1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Stahlvorfach oder Hardmono - keine Modefrage!!!

Dieses Thema im Forum "Talent-Schmiede" wurde erstellt von Der_Prior, 23. Dezember 2013.

  1. Der_Prior

    Der_Prior Echo-Orakel

    Registriert seit:
    27. August 2009
    Themen:
    8
    Beiträge:
    142
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Dietzhölztal
    Ich weiß nicht, ob das Thema in diese Rubrik gehört oder ob es vielleicht verschoben werden soll. Ich setze es mal hier rein um auch die Petrijünger zu erreichen die sich allgemein informieren möchten und nicht in speziellen Rubriken wie "Tackle-Foren...Schnüre" stöbern.


    Mir brennt dieses Thema total auf der Seele und ich kämpfe jedesmal mit seelischem Brechreiz wenn ich höre wie fahrlässig manche Leute mit dem Wohlergehen und dem Leben der Fische umgehen...
    Stahlvorfach oder nicht? Reicht nicht doch FC oder Hardmono? Was ist mit dem einen Barsch den ich wegen des Stahls oder Titan nicht fange? Den will ich doch aber auch haben, jeder will doch soviel wie möglich fangen...

    Die Frage darf sich meiner Meinung nach gar nicht erst stellen. Kommt Hecht im Gewässer vor, darf nichts anderes als ein Stahlvorfach vor den Köder geschaltet werden.
    Speziell beim fischen mit Wobblern, Stickbaits, Gufis mit Stinger, etc ist die Gefahr sehr groß das man einem Fisch durch mehrere freie Haken das Maul regelrecht "zutackert". Wenn sich ein solch gehakter Hecht jetzt noch rollt und das geflochtene oder monofile Vorfach zwischen die Zähne bekommt, ist dieses oft ganz schnell DURCH! So ein Hecht wird durch sein zwanghaft geschlossenes Maul keine Nahrung mehr aufnehmen können und jämmerlich zu Grunde gehen!!
    Sicher werden genug Hechte im Jahr mit Hardmono oder ähnlichen Vorfächern gelandet, aber ich möchte gerne dazu sensibilisieren das Maximum zu erreichen wenn es darum geht die Fische nach dem Biss sicher zu landen und wieder ungepierct in ihr Element zu entlassen!


    Gruß Daniel
     
  2. felix81

    felix81 Echo-Orakel

    Registriert seit:
    4. Januar 2010
    Themen:
    3
    Beiträge:
    202
    Likes erhalten:
    15
    Ort:
    Freiburg
    Endlich greift mal einer dieses noch nie dagewesene Thema auf und öffnet mir die Augen ;-)
     
  3. Zanderlui

    Zanderlui BA Guru Gesperrt

    Registriert seit:
    8. September 2008
    Themen:
    59
    Beiträge:
    4.403
    Likes erhalten:
    219
    Ort:
    30419 im Herzen 17207
    Wie erwähnt schon 1000fach besprochen...Das Vorfach ist in meinen Augen nicht dieses oder welches, sondern den Gegebenheiten anzupassen, dann kann auch nix passieren....
     
  4. Der_Prior

    Der_Prior Echo-Orakel

    Registriert seit:
    27. August 2009
    Themen:
    8
    Beiträge:
    142
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Dietzhölztal
    Solange es soviele Leute nicht kapieren, müsste jedes Forum und jede Zeitung geflutet werden mit solchen Threads/Artikeln.
    Bis auch der Letzte kapiert worum es geht. Das ist meine Meinung dazu!!!

    Über die PETA regen wir uns auf weil sie uns Anger als Tierquäler in ein "schlechtes Licht" stellt. Am Wasser gibt es dann aus der gleichen Riege viele die zB das oben angesprochene Thema bewusst missachten.
    Diese Doppelmoral ist einfach nur erbärmlich und ich lasse dieses Thema (auch wenn es zum 1000sten Mal hier steht) nicht ins Lächerliche ziehen!

    Danke
     
  5. felix81

    felix81 Echo-Orakel

    Registriert seit:
    4. Januar 2010
    Themen:
    3
    Beiträge:
    202
    Likes erhalten:
    15
    Ort:
    Freiburg
    Tja, die die dieses Thema !bewusst! missachten erreichst du auch mit dem tausendsten Artikel nicht.
    Und der Rest hat es längst kapiert.
    Zuviel von etwas bewirkt meiner Meinung nach nur das Gegenteil.
    Aber viel Spass bei deinem Feldzug.
     
