1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Spree bei Erkner

Dieses Thema im Forum "Berlin & Brandenburg" wurde erstellt von fishingMatze, 30. Oktober 2004.

  1. fishingMatze

    fishingMatze Nachläufer

    Registriert seit:
    21. Juni 2004
    Themen:
    1
    Beiträge:
    22
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Zeuthen (bei Berlin)
    Moin!
    Wollte mal wissen, ob schonmal jemand von euch in der Spree zwischen Erkner und Neu Zittau gefischt hat. Das Gewässer sieht dort sehr schön aus und ich habe letzte Woche erfahren, dass da wohl gut Fisch drin sein soll. Mir hat ein Hobbytaucher erzählt, dass er dort mal schnorcheln war und wohl viele Hechte (auch größere), Döbel und sogar Welse bis ca. 1,5m gesichtet hat. Der Mann machte einen seriösen Eindruck! Er meinte auch, er hätte das nie geglaubt, hat es aber selbst gesehen. Das Problem ist nur, dass das Wasser sehr klar ist und teilweise alles verkrautet ist. In diesem Kraut stehen die Fische natürlich. Wie kann man sie bei klarem Wasser überlisten? Er erzählte nämlich auch (und das habe ich auch schon von anderen gehört), dass die Angler dort wohl schlecht fangen (weil halt zu klar)...

    Bin mal gespannt auf eure Statements!
     
  2. nobo

    nobo Master-Caster Moderator im Ruhestand

    Registriert seit:
    5. Juli 2003
    Themen:
    37
    Beiträge:
    661
    Likes erhalten:
    21
    Ort:
    Spandau
    hei fishingMatze,

    es stimmt, klares wasser ist bei dem hiesigen angeldruck tatsächlich das größte gift. oftmals werden zu klare gewässer reine nachtreviere, wo tagsüber fast gar nichts mehr geht. zumindest ist das in vielen gewässern der umgebung auch so.
    auch barsche sind im klaren wasser ungleich schwerer zu beangeln als im etwas trüberen. erst zuppen noch ein paar, aber dann ist auch sehr schnell schluss mit beissen, obwohl da unten alles voll ist mit barsch.
    ich würde dort erst einmal sehr früh morgends, oder eben spät abends mein glück versuchen
     
  3. stadtangler

    stadtangler Twitch-Titan

    Registriert seit:
    9. Mai 2004
    Themen:
    2
    Beiträge:
    70
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Berlin
    Mein Nachbar angelt regelmässig an der Spree bei Erkner mit der Fliegenrute auf Barsche und andere. Leider ist er nicht sehr geprächig und ausser, daß er sich alles selber bindet, ist aus ihm nichts rauszuholen. Über seine Stellen hat er sich bisher ausgeschwiegen, aber er scheint insgesamt sehr zufrieden am diesem Gewässer zu sein. Bin gespannt, welche Erfahrungen ihr da macht.
     
  4. Hummer

    Hummer Schusshecht-Dompteur

    Registriert seit:
    8. November 2003
    Themen:
    2
    Beiträge:
    39
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Berlin, Zehlendorf
    Ich war neulich mal da. Das Gewässer ist zur Zeit sehr populär - alle guten Stellen waren besetzt.

    DasReizvolle am Flußangeln ist es doch, das Gewässer abzulaufen und an ausichtsreichen Stellen ein paar Würfe zu wagen. Das war leider nicht möglich. So fischten wir nur an einer schlammigen Stelle und blieben Schneider. :cry:

    Von Vorteil ist sicherlich eine Wathose, damit man auch vor der Ufervegetation angeln kann.

    Petri

    Hummer
     
  5. maxum

    maxum Forellen-Zoologe

    Registriert seit:
    12. Dezember 2003
    Themen:
    4
    Beiträge:
    26
    Likes erhalten:
    0
    Hallo!!

    Also vorige Woche hatt ein Angler von Land aus einen Hecht von 1,02m

    gefangen.

    Er hatte leider keinen Kescher dabei aber ein netter Bootsangler hatt

    ausgeholfen.

    Wobei gefangen geschmeichelt ist denn er hatt ihn an den Kiemendeckeln

    gehakt.

    Der Hecht war völlig bleich und fast ohne jegliche Zeichnung.


    petri maxum
     
  6. fishingMatze

    fishingMatze Nachläufer

    Registriert seit:
    21. Juni 2004
    Themen:
    1
    Beiträge:
    22
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Zeuthen (bei Berlin)
    Im Ernst? Ich hätte nie gedacht, dass es in unserer Region solche Hechte gibt... Hier in meinem Gebiet um Königs Wusterhausen habe ich es aufgegeben auf Hecht zu fischen und verziehe mich dafür lieber nach Rügen, aber mal sehen, ob ich dort auch mal was landen kann.
    Am Wochenende sind dann meine Vorabi-Klausuren vorbei und ich werde mal fischen fahren. Mein Boot ist noch im Wasser, aber ob ich bis dahin fahre weiß ich nicht, Ich habe es eigentlich auf Barsch abgesehen. Ich gehe eh davon aus, dass es schlecht beißen wird, nach dem Kälteeinbruch der vorraus gesagt wird, aber naja, ich werde berichten!
     
  7. maxum

    maxum Forellen-Zoologe

    Registriert seit:
    12. Dezember 2003
    Themen:
    4
    Beiträge:
    26
    Likes erhalten:
    0
    Hallo!!!

    Einer von 1,06m ist eine Woche davor gefangen worden auch in den

    Kurven wo die besten Zanderstellen sind.

    Dieser hatte aber richtig anschnabuliert=gebissen.

    Also ruhig probieren,es kann immer was gehen.Das ist ja auch das

    reizvolle,spannende am Angeln.

    viele Grüße Maxum
     
  8. fishingMatze

    fishingMatze Nachläufer

    Registriert seit:
    21. Juni 2004
    Themen:
    1
    Beiträge:
    22
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Zeuthen (bei Berlin)
    Mal sehen, vielleicht mache ich mich am Wochenende mal auf den Weg und versuche es dort... wenn ich nicht auf Rügen sein sollte...
    An diesem We wollte ich eigentlich zum Müggelsee, aber klappte dann nicht, weil mein Kumpel aus dem Verein, der die Stellen kennt, dann doch nicht konnte...
    Aber am Samstag war ich nochmal draußen. Ich habe vor allem in der Dahme in Neue Mühle und KW gefischt. Direkt an der Schleuse hab ich es mit Twistern probiert, aber die Zander waren nicht da.
    Also habe ich mich treiben lassen und mit einem Zocker versucht, wenigstens ein Paar Barsche zu ergattern. Aber nix da... 5 Brassen habe ich gehakt (2 davon haben gebissen!)...

    Naja, machts gut!
     

Diese Seite empfehlen