1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Steez oder ähnlich

Dieses Thema im Forum "Ruten" wurde erstellt von Hardiii, 22. September 2014.

  1. Hardiii

    Hardiii Twitch-Titan

    Registriert seit:
    9. Juni 2014
    Themen:
    12
    Beiträge:
    89
    Likes erhalten:
    0
    Hi leute!
    Ich bin auf der suche nach einer vernünftige BC Rute zum Zanderfischen.


    Die gewichte die ich fische sind 7-14g und gummis zwischen 9 und 13 cm. In den aller meisten fällen aber 10g + 9cm fsi oder 11cm ripple shad, pulse shad, 9cm Zander pro, 13cm Lieblingsköder. Momentan fische ich eine skelletor pro in 180 mit -36g wg. Aber mir fehlt da einfach der köderkontakt der nicht so ganz stimmt.
    Von einem freund hab ich die Oren 'ji gefischt und war einfach nur begeistert. Aber hier stören mich die Microglides da ich meist ein recht langes Vorfach fische und dies nicht durch die ringe passt.

    Meistens bin ich am faullenzen. Geht einfach etwas besser als jiggen bei uns. Gepaart werden soll die Rute mit einer Aurora. Als Schnur habe ich die Spiderwire invisible 8 Braid (oder so ähnlich) in 0.14mm. Und das Gewässer ist der Neckar.

    Ich hoffe ihr könnt mir hierzu auch tips geben. Wollte nicht extra einen fred aufmachen da das hier ja schon recht ähnelt.

    Allerdings wollte ich max um fie 250€ ausgeben. Aber wenn es sich WIRKLICH lohnt geht auch mehr.

    Danke euch schon mal.


    LG


    Hardiii
     
  2. Desperados

    Desperados Bigfish-Magnet Mitarbeiter Moderator

    Registriert seit:
    8. Januar 2003
    Themen:
    70
    Beiträge:
    1.749
    Likes erhalten:
    135
    Ort:
    luxemburg
    Flogger
    Zum Preis, Ja lohnt sich.
     
  3. Hardiii

    Hardiii Twitch-Titan

    Registriert seit:
    9. Juni 2014
    Themen:
    12
    Beiträge:
    89
    Likes erhalten:
    0
    Wenn ich ehrlich bin wäre mir eine geteilte vom Transport schon lieber, ich warte einfach mal ab ;) ich kenne halt auch keinen bei dem ich die rute mal fischen oder in die Hand nehmen könnte. 300€ sind halt schon ne Hausnummer!
     
  4. edersee

    edersee Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    26. Oktober 2012
    Themen:
    2
    Beiträge:
    431
    Likes erhalten:
    72
    Wie im anderen Thread geschrieben, Flogger oder Harrier. Zweiteilig gibt die Steezen nicht. Evtl. mal beim Nippon Fabian anrufen, gibt da bestimmt was von Tailwalk oder ValleyHill in Zweiteilig.
     
  5. booeblowsi

    booeblowsi Gummipapst

    Registriert seit:
    25. April 2014
    Themen:
    12
    Beiträge:
    826
    Likes erhalten:
    474
    Wenn du "nur" mit dem Rad oder der Bahn etc unterwegs bist, ist die 2 teilige klar im Vorteil. Ansonsten ganz klar die 1Teiler.
     
  6. Hardiii

    Hardiii Twitch-Titan

    Registriert seit:
    9. Juni 2014
    Themen:
    12
    Beiträge:
    89
    Likes erhalten:
    0
    Ich bin generell NUR mit dem Auto unterwegs. Wenns nicht anderst geht dann nehm ich auch ne einteilige. Hab ich schließlich jetzt auch.
     
  7. Mozartkugel

    Mozartkugel Gummipapst

    Registriert seit:
    1. Januar 2014
    Themen:
    103
    Beiträge:
    884
    Likes erhalten:
    74
    mach dir wegen einteiligen Ruten nicht so Gedanken. War anfangs auch skeptisch, ist aber überhaupt kein Problem!
     
  8. Hardiii

    Hardiii Twitch-Titan

    Registriert seit:
    9. Juni 2014
    Themen:
    12
    Beiträge:
    89
    Likes erhalten:
    0
    Kann mir jemand vllt noch nen vergleich von der flogger zur oren'ji geben? Bei der oren 'ji (bis 40g) z.b. spürt man jeden schwanzschlag vom gummi wenn man nur nen 7g kopf am 10cm gummi. Ist das bei der flogger genau so?
     
  9. Creeper550

    Creeper550 Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    31. Juli 2008
    Themen:
    17
    Beiträge:
    377
    Likes erhalten:
    1
    Ort:
    Herne
    Ich fische die Flogger sehr ausgiebig und kann sie dir nur ans Herz legen. Kann auch mehr ab als die angegebene Unze. Die Sensibilität ist wirklich sehr gut. Die Qualität ist überragend und man hat noch einen sehr schönes Allroundtalent. Meiner Meinung nach besser für Rigs als Jigs zu verwenden aber das kann auch an mir liegen.
     
  10. Hardiii

    Hardiii Twitch-Titan

    Registriert seit:
    9. Juni 2014
    Themen:
    12
    Beiträge:
    89
    Likes erhalten:
    0
    Also im großen und ganzen spürt man jede bewegung des köders direkt im blank? Was würdest du sagen macht als untergrenze noch spass?
     
