1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

skipping

Dieses Thema im Forum "Sonstiges" wurde erstellt von johannes, 2. April 2008.

  1. johannes

    johannes Echo-Orakel

    Registriert seit:
    5. Juni 2006
    Themen:
    39
    Beiträge:
    193
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    bielefeld
  2. Attracktor_90

    Attracktor_90 Gummipapst

    Registriert seit:
    23. November 2007
    Themen:
    40
    Beiträge:
    986
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Köln
    Ich versteh den Sinn des Auswerfens nicht wirklich :lol:

    Das bringt denk ich mal nur Verschrecken der Fische.
    Obwohl,vielleicht auch Aufmerksamkeit wenn mans mit dem einklatschen nicht übertreibt.

    Sonst seh ich da eigentlich überhaupt keinen Sinn drinne.... :D
     
  3. Julian

    Julian Twitch-Titan

    Registriert seit:
    11. Juli 2007
    Themen:
    2
    Beiträge:
    61
    Likes erhalten:
    0
    Größter Schwachsinn.

    Diese Technik benutz im Cover...also skippen unter Bäume etc!
    Hauptsächlich macht man das beim fischen auf Bass.

    Und gehen tut das Softbaits und gute Werfer können es auch mit Jigs!
     
  4. Attracktor_90

    Attracktor_90 Gummipapst

    Registriert seit:
    23. November 2007
    Themen:
    40
    Beiträge:
    986
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Köln
    Versteh den Sinn trotzdem nicht.
    Was soll das bringen?
     
  5. Wolf

    Wolf Barsch Vader Moderator im Ruhestand

    Registriert seit:
    3. April 2005
    Themen:
    61
    Beiträge:
    2.471
    Likes erhalten:
    87
    Ort:
    Auf Dienstreise
    In den Videos an den Teichen sieht das schon etwas debil aus. :wink: Aber das dient primär der Demonstration, denn wie Julian schon sagte, kann man Köder damit unter über das Wasser reichende Hindernisse befördern, bei denen ein Anflug des Köders von oben nicht möglich ist - also über das Wasser ragenden Bäumen, Steganlagen oder flachen Brücken an Poldern und Gräben.

    So fragwürdig wie es aussieht, ist es also gar nicht :wink:

    Grüße,

    Wolf
     
  6. snakehead

    snakehead Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    12. März 2004
    Themen:
    9
    Beiträge:
    292
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Schwelm
    Genau!

    der Wolf hat es mal wieder genau raus! Dieses Video zeigt wie weit man kommt und nun stellt euch dahinten einen Steg oder eine fette überhängende Weide vor! Das erweitert echt die Möglichkeiten. Es gibt aber schon andere Videos darüber und schon spezielle Jigs dafür!

    Snakehead
     
  7. LuckyCraft90

    LuckyCraft90 Echo-Orakel

    Registriert seit:
    29. Juli 2007
    Themen:
    2
    Beiträge:
    123
    Likes erhalten:
    3
    Ort:
    Berlin
    Hi,

    die Technik funktioniert, wenn du eine art 0 mit der Rutenspitze in die luft schreibst und in dem Moment loslässt, sodass der köder in einem flachen Winkel ins Wasser trifft.
    Zu den Ködern is zu sagen das es viele gibt, aber hauptsächlich sind es Softbaits und Gummiköder generell.
     
  8. johannes

    johannes Echo-Orakel

    Registriert seit:
    5. Juni 2006
    Themen:
    39
    Beiträge:
    193
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    bielefeld
    Danke an alle
    MFG johannes
     
  9. Meterhecht

    Meterhecht Master-Caster

    Registriert seit:
    18. September 2007
    Themen:
    28
    Beiträge:
    587
    Likes erhalten:
    0
    es gibt bei youtube noch andere videos, die diese technik genauer beschreiben, wenn du französisch kannst, sollte es kein problem sein, es zu verstehen ;)
     