  6. SEBLING

    SEBLING Angellateinschüler

    Registriert seit:
    22. August 2010
    Themen:
    1
    Beiträge:
    11
    Likes erhalten:
    0
    Tach zusammen
    Bei großen jerks ist meine Erfahrung bloß kein titan knickt unbemerkt unterm schrumpfschlauch und wenn der jerk nicht schwimmt ist er weg auch ohne hecht
    Und zugegeben ich fische hardmono mit jerks und fliege und das weil es hält
    Bei ein paar hundert hechten in den letzten 3 jahren war hardmono das einzige was immer gehalten hat
    Eine gewisse Kontrolle muss nach jedem biss sein aber dann kann nix versprochen wirklich nichts passieren
    Frohe Weihnachten und petri
     
  7. Zanderlui

    Zanderlui BA Guru Gesperrt

    Registriert seit:
    8. September 2008
    Themen:
    59
    Beiträge:
    4.403
    Likes erhalten:
    219
    Ort:
    30419 im Herzen 17207

    Wie gesagt deine Absicht ist ja super ok...
    Aber schon deine Ansage nur Stahl ist das wahre geht schon in die falsche Richtung, denn auch Titan oder HM oder FC kann das richtige sein, aber wie gesagt es muss immer nur auf die Situation abgestimmt sein...
     
  8. MaFu

    MaFu Finesse-Fux Moderator im Ruhestand

    Registriert seit:
    10. November 2010
    Themen:
    44
    Beiträge:
    1.334
    Likes erhalten:
    1
    Ich denke auch, dass die unterschiedlichen Vorfachmaterialien ihre Berechtigung haben, wenn man sie richtig einzusetzen weiß.
    Auch Stahl hat seine Schwächen und hat mit Sicherheit schon zu Abrissen geführt - zum Beispiel bei unsachgemäßer Verarbeitung. Ich kenne wirklich genug Stahlvorfächer, die man wirklich als Schrott bezeichnen kann. Auch zu kurz gehaltene Stahlvorfächer sind fahrlässig...
    Man muss eben wissen, wie man seine Vorfächer einsetzt!!!
    Und wenn man meint, nur Stahl ist das wahre Hechtvorfach, dann ist man echt auf dem Holzweg! Vor allem, wenn man alle, die gerne und zuverlässig auch FC fischen, als Sünder und Tierquäler darstellt. Schlechte Einstellung zum Angeln - da krieg ich dann gerne mal nen seelischen Brechreiz!
    Das ist meine Meinung dazu.
     
  9. MorrisL

    MorrisL Barsch Vader

    Registriert seit:
    13. Februar 2008
    Themen:
    34
    Beiträge:
    2.163
    Likes erhalten:
    147
    Ort:
    Berlin
    Genau betrachtet sind Stahl und Titan zumindest technisch gesehen immerhin tatsächlich bissfest. Bei FC oder Hardmono muss ziemlich stark dimensioniert werden um das zu erreichen. Stahl und Titan reißen nicht durch Bisse , sondern meist durch Materialermüdung oder ungenügend präzise Verarbeitung , ohne jetzt damit absichtliche oder offensichtliche Schlamperei zu meinen. Oder die lineare Tragkraft wird überschritten bzw. die Knoten -oder , wenn man das so sagen kann , Hülsenfestigkeit wird zu stark belastet. Ich habe nicht mehr den Mut FC als Vorfach zu nutzen , so reizvoll es war und immer noch ist.
    Wer diesen Moment mal erlebt wenn "Hecht FC " regelrecht durchgeknipst wird , der wird denke ich auch sehr viel weniger risikofreudig. Alles geht eben bis es schief geht , solange muss man wohl jeden anderen auch gewähren lassen.
    Den wenigsten Anschiß in Sachen Vorfächern hatte ich allerdings mit Stahl und Titan. Wenn da was nicht hielt , war ziemlich sicher nicht das vor Zähnen strotzende Hechtgebiss verantwortlich. Eher zu langer Gebrauch , oder ein Verarbeitungsfehler. Ich habe einige sehr klare Maränengewässer im Saisonplan , aber so gern ich auch würde , für mich ist der Gedanke ein für mich unnötig höheres Risiko einzugehen unerträglicher , als den "metallscheuen" Hecht oder Barsch nicht zu fangen. Das hab ich für mich so entschieden . Punkt !

