1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Spinnerbait führen?

Dieses Thema im Forum "Köder" wurde erstellt von Barschhunter, 2. April 2005.

  1. Barschhunter

    Barschhunter Twitch-Titan

    Registriert seit:
    29. November 2004
    Themen:
    8
    Beiträge:
    83
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Dresden/Mainz
    Tach Jungz
    Ich hab mir heute einen Spinnerbait gekauft. :D So nun weiss ich bloß nicht, wie ich den führen soll. Also, bitte helft mir, wie sol ich ihn führen?
    Danke schonmal für die Antworten.
     
  2. WoodyX6

    WoodyX6 Finesse-Fux

    Registriert seit:
    1. September 2003
    Themen:
    12
    Beiträge:
    1.109
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Canada
    Tach Barschhunter,
    habe Spinnerbaits immer eingesponnen, meist gleichmäßig. Kurze Spinnstops haben sich auch gut gemacht :wink:
    Einfach ausprobieren
    :!:
     
  3. RobertB

    RobertB Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    4. November 2004
    Themen:
    13
    Beiträge:
    381
    Likes erhalten:
    0
    Die Spinnerblätter locken schon bei gleichmäßigem Zug, aber wenn man die Spinnerbaits ruckartig führt pulsiert auch noch der farbige "Skirt" und sorgt für einen zusätzlichen Reiz.
    Probier's am besten mal im flachen Wasser aus und Du wirst schon sehen wie genial sich diese Köder führen lassen und welche Führung am optimalsten ist.

    Die beste Eigenschaft vom Spinnerbait ist für mich, dass man fast überhaut keine Hänger bekommt auch wenn man im dichtesten Unterwasserwald fischt. Deshalb gehören trotz meiner Bevorzugung von Gummiködern auch immer ein paar Spinnerbaits zu meiner Grundausstattung :wink: .

    [​IMG]
     
  4. Thomsen

    Thomsen Gummipapst

    Registriert seit:
    6. Januar 2004
    Themen:
    18
    Beiträge:
    849
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Berlin
    Robert, bitte nicht übelnehmen, aber: optimal ist bereits ein Superlativ, der lässt sich nicht mehr beliebig steigern....


    Thomas
     
  5. jackazz12

    jackazz12 Gummipapst Moderator im Ruhestand

    Registriert seit:
    21. Februar 2004
    Themen:
    63
    Beiträge:
    932
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Neubrandenburg
    :evil: :evil: :evil: :evil: :evil: :evil: :evil: :evil: :evil: :evil:

    Robert das kannst du doch nich einfach steigern!!!!!!!!!! :cry:
    man man man....
     
  6. leoseven

    leoseven BA Guru Moderator im Ruhestand

    Registriert seit:
    27. November 2004
    Themen:
    71
    Beiträge:
    2.682
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Berlin
    da hat der jacky am rechtigsten :wink:
     
  7. RobertB

    RobertB Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    4. November 2004
    Themen:
    13
    Beiträge:
    381
    Likes erhalten:
    0
    8O :roll:
    Wie konnte ich nur :oops: :oops: !
    Ich werde mich umgehend mit einem nassen Handtuch selbst geißeln zur Strafe.

    Ob dieser Hinweis jetzt allerdings unserem Barschhunter geholfen hat wage ich zu bezweifeln!

    Egal...
     
  8. jackazz12

    jackazz12 Gummipapst Moderator im Ruhestand

    Registriert seit:
    21. Februar 2004
    Themen:
    63
    Beiträge:
    932
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Neubrandenburg
    also ich laier die teile einfach immer überm kraut gaaaanz langsam ein beissen viele hechte drauf aber meist nur die 60er. 8)
     
  9. leoseven

    leoseven BA Guru Moderator im Ruhestand

    Registriert seit:
    27. November 2004
    Themen:
    71
    Beiträge:
    2.682
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Berlin
    ich hab da ne mini-variante fuer barsche. da hab ich auch schon ein paar mittlere mit erwischt. auch ganz laaaaaaangsam im hochsommer unterm steg eingeleiert.
    gruß leo
     
  10. Thomsen

    Thomsen Gummipapst

    Registriert seit:
    6. Januar 2004
    Themen:
    18
    Beiträge:
    849
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Berlin
    @RobertB

    Aber bitte schweigend und nicht unter vernehmbaren Klagerufen....religiöse Motive verbleiben hier uninteressant.

