .. entweder Du kaufst den original ZARA SPOOK für 9,90 € oder den "neuen" ZARA SPOOCH (*LOL*) für 7,95 €.
    Grenzt, wie ich finde schon bissl an Verarsche .. aber jedem das Seine ..

    Hatte damals ein relativ gutes Bild von seinem Shop, bzw. den Dingen die er anbot .. aber wenn er weiter so macht, kann er irgendwann mit Askari connecten.

    @norden ... bezweifle, dass das Vorfach, bzw. deren Dicke Einfluss auf die Aktion des Wobblers nimmt ... es sei denn, es handelt sich um Kleinstforellenwobbler o.ä. bei welchen ja solche Vorfächer eh Fehl am Platze sind.
    Der ausschlaggebende Punkt sind die Wirbel/Snaps & die Verbindung via Ring, oder direkt an der Öse des Wobblers.
    Einfluss nimmt das Vorfach meiner Meinung nach NUR, wenn dieses DIREKT an die Einhängeöse des Wobblers geknotet werden würde .. sozusagen ein steifes Moment. Aber wer fischt schon so ?¿ ;)

    basti
     
  12. Meridian

    Meridian BA Guru Moderator im Ruhestand

    Registriert seit:
    31. August 2005
    Themen:
    189
    Beiträge:
    6.007
    Likes erhalten:
    421
    Ort:
    LaNd Of SaNd
    Re: STL-FLUORO-CARBON von Jackson ( Stollenwerk Katalog 200

    Steve, kann ja sein .. wie gesagt, bei uns gibts solche Probleme nicht.
    Liegt sicher auch daran, dass wir weniger oft auf dem Bodden fischen ;) & somit die Größe der gefangenen Fische logisch unter der Eurigen bleibt .. jedoch sind 80-90er Hechte nicht selten & diese Spritzer verträgt das Vorfach ohne Macken.

    Das Problem liegt einfach daran, dass wir eigentlich hauptsächlich auf Barsch & Zander fischen .. HardMono ist da erste Wahl & die gefangenen Hechte sind schöne Beifänge .. die in den Gewässern hier partout nicht auszuschliessen sind .. daher auch die Wahl fürs HM. ;)

    basti
     
  13. clausborn

    clausborn Gummipapst

    Registriert seit:
    16. November 2004
    Themen:
    38
    Beiträge:
    931
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Ingelheim
    @ basti :
    "Der ausschlaggebende Punkt sind die Wirbel/Snaps & die Verbindung via Ring, oder direkt an der Öse des Wobblers.
    Einfluss nimmt das Vorfach meiner Meinung nach NUR, wenn dieses DIREKT an die Einhängeöse des Wobblers geknotet werden würde .. sozusagen ein steifes Moment. Aber wer fischt schon so ?¿ ;) "



    Basti, verbindest du den Wobbler mit dem Snap direckt ( also an die Öse ), oder schaltest du noch einen Sprengring ( eigentlich ist das ein Schlüsselring) zwischen Öse und Snap. ???

    Claus
     
  14. oerkel

    oerkel Twitch-Titan

    Registriert seit:
    4. Oktober 2004
    Themen:
    1
    Beiträge:
    76
    Likes erhalten:
    0
    Re: STL-FLUORO-CARBON von Jackson ( Stollenwerk Katalog 200

    ahhhaaa Basti!

    Das Hardmono, da es ja nun mal einfach etwas dicker als normale Schnur, wirkt sich auch nicht auf die Bissfrequenz aus? Also das weniger Fische beissen? Ich nehme gar kein Vorfach beim zanderzuppeln mehr..und muss sagen, das eindeutig mehr Bisse seit dem zu verzeich´nen sind..Glaube Ich :roll: Beim Barschangeln hingegen ist eigentlich immer ein Monovorfach am Start.
    Muss ich bei den Glasaugen auch mal mit Mono austesten.

    Steve
     
  15. Spinnfischer2

    Spinnfischer2 Belly Burner

    Registriert seit:
    3. Februar 2006
    Themen:
    0
    Beiträge:
    44
    Likes erhalten:
    0
    Hallo liebe Gemeinde
    Ich habe 2005 sehr viel mit Hardmono(13,6kg und 9,1kg)gefischt.Nie mehr wieder!Da ich überwiegend mit Spinner und Blinker fische,ist hier Hardmono
    völlig fehl am Platz.Es mag beim Wobbeln und Gummifischangeln anderst
    sein.Selbst ein 3er Mepps läuft an 9,1kgHm.überhaupt nicht.Und wenn ich
    dann einen Hecht am Eisen hatte,und das waren bestimmt nicht wenige, hatte
    ich nie ein sicheres Gefühl.Im übrigen finde ich die Werbung das man mit einem Hm Vorfach 50-100 Hechte fangen kann völlig überzogen.Nach einem Hecht von4200gr war das Vorfach auf! Nein Nein da bleibe ich lieber bei meinem
    Flexonit da weis ich was ich habe.Vor allen Dingen,ich habe damit noch nie
    einen Hecht verloren!
    Wer oder was ist Jackson-Jackall?Diese Marke habe ich noch nie gehört!
    Wenn ich mir die Werbung im neuen Stollenwerk ansehe,dann habe ich
    ja wohl die ganzen Jahre was falsch gemacht.(Was ich mir nicht vorstellen
    kann)
    Axel
     
  16. Meridian

    Meridian BA Guru Moderator im Ruhestand

    Registriert seit:
    31. August 2005
    Themen:
    189
    Beiträge:
    6.007
    Likes erhalten:
    421
    Ort:
    LaNd Of SaNd
    Guten Tag ersteinmal Spinnfischer !
    Gehört sich eigentlich so, sich erst mal vorzustellen, oder ? ;)

    Jackson & Jackall sind zwei differenzierte Firmen .. Jackall, sozusagend as Original, Jackson nun mehr ein Ableger/Fake zu Händen Stollenwerks !
    Kannst Du auslegen, wie Du magst.