    Meine Fehler waren streng genommen immer die selben : Material unterdimensioniert , zu wenig Sorgfalt bei der Langzeitverwendung. Das hat mich Gott sei Dank fast immer nur Köder gekostet , gute Fische aber auch schon. Vor zwei Jahren an meinem Geburtstag hat ne richtig fette Hechtdame nochmal ihre Meinung dazu gegeben. Nach den Fängen von zwei Barschen mit 39 und 42 und zwei Hechten v. 81 und 86 dachte ich , wat soll noch kommen ?
    Was größereres folgerichtig , und die 30er Bissspitze war nur klägliche Makulatur. 100te Male war´s gut gegangen , im entscheidenden Moment , niente !
    Dazu muss man wissen , gemetert hat good old Morris noch nicht , tja , das hätte sie gefühlt sein können. Pech gehabt. Es war nur n Reins Fat Rock Vibe Shad in 5 der im Fisch verblieb , aber immerhin !!

    Egal was man benutzt , gewissenhaft sollte man es einsetzen. Damit ist mehr erreicht als mit Schuldzuweisungen , was dabei herauskommt ist etwas offen , aber bekanntlich führen mehrere Wege nach Rom. In "Pike Secrets" 1 wird ein interessanter Ersatz für Klemmmontagen bei Titanvorfächern gezeigt. Gute und lange Stahlspitzen lassen sich aus 1*19 Flexonit plus FC prima Knoten , ohne Hülsen !!

    Bei diesem sensiblen Thema muss man eher an einem Strang , oder besser vielleicht " Vorfach" ziehen , als sich gegenseitig in die Ecke zu stellen.

    Schönes Fest ohne ungeplanten Abriss , Grüße Morris
     
    Zuletzt bearbeitet: 25. Dezember 2013
  10. MaFu

    MaFu Finesse-Fux Moderator im Ruhestand

    Registriert seit:
    10. November 2010
    Themen:
    44
    Beiträge:
    1.334
    Likes erhalten:
    1
    Ganz egal, welches Material wie reißt oder kaputt geht - einen Abriss kann man nie 100 prozentig ausschließen.
    Aber ich denke, wie es Morris schon erwähnt hat, sollten wir uns da nicht selber gegenseitig angiften und somit z.b. gerade Organisationen wie der PETA Futter liefern. Wir sitzen letzlich alle in einem Boot!
    Ich denke, die Meisten hier im Forum sind für konstruktive Kritik offen - aber immer gleich mit so ner dicken Moralkeule kommen ist nicht der beste Weg.
    Es ist schon wichtig, wie Der Prior schon sagt, dass man auf dieses Thema aufmerksam macht. Aber ein bisschen Fingerspitzengefühl mit solchen Themen wäre, gerade jetzt, schon angebracht. Bitte nicht immer gleich das Gepolter mit Tierquälerei und PETA und so ein Käse!
     
  11. Der_Prior

    Der_Prior Echo-Orakel

    Registriert seit:
    27. August 2009
    Themen:
    8
    Beiträge:
    142
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Dietzhölztal
    Ich war eine Weile nicht mehr online und konnte smoit bis jetzt nicht auf das Geschriebene reagieren...

    Ja, mir ist dieses Thema sehr wichtig und ich verstehe auch keinen Spaß bei Nutzung von nicht-bissfesten-Materialien beim Hechtangeln. Ich dachte es gibt mehr dafür-Sprecher als solche die dagegen stehen. Da ich dieses Forum nicht zum streiten besuchen will, werde ich diesen Thread nicht weiter füttern.
    Es ging auch rein um Bissfestigkeit, nicht um sachgemäße Verarbeitung. Bei FC, etc kann man auch viel falsch machen beim verarbeiten. Egal ob beim knoten oder quetschen.
    Ich finde es nur schade das so viele Angler die sich gerne als "Fisch Fairplayer No.1" sehen bei einem so offensichtlichen Thema solch ein Risiko eingehen...

    Nun denn, ich bin hier raus. Wegen mir kann der Thread auch zu gemacht oder gelöscht werden....
     