    Wie gesagt: ich bat darum, dass diese Richtigstellung nicht übelgenommen wird...kann ich mich anscheinend auch mit nem Bücherregal unterhalten...ist genauso verständig.


    Thomas
     
  11. leoseven

    leoseven BA Guru Moderator im Ruhestand

    Registriert seit:
    27. November 2004
    Themen:
    71
    Beiträge:
    2.682
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Berlin
    :D ist doch allet nur spazz! :wink:
     
  12. Peeneangler

    Peeneangler Schusshecht-Dompteur

    Registriert seit:
    31. Januar 2005
    Themen:
    5
    Beiträge:
    39
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    neuenkirchen bei neubrandenburg
    hallo barschhunter
    ich benutze seit drei jahren spinnerbaits.ich schließe mich der meinunung
    von woody an und möchte noch bemerken ,das ich besonders gut
    dicht am schilf und zwischen den see- oder teichrosen gefangen habe
    mfg peeneangler
     
  13. Barschhunter

    Barschhunter Twitch-Titan

    Registriert seit:
    29. November 2004
    Themen:
    8
    Beiträge:
    83
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Dresden/Mainz
    Naja,d sind doch schon einige hilfreiche Antworten gekommen. Am 1. Mai probier ich meinen Spinnerbait dann aus, da sach ich euch dann wies gelaufen ist
     
  14. Wolf

    Wolf Barsch Vader Moderator im Ruhestand

    Registriert seit:
    3. April 2005
    Themen:
    61
    Beiträge:
    2.457
    Likes erhalten:
    68
    Ort:
    Auf Dienstreise
    Hallo,

    wenn man im dichten Kraut (meine jtzt vor allem Seerosen) fischt sollte man von ruckartiger Einholweise nach meinen Erfahrungen absehen. Dabei steigt das Risiko, doch hängen zu bleiben. Ebenso solltest Du bei Seerosen darauf achten, dass die Schnur und dann letztlich der Köder nicht am Ansatz des Stengels des Seerosenblattes in dieses hinein läuft. Auch dabei steigt die Gefahr, hängen zu bleiben enorm. Also nach Möglichkeit die Schnur zwischen den Blättern im Wasser durchführen.

    Meiner ganz persönlichen Erfahrung nach liegt im Grunde nur beim Fischen in den Seerosen ein Vorteil beim Spinnerbait, ansonsten sehe ich andere Köder im Vorteil. Ich bevorzuge leichte Spinnerbaits, die ich dann gemächlich nicht sehr tief und wegen der geringen Einholgeschwindigkeit gut "lenkbar" duch die Seerosen manövriere. Allerdings fische ich "relativ" fein und daher nur bis mitte Mai und dann wieder ab mitte September in den Seerosen.

    Genauso oder noch erfolgreicher geht es aber mit der Brechstange: wenn die Seerosen dicht stehen einen schweren Spinnerbait nehmen, Rute mit hohem Wurfgewicht und 20er geflochtene. Durch das grosse Gewicht des Baits bleibt dieser von selbst im Wasser (leichtere würdest Du ständig auf die Blätter ziehen, eventuell garnicht unter Wasser bekommen) und das schwere Gerät ermöglicht auch noch das Lösen der Hänger (die dann häufiger werden). Aber das ist nicht meine Welt.

    Entschuldige, etwas langer Roman geworden.

    Gruss,

    Wolf
     
  15. leoseven

    leoseven BA Guru Moderator im Ruhestand

    Registriert seit:
    27. November 2004
    Themen:
    71
    Beiträge:
    2.682
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Berlin
    @wolf: dafuer brauchst du dich nicht entschuldigen :wink: !
    ps: stell dich doch mal vor!
     

Diese Seite empfehlen