1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Spinnrute auf Zander zum Jiggen

Dieses Thema im Forum "Zander" wurde erstellt von X_Viper_X, 1. Dezember 2019.

  1. X_Viper_X

    X_Viper_X Twitch-Titan

    Registriert seit:
    27. Mai 2012
    Themen:
    12
    Beiträge:
    90
    Likes erhalten:
    2
    Ort:
    Neresheim
    Hallöchen,

    in einem anderen Forum hatte ich mich mal nach einer Cast für diesen Zweck informiert und prompt lässt mir mein Dad keine Ruhe, "er brauch endlich auch mal ne neue... Jongr, such mir eine, die du selbst fischen dätsch" OK Dad, wird gemacht^^

    Daher meine Suche... Gefischt wird an Seen vom Ufer. Selten mal an einem Fluss und wenn dann nahezu ohne Strömung und unter 5m tief alles. Gefischt werden sollen Gummifische wie der Stint-Shad von Lieblingsköder in 12. Mal bisle mehr mal bisle weniger aber hauptsächlich sowas. Köpfe von 5-12g. Mehr werden es eigentlich nie^^. Technik wäre Jiggen und Faulenzen je nach Lust des Rutenhalters. ABER leider Gottes kann die Lust des Rutenhalters auch mal umschwingen und er möchte einen Wobbler/Minnow fischen. Dann wird allerdings nicht getwitcht sondern nur eingekurbelt... vielleicht mal mit ein paar Stops. Hier wären es Köder wie der Rapala X-Rap oder Illex Arnaud alles so um die 10cm.

    Sodale... Rolle ist eine 3000er so viel ich meine und von der Länge hätte er gerne so 2,50m. Je nach dem können aber auch 2,40m bis 2,70m Ruten ins Spiel geworfen werden wenn alles andere wie das Taper, Aktion, Powerrate passt. Tendentiell hätte ich jetzt mal an eine M - H gedacht, je nach dem wie sie ausfällt mit Fast Taper und einer Spitzenaktion. Natürlich sollte die Rute schnell sein... und es wäre bombig wenn sie einen geteilten Griff hätte... ach ja und keinen grünen oder roten Blank bitte :D Schwarz wie meine Seele reicht vollkommen aus :D Sooooo preislich dürfen es neu 300€ für die Rute sein. Ich denke für das Geld dürfte man eine gute Spinnrute kriegen, bei der man die nächsten Jahre ausgesorgt hat.

    Sooo welche Ruten hätte ich mir jetzt einfach vom Hören mal vorstellen können:

    - Shimano Yasai Zander Shad 270H oder 270M... vielleicht kann mir einer ja sagen wie die so ausfallen und ob da eine passt...
    - Hearty Rise Predator III 892MH 2,66m
    - Tailwalk EGinn 80MH

    AAAABER da sind meine Erfahrungen leider zu gering im Spinning bereich um hier eine gute Aussage machen zu können, da ich für gewöhnlich mit der BC unterwegs bin... daher bin ich auf eure Hilfe angewiesen...
     
    Swabian_Perch gefällt das.
  2. tölkie

    tölkie Master-Caster

    Registriert seit:
    6. August 2015
    Themen:
    16
    Beiträge:
    581
    Likes erhalten:
    504
    Hatte vor kurzer Zeit die HR Zander Pro Force in der Hand, allerdings die mit 10-40gr, sofern ich nicht meine Ruten selber bauen würde, wäre das eine Rute, die ich mir zum Zanderangeln anschaffen würde. Ev. reicht aber für die Zwecke auch die leichtere Version, da müssten aber andere was zu sagen. Schlicht aufgebaut, extrem schneller Blank und eine richtig tolle Aktion.
     
