1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Stahlvorfach

Dieses Thema im Forum "Zubehör" wurde erstellt von PatrickS, 28. August 2006.

  1. PatrickS

    PatrickS Echo-Orakel

    Registriert seit:
    15. November 2002
    Themen:
    21
    Beiträge:
    128
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Birkenwerder
    Aloha!
    Erfahrungen haben gezeigt, dass es doch ratsam wäre, ein Stahlvorfach auch bei recht kleinen Ködern zu benutzen. Allerdings hat Stahl die dumme Eigenschaft sich mal eben zu verkringeln, das geht mir tierisch auf den Sack!

    Hat jemand einen Plan wie man das Stahlvorfach wieder in den geraden, glatten Ausgangszustand zurückbekommt?

    Es gab doch mal von Profi Blinker diesen Vorfachglätter. Gibt's den noch? Taugt der was? Wäre schön, wenn jemand diesbezüglich ein paar Anregungen parat hätte.

    regs, Patrick
     
  2. nordenrockt

    nordenrockt Gummipapst

    Registriert seit:
    21. Januar 2006
    Themen:
    19
    Beiträge:
    854
    Likes erhalten:
    7
    ich werf die weg und montier neu....
    oder nutze titanvorfächer, da kann man den knick, falls mal einer entstehen sollte, mit nem feuerzeug erhitzen und gerade ziehen.
     
  3. Rapapapala

    Rapapapala Echo-Orakel

    Registriert seit:
    27. August 2006
    Themen:
    16
    Beiträge:
    188
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Zürich /Schweiz
    Schliesse mich nordenrockt an. Wegschmeissen, neues Vorfach ran. Ein einmal geknicktes Vorfach (insbesondere, wenn der Knick in Ködernähe befindlich ist - und das ist er normalerweise) kriegst Du nicht mehr so schön glatt hin, dass Deine Wobbler (insbesondere die kleinen!) sauber laufen.
     
  4. ruhrhunter

    ruhrhunter Keschergehilfe

    Registriert seit:
    5. Februar 2005
    Themen:
    2
    Beiträge:
    18
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Velbert
    Ich schmeiss die Dinger auch immer wech. Kann das nicht haben wenn da nur ein leichter Knick drin ist. Nach Hängern und Fischkontakt hat man das öfter, besonders bei den doch eher starren drennan vorfächern. Gute Erfahrungen hab ich hingegen mit 7x7 Flexonit gemacht. :wink: Ist aber auch teurer als die meisten anderen.
     
  5. Zanderkranker

    Zanderkranker Bigfish-Magnet

    Registriert seit:
    2. Oktober 2005
    Themen:
    32
    Beiträge:
    1.827
    Likes erhalten:
    0
    titaniumvorfächer sind erste wahl
     
  6. michi.eisbaer

    michi.eisbaer Echo-Orakel

    Registriert seit:
    26. Februar 2006
    Themen:
    2
    Beiträge:
    102
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Balingen
    Ja Titanium ist schon was feines. Leider aber auch recht teuer. Aber solange einem die Montage nicht abreißt rechnen sich die Vorfächer schon, da sie um ein vielfaches länger halten als Stahl.
     
  7. MinnKota

    MinnKota Master-Caster

    Registriert seit:
    7. Februar 2006
    Themen:
    7
    Beiträge:
    553
    Likes erhalten:
    0
    Das lohnt sich alle mal! Ich musste in Schwedenurlauben oft 5-15 mal am Tag wechseln. Und das nicht weil ich überpingelich bin oder sonst was. Seit dem ich mit Titanium dort fische, wechsel ich ca. ein mal am Tag.
    Echt super das Zeug!!
    Gruß Fredrik
     
  8. leoseven

    leoseven BA Guru Moderator im Ruhestand

    Registriert seit:
    27. November 2004
    Themen:
    71
    Beiträge:
    2.682
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Berlin
    aber titanium ist für so kleine köder eher suboptimal.. jedenfalls hab ich erst welches mit minimum 9kg gesehen. das wäre mir persönlich wesentlich zu dick zum barschfischen! sollte es dünneres geben, bitte ich um bezugsquellen :D
    gruß leo
     
  9. PatrickS

    PatrickS Echo-Orakel

    Registriert seit:
    15. November 2002
    Themen:
    21
    Beiträge:
    128
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Birkenwerder
    Sehe ich genauso! Das Titanium Zeug ist zwar wesentlich knickresistenter, aber ist in meinen Augen definitiv zu dick für kleine Köder. Zudem kommt noch hinzu, dass solch dickes schwarzes Zeug in klarem Wasser nicht wirklich beissfördernd wirkt. Ich beziehe mich jetzt mit meiner Aussage auf Titanium, welches ich bis jetzt in der Hand hatte, und das hatte eine Stärke von mindestens 0.35mm. Für den Fall, dass es dünneres Titanium geben sollte, bin ich - genau wie leo - offen für Bezugsquellen!

    Grüsse, Patrick
     
  10. leoseven

    leoseven BA Guru Moderator im Ruhestand

    Registriert seit:
    27. November 2004
    Themen:
    71
    Beiträge:
    2.682
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Berlin
    ich habe jetzt eine bezugsquelle herausgefunden.. gibts per PN wenn gewünscht ;)
     
  11. michi.eisbaer

    michi.eisbaer Echo-Orakel

    Registriert seit:
    26. Februar 2006
    Themen:
    2
    Beiträge:
    102
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Balingen
    Also ich hatte schon welches mit einer Tragkraft von 15 lbs. Das Zeug ist wirklich sehr dünn und somit auch nicht so Steif wie die dickere Ausführung.

    Bin mir nun nicht sicher ob ich den Shop der die Dinger verkauft hier reinstellen darf, da es soweit ich weiß keine Partnerseite ist.
    Bei Interesse einfach PN an mich.
     

Diese Seite empfehlen