1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Spinnrute für Wels

Dieses Thema im Forum "Ruten" wurde erstellt von Lenny, 12. Juli 2011.

  1. Lenny

    Lenny Master-Caster

    Registriert seit:
    12. März 2005
    Themen:
    42
    Beiträge:
    583
    Likes erhalten:
    27
    Ort:
    Neckartal
    Hallo Leute,
    nach dem ich die letzten Monate erfolglos auf Forellen und Zander geangelt
    habe, steht nun wieder mal Angeln in der Isar auf dem Programm. Ich möchte es mal auf Wels versuchen mit großen Gufis. Meine Frage ist jetzt,
    welche Rute ich dafür nehmen kann. Im Thema Wels bin ein Rookie, aber die Rute sollte 3m(muss weit rauskommen damit) lang seinund vom WG her bei 80gr anfangen, da ich damit auch im Meer mal Cudas jagen möchte...
    Als Budget habe ich mal 100€ geplant, für eine mögliche neue Rolle ebenfalls.
    Also, wer steckt gerade in der Materie "Wallerjagt" drin und kann mir kurz helfen?

    Grüße aus Ehningen,
    Lenny
     
  2. Marci88

    Marci88 Belly Burner

    Registriert seit:
    16. Januar 2011
    Themen:
    9
    Beiträge:
    49
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Göppingen
    Hallo,
    Da würde mir jetzt spontan die Shimano BeastMaster AX Multi Siluro Spinning einfallen. Hat 200 g Wurfgewicht und kann 2,70 m oder mit dem verlängerungsteil in 3,00 m gefischt werden. Liegt aber preislich bei ca. 130 €.
     
  3. Brilliano

    Brilliano Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    8. Februar 2007
    Themen:
    5
    Beiträge:
    362
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Meerbusch
    Jo, die Beastmaster ist zu empfehlen. Vom Preis würde ich drunter garnicht schauen. Für Wels brauchst Du schon entsprechendes Material. Angelst Du vom Ufer oder vom Boot aus? Ist entscheident für die Wahl der Rolle.
     
  4. alexace

    alexace Bigfish-Magnet

    Registriert seit:
    6. Dezember 2006
    Themen:
    67
    Beiträge:
    1.935
    Likes erhalten:
    1
    Ort:
    :...:...:...:...:....:...:...:...:...:...:
    Eine günstige Alternative ist die Byron Rute "Grey Mammoth". Ich habe sie in 270 cm, Wg. 80-200 g. Der Blank ist zudem angenehm dünn.
     
  5. Lenny

    Lenny Master-Caster

    Registriert seit:
    12. März 2005
    Themen:
    42
    Beiträge:
    583
    Likes erhalten:
    27
    Ort:
    Neckartal
    Also angeln werde ich vom Ufer aus.
    Die Rutenvorschläge sind gut. Ich werde sie überdenken,
    und mir die Ruten genau ansehen. Als alternative habe ich mir
    die Berkley Catfish Premium Spin ausgeguckt. Die Rute kostet rund 48€.
    Ich habe mal bei Hannes angefragt, ob das Ding was taugt. Er hat gemeint, er hatte die in Norwegen dabei, die Rute sei Inordnung.
    Habt ihr Erfahrungen mit dieser Rute?

    Lenny
     
  6. Brilliano

    Brilliano Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    8. Februar 2007
    Themen:
    5
    Beiträge:
    362
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Meerbusch
    Da wird die Anschaffung einer vernünftigen Rolle viel entscheidender sein. Da brauchst Du ordentlich Schnurreserve, also was großes. Was schwebt Dir denn vor. Multi oder Stationär?
     
  7. Lenny

    Lenny Master-Caster

    Registriert seit:
    12. März 2005
    Themen:
    42
    Beiträge:
    583
    Likes erhalten:
    27
    Ort:
    Neckartal
    Also eine Rolle habe ich schon. Welche genau es ist, weiß ich nicht, aber ich hatte schon mal einen Wels am Haken, welchen ich bis auf 10m rangedrillt hatt. Leider ist er dann in einen Baum geflüchtet und war weg.
    Wenn ich mich recht erinnere, ist sie von der Größe her eine 4500 oder 5000 mit stabilem Getriebe.
    Ich werde etwa 50m 45er Mono draufmachen. Den Rest werde ich mit 25er Geflochterner auffüllen. Gesamt gehen dann etwa 150m auf die Rolle.

    Lenny
     
  8. Brilliano

    Brilliano Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    8. Februar 2007
    Themen:
    5
    Beiträge:
    362
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Meerbusch
    Sorry, aber dann kann ich nur hoffen das kein großer Waller beißt. Die Rolle ist vollkommen unterdimensioniert....
     
  9. D.D.

    D.D. Twitch-Titan

    Registriert seit:
    13. Januar 2010
    Themen:
    2
    Beiträge:
    84
    Likes erhalten:
    0
    ich würde bei Wels auf Multi greifen.
    Fische beinahe nur Multis aber da macht es zusätzlich Sinn
    erscheinen mir einfach robuster
    abgesehen vom Spaßfaktor
     
  10. fubar

    fubar Echo-Orakel

    Registriert seit:
    28. Dezember 2009
    Themen:
    1
    Beiträge:
    198
    Likes erhalten:
    0
    Das geringere Gewicht, bei gleicher Stabilitaet nicht vergessen, oder faellt das unter "Spassfaktor"?
     
  11. Brilliano

    Brilliano Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    8. Februar 2007
    Themen:
    5
    Beiträge:
    362
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Meerbusch
    Es gibt auch ohne weiteres Stationärrollen die für das Fischen ausgelegt sind, aber eine 5000er Größe und dann noch vom Ufer aus.... Wie gesagt, kann nur hoffen das kein Großer einsteigt. Nicht für Deine Rolle, sondern eher für den Fisch. Und 150 Meter 0,25er Geflecht halte ich auch eher für Spielzeug. Versteh mich nicht falsch Lenny, aber laß es mit dem Tackle lieber bleiben.
     
  12. Lenny

    Lenny Master-Caster

    Registriert seit:
    12. März 2005
    Themen:
    42
    Beiträge:
    583
    Likes erhalten:
    27
    Ort:
    Neckartal
    HI Brilliano,
    ich finde ne 25er Geflochtene reicht. So ne Schnur hat fast 40kg Tragkraft.
    So viel kann man mit einer Spinnrute gar nicht aufbringen. Du musst bedenken, dass 1/5 der Kraft, die du reinsteckst nachher auf den Fisch übertragen wird. Und mit 200kg zieht kein normaler Mensch wie ich an einer Rute. Das eine 5000er Rolle vielleicht etwas klein ist, dem stimme ich zu. Also 250m Schnur sollten schon drauf passen...

    Lenny
     
  13. Brilliano

    Brilliano Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    8. Februar 2007
    Themen:
    5
    Beiträge:
    362
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Meerbusch
    Die Schnur ist sicherlich ausreichend von der Tragkraft, zumindest wenn Du vom Boot aus angeln würdest. Du stehst aber am Ufer und da sind die 150m wohl eher zuwenig und von daher hast du auch wenig Spielraum mit der Bremse. Wie gesagt, laß es einfach oder besorg Dir auch bitte eine vernünftige Rolle mit ausreichend Schnurkapazität.
     
  14. Jojo3672

    Jojo3672 Barsch Simpson

    Registriert seit:
    18. Juni 2006
    Themen:
    1
    Beiträge:
    4
    Likes erhalten:
    0
    Hi,

    habt ihr alle keine Bremse oder warum braucht ihr 250 Meter Schnur?
    Wenn ihr nen großen Waller schon 100 Meter Schnur runterziehen lasst, kümmern ihn die restlichen paar Meter auch nicht mehr


    Gruß
    Joe
     
  15. alexace

    alexace Bigfish-Magnet

    Registriert seit:
    6. Dezember 2006
    Themen:
    67
    Beiträge:
    1.935
    Likes erhalten:
    1
    Ort:
    :...:...:...:...:....:...:...:...:...:...:
    Lenny,

    Du hast eine PN.

    Gruß
    Alex
     
  16. Brilliano

    Brilliano Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    8. Februar 2007
    Themen:
    5
    Beiträge:
    362
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Meerbusch
    @Jojo

    Es geht um die Kombination von Ufer Angeln, 5000er Rolle und der Schnur. Das paßt einfach vorne und hinten nicht. Insbesondere dann nicht wenn er mit 2 Meter + Fischen zu rechnen hat. Irgendwas bleibt da auf der Strecke....

    Die Kombination paßt vorne und hinten nicht und das Hauptproblem ist meiner Meinung nach eine Rolle der 5000er Größe. Weder die Bremse, noch das Getriebe ist dafür ausgelegt auf solche Fische genügend Druck auszuüben und wenn er die Bremse so einstellt das die Belastung der Rolle im akzeptablen Bereich ist, dann wird es mit der Schnurfassung eng....
     
  17. NorbertF

    NorbertF Master of Desaster Mitarbeiter Moderator

    Registriert seit:
    21. August 2006
    Themen:
    91
    Beiträge:
    6.960
    Likes erhalten:
    879
    Ort:
    Am See
    Wenn 150m nicht reichen, dann reichen 250m auch nicht.
    Wurfweite maximal 50m, es bleiben also mindestens 100m für den Drill.
    @Brilliano: hast du schonmal bei ner guten 5000er die Bremse komplett zugemacht und dann mal gezogen? Noch dazu mit ner 2,7m Rute?
    Die Bremse hält mehr als deine Arme. Zumindest mehr als meine Arme, ich kann nichtmal ne 4000er Stella mit ner Blechpeitsche voll auslasten, nach 20 Sekunden zittern Arme und Schultern.

    Andererseits bin ich kein Experte fürs Welse spinnen. Aber ich kenne welche und die halten schweres Hechtgerät für ausreichend.

    War aber auch selber schon dabei als im Rheinhauptstrom eine Rolle geleert wurde von einem Wels. Das waren sicher 300m Geflecht auf einer 4000er Rolle. Jedoch hätte der gute Mann auch mit schwererem Gerät keine Chance gehabt, denn er konnte einfach nicht mehr halten.
    Ich denke vom Boot mit kurzen Ruten (besserer Hebel) hat man sowieso die besseren Karten.
     
  18. Brilliano

    Brilliano Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    8. Februar 2007
    Themen:
    5
    Beiträge:
    362
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Meerbusch
    Ist schon richtig. Wenn die Bremse zu ist, dann zieht auch ein großer Waller nicht mehr viel. So angelt man z.B. auch beim Bojenfischen auf Waller, allerdings ist das Getriebe und die Achse einer 5000er Rolle solch einer Belastung nicht auf dauer gewachsen. Habe schon ganz andere Rollen gesehen die beim Drillen eines großen Wallers gehimmelt wurden.

    Die beste Wahl zum Welsfischen sind einfach Multis, aber wenn es schon Stationäre sein müssen, dann entsprechend große Rollen. Ich persönlich favorisiere auch Stationärrollen, aber dann meist Modelle die für das Spinnfischen im Salzwasser entwickelt wurden.
     
  19. NorbertF

    NorbertF Master of Desaster Mitarbeiter Moderator

    Registriert seit:
    21. August 2006
    Themen:
    91
    Beiträge:
    6.960
    Likes erhalten:
    879
    Ort:
    Am See
    Kann ich nachvollziehen, ich bevorzuge auch Multis. Meine Statios früher habe ich schon beim normalen Gummifischen auf Hecht / Zander regelmässig geschrottet. Multis sind stabiler.
    Eine Toro wäre ein gutmütiges Arbeitstier für sowas.
     
  20. Brilliano

    Brilliano Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    8. Februar 2007
    Themen:
    5
    Beiträge:
    362
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Meerbusch
    Genau das sollte eine Wallerrolle sein. Ein gutmütiges Arbeitstier. Besser hätte ich es nicht beschreiben können. Fillegrane Spiellereien sind dabei fehl am Platz. Vom Ufer aus würde ich auch eher auf eine Multi zurückgreifen.
     

Diese Seite empfehlen