  10. AssAssasin

    AssAssasin Gummipapst

    Registriert seit:
    7. November 2007
    Themen:
    31
    Beiträge:
    940
    Likes erhalten:
    0
    Die Technik ist schon sehr beeindruckend, da fallen mir ne Menge Unterstände zu ein !!
    Bin gespannt wie lange es dauert bis spezielle Skipping-Ruten,-Köder,-Tshirts usw. auf den Markt kommen ;-)
     
  11. nordenrockt

    nordenrockt Gummipapst

    Registriert seit:
    21. Januar 2006
    Themen:
    19
    Beiträge:
    858
    Likes erhalten:
    13
    tshirts gibts nicht. sonst gibt es 93239929 verschiedene skipping ruten und auch köder. der deathadder ist wohl der bekannteste skipping köder überhaupt.
     
  12. Eclipse

    Eclipse Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    6. März 2007
    Themen:
    2
    Beiträge:
    280
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Hockenheim
    Skippen kann man eigentlich mit jeder kurzen Rute um die 6 Fuss und bevorzugt mit Stationärrolle, denn sonst ist ne Perürcke schon vorprogrammiert :)

    Viel Spass beim Üben!

    Chris
     
  13. AssAssasin

    AssAssasin Gummipapst

    Registriert seit:
    7. November 2007
    Themen:
    31
    Beiträge:
    940
    Likes erhalten:
    0
    Verdammt ! Bin ich wieder nicht up to date :lol:
     
  14. jiggin-perch

    jiggin-perch Twitch-Titan

    Registriert seit:
    18. Januar 2007
    Themen:
    15
    Beiträge:
    80
    Likes erhalten:
    0
    als rute kannst du eigentlich für den anfang jede rute einsetzen, die höchstens 2m lang ist und ein wg so bis 10g hat...
    ich hab bis jetzt noch eine von shakespeare, ist 1,50 lang und hat ein wg bis 7g. als köder nehm ich hauptsächlich hellgies und worms, angeködert ohne gewicht und am widegap.
    kann dir nur empfehlen, es erstmal auf freier wasserfläche zu üben, bis du den schwung raus hast.
    wie schon gesagt wurde, du schreibst eine 0 in der luft, wobei du den köder sehr stark beschleudigst. wenn du den köder früh los lässt, so dass er 2m vor dir aufs wasser trifft, dann sollte er über wasser hüpfen (skippen). hast dus drauf kannst du die weite vor dem ersten auftreffen langsam erweitern....
    probier erst mal unterstände anzuskippen, die du auch mit einem normalen flachen wurf erreichen könntest und auch maximal 5m entfernt sind. denn die technik den köder skippen zu lassen hat man eigentlich relativ schnell raus, nur dann auch noch die richtung richtig zu treffen erfordert wirklich übung.
    deswegen am anfang nicht übernehmen sonst verlierst du nur unnötig viele köder und verlierst schnell den mut bzw. die lust an dieser wurftechnik, die wirklich ideal für überhängende büsche, bäume, stege, niedrige brücken und was sonst noch so an spots anfallen, die man mit normalen würfen nicht erreichen kann....
    viel spaß beim üben
    gruß jP
     
  15. Popperfreak

    Popperfreak Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    29. Juli 2007
    Themen:
    10
    Beiträge:
    300
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Schweiz
    mit Softbaits ist das gar nicht schwer :D
    ich praktizier das manchmal am Forellenbach, wie schon geschrieben z.B. unter Büsche, und schon die Wurftecknik macht spass :D
    Das geht super mit ner leichten Rute, ner Statio und als Köder z.B. Softjerks, am besten Weightless. Es gehen aber auch T-rigs, einfach nicht zuviel Blei ranmachen, sonst sinkt das Zeuch zu früh ab.
     
  16. Sören

    Sören Echo-Orakel

    Registriert seit:
    8. Januar 2008
    Themen:
    20
    Beiträge:
    179
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Rheinstetten bei Karlsruhe
    Seht echt ineressant aus, hab ich zuvor noch nie gesehn. Aber ich glaub wenn ich es nachmachen will, verreiss ich mir alles ;)
     

Diese Seite empfehlen