1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Spinnfischen-Waller

Dieses Thema im Forum "Waller & Konsorten" wurde erstellt von WallerTommy, 17. Mai 2007.

  1. WallerTommy

    WallerTommy Keschergehilfe Gesperrt

    Registriert seit:
    18. Januar 2007
    Themen:
    5
    Beiträge:
    19
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Nürnberg
    Worauf ist beim Spinnfischen auf Waller bezüglich des verwendeten Gerätes zu achten?
    -sollte die Tragkraft der Wirbel die der verwendeten geflochtenen Schnur übersteigen??
    -kann mir jemand besondere Sprengringe empfehlen??
    -werden spezielle Vorfächer (Stahlvorfächer,ähnlich wie beim Hechtangeln) verwendet??
    -was für Knoten sind zu empfehlen??

    Vielen Dank!!!!

    -bin bezüglich Spinnfischen auf Waller absoluter Anfänger! :oops:
     
  2. ceram

    ceram Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    6. Juni 2006
    Themen:
    19
    Beiträge:
    457
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Frankfurt am Main, Germany
    Hallo Tommy,

    ich angle seit 3 Jahren auf Waller mit der Spinnrute auf Waller und habe ständig mein Gerät verbessert. Auf folgendes solltest Du achten:

    - Rute und Rolle sollen leicht in der Hand liegen und nicht zu schwer sein. Sollte meiner Meinung nach ein Gesamtgewicht von 800g nicht übersschreiten, sodaß Du den ganzen Tag angeln gehen kannst. Ansonsten machts keinen Spaß mehr.
    Angelst Du viel mit Gufi, ist eine steife Rute mit ausreichend Rückgrat von Vorteil. Ich angle eine YAD Cleveland 180g und die Daiwa Caldia 4000. Keine Rollen mit Wormshaft.

    - Als Schnurstärke empfehle ich 0,25-0,35 je nach Gewässer, geflochten.
    Ein Schnur mit 15-20kg Tragkraft reicht normalerweise aus. Keine geflochtene mit 50kg Tragkraft holen. Da bricht sowieso vorher die Rute.

    - Springringe tausche ich bei allen Wobblern/Blinkern aus (generell- nicht nur beim Wallerangeln) - Viele Springringe sind einfach schrott auch bei renommierten Herstellern wie Illex, Lucky Craft und co.
    Ich habe von einem Illex Freddy Cat Walk in der größten Ausführung, die Ringe problemlos mit bloßer Hand aufgebogen.
    hier findest du ein paar gute, zB der Spro Jigging Ring https://www.gerlinger.de/katalogseiten/369.pdf

    - Es gibt spezielle Wallervorfächer, meist aus Kevlargeflecht. Ich angle jedoch nurmehr mit einem Vorfach von ca. 1m-1,5m Länge von Monofiler Schnur in 0,80mm (ca. 35kg) . Aufgrund der geringeren Sichtigkeit und guten Abriebfestigkeit.

    - Als Knoten verwende ich den Albrightknoten zur Verbindung Hauptschnur - Vorfach. Als Knoten zum Wirbel den Grinner Knoten. Alle Knoten immer mit Sekundenkleber versiegeln, bzw. Endstück des Knotens bei geflochtener Schnur mit Feuerzeug anzünden, sodaß sich ein "Hubbel" oder so ähnlich bildet!!!

    - Große Wirbel mit hoher Tragkraft - zB Cross Lok

    Dann Petri Heil beim "Wallerklatschen" :lol:
    viel interessantes zu diesem Thema findest du auch im Wallerforum
    Gruß Markus
     
  3. WallerTommy

    WallerTommy Keschergehilfe Gesperrt

    Registriert seit:
    18. Januar 2007
    Themen:
    5
    Beiträge:
    19
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Nürnberg
    -Vielen Dank @ ceram für Deine ausführlichen Antworten !
    -Hätte noch einige Fragen: Warum benutzt Du als Vorfach Monofile Schnur??
    -Weshalb geringe Sichtigkeit sowie Abriebfestigkeit ??
    -Fische in der Elbe auf Waller-meinst Du da kommt es auf Sichtigkeit an ??
    -Man sieht in Büchern oder Videos immer wieder, dass die Wallerexperten in
    Spanien usw. ihre Spinnköder direkt an die Hauptschnur binden-also kein Vorfach verwenden (mein Eindruck).Was meinst Du dazu ??
    -Zum Thema Vorfach: Gibt es fertige Stahlvorfächer für das Welsangeln ??
    -Kannst welche empfehlen ??
    -Hast mir schon sehr weitergeholfen.Hoffe auf Antwort !