  11. booeblowsi

    booeblowsi Gummipapst

    Registriert seit:
    25. April 2014
    Themen:
    12
    Beiträge:
    826
    Likes erhalten:
    474
    Die Flogger ist eigentlich keine Jigge, das ist aber eine Disziplin die sie auch kann. Ist quasi eine Allroundrute mit Jiggingqualitäten.
    Allroundtalente sind gerade wenn man nicht vom Boot aus fischt und 3-5 Kombos mitschleppen kann für mich die besseren Ruten.
    Mach dir mal keine Sorgen Rückmeldung ist o.k. Die Flogger ist wirklich top!
     
  12. SG85

    SG85 Twitch-Titan

    Registriert seit:
    1. September 2013
    Themen:
    2
    Beiträge:
    57
    Likes erhalten:
    0
    falls du dich schon damit abgefunden hast, dass es etwas teurer wird ;-) ..wäre auch eine megabass phase 3 bearingdown eine option. fische ich im genannten bereich. passt für mich perfekt! kann sie leider nicht mit einer steez vergleichen, würde mich aber interessieren, falls da jemand was beisteuern kann.
     
  13. Hardiii

    Hardiii Twitch-Titan

    Registriert seit:
    9. Juni 2014
    Themen:
    12
    Beiträge:
    89
    Likes erhalten:
    0
    ok danke schonmal!

    aber mit der megabass hab ich mich noch lange nicht abgefunden :D die sprengt den rahmen dann doch schon gewaltig...
     
  14. rhaco74

    rhaco74 Twitch-Titan

    Registriert seit:
    10. November 2010
    Themen:
    1
    Beiträge:
    54
    Likes erhalten:
    1
    Ich bringe noch mal ne andere Rute ins Spiel, Daiwa Blazon 712HB.
    Hab sie mir selbst für jiggen geholt, fische sie dann und wann.
    Bin selbst sehr zufrieden damit top P/L Verhältniss.
    Nachteil ist sie muss importiert werden, Vorteil zweigeteilt.
    Nicht von den Preisen bei e*ay abschrecken lassen.
    Bei Ogawa-san ist sie günstiger.(plat.jp)

    Gruß
    rhaco74
     
  15. scorpion1

    scorpion1 BA Guru

    Registriert seit:
    27. Februar 2010
    Themen:
    57
    Beiträge:
    3.065
    Likes erhalten:
    224
    Ort:
    Cottbus
    DIE BC Jigge schlechthin Megabass F5-76X Nautilus, deckt deine angegebenen Bereiche optimal ab, kostet aber ein Stück mehr aber eine leichtere feinfühligere BC Jigge wirst du selbst in der NRX nicht finden.Zumal die Nauti alles kann von Spinnerbaits bis Cranks, gut twitchen nicht wirklich aufgrund der Länge
     
  16. rhaco74

    rhaco74 Twitch-Titan

    Registriert seit:
    10. November 2010
    Themen:
    1
    Beiträge:
    54
    Likes erhalten:
    1
    Will hier keine Grundsatzdebatte vom Zaun brechen........aber ich finde die Nautilus im vergleich zur NRX nicht besser was die Sensibilität angeht.In Sachen Optik liegt die Megabass vorne,das wars aber dann.
    Also nicht falsch verstehen,beides absolute topruten ...das is mäkeln auf hohem niveau,finde nur das nrx oft unberechtigt schlechtgeredet werden.

    Gruß
    rhaco74
     
  17. scorpion1

    scorpion1 BA Guru

    Registriert seit:
    27. Februar 2010
    Themen:
    57
    Beiträge:
    3.065
    Likes erhalten:
    224
    Ort:
    Cottbus
    Aber leider nicht so vielseitig wie die Nauti, rein als Jigge nehmen sich beide nicht viel aber mit der Nauti kannst du zusätzlich Deep Cranks fischen was mit der NRX suboptimal wird oder ? Ich bin zZ auch am überlegen ob ich statt der Elseil eine NRX 853 holen soll, mich schreckt bisher nur das Design etwas ab aber wenn die Blanks und der Rest wirklich so überzeugend sind sollte man doch mal etwas über den Tellerrand schauen
     
  18. rhaco74

    rhaco74 Twitch-Titan

    Registriert seit:
    10. November 2010
    Themen:
    1
    Beiträge:
    54
    Likes erhalten:
    1
    Das mag sein wenn es um die Vielseitigkeit geht.Wenn es um sensitivität und Funktion als Jigge geht gefallen
    mir die NRX besser.Design is bei den Loomis ausbaufähig aber bei der Funktion bin ich hochzufrieden.
    Sollte man mal gefischt haben meiner Meinung nach, also wenn sich die Möglichkeit bietet .....

    Gruß
    rhaco74
     
  19. booeblowsi

    booeblowsi Gummipapst

    Registriert seit:
    25. April 2014
    Themen:
    12
    Beiträge:
    826
    Likes erhalten:
    474
    NRX ist das Ende der Nahrungskette;-)
    oder bau dir ne NFC HM auf, dann bekommst du MB Design mit Loomis Sensitivität!
     
  20. rhaco74

    rhaco74 Twitch-Titan

    Registriert seit:
    10. November 2010
    Themen:
    1
    Beiträge:
    54
    Likes erhalten:
    1
    Na so würde ich es auch nicht dastellen wollen, habe selber verschieden Ruten aus dem Steez lineup und auch die Nautilus sowe verschiedene NRX.
    Finde sie alle geil , habe mirauch schon überlegt einen NFC Blank aufzubauen.Vorerst ist aber eine NRX 895 auf dem Weg zu mir.

    gruß
    rhaco74
     

Diese Seite empfehlen