1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Spinnerbaits

Dieses Thema im Forum "Köder" wurde erstellt von Spinna96, 23. April 2016.

  1. Spinna96

    Spinna96 Echo-Orakel

    Registriert seit:
    13. Oktober 2014
    Themen:
    13
    Beiträge:
    126
    Likes erhalten:
    9
    Ort:
    Am Wasser
    Moin Leute,

    da ich in dieser Saison mit spinnerbaits angreifen möchte und ich mir jetzt bald ein paar zulegen möchte, wollte ich fragen welche ihr für Hecht empfehlen könnt. Auch gerne welche Trailer ihr daran fischt.
    Außerdem quält mich noch die Frage wie ich sie vernünftig bzw. am besten aufbewahren kann.
    Über eure Erfahrungen und Tipps würde ich mich sehr freuen.

    TL und danke vor weg,
    Jochen
     
  2. carlosderhecht

    carlosderhecht Schusshecht-Dompteur

    Registriert seit:
    14. Oktober 2015
    Themen:
    10
    Beiträge:
    30
    Likes erhalten:
    0
    Ich fische welche von Sebile . Fangen echt gut und gibt es glaub auch in 39 Gramm . Verwende in mit und ohne Trailer und hab aber eher das Gefühl das die Bissverwertung und Ausstiegsquote schlechter wird wenn ein Trailer dran ist . Aber muss jeder selbst wissen ob man einen Trailer brauch .
    Auf jeden Fall ein gute Spinnerbait und auch nicht zu teuer .


    Gesendet von iPhone mit Tapatalk
     
  3. MOORLA

    MOORLA BA-Begrüßungsminister Mitarbeiter Moderator

    Registriert seit:
    17. Juli 2009
    Themen:
    29
    Beiträge:
    2.169
    Likes erhalten:
    150
    Ort:
    Eschwege (Nordhessen)
    Gezielt auf Hecht? Da ist der Pike Spinnerbait von Molix 1A!!! Der ist ein ordentlicher Happen mit klasse Farbeffekten (Fransen). Zusätzlich verwende ich noch die HMKL. Ich verwende die Spinnerbaits meist ohne Trailer.
     
  4. Spinna96

    Spinna96 Echo-Orakel

    Registriert seit:
    13. Oktober 2014
    Themen:
    13
    Beiträge:
    126
    Likes erhalten:
    9
    Ort:
    Am Wasser
    Hört sich schonmal gut an.. :)
    Den Molix hab ich auch schon einmal hier..
    Wie bewahrt ihr die auf? Bzw nehmt die mit ans Wasser?

    Gesendet von meinem SM-G920F mit Tapatalk
     
  5. scorpion1

    scorpion1 BA Guru

    Registriert seit:
    27. Februar 2010
    Themen:
    57
    Beiträge:
    3.065
    Likes erhalten:
    224
    Ort:
    Cottbus
    Illex Crusher, MB VEnom 1/1/4oz, Illex Giant Crusher, Deps Huge, Duo G1
     
  6. dietmar

    dietmar Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    20. Juli 2005
    Themen:
    22
    Beiträge:
    364
    Likes erhalten:
    82
    Hi,

    das kommt drauf an, mit welchem Gerät Du fischen willst. Die meisten Japan-Rütchen und "normalen Hechtruten" sind mit dem, was ich als Hechtspinnerbait bezeichne, völlig überfordert. Das fängt bei mir mit 1 oz. Köpfen für Kleinstgewässer an, das Gesamtgewicht liegt dann bei um die 50 Gramm, und geht dann weiter mit 1,5 oz. Köpfen und Gesamtgewichten um die 70-90 Gramm. Für Heavy Cover, sprich dichtestes Kraut darf es dann auch schon mal 2,5 oz. sein. Der Federstahldraht sollte 1,5 - 1,6 mm Durchmesser haben. Das Spinnerblatt ist mit einem Kugellagerwirbel montiert. Das Spinnerblatt sollte vor der Hakenspitze liegen, diese also nicht überdecken. Denn von Trailerhaken halte ich überhaupt nichts, die richten zu viel Schaden in den Kiemenbögen an. Ich selbst halte nicht viel von zwei Spinnerblättern oder mehr. Ist aber wohl Geschmacksache. Eine Pulverbeschichtung des Kopfes schadet nicht. Als Trailer verwende ich den großen Relax Twister, den Kalins Mogambo, den großen Action Plastics Grub, einen alten Roy Fisher Twister, kleine und große Twin Tails von Mann's oder I.T.T., ............ Twister mit "Platte" am Schwanzende wie z.B. von Profiblinker haben mich nicht überzeugt. Weil man das alles kaum kaufen kann, baue ich selber.

    Womit fische ich? An der 100-120 gr. Jerkrute geht es, länger ist aber besser. Ich benutze gerne eine alte Savage Gear MPP Predator in 150 Gramm, eine St. Croix Top'N Tail, St. Croix Big Jig, St. Croix Sling Blade.

    Was allgemein so landläufig als Spinnerbait Box angeboten wird, ist eher für Barsch-Köder gedacht. Ich greife zu großen flachen Dosen. Es gibt z.B. von Dreamtackle einen kleinen zweiseitigen Koffer. In dem trenn ich die Stege teilweise raus, und erhalte so zwei Seiten mit je zwei Fächern. Oder ich nehme eine Sortimentsbox von Allit und trenne alle Stege raus. Die Box ist also flach und groß.

    Meine letzten Eigenbauten sehen z.B. so aus......

    Petri, Dietmar
     

    Anhänge:

  7. Ruti_Island

    Ruti_Island Gummipapst

    Registriert seit:
    28. Januar 2016
    Themen:
    4
    Beiträge:
    876
    Likes erhalten:
    371
    Ort:
    36179
    Moin!

    Ich fische die Savage Gear DA'Bush Spinnerbaits ohne Trailer in der größten Größe (42g). Dafür brauchst du aber schon eine ordentliche Rute.
     
  8. Spinna96

    Spinna96 Echo-Orakel

    Registriert seit:
    13. Oktober 2014
    Themen:
    13
    Beiträge:
    126
    Likes erhalten:
    9
    Ort:
    Am Wasser
    Also fischen wollte ich die mit ner Palms Lurk Shooter 73H mit ner Tatula Type R.. Ist bis 40 gr geratet, packt aber ein bisschen mehr.
    Von der Größe her reicht mir denke ich erstmal der Molix Pike Spinnerbait..

    Gesendet von meinem SM-G920F mit Tapatalk
     
  9. Revelator

    Revelator Schusshecht-Dompteur

    Registriert seit:
    22. Juli 2015
    Themen:
    6
    Beiträge:
    34
    Likes erhalten:
    1
    Ort:
    Stolberg
    Moin,

    ich werde dieses Jahr auch mehr mit Spinnerbaits experimentieren.
    Habe mir jetzt erstmal welche von Stanley zugelegt.
    image.jpg
    Fischen tue ich die 14g Variante. Transport zum Wasser mach ich in meiner Illex Spinnerbag.
    image.jpg
    Ist ne schöne handliche Möglichkeit, die in jede Tasche passt. Kann ich nur empfehlen.
     

Diese Seite empfehlen