    -Gruß TOMMY
     
  4. ceram

    ceram Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    6. Juni 2006
    Themen:
    19
    Beiträge:
    457
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Frankfurt am Main, Germany
    Hi Tommy, ja klar. :D

    Spinnfischen auf Waller ist wirklich ne spannende Sache und auch ne Herausforderung - freut mich dass Du Dich dafür interessierst. Für mich gibts keinen größeren Adrenalinkick, als den wenn ein Wels auf beißt. Da ist der "Zandertock" eigentlich nix dagegen. (obwohl dieser auch richtig geil ist) :lol:

    Die Antworten zu Deinen Fragen:

    -Hätte noch einige Fragen: Warum benutzt Du als Vorfach Monofile Schnur??
    -Weshalb geringe Sichtigkeit sowie Abriebfestigkeit ??

    1.: weitaus günstiger
    2.: Es ist eben kein Geflecht mit Kevlarfäden und deshalb unter Wasser nicht so stark sichtbar. (meine Meinung)
    Kevlar verwende ich nur für Stinger bei großen Gufis, welche ich mit Einzelhaken versehe.
    3.: Monofile Schnur hat an sich den Vorteil, dass diese sehr abriebfest ist - im Vergleich zur Geflochtenen, welche sehr schnell durchgescheuert ist. Ich habe dieses Jahr schon einen Wels mit 1,54m gefangen - Das Monovorfach war fast die komplette Länge leicht aufgescheuert, weil der Fisch ständig am Boden gerobbt ist und über eine Kante gegangen ist. Hätte ich kein Vorfach verwendet, wäre der Fisch ab gewesen.
    4.: Durch die höhere Dehnung der Mono-Schnur wirkt das Vorfach wie ein kleiner Stoßdämpfer bei starken Schlägen des Fisches / Harter Rute.
    5.: Schick dir ein paar interessantes Links zu diesem Thema via PN

    -Fische in der Elbe auf Waller-meinst Du da kommt es auf Sichtigkeit an ??
    Beim Wallerfischen allg. nicht. Ich hab aber ein besseres Gefühl, wenn ich Mono verwende für Beifänge wie Rapfen, Hecht etc.

    -Man sieht in Büchern oder Videos immer wieder, dass die Wallerexperten in
    Spanien usw. ihre Spinnköder direkt an die Hauptschnur binden-also kein Vorfach verwenden (mein Eindruck).Was meinst Du dazu ??
    Von dem habe ich noch nie etwas gesehen/gehört. Vorfach ist PFLICHT beim Wallerfischen, ähnlich wie die Verwendung eines Stahlvorfaches beim gezielten Hechtangeln :!:

    -Zum Thema Vorfach: Gibt es fertige Stahlvorfächer für das Welsangeln ??
    -Kannst welche empfehlen ??

    Sind mir keine bekannt-brauchst Du auch eigentlich nicht. Wie gesagt, Monofile Schnur in hoher Stärke ab 0,60-0,70mm (zB Vorfachmaterial zum Meeresfischen, etc), spezielle Wallervorfachmaterialien wie etwa von http://www.ahf-leitner.de/ (Kevlargeflecht) oder sonst fertiggebundene Spezialvorfächer mit Ummantelung http://www.raptorshop.de/raptorshop/raptor-waller-spinnvorfach-p-3019.html (hoher Preis!)

    Werden viele Welse in der Elbe gefangen - Wo an der Elbe angelst Du?

    Petri Markus
     
  5. WallerTommy

    WallerTommy Keschergehilfe Gesperrt

    Registriert seit:
    18. Januar 2007
    Themen:
    5
    Beiträge:
    19
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Nürnberg
    Vielen Dank für deine ausführlichen Antworten,bin jetzt nen ganzes Stück schlauer :D !!!!!
    In der Elbe gibt es Waller,auch wirklich große......
    Angle meist bei Dresden in der Elbe auf Wels,ansonsten Riesa,Mühlberg usw.
    Bisher habe ich den Wallern nur per Grundangel in den Buhnen nachgestellt-das soll sich jetzt ändern......
    Petri Heil !!!!

    Gruß Tommy !
     