  12. Zanderlui

    Zanderlui BA Guru Gesperrt

    Registriert seit:
    8. September 2008
    Themen:
    59
    Beiträge:
    4.403
    Likes erhalten:
    219
    Ort:
    30419 im Herzen 17207

    Weiß nicht wo dran es liegt, aber in letzter Zeit gibt es immer wieder Themen hier die eröffnet werden und wenn dem Ersteller bei den Antworten nicht 100Prozent beigestanden wird soll plötzlich immer alles geschlossen werden, ich dachte es ist dir ein immens wichtiges Anliegen dieses Thema?!

    Es hat doch keiner gesagt das es falsch ist was du sagst, aber eben egal welches Material muss top verarbeitet werden und eben in der Tragkraft angepasst werden beim angeln, das ist denke ich das größte Problem...
    Ich hatte in meinem Leben zum Beispiel bisher zwei Abrisse mit Stahl, obwohl nicht gerade billiges und auch nicht unterdimensioniertes, anscheinend altersschwach...
    Seit nun mehr 3/4Jqhren fische ich auf Hecht FC in entsprechender Stärke und ich habe bei um die 250Hechte keinen Abriss...
    Beim Barschangeln kommt ein 5kg Stahlvorfach davor und es klappt auch alles mit den Zufallshechten beim barscheln...

    Und nun kommt der Punkt wo du eben alle über einen Kamm schärst, denn ich bin auch ein unsportlicher und Tierquäler in denen Augen da ich mit FC fische...
    Und findest du das dann richtig?
     
  13. Der_Prior

    Der_Prior Echo-Orakel

    Registriert seit:
    27. August 2009
    Themen:
    8
    Beiträge:
    142
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Dietzhölztal
    Es kommt nicht drauf an ob mir eine Meinung passt oder nicht. Dies ist ein Forum wo verschiedene Meinungen aufeinander treffen, alles ganz normal. Es kommt auf das WIE an.
    Zum Thema Tierquäler... Es ging mir darum das diese Organisation massiv gegen uns Angler hetzt. Wir sind da natürlich anderer Meinung, sollten aber auch dafür sorgen das man uns in KEINEM Fall solch ein Verhalten nachsagen kann.

    FC ist nicht 100%ig hechtsicher, da sind wir uns alle einig, oder? Ganz egal wieviele Fische damit schon gelandet wurden, es bietet nicht den Schutz vor den Hechtzähnen wie ein Titan- oder Stahlvorfach (saubere Verarbeitung in allen Fällen vorausgesetzt). Das ist nunmal einfach FAKT.
    Nehmen wir einen Fall der durchaus eintreten kann aber hoffentlich niemals eintritt: Ein Hecht (gehakt in OBER- und UNTERkiefer) scheuert das FC Vorfach durch. Was passiert jetzt mit dem Fisch? Wie wird sein Leben weiter verlaufen???

    Kurze Story: Neulich an der Talsperre wo ich regelmäßig anzutreffen bin: Absolut krasser Hechtbestand, was bekannt ist. Jemand fischt gezielt mit FC auf Hecht. Fazit an einem Tag: 7 gelandete Hechte, 9 abgerissene Hechte und er macht so weiter und weiter und weiter.
    Findest du sowas okay? Gehört das noch in die Kategorie "Verlust ist immer!"??
     
  14. MorrisL

    MorrisL Barsch Vader

    Registriert seit:
    13. Februar 2008
    Themen:
    34
    Beiträge:
    2.163
    Likes erhalten:
    147
    Ort:
    Berlin
    Kurze Antwort , absolut inakzeptabel. Ich bin da ganz auf deiner Linie , mir reichte 1 Abbiss mit "Pike FC" , aber wie gesagt , es gibt echt Angler , deren Verdrängung ist stärker als die eines Öltankers bezüglich ihres Tuns beim Angeln. Es gibt einige Hohlkörper in den Reihen der Angler , keine Frage. Die wird man aber auch mit besten Absichten nicht zu mehr Gewissenhaftigkeit bekommen. Aber hoch dimensioniertes FC wird auch von Anglern eingesetzt , die ich jetzt per se nicht als gewissenlose Petrijünger bezeichnen würde. Die stellt man dann auch mit in diese Ecke . Das kann auch nicht richtig sein. Ein schwieriges Thema , denn es setzt eben vorraus , dass man ehrlich zu sich selbst ist. Auch darüber hinweg , etwas zu fangen . Wer das wirklich vollzieht , kann eigentlich nur bei Stahl oder Titan landen. Jedenfalls gehöre ich zu denen , die FC einmal zum Jerken verwendet haben , was auch prompt in die Hose ging. Da nur noch Titan , ebenfalls bei 23ern und größeren Baits , darunter Stahl an Schlagschnüren aus FC. Wenn da ein Köder wegflog , dann war irgendwas nicht in Ordnung , das Material selbst konnte aber nichts dafür. Das waren rein materielle Verluste , Schaden also nur bei mir. Bei einem Fisch plus Köder sieht die Sache ganz anders und obendrein noch sehr viel schlechter für den Fisch aus. Aber wenn ein vernunftbegabtes Wesen wie der Mensch an dieser Stelle nicht erkennt oder erkennen kann bzw. will , was sollte daraus folgen ?

