1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Sportboote bis 15Ps Führerschein frei!

Dieses Thema im Forum "(Belly-)Boote" wurde erstellt von CreatureBait, 29. Januar 2012.

  1. CreatureBait

    CreatureBait Gummipapst Gesperrt

    Registriert seit:
    29. April 2010
    Themen:
    20
    Beiträge:
    821
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Braunschweig/Helmstedt/Magdeburg
    Die Beschlüsse des Bundestages am 26. und 27. Januar

    Erleichterungen für Freizeitkapitäne: Gegen die Stimmen der Opposition hat der Bundestag am 26. Januar Erleichterungen für Freizeitkapitäne auf Sportbooten beschlossen. Einen Antrag von Union und FDP (17/7937) nahm er auf Empfehlung des Verkehrsausschusses (17/8482) an. Darin wird die Bundesregierung unter anderem aufgefordert, die PS-Grenze für eine Führerscheinpflicht bei Sportbooten von fünf auf 15 PS (11,4 kW) anzuheben. Unterschiedliche Regelungen zum Führerschein sollen zusammengefasst, die Prüfung modular aufgebaut werden, wobei praktische Grundfähigkeiten in den Vordergrund rücken sollen. Mindestausrüstungsstandards für Charteryachten sollen sich am jeweiligen Fahrtgebiet und nicht an der Schiffsgröße orientieren. Außerdem sollen weitere Gewässer für die Sportbootschifffahrt mit Charterschein freigegeben werden.

    Quelle: http://www.bundestag.de/dokumente/textarchiv/2012/37536609_kw04_angenommen_abgelehnt/index.html
     
  2. Wolf

    Wolf Barsch Vader Moderator im Ruhestand

    Registriert seit:
    3. April 2005
    Themen:
    61
    Beiträge:
    2.471
    Likes erhalten:
    87
    Ort:
    Auf Dienstreise
    Vielleicht mal irgendwann. Die Bundesregierung wurde aufgefordert, die entsprechenden Regelungen zu ändern. Das kann nicht nur dauern, das kann auch noch erheblich modifiziert werden.

    Das nur für den Fall, dass jetzt jemand ohne Schein mit 15 PS los braten möchte.
     
  3. MikeThePike

    MikeThePike Echo-Orakel

    Registriert seit:
    10. Dezember 2011
    Themen:
    3
    Beiträge:
    242
    Likes erhalten:
    0
    Die Unfallstatistik der Jahre nach Einführung (wann immer die sein wird, falls überhaupt) wird zeigen, ob sinnvoll oder nicht.

    Generell denke ich aber ist die Idee nicht so schlecht. Der Blick auf einige Gewässer zeigt, das auch ein Sportboot-Führerschein kein Beweis von Verantwortungsgefühl und Intelligenz ist. Wer beides aber hat, wird auch ohne Schein sich vorher informieren, wie man es richtig macht.
     
  4. Hiromann

    Hiromann Twitch-Titan

    Registriert seit:
    11. März 2010
    Themen:
    3
    Beiträge:
    52
    Likes erhalten:
    0
    so es ist zwar beschlossen und soll wohl ab dem 1.5.2012 in kraft tretten wie es geschrieben wurde auf viellen seiten die ich auf google gefunden habe.

    gruss flo
     
  5. Barschfresse

    Barschfresse Master-Caster

    Registriert seit:
    18. Juni 2007
    Themen:
    13
    Beiträge:
    646
    Likes erhalten:
    71
    Ort:
    Osnabrück
    Also ich hoffe instänig, dass die Grenze wirklich auf 15PS hochgesetzt wird oder die körperlichen Vorraussetztungen geändert werden.
    Meinem Bruder und mir würde das sehr entgegen kommen, da wir beide Rot-Grün blind sind und daher keinen Sportbootführerschein machen können.
    Aber vielleicht tut die Regierung auch mal was für uns beide :wink: :D
     
  6. Hiromann

    Hiromann Twitch-Titan

    Registriert seit:
    11. März 2010
    Themen:
    3
    Beiträge:
    52
    Likes erhalten:
    0
    wollen wir es hoffen das auch ihr beide euren spass haben könnt.mir würde es auch sehr helfen so bräuchte ich nämlich nur noch 1Std und ein bischen zu meinem Lieblingplatz und nicht mehr 2,5 oder bei extrembedinungen sogar 3std.

    wollen wir mal hoffen das Vaterstadt mal was vernünftiges tut und nicht immer nur scheise baut 8)
     
  7. Viper5684

    Viper5684 Gummipapst

    Registriert seit:
    29. Dezember 2008
    Themen:
    25
    Beiträge:
    827
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Berlin
    für mich ein No-Go! Gibt genug Leute, die mit ihren 5PS Booten nicht klarkommen, geschweige denn wissen, wie sie sich auf dem Wasser zu verhalten haben und nichteinmal am Steg anlegen können, ohne 3 weitere Boote zu rammen.
    Klar geiern hier die ganzen Leute drauf...nem geschenkten Gaul usw...

    Für mich gleichzusetzen wie Führerschein ab 16...wenn ich sehe, wieviele von den Kiddies in meinem Bekanntenkreis ihre Probezeit auf 4 Jahre erweitert haben und zum Teil mehrere Unfälle hinter sich haben, wäre ich eher für einen ab 21!

    mit 15PS kann man nämlich schon wesentlich mehr Schaden anrichten als mit nem 5PS'er

    @MikeThePike...auch gibt es viele Führerscheinbesitzer, die fahren wie die bekloppten. Würdest du denen n Auto zur Verfügung stellen wollen, das 30km/h fährt, ohne, dass sie jemals ne Schulung dazu gemacht haben?

    ps.: Habe selbst keinen Bootsschein und muss mich aufm Sund mit nem 5PS Motor zufrieden geben...in Schweden durft ich mal an 10PS 4-Takt ran und muss sagen, dass man da bereits schnell an seine Grenzen stößt, auch wenns natürlich viel mehr Spaß macht
     
  8. Desperados

    Desperados Bigfish-Magnet Mitarbeiter Moderator

    Registriert seit:
    8. Januar 2003
    Themen:
    70
    Beiträge:
    1.748
    Likes erhalten:
    135
    Ort:
    luxemburg
    jo da kann ich Viper ansich nur zustimmen, mein Linder kommt "beladen" mit meinem 6ps'er auf 13kmh mit einem 15er sin 35kmh locker drin, und wenn ich an den freizeitverkehr hier im sommer denke dann heisst es schon mächtig aufpassen.
    wie dem auch sei ich bin für april für meinen führerschein angemeldet, obwohl ich mir nur einen 15er hole (vielleicht auch 20ig wer weiss :)
     
  9. jb

    jb Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    4. September 2004
    Themen:
    18
    Beiträge:
    323
    Likes erhalten:
    4
    Ort:
    O-Burg
    Ich find´s ganz Ok; gerade wenn man z.B. auf Bodden, Müritz oder auf stark strömenden Flüssen rumschippert , hat man doch etwas mehr Sicherheitsreserven und ist bei Wetterwechsel schneller an Land. Bin persönlich mal auf dem Bodden in ein Gewitter geraten und mit einem 5 PS Motor gegen Wind und Strömung anzukämpfen war schon grenzwertig! :roll:

    Und wer mit einem Sportboot nicht manövieren kann, die Verkehrsregeln nicht kennt, dem ist es egal, ob er 5 oder 15 PS unter dem Hintern hat! Außerdem finde ich es es auch gut, dass in Deutschland mal dereguliert wird...weiter so! :wink:
     
  10. Viper5684

    Viper5684 Gummipapst

    Registriert seit:
    29. Dezember 2008
    Themen:
    25
    Beiträge:
    827
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Berlin
    unter Deregulieren verstehe ich aber definitiv was anders, als das hochsetzen einer PS Grenze bei Booten!
    Ich versteh nicht, wieso bei den Booten immer so gemeckert wird...wenn man keinen Motorradführerschein besitzt, darf man auch nur Roller fahren!

    Einzig die Änderung der Prüfung bei den Sportbootscheinen kann ich nur befürworten. Das Ausformulieren der ganzen Sachen war echt zu viel des Guten und ein Multiple-Choice wie beim KfZ tut es sicherlich auch!
     
  11. Zanderlui

    Zanderlui BA Guru Gesperrt

    Registriert seit:
    8. September 2008
    Themen:
    59
    Beiträge:
    4.403
    Likes erhalten:
    219
    Ort:
    30419 im Herzen 17207

    also ich bin auch rot grün blind aber das ich den schein deswegen nicht machen darf wurde mir nicht gesag :roll: 8O
     
  12. Hiromann

    Hiromann Twitch-Titan

    Registriert seit:
    11. März 2010
    Themen:
    3
    Beiträge:
    52
    Likes erhalten:
    0
    das gute an der sache ist aber es soll wohl erst ab 18Jahren sein und dann hat man eine probezeit von 3 Jahren find ich gut das heist man wir dazu gezwungen sich auf dem Wasser zu benehmen weil wenn man auch gerade einen Führerschein für ein PKW gemacht hat dann ist man da auch noch in der Probezeit und dann ist es egal ob man beim Boot oder mit dem PKW scheise baut dann gibt es richtig ärger.so soll das sein wird man auf dem Wasser geblitzt oder angehalten wegen zu schnellem fahren wirkt es sich gleich auf den PKW schein mit aus und da fangen sie dann alle an zu überlegen
     
  13. Meridian

    Meridian BA Guru Moderator im Ruhestand Gesperrt

    Registriert seit:
    31. August 2005
    Themen:
    193
    Beiträge:
    6.153
    Likes erhalten:
    543
    Ort:
    LaNd Of SaNd
    Würde ich so nicht glauben. Schenke da Dein Vertrauen mal lieber dem Wolf, denn der weiß das sicherer, als all das was Google ausspuckt. ;)

    Ansonsten stimme ich da vollkommen dem Viper zu. Ich meine, aus welchem Grund besteht da auf einmal Handlungsbedarf?
    Bisher war doch alles gut, so wie es war. Wer Interesse an einem größeren Motor hat, soll doch einfach seinen Binnenschein machen.
    Der kostet nicht die Welt und ist definitiv zu schaffen! (das es Ausschlüsse gibt, aufgrund von Behinderungen hat seine Berechtigung, so leid es mir tut)
    Ich frage mich gerade, ob die „Obrigkeit„ nicht genug zu tun hat, um sich mit solchen Nichtigkeiten zu beschäftigen.
     
  14. Brilliano

    Brilliano Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    8. Februar 2007
    Themen:
    5
    Beiträge:
    362
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Meerbusch
    Ich finde es unverantwortlich. 15PS sind schon nicht wenig um auf dem Wasser gehörig "Mist" zu machen. Abgesehen davon kann eine kleine Ungschiktheit (oder auch Unwissenheit) direkt Lebensgefahr bedeuten. AUf dem Wasser ist es trotz allem Spaß immer gefährlich und die Sicherheit sollte an 1. Stelle stehen.
     
  15. perchpersuit

    perchpersuit Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    27. Januar 2012
    Themen:
    5
    Beiträge:
    261
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Berlin
    Naja, bleibt wirklich abzuwarten, inwiefern das Ministerium die Vorgaben des Parlaments am Ende umsetzen wird. Gab schon während der Großen Koalition einen ähnlichen Antrag, dessen Vorgaben durch die Beamten des BMVBS ignoriert wurden...

    Kann natürlich verstehen, dass diejenigen, die erst gerade die Prüfung für den Bootsführerschein abgelegt haben (dazu kann ich jmich auch zählen) darüber empört sind, dass es für künftige Generationen ein wenig einfacher werden soll. Gleichzeitig machen wir uns aber etwas vor, wenn wir glauben, dass der Bootsführerschein vor Fehlverhalten und Dummheit schützen würde. Ein Blick in Richtung Srtraßenverkehr dürfte doch genügen...
     
  16. Hiromann

    Hiromann Twitch-Titan

    Registriert seit:
    11. März 2010
    Themen:
    3
    Beiträge:
    52
    Likes erhalten:
    0
    Um die Diskusion hier mal ein bischen einzudämmen wieso weshalb warum das jetzt gemacht wird diese fragen kann ich euch ganz einfach beantworten.es ist lediglich eine EU anpassung bei uns sollen es ja nur 15Ps sein in allen anderen EU Ländern sind es 20Ps die frei sind.
     
  17. perchpersuit

    perchpersuit Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    27. Januar 2012
    Themen:
    5
    Beiträge:
    261
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Berlin
    Grundsätzlich halte ich es für sinnvoll, dass wir zu einer ähnlichen Regelung wie unsere Nachbarstaaten kommen. Dadurch wird die Welt nicht sicherer oder unsicherer - aber zumindest blickt unsereins schneller durch den Wust an Vorgaben durch.

    Jetzt müsste sich nur noch die Bürokratie ein wenig schneller bewegen...
     
  18. Wolf

    Wolf Barsch Vader Moderator im Ruhestand

    Registriert seit:
    3. April 2005
    Themen:
    61
    Beiträge:
    2.471
    Likes erhalten:
    87
    Ort:
    Auf Dienstreise
    Das ist nicht richtig. Die Regelungen in der EU sind vollkommen inhomogen. In den Niederlanden und m.E. auch in Belgien läuft die Regelung über die Höchstgeschwindigkeit und die Länge des Bootes. Bis 20 km/h und bis 15 m sind führerscheinfrei. Das bedeutet, dass ein kleines Schlauchboot vielleicht nur mit 3 PS, ein 14 m Stahlschiff hingegen mit 70 PS ohne Führerschein gefahren werden kann. Eine nach meinem Empfinden durchaus sinnvolle Regelung, weil die Manövrierfähigkeit und das Schadenspotential abgewogen werden. Für die meisten Angler würde sich dabei wenig ändern. Eine Anka fährt mit 5 PS irgendwo zwischen 14 und vielleicht 20 km/h. Bliebe alles beim Alten.

    In Österreich gilt m.E. auch eine PS-Grenze. Die neuen europäischen Staaten im Osten haben wieder andere Regelungen. Ich bezweifele ersnthaft, dass sich länder mit ernsthaftem gewerblichen Binnenschiffsverkehr wie Deutschland, Niederlande, Belgien und Polen von Ländernh wie Spanien etc. Vorgaben machen lassen. Eine Vereinheitlichung sehe ich in weiter Ferne.

    Ich habe es an anderer Stelle schon mal zu diesem Thema geschrieben: bei der "Expertenanhörung" wurde die Behörde, die für die Sicherheit auf den Wasserstraßen verantwortlich ist und die die entsprechenden Verordnungen erlassen müsste, gar nicht angehört. Letztlich also das schon erwähnte BMVBS. Wenn das zum 01.05.2012 eingeführt wird, würde ich mich schon sehr wundern. Gleiches gilt schon für eine Einführung in 2012 überhaupt.

    Die Lobbyisten sind hier übrigens in erster Linie die Charterverbände und der ADAC. Die langfristige Forderung ist da übrigens der vollständige Wegfall der Führerscheinpflicht. Das weiß auch das BMVBS sehr genau und wird sich entsprechend wenig bemühen, hier schnell aktiv zu werden. Denn das wäre ja nur der erste Schritt :wink:
     
  19. perchpersuit

    perchpersuit Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    27. Januar 2012
    Themen:
    5
    Beiträge:
    261
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Berlin
    Wieso sollte das BMVBS nicht gehört worden sein? Die Exekutive ist bei Anhörungen immer in der Person eines parl. Staatssekretärs oder gar des Ministers dabei. Diese haben selbstverständlich den Mitgliedern des Ausschusses die Bedenken des eigenen "Hauses" vorzutragen...

    Es ist natürlich schon etwas fragwürdig, wenn der Beamtenapparat des Ministeriums durch eine Verzögerungstaktik die Beschlüsse der Parlamentarier sabotiert. Sollten die Bedenken berechtigt sein wäre es an Herrn Ramsauer gewesen, die Reißleine zu ziehen...
     
  20. Wolf

    Wolf Barsch Vader Moderator im Ruhestand

    Registriert seit:
    3. April 2005
    Themen:
    61
    Beiträge:
    2.471
    Likes erhalten:
    87
    Ort:
    Auf Dienstreise
    Hmm, Staatssekretäte würde ich nicht direkt als Vertreter der Interessen der jeweiligen Behörde bezeichnen. Das sind in erster Linie genauso Politiker wie alle anderen Parlamenatrier auch. Das gilt neben den parlametarischen Staatssekretären im Grunde auch für die beamteten Staatssekretäre. Auch bei denen spielt die Parteizugehörigkeit eine entscheidende Rolle. Also wird hier nicht gegen die Linien der Partei gearbeitet.

    Verantwortlich für das Geschehen vor Ort sind ja nicht die Staatssekretäre, sondern die Mitarbeiter der jeweiligen Behörde. Es liegt in der Natur der Sache, dass damit auch eine eher problemorientiertere denn ideologische Betrachtung einhergeht. Selbstverständlich muss diese deshalb nicht richtig sein!

    Ich verweise da einfach mal auf den Werdegang im Bereich der Wechselkennzeichen. Und zwar sowohl zeitlich als auch inhaltlich. Was da nach Jahren am Ende bei raus gekommen ist, ist nur noch ein Bruchteil dessen, was mal angedacht (beschlossen!) wurde. Und zwar ein ziemlich lachhafter Bruchteil.
     

Diese Seite empfehlen