  6. holle

    holle Finesse-Fux

    Registriert seit:
    7. November 2005
    Themen:
    29
    Beiträge:
    1.069
    Likes erhalten:
    1
    Ort:
    Dresden
    in der elbe gibts dicke waller.

    einerseits hat mir ein riesenvieh einen knapp 20cm-jerk von meiner jerke gerissen mit der ich auf hechte wollte... soll heissen: da war dyneema in 22er stärke drauf und stahlvorfach mit 12 kilo tg. das stahlvorfach hat nach ein paar zügen aufgegeben. allerdings hab ich den jerk nach nem vierteljahr wiedergefunden, aber das ist ne andere geschichte...

    und zweites, angelkumpels von mir haben im alberthafen (dresden) einen verendeten, in verwesung begriffenen 1,40m+ waller am ufer gesehen (und mit handy fotografiert).

    in der elbe geht einiges... :wink:
     
  7. angelkaiser.de

    angelkaiser.de Echo-Orakel

    Registriert seit:
    9. März 2007
    Themen:
    7
    Beiträge:
    117
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Krefeld
    hallo...

    also 1,40m ist für einen waller noch keine stattliche größe...bein uns im vereinsgewässer wurde ein 1,60m waller gefangen an 30 mono... alles eine frage des geschicks und der richtigen einstellung der bremse...
     
  8. WallerTommy

    WallerTommy Keschergehilfe Gesperrt

    Registriert seit:
    18. Januar 2007
    Themen:
    5
    Beiträge:
    19
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Nürnberg
    - @ holle !!
    -Im Alberthafen ??
    -Am Ufer ?
    Hab mal für längere Zeit im Hafen gearbeitet,da gibts nur ewig hohe Spundwände.......
    Ausserdem sieh dir mal im Hochsommer die Dreckbrühe im Hafen an.......das Wasser steht regelrecht und stinkt........
    Angeln ist dort sowieso verboten,und wegen der Spundwände eh sehr schwierig.
    Grosse fische gibt es dort.Hab Karpfen gesehn,das glaubst du gar net.Damals wurde das Hafenbecken erweitert und ausgebaggert,Fische wurden mit rausgeholt......man kam aber nicht ran-leider.....
    Grosse Rapfen hab ich jagen gesehn,am Morgen bei Sonnenaufgang wenn es noch kühl ist,wimmelt es im Hafen von Weißfischen.Wahnsinn!!
    Man müßte mal am Hafeneingang angeln.........hab ich noch nicht.......
    Jedenfalls vergeht dir das angeln und erst recht das essen wollen der fische wenn du im sommer das wasser im hafen siehst....... 8O
     
  9. ceram

    ceram Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    6. Juni 2006
    Themen:
    19
    Beiträge:
    457
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Frankfurt am Main, Germany
    trotzdem finde ich das einen tollen Fisch... einen 1,40m Waller muß man in einem Fluß erstmal (auf Kunstköder) fangen.

    Ist Dein Vereinsgewässer eine See/Teich? Da kann das vielleicht noch gut gehen. Aber verallgemeinern kann man das nicht...an einem Fluß gelten da schon andere Gesetze - Strömung, Abrieb / Hindernisse, Meistens kräftigere Fische,... :!:

    Grüße Markus
     
  10. ceram

    ceram Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    6. Juni 2006
    Themen:
    19
    Beiträge:
    457
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Frankfurt am Main, Germany
    Hi Tommy,

    habt Ihr an der Elbe bei Dresden auch Schleusen oder Einläufe von Warmwasser oder ähnliches?
    War zweimal geschäftlich in Dresden unterwegs...Die Elbe sieht da recht überschaubar aus. Nicht so breit...leider noch nie dort geangelt...

    Viele Grüße Markus
     
  11. holle

    holle Finesse-Fux

    Registriert seit:
    7. November 2005
    Themen:
    29
    Beiträge:
    1.069
    Likes erhalten:
    1
    Ort:
    Dresden
    im eingang vor der der brücke (wo auch der waller rumgestunken hat) hast du noch nie geangelt? solltest du nachholen...
     
  12. petri21

    petri21 Barsch Simpson

    Registriert seit:
    28. Mai 2007
    Themen:
    0
    Beiträge:
    4
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    WB
    hallo möchte mich jetzt auch mehr mit dem Waller beschäftigen ich wohne in Wittenberg zwischen leibzig und berlin und bei uns fließt auch die elbe durch wir haben buhnen die sind aber nicht sehr tief wie kann ich im nachstellen Freue mich über jede antwort und sag schon mal danke
     

Diese Seite empfehlen