    Grüße Morris
     
  15. Zanderlui

    Zanderlui BA Guru Gesperrt

    Registriert seit:
    8. September 2008
    Themen:
    59
    Beiträge:
    4.403
    Likes erhalten:
    219
    Ort:
    30419 im Herzen 17207
    Wie gesagt bei 9 Verlusten an einem tag mit FC hat er schlampig verarbeitete Vorfächer oder was ich noch eher glaube, wie es in der Werbung ja auch publiziert wird 0,35er Vorfach da dies ja schon hechtsicher ist, sprich keins von den von mir angesprochenen Punkten beim Fischen mit FC wurde erfüllt...Und so was ist auf keinen fall ok...Trotzdem ist es bei mir wie gesagt, mit Stahl Abriss, mit FC noch nix und ich habe mit FC einiges an mehr Hechte gefangen als mit Stahl, da ich mittlerweile gezielt Hecht befische....Aber gerade durch solche Dullys wie an deiner Talsperre kommen dann so krasse Einstellungen, gegenüber wie hier FC...Ich habe es vor Jahren getestet und bin dabei geblieben, allerdings direkt von Anfang an habe ich Stärken verwendet wo jedes Stahl oder Titan in gleichen Gewichtsklasse unauffälliger und dünner gewesen wäre....Man vergisst aber auch oft zu sagen, das auch Stahl Abrisse produziert, wo dein Hecht mit Stahl in Ober-und Unterkiefer auch hinüber wäre, genauso wie bei Titan wo auch oft genug einfach beim Anhieb die Schnur erschlafft, da dem Vorfach kein Stück anzusehen ist, wann es am Ende ist...Deshalb sage ich, jeder so wie er mag, solange es eben dem Fisch und auch der Fischgröße usw. angepasst ist und nicht das 20er FC als hechtsicher beim barscheln genutzt wird...Wehre mich aber dagegen nur weil ich zum Beispiel jemand bin der kein Stahl oder Titan fisch sondern FC, mich als unsportlichen Angler oder gar Tierquäler darstellen zu lassen...Und was diese tollen Organisationen über meine Angelei denken geht mir da ganz dicht vorbei, wo nie die Sonne scheint, denn wie viel Ahnung die von dem haben, was wir am Wasser tuen, sieht man oft genug an einigen Berichten, denn die meisten von denen können selbst nicht weiter denken als sie Scheixxen
     
  16. Pitperch

    Pitperch Bigfish-Magnet Moderator im Ruhestand

    Registriert seit:
    8. Juni 2007
    Themen:
    67
    Beiträge:
    1.510
    Likes erhalten:
    1
    Ort:
    50823 köln
    Hej!
    Ich glaube es gab schonmal einen ähnlichen Thread; aber auch hier nochmal!

    Ich habe mal an einem abgeschlagenen 70er Hecht einen Test durchgeführt; 0,70er Hardmono ist, wenn es mit den "richtigen" Kieferbereichen eines Hechtes in Berührung kommt, in unter 1er Minute durch!

    Ich selbst habe mal einen 107er mit Hardmono, welches im örtlichen Angelladen als hechtsicher verkauft wurde landen können. Aber SAU knapp. Im Boot habe ich gesehen wie stark es beschädigt war, einmal kurz geruckt; durch war es - bei der nächsten Flucht hätte die Mutti das Ding gekappt. Mit Köder tief im Rachen. Nicht geil.

    Ich hatte mit Titan ebenfalls schon schlechte Erfahrungen; einfach weil man die Beschädigung nicht sieht.

    Mittlerweile bin ich bei 28lbs 7x7 angekommen; billig, stabil, und man erkennt Beschädigungen und kann es dann problemlos austauschen. Selbst beim Barschfischen benutze ich das Zeug und konnte keine negative Wirkung auf die Bissfrequenz feststellen.

    Petri!
     
  17. Zanderlui

    Zanderlui BA Guru Gesperrt

    Registriert seit:
    8. September 2008
    Themen:
    59
    Beiträge:
    4.403
    Likes erhalten:
    219
    Ort:
    30419 im Herzen 17207
    Kann mich erinnern das hattest du mit dem 70er HM schon mal geschrieben, hierbei darf man nicht vergessen das es bei FC HM genauso Qualitätsunterschiede gibt wie Stahl und Titan auch! Finde ich wie du sagst beim Stahl sieht man die Beschädigung, zum Beispiel bei meinem FC auch sehr gut, nach jedem Fisch gucken, kleine Kratzer dran, abschneiden neu quetschen fertig, man sieht eben direkt am Material was los ist.... Größte Beschädigung was ich bisher hatte war bei zwei Hechten von über einem Meter die den Köder von vorn genommen haben und somit den gesamten Drill auf dem FC kauten, dass es einige Kratzer hatte, das wars.....
    Ich Fische 0,81er und 0,88 oder beim Schleppen auch 1,2mm starkes Material...
     
  18. MorrisL

    MorrisL Barsch Vader

    Registriert seit:
    13. Februar 2008
    Themen:
    34
    Beiträge:
    2.163
    Likes erhalten:
    147
    Ort:
    Berlin
    Titan , wenn es nicht zu lange benutzt wird, halte ich bei großen Ködern für sicherer als Stahl. Da auch ersatzlos. Stahl nutze ich für den leichten bis mittleren Bereich. Und FC , tja , gebranntes Kind scheut´s Feuer. Einmal dieser Ruck - Jerk weg - mach ich nie wieder. Mein ganzer Tag war gelaufen. Das mag auch daran gelegen haben , dass ich 65er FC für Tatsache sicher hielt. Jetzt 80+ zu versuchen und dann wieder so ein Erlebnis , sorry , das bring ich nicht fertig. Da hätte ich vorneweg Schiss und im Zweifel noch die Bestätigung für meine Zweifel. Furchbar ! Mir ist im Gegenzug Titan stark dimensioniert mit Stützschrumpfschläuchen , oder , meiner eigenen Kreation , FC mit in die Titanöse zu klemmen , auch noch nie gerissen. Auch bitte ich mal zwischen Wurf und Schleppmontagen zu unterscheiden. Ich denke im Langzeitfenster sind diese ihrer Belastung nach ja doch etwas differenziert zu betrachten. Ich kenne einige , die mit 1,2mm FC schleppen. Werfend kenn ich gar keinen . Jedenfalls nicht persönlich. Und Pits Argument pro Stahl teile ich in den darunter liegenden Bereich bis 23 Lappen uneingeschränkt , preiswert , schnell zu verarbeiten , absolut zuverlässig bei ausreichender Dimensionierung - UND !- ich sehe immer wann es einen weg hat. Mag sein das dies mit FC auch so reibungslos läuft , da hab ich aber meine Meinung drüber. Rein physikalisch ist FC bei richtigen Hebelwirkungen im Querschnitt NICHT bissfest . Das allein plus mein Erlebnis fundieren absolut ein pro metal. Das bleibt wohl auch so . Mit Kunststoffvorfächern die fast so dick wie n´ Knicklicht sind probier ick´s nich mehr.

    Grüße Morris
     
  19. Pitperch

    Pitperch Bigfish-Magnet Moderator im Ruhestand

    Registriert seit:
    8. Juni 2007
    Themen:
    67
    Beiträge:
    1.510
    Likes erhalten:
    1
    Ort:
    50823 köln
    Teile Morris´Meinung absolut! Das mit dem Knicklicht gefällt mir besonders gut. :eek:
    Vllt sollte ich dazu sagen, dass ich das Titan beim Fliegenfischen getestet habe; da hat die Kombination zwischen relativ dünnem Material und starker Beanspruchung beim Wurf halt nicht geklappt; nur deswegen gefällt mir (und meinem Geldbeutel) Stahl besser.

    Over and out
     

Diese Seite empfehlen