    Für kleine & kleinst Köder in Formen von Spinner oder Blinker kann so ein Hardmono schon etwas übermächtig sein .. ansonsten beeinträchtigt es in KEINSTER Weise, den Lauf eines Köders.
    Wie gesagt, wem es nicht zusagt, der darf gerne auf andere Dinge (zurück)greifen, keinem wird vorgeschrieben, wer was zu verwenden hat !
    Ich komme mit HM allerbestens klar & für mich wird bis zu eventuellen neuen anderen Materialien, dieses meine Vorfachwahl Nummer 1 bleiben !

    @Steve .. ich kann wirklich in keinster Weise von weniger Bissen berichten .. wenn dem so wäre, hätte ich schon längst kein HM mehr davor ;)
    Kann hier bei uns leider das Vorfach beim Zanderfischen nicht komplett weglassen .. denn bevor nen Zander dran hängt, sinds mit Sicherheit 3-5 Hechte.

    LG
    basti
     
  17. Spinnfischer2

    Spinnfischer2 Belly Burner

    Registriert seit:
    3. Februar 2006
    Themen:
    0
    Beiträge:
    44
    Likes erhalten:
    0
    Hallo Meridian
    Warum gleich so beleidigt?Was meinst Du wieviele in diesem Forum sind die
    sich nicht vorgestellt haben!Warum auch?Wichtig ist doch das sie ihre gemachten Erfahrungen hier Kund tuen und das jeder für sich das beste heraus
    zieht.Aber damit Du beruhigt bist.Ich fische seit 1974.Seit 1989 betreibe ich zu
    95% nur die Spinnfischerei(Ausnahme Schonzeit)Wenn Du meinen Bericht
    ausführlich gelesen hast,dann ist Dir Sicherlich aufgefallen das ich nur das von
    mir erlebte geschildert habe.Sonst nichts!

    Axel
     
  18. Meridian

    Meridian BA Guru Moderator im Ruhestand

    Registriert seit:
    31. August 2005
    Themen:
    189
    Beiträge:
    6.007
    Likes erhalten:
    421
    Ort:
    LaNd Of SaNd
    Bleib locker Axel .. niemand ist beleidigt ! ;) .. oder was meinst Du, warum solch ein Köpflein --> ;) <-- hinter jenem meinem Satz stand ?
    Wenn Du meinen Bericht ausführlich gelesen hast, ist Dir dieser sicher nicht entgangen :)

    See sOOn
    basti
     
  19. clausborn

    clausborn Gummipapst

    Registriert seit:
    16. November 2004
    Themen:
    38
    Beiträge:
    931
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Ingelheim

    Hallo Axel,

    das mit den 50 Hechten bezweifele ich auch.
    Wenn ich einen Hecht gedrillt habe , früher 0.60er Nylon, oder jetzt HM, konnte man recht gut, wenn die Schnur ins Maul gelangte, Beschädigungen spüren. An diesen Beschädigungen würde beim nächsten Drill es ziemlich sicher weitergehen, bis es kaputt ist. Wo bei ich damit leben kann, aber dann natürlich sofort ein neues HM aufziehe.

    Wenn du auch schon in den 70er Jahren gefischt hast, was hast du denn da benutzt, als Vorfach, da gab es kein 7*7 oder Flexonit. Die Stahlvorfächer waren ja steif wie Drähte. :roll:

    Claus
     
  20. Spinnfischer2

    Spinnfischer2 Belly Burner

    Registriert seit:
    3. Februar 2006
    Themen:
    0
    Beiträge:
    44
    Likes erhalten:
    0
    Re: STL-FLUORO-CARBON von Jackson ( Stollenwerk Katalog 200

    Hallo Clausborn
    Erst mal einen lieben Gruß nach Ingelheim,an meine alte Heimat!Womit habe ich in den 70ern gefischt?Mit dem was man damals zu verfügung hatte.Von
    steifen Stahlvorfächern angefangen bis hin zu Hechtketten.Man hatte damals einfach nichts anderes und war auch noch nicht so spezialisiert auf die Spinnfischerei.Vor allen Dingen glaube ich, habe ich mir damals auch noch
    nicht so viele Gedanken gemacht wie heute mit 51Jahren.Auch bin ich der Meinung
    das es früher einen höheren Fischbestand und weniger Angler gab.Wie ich 1974
    in unseren Verein eingetreten bin, waren wir 650 Angler.Heute sind wir bei ca.
    1500 Anglern!Aber um wieder zum Thema zu kommen.Seit dem ich mit diesem
    7x7 Vorfächern (Flexonit,Seven Strand, steelwire von Jenzi) oder welche Firmen
    es auch geben mag,ist meine Ausbeute eine größere geworden.Wie gesagt,
    ich gehe überwiegend mit Spinner der gr.1,2und3 vielleicht auch einmal gr.4 los
    Mit meinenBlinkern ist es nicht anders!Überwiegend nur Leichtgewichte(Pako9)

    Gruß Axel
     

Diese Seite empfehlen