  3. nomec

    nomec Master-Caster

    Registriert seit:
    10. April 2016
    Themen:
    4
    Beiträge:
    575
    Likes erhalten:
    692
    Welche jetzt, die Zander Force oder die Pro Force;-)
     
    Swabian_Perch gefällt das.
  4. Jani22

    Jani22 Master-Caster

    Registriert seit:
    7. Juli 2016
    Themen:
    5
    Beiträge:
    678
    Likes erhalten:
    945
    Ort:
    Neuruppin
    Also in dem WG Bereich gehe ich mit Bernd mit,die HR Pro Force,allerdings in der 812ML Variante...verträgt etwas mehr als die 26g,schätze eher 30g...Der Griff ist aber relativ kurz,ergo wird sie durch hinter die Rolle greifen sehr kopflastig mM.

    Ansonsten sehr schnelle Rute mit straffer aber sensibler Spitze mit richtig Saft hinten raus. Die 812M wäre MIR viel zu kräftig bei den angegebenen Ködern.
     
  5. greece68

    greece68 Master-Caster

    Registriert seit:
    19. Oktober 2008
    Themen:
    105
    Beiträge:
    583
    Likes erhalten:
    342
    Ort:
    Traunsee
    Ich bin selber gerade auf der Suche nach eine Ufer-Zanderjigge mit ähnlichen Anforderungen, wobei ich nicht nach Fast-Taper und Spitzenaktion differenziere.
    Ich habe allerdings etwas mehr Budget eingeplant, wobei sich die Suche da eher etwas komplexer darstellt. Sollte ich allerdings so um €250 ansetzen, wäre eine Black Force als M oder MH eine ganz heiße Kandidatin für mich. Als ML habe ich aktuelle keine vergleichbare Uferrute für das Geld gefunden und gefischt. Die Pro Force ist noch mal deutlich straffer, aber optisch für mich ein Fehlgriff von Hearty Rise, leider, denn alles andere ist top. Und ich betone es gerne nochmal, ich bin alles andere als ein HR Fan ;) Sonst hat mir vom Probewedeln auch eine Daiwa TN SW AGS 14-56g gefallen, die mich etwas an die 802M Nano erinnert hat.
     
  6. tölkie

    tölkie Master-Caster

    Registriert seit:
    6. August 2015
    Themen:
    16
    Beiträge:
    581
    Likes erhalten:
    504
    Pro Force https://www.premium-tackle.com/shop/ruten/leichte-spinnruten/pro-force-serie.html :). Die 40gr hatte ich in der Hand in 2,47m, bei einem Gewicht von 121gr ist das schon toll und ich glaube, dass sie recht gut in der Balance ist. Man muss ja nicht immer nur LT Gewichte bei der Rolle einsetzen.... :). Na ja und wenn die Zander groß werden bzw. mit großen Zandern zu rechnen ist, dann wäre das auch nicht so verkehrt. Ich täte mich aber auch vermutlich für eine Nr. leichter entscheiden.

    LGB
     
    nomec gefällt das.
  7. Megäre

    Megäre Barsch Simpson

    Registriert seit:
    11. Februar 2019
    Themen:
    1
    Beiträge:
    7
    Likes erhalten:
    17
    Nabend, Ich fische auf Zander, eine Tailwalk Eginn 86 ML und bin mit sehr zufrieden. Bisse merkt man sehr gut auch leichte Zupfer. Problem ist nur bei 10g und 4 inch Es ist Schluss.
    Überlege daher auch auf ein upgrade, Eginn 88 M.
     
  8. alexp

    alexp Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    30. Juni 2019
    Themen:
    2
    Beiträge:
    478
    Likes erhalten:
    208
    Falls der Vater nicht unbedingt 300€ für die Rute ausgeben will, kann ich die Luvias 5-28g empfehlen, als 2,45m oder 2,60m. Für etwa 140€ wird einiges geboten. Das WG ist völlig ausreichend, für Wobbler eigentlich schon etwas zu straff. Mit einer Rute ist das immer ein gewisser Kompromiss, egal mit welcher.
     
    Zuletzt bearbeitet: 3. Dezember 2